Renovierungskosten für...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
E

ExitUser

Gast
Hallo.

da gerade aktuell möchte ich fragen;
Wie sieht es mit Ein.- bzw Auszugrenovierungskosten aus ?
Die neue Wohnung wurde als angemessen bescheinigt!
Zugleich wurde aber von "neuer "Behörde auf Anfrage mitgeteilt ,kein Anspruch auf diese Übernahme.
Wenn ich schon mal dabei bin wie sihr das auch mit dieser Erstausstattung aus?
Möglichst mit der Rechtsgrundlage für das erfragte.
Danke schon mal im vorraus
 
L

lupe

Gast
Wenn Du einziehst, mußt Du in der Regel nicht renovieren. Sollte der Vormieter erledigt haben. Wenn nicht, ist der Vermieter dafür zuständig. Nicht Du und auch nicht die ARGE.

Zugleich wurde aber von "neuer "Behörde auf Anfrage mitgeteilt ,kein Anspruch auf diese Übernahme.
Wäre ich SB und hätte Kentniss, siehe oben, würde ich das auch ablehnen!

Wenn ich schon mal dabei bin wie sihr das auch mit dieser Erstausstattung aus?
Es gibt diesen Anspruch. 750€. Nur, wenn Du schon einen Hausstand/Hausrat hast/hattest, wird Dir dieser Anspruch wohl versagt bleiben. Kannst es aber versuchen. Frei nach dem Motto:" Versuch macht klug."

Hier aber mal ein Beispiel mit Urteil...

Neue Möbel bei Umzug.

Ein ALG II Bezieher mußte umziehen, weil seine Bleibe zu teuer war. Bett und Schrank waren derart verschraubt, dass eine "beschädigungsfreie" Zerlegung der Möbel nicht möglich waren. Kläger wollte Geld für neue Möbel...Genehmigt!

Gerichtsurteil BSG, B 4 AS 77/08 R
 
E

ExitUser

Gast
Wenn Du einziehst, mußt Du in der Regel nicht renovieren. Sollte der Vormieter erledigt haben. Wenn nicht, ist der Vermieter dafür zuständig. Nicht Du und auch nicht die ARGE.

Wäre ich SB und hätte Kentniss, siehe oben, würde ich das auch ablehnen!

Es gibt diesen Anspruch. 750€. Nur, wenn Du schon einen Hausstand/Hausrat hast/hattest, wird Dir dieser Anspruch wohl versagt bleiben. Kannst es aber versuchen. Frei nach dem Motto:" Versuch macht klug."

Hier aber mal ein Beispiel mit Urteil...

Neue Möbel bei Umzug.

Ein ALG II Bezieher mußte umziehen, weil seine Bleibe zu teuer war. Bett und Schrank waren derart verschraubt, dass eine "beschädigungsfreie" Zerlegung der Möbel nicht möglich waren. Kläger wollte Geld für neue Möbel...Genehmigt!

Gerichtsurteil BSG, B 4 AS 77/08 R

Dickes Danke ..... werde ich checken
 

J*O*Y

Elo-User*in
Mitglied seit
20 November 2006
Beiträge
261
Bewertungen
16
Ich hab es noch nicht erlebt, in eine renovierte Wohnung ziehen zu können.
Ist vieleicht regional unterschiedlich.

Schreibe den Antrag bitte so:

Ich beantrage die Gewährung von Renovierungskosten für die Wohnung...... in .............

Ich benötige
für das Wohnzimmer:
...m x ...m Fußbodenbelag.
... Rollen Tapete (oder Wandfarbe)

für das Kinderzimmer:
usw.......

... und was man sonst noch so braucht.

(Ferner beantrage ich die Übernahme der Kosten der Renovierung sowie das Verlegen des Fußbodenbelags, da ich diese Arbeiten aus gesundheitlichen Gründen nicht ausführen darf.

Ein Attest (oder Gutachten) ist beigelegt.)

Mit freundlichen Grüßen,
....

Und nicht vergessen:

Immer eine Kopie für die Eingangsbestätigung mit Stempel und Unterschrift oder auch per Einschreiben mit Rückschein.

Setz am besten eine Frist zur Beantwortung.

Notfalls einen Antrag auf einstweilige Anordnung beim SG stellen.
Die müssen das übernehmen.

In meinem Mietvertrag steht extra, daß die Wohnung nicht neu renoviert übergeben wird und ich bei Auszug die Wohnung besenrein übergeben soll.

Meiner Meinung nach die beste Lösung.

LG, J*O*Y
 
E

ExitUser

Gast
Ich hab es noch nicht erlebt, in eine renovierte Wohnung ziehen zu können.
Ist vieleicht regional unterschiedlich.

Schreibe den Antrag bitte so:

Ich beantrage die Gewährung von Renovierungskosten für die Wohnung...... in .............

Ich benötige
für das Wohnzimmer:
...m x ...m Fußbodenbelag.
... Rollen Tapete (oder Wandfarbe)

für das Kinderzimmer:
usw.......

... und was man sonst noch so braucht.

(Ferner beantrage ich die Übernahme der Kosten der Renovierung sowie das Verlegen des Fußbodenbelags, da ich diese Arbeiten aus gesundheitlichen Gründen nicht ausführen darf.

Ein Attest (oder Gutachten) ist beigelegt.)

Mit freundlichen Grüßen,
....

Und nicht vergessen:

Immer eine Kopie für die Eingangsbestätigung mit Stempel und Unterschrift oder auch per Einschreiben mit Rückschein.

Setz am besten eine Frist zur Beantwortung.

Notfalls einen Antrag auf einstweilige Anordnung beim SG stellen.
Die müssen das übernehmen.

In meinem Mietvertrag steht extra, daß die Wohnung nicht neu renoviert übergeben wird und ich bei Auszug die Wohnung besenrein übergeben soll.

Meiner Meinung nach die beste Lösung.

LG, J*O*Y


Danke
werd ich probieren! LG
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten