• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Rente, Reha und jetzt auch noch zum Amtsarzt! Teil 2! Was machen die nur mit uns????

Adebar

Elo-User/in
Thematiker*in
Mitglied seit
17 Jun 2013
Beiträge
50
Bewertungen
17
Hallo Ihr lieben, ich bin wieder zurück von der REHA wurde als "arbeitsunfähig" und derzeitig nicht Widereingliederungsfähig entlassen!(Kurzschreiben an KK und DRV)!

Die Ärzte waren allerdings der Meinung, ich wäre wohl evtl. irgendwann mal wieder für 3 bis 6 Std arbeitsfähig (ist natürlich Blödsinn). (Vermutlich wird das so im Bericht der DRV stehen).

Widerspruch zur Rentenablehnung läuft ja bereits!

Dadurch, daß ich ja von der KK ausgesteuert wurde, bin ich zum Arbeitsamt und hab dort Alg1 beantragt, dies wurde auch bewilligt, und wird wohl weiterhin noch geprüft, ob die Nahtlosigkeit besteht!

Heute musste ich auch noch zur Amtsärztin des Arbeitsamtes gehen und mich von oben bis unten untersuchen lassen! Sie sagte mir, daß die Unterlagen von meinen Ärzten noch nicht da sind (Urlaub)!

Ich musste zum 1000ten mal erklären und erzählen was ich denn genau habe, sie sagte, sie will erst die Unterlagen bzw. den Bericht von der DRV abwarten,(musste die Schweigepflichtentbindung unterschreiben) dann kann erst entschieden werden (allerdings viel Hoffnung mache sie mir nicht)!

Wolln die mir jetzt das Alg1 schon vor der ersten Zahlung streichen? Was kann man dagegen tun? Bin langsam echt ratlos!
Ständig neue Schikanen!!
 

saurbier

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
7 Mrz 2013
Beiträge
2.888
Bewertungen
2.060
AW: Rente, Reha und jetzt auch noch zum Amtsarzt! Teil 2! Was machen die nur mit uns?

Na ja, da musste erst mal abwarten.

Du solltest auf jeden Fall darauf bestehen, dass dein Fall nach § 145 SGB III behandelt wird, aber dabei nicht vergessen das du dich der AfA zur Vermittlung zur Verfügung stellen musst.

Ich hab das letztes Jahr auch mitgemacht.

Hab mich nach der Aussteuerung bei der KK bei der AfA gemeldet und gleichzeitig einen Rentenantrag gestellt. Hab ausdrücklich auf § 145 SGB III hingewiesen. Davon wollte die Jobvermittlerin natürlich nichts wissen.

Also hab ich denen weiterhin meine AU auf den Tisch gelegt und hatte meine Ruhe.

Da bei dir bereits das Rentenverfahren läuft, ist die AfA verpflichtet bis zu dessen Klärung für die Rentenversicherung in Vorleistung zu treten, natürlich nur so lange wie dein persönlicher ALG-I Anspruch läuft, danach wäre das Jobcenter zuständig.

Klar das die das nicht wollen, denn das ist nicht gut für deren Statistik, aber so ist das.

Lass dich nicht unter kriegen.


Gruß saurbier
 

Muzel

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
15 Dez 2008
Beiträge
12.148
Bewertungen
1.869
AW: Rente, Reha und jetzt auch noch zum Amtsarzt! Teil 2! Was machen die nur mit uns?

Du wirst verklapst, die AA-Ärzte haben die Unterlagen deiner Ärzte gar nicht angefordert. Doppeloma, sagt ja immer, dass man keine Schweigepflichtentbindung unterschreibt und dann beim ärztlichen Dienst mit den Unterlagen auftaucht. Das entspricht auch meinen Erfahrungen.
 

86teufel

Neu hier...
Mitglied seit
15 Aug 2013
Beiträge
15
Bewertungen
1
AW: Rente, Reha und jetzt auch noch zum Amtsarzt! Teil 2! Was machen die nur mit uns?

hallo , das gleiche habe ich auch noch vor mir. die glauben doch wirklich das da etwas nachwachsen wird ! habe beide hände defekt, knie prothse ,die rechte Hüfte ( Beckenkamm ) Kaputt Operriert worden nach Beckenspan entnahme !

Jetzt ist der unterbauch gerissen , Altlasten wurden auch vergessen nach der letzen OP .jetzt hatte ich einen Op termin, aber nur für eine Sonde einzusetzen, nicht den riss zu sammen zu nähen. jetzt darf ich mir erst ein krankenhaus suchen der den mist aus Gießen instand setzen darf , und dann kommt die schmerz sonde dran. lachhaft.
wer hatte auch solche probleme , und was kann ich mit einen Anwald
erreichen ? wegen Schmerzen Geld.

mfg fritz
 

saurbier

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
7 Mrz 2013
Beiträge
2.888
Bewertungen
2.060
AW: Rente, Reha und jetzt auch noch zum Amtsarzt! Teil 2! Was machen die nur mit uns?

Hallo Munzel,

die AA-Ärzte haben die Unterlagen deiner Ärzte gar nicht angefordert
Bist du dir da sicher.

Schau mal auf das Datum des TE.

So schnell geht das auch wieder nicht. ich hab z.B. mehr als 6 Wochen gewartet, bis mein Hausarzt den Bericht seitens der Reha-Klinik (1. Reha)erhalten hat. Bei meiner letzten Reha-Maßnahme musste ich gar 2. mal nachhacken und das ganze dauerte mehr als 2 Monate, weshalb ich dem AA lediglich den vorläufigen Entlassungsbericht vorgelegt hatte.

Wenn also dieser Bericht an die DRV geht, dann kann die AÄ den natürlich auch nicht früher bekommen, als er dort selbst vorliegt. Man sollte nicht immer alles gleich so schwarz sehen, auch wenn Doppeloma aufgrund Ihrer Erfahrungen (meine ja auch) in vielem recht hat.

Das einzigste Problem was ich hier sehe, könnte ggf. die Aussage sein, das der TE ggf. mal wieder einer Teilzeitbeschäftigung (3-6 Std./tägl.) nachgehen wird können.

Das könnte der AA dann zum Anlass nehmen um eine Prognose für eine Teilzeittätigkeit zu stellen, denn die suchen sich halt immer das beste heraus.

Aber auch das wäre ja nicht so schlimm, denn selbst einen Teilzeitarbeitsplatz bekommt doch heute kaum einer, weshalb die Leute dann in die Arbeitsmarktrente geschickt werden.

Dazu müssten wir aber mehr über den TE wissen, denn das ganze Prozedere ist dann wieder Abhängig vom Alter des TE und seinem bisherigen beruflichen Werdegang. Einen kaufmännischen Angestellten kann man eben schneller wieder in Arbeit eingliedern, wie einen körperlich arbeitenden Handwerker und einen jüngeren (40jährigen) gibt man eher eine Umschulung als einem älteren (ab 45 bzw. gar 55jährigen).

Hier dürfte dann aber auch der Widerspruch/Klage gegen die Rentenversicherung nach diesem Reha-Entlassungsbericht abzuwarten sein.

In meinem Fall war es damals ja so, dass 5 Reha-Ärzte mich für meinen Beruf kaputt geschrieben haben und die DRV-Rheinland trotzdem keinen Grund sah mir die BU-Rente (heute Teil-EMR) zu gewähren. Da musste erst ein Gerichtsgutachter endgültig und zu meinen Gunsten Klarheit schaffen.

Mit etwas Glück bekommt er vielleicht jetzt (unter Berücksichtigung auf seine Ausführungen) eine volle EMR rückwirkend seit seiner Erkrankung für 3 Jahre.

Sollte dies der Fall sein, dann würde er sowieso seitens der AfA keine Leistung mehr erhalten. Sollte dann die Rente altersbedingt zu gering sein, müsste er eben je nach Rente (volle EMR nach SGB XII, bzw. als Arbeitsmarktrente halt nach SGB II) zusätzliche Leistungen zur Grundsicherung beantragen, bzw. sich einen Minijob zur Aufbesserung der Rente suchen.

Vielleicht hat er ja auch eine Lebenspartnerin und das Familieneinkommen würde dann auch so reichen.

Wer kennt hier schon die genaueren Umstände.

Derzeit kann man nur Raten, dass er sich der AfA auf jeden Fall mit der selben wöchentlichen Arbeitszeit zur Vermittlung zur Verfügung stellen soll, wie er vorher auch gearbeitet hat. Genauso wie er auf die Anwendung von § 145 SGB III beharren soll, weil bereits ein Widerspruch beim Rententräger läuft.


Gruß saurbier
 

Muzel

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
15 Dez 2008
Beiträge
12.148
Bewertungen
1.869
AW: Rente, Reha und jetzt auch noch zum Amtsarzt! Teil 2! Was machen die nur mit uns?

Für die Tauglichkeitsuntersuchung für den Wehrdienst musste mein Sohn die Ärzte auch von der Schweigepflicht entbinden. Meinst du, die hätten auch nur bei einem Arzt nachgefragt und Unterlagen angefordert? Mein Sohn hatte sich zum Glück die Unterlagen selbst von den Ärzten besorgt. Durch die Unterlagen wurde er vom Wehrdienst freigestellt. Meinst du, dass das Kreiswehrersatzamt das einzige Amt ist, was verschlampt?
 

saurbier

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
7 Mrz 2013
Beiträge
2.888
Bewertungen
2.060
AW: Rente, Reha und jetzt auch noch zum Amtsarzt! Teil 2! Was machen die nur mit uns?

Sorry Munzel,

aber was hat der Wehrdienst deines Sohnes jetzt mit der Reha zu schaffen.

Ein Rehabericht wird nach Anschluss der Maßnahme geschrieben und das kann dauern. Bis dahin gibt es bestenfalls einen vorläufigen Kurzbericht für den behandelnden Arzt.

Also muss die AÄ auch warten bis ihr der Bericht, welcher vom Rehahaus zur RV geschickt wird, wieder von der RV zugeschickt wird und das kann bei Behörden dauern.



Gruß saurbier
 

Muzel

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
15 Dez 2008
Beiträge
12.148
Bewertungen
1.869
AW: Rente, Reha und jetzt auch noch zum Amtsarzt! Teil 2! Was machen die nur mit uns?

"Heute musste ich auch noch zur Amtsärztin des Arbeitsamtes gehen und mich von oben bis unten untersuchen lassen! Sie sagte mir, daß die Unterlagen von meinen Ärzten noch nicht da sind (Urlaub)!"
Welch ein Zufall?
 

saurbier

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
7 Mrz 2013
Beiträge
2.888
Bewertungen
2.060
AW: Rente, Reha und jetzt auch noch zum Amtsarzt! Teil 2! Was machen die nur mit uns?

Sorry Munzel,

wir alle haben ja unsere (negativen) Erfahrungen sammeln können, aber man muss doch nicht überall gleich alles schwarz malen.

Es gibt nun mal Urlaubszeiten, gerade im Sommer. Mein Doc war z.B. jetzt auch mal gleich für 3 Wochen in Urlaub.

Glücklicher Weise habe ich hier alle Arztberichte in Kopie vorliegen, welche ich mir immer sofort anfertige wenn es etwas neues gibt.



Gruß saurbier
 
Oben Unten