• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Rente befristet?

NichtGanzAberFast

Elo-User/in
Thematiker*in
Mitglied seit
16 Sep 2010
Beiträge
39
Bewertungen
2
Servus;

nach langem herumgezackere mit dem Sozialamt bzw. Rentenanstalt bekomme ich rückwirkend zum Oktober '13 bis August '14 Erwerbsminderungsrente von der DRV;

Meine Verwunderung gilt der "Befristung", und danach?
Auch komisch ist, dass das Sozialamt von mir noch mal einen Antrag und einen Gesundheitsfragebogen haben will.

Da ich körperlich und vor allem psychisch nicht Arbeitsfähig bin (laut Amtsarztgutachten) fürchte ich mich jetzt davor, dass man mich "loswerden" will, sprich "keiner zahlt auch nur irgendwas" - ging mir mit dem Jobcenter genauso;

die wollten "nix mehr zahlen" und das Sozialamt ließ sich schön Zeit, was in 3 Monaten ohne Geld endete - von denen ich keine rückwirkende Zahlung erhielt;

Die Anträge habe ich zur Zeit ausgefüllt zur genauen Prüfung bei jemandem;

Kann sich jemand denken, warum nur so kurz bewilligt wird und was dann auf mich zukommt? Oder ist das normal, jährlich bzw. halbjährlich neue Anträge ausfüllen zu müssen?
 

Muzel

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
15 Dez 2008
Beiträge
12.158
Bewertungen
1.869
Eigentlich müsste die DRV dir schon längst den Verlängerungsantrag zugeschickt haben, da das Ende 08.14 ist. Ansonsten solltest du dringend den Antrag stellen.
 

Doppeloma

Teammitglied
Super-Moderator/in
Mitglied seit
30 Nov 2009
Beiträge
10.976
Bewertungen
12.421
Hallo NichtGanzAberFast,

nach langem herumgezackere mit dem Sozialamt bzw. Rentenanstalt bekomme ich rückwirkend zum Oktober '13 bis August '14 Erwerbsminderungsrente von der DRV;
Was hat das Sozial-Amt (SGB XII) jetzt damit zu tun, dass die DRV dir eine EM-Rente bewilligt hat ... das machen die nur wenn sie es selber für nötig ansehen und sicher nicht um dem Sozial-Amt einen Gefallen zu tun ... :icon_evil:

Meine Verwunderung gilt der "Befristung", und danach?
Auch komisch ist, dass das Sozialamt von mir noch mal einen Antrag und einen Gesundheitsfragebogen haben will.
Vielleicht solltest du deinen Renten-Bescheid mal (komplett) gründlich durchlesen, da steht eigentlich alles drin, was du jetzt dazu wissen musst, auch warum man dir die Rente nur befristet bewilligt hat ... und was nach Ablauf der Befristung passieren wird ... :icon_daumen:

Warum so kurz wird wohl nicht drin stehen, aber Befristung (auf bis zu 3 Jahre) ist ansonsten allgemein üblich, eine EM-Rente "auf Dauer" wird eher selten beim Erstantrag zugebilligt ... wie du das persönlich siehst, interessiert die DRV dabei nicht wirklich.

Da ich körperlich und vor allem psychisch nicht Arbeitsfähig bin (laut Amtsarztgutachten) fürchte ich mich jetzt davor, dass man mich "loswerden" will, sprich "keiner zahlt auch nur irgendwas"
Kann mich dem Vorschreiber nur anschließen, dass du umgehend den Antrag auf Verlängerung der EM-Rente stellen solltest, sonst enden die Zahlungen der DRV mit der August-Rente ohne weiteren Bescheid dazu, das steht auch in deinem aktuellen Bescheid.

Ich selber bekam das Formular 5 Monate vor Ablauf von der DRV zugeschickt, kannst du aber auch von der DRV-Homepage herunterladen, ist nicht soviel wie beim Erstantrag und wenn du aktuelle Befunde von deinen Ärzten hast, dann lege gleich Kopien dazu ... in der Regel wird dann problemlos verlängert (zumindest beim ersten Mal) ... da kannst du nur abwarten, wie die DRV das sehen wird.

Das Sozial-Amt hat (zumindest aktuell) keinen Anspruch auf einen "Gesundheitsfragebogen" usw., was wollen die denn prüfen, du bist im Moment EM-Rentner, das können deren Amtsärzte weder ändern, noch anzweifeln ... die Feststellungen der DRV dazu sind aktuell für alle anderen Sozial-Leister gesetzlich bindend... :icon_daumen:

Fordere die Rechtsgrundlagen ein, wenn man das anders sehen sollte, wirklich zahlen will keiner, das war aber schon immer so, auch die DRV "will" nicht und kann eine EM-Rente mit Befristung eben auch wieder beenden, indem eine Verlängerung abgelehnt wird ... dann kannst du aber den Rechtsweg beschreiten (Widerspruch/Klage), bis zur Entscheidung braucht die DRV aber nicht weiter zahlen.

Bei einer EM-Rente "auf Dauer" wäre das anders ...

die wollten "nix mehr zahlen" und das Sozialamt ließ sich schön Zeit, was in 3 Monaten ohne Geld endete - von denen ich keine rückwirkende Zahlung erhielt;
Nehme an das JC hat sich (aus eigener Amtsarzt-"Begutachtung") auf "EM" berufen und das Sozial-Amt darauf, dass du ohne Rentenbescheid (von der DRV) gesetzlich als "Erwerbsfähig" zählst ... nun hast du aber einen Bescheid, dass du EM bist und danach hat sich aktuell auch das Sozial-AMT zu richten.

Sollte die DRV eine Verlängerung ablehnen, dokumentiert sie damit (auch bindend für das JC), dass du (wieder) als (voll) Erwerbsfähig angesehen wirst und dann müssen die Zahlen ... auch solange Widerspruch und Klage im Gange wären ...:icon_daumen:

Wenn deine Rente nachgezahlt wurde, kommt es auf die konkrete Monatsrente an, ob dazu noch Sozial-Hilfe zu leisten gewesen wäre, lass dich dann nicht "abwimmeln" und fordere die Nachzahlung der fehlenden Beträge ein, mach so was immer nur schriftlich und nachweislich.

Kann sich jemand denken, warum nur so kurz bewilligt wird und was dann auf mich zukommt? Oder ist das normal, jährlich bzw. halbjährlich neue Anträge ausfüllen zu müssen?
Siehe oben, warum man das genau bei dir so entschieden hat, kann sich hier bestimmt keiner denken und es gibt tatsächlich auch Leute deren EM-Rente immer nur um ein Jahr verlängert wird/wurde, darunter ist eigentlich nicht so "üblich", aber es liegt nun mal im "freien Ermessen der DRV" ...:icon_dampf:

Man "muss" den (Verlängerungs-) Antrag ja nicht ausfüllen, dann bekommt man eben keine Verlängerung und die DRV hat keine Arbeit (mehr) mit dem Antrag und dem "ehemaligen" EM-Rentner ... das ist ja das Ziel dieser Aktion, früher gab es keine Befristungen bei den alten "Erwerbs-Unfähigkeits-Renten" wie sie bis 2000 noch genannt wurde ... :icon_dampf:

Das wurde ab 2001 radikal "neu geregelt", seither ist ja auch keiner mehr Erwerbsunfähig, sondern "nur" noch (teilweise oder voll) Erwerbsgemindert ... ;-)))

MfG Doppeloma
 
Oben Unten