Renovierung!!!Jetzt GENEHMIGT-aber...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

tomcat

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
8 April 2009
Beiträge
104
Bewertungen
0
Hallo ...
Im April 2009 habe ich einen Antrag auf Renovierung meiner Wohnung gestellt, der kurze Zeit später aber von der ARGE abgelehnt wurde.
Daraufhin habe ich das Sozialgericht eingeschaltet ...heute ein Schreiben des Sozialgerichts im Briefkasten. (SIEHE ANHANG).

Jetzt meine Frage an die Maler und Profis unter uns.
Was kann man alles bei einer komplett Renovierung beantragen - und reichen 350 EUR für 45 Quadratmeter.

Wie sieht das aus, wenn man im EG wohnt, unten Keller, zwecks Boden (Laminat)(Wärmedämmung - dies kommt ja auch der ARGE zugute, bei der Gasrechnung).
Über eure Antworten würde ich mich freuen.
 

Anhänge

  • seite0001.pdf
    928,6 KB · Aufrufe: 365
  • seite0002.pdf
    152,3 KB · Aufrufe: 220
  • seite0003.pdf
    31,3 KB · Aufrufe: 181
E

ExitUser

Gast
...Jetzt meine Frage an die Maler und Profis unter uns. Was kann man alles bei einer komplett Renovierung beantragen - und reichen 350 EUR für 45 Quadratmeter...

Es käme darauf an, was Du machen möchtest/musst. Tapezieren, streichen, oder beides? Zuerst müsste die Fläche ermittelt werden (Decke, Wände, evtl. Fensterrahmen, Türrahmen usw.). Diese Angaben gibst Du (auch per Mail) an mehrere Baumärkte weiter und lässt Dir kostenlose Angebote erstellen.

Prinzipiell kannst Du alles beantragen, vom Material (Farbe, Tapete usw.) über Zubehör (Abdeckfolie, Pinsel, Eimer, Teleskopstangen etc.) bis zu den Reinigungsutensilien, die anschließend notwendig sind. Eine Begründung, warum Du all diese Dinge nicht schon längst besitzt, solltest Du aber schon haben.

Hinweis: Vor etwa einem Jahr wurden Kosten der Renovierung in Höhe von rd. 250 Euro übernommen, die nur Farbe, Zubehör und Reinigungsmittel für 59 m² beinhalteten. Musst Du tapeziern, brauchst Du sicher noch Grundierung und solche speziellen Dinge.:cool:

Mit dem Fußboden könnte es schwieriger werden. Ich meine, die Arge wird das als Modernisierung sehen und deshalb die Kostenübernahme verweigern. Stell Dir vor, Du bekämst im Januar einen Arbeitsplatz…

Ergänzung:
Immer wieder gern vergessen wird auch das Fahrgeld, um die einzelnen Sachen heranzuschaffen.
 

alvis123

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
23 August 2009
Beiträge
2.007
Bewertungen
398
Hi...
ich seh den angehängten Vergleich dahingehend, dass Du eh alles auflisten musst und die ARGE dies dann prüft.
Du kannst alle Kosten via Internet (Baumärkte im Umkreis) recherchieren. Mach doch den Boden einfach dazu; mehr als streichen kann die ARGE diese Position eh nicht.
Aber nach meiner Erfahrung (nur Hobbyheimwerker) reichen 350€ nicht. Und wirklich alle Kosten auflisten; auch die von sogenannten "ehrenamtlichen" Helfern.
MfG
 

desmona

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
17 September 2007
Beiträge
1.119
Bewertungen
402
Hallo ...
Im April 2009 habe ich einen Antrag auf Renovierung meiner Wohnung gestellt, der kurze Zeit später aber von der ARGE abgelehnt wurde.
Daraufhin habe ich das Sozialgericht eingeschaltet ...heute ein Schreiben des Sozialgerichts im Briefkasten. (SIEHE ANHANG).

Jetzt meine Frage an die Maler und Profis unter uns.
Was kann man alles bei einer komplett Renovierung beantragen - und reichen 350 EUR für 45 Quadratmeter.

Wie sieht das aus, wenn man im EG wohnt, unten Keller, zwecks Boden (Laminat)(Wärmedämmung - dies kommt ja auch der ARGE zugute, bei der Gasrechnung).
Über eure Antworten würde ich mich freuen.

Stell doch hier bitte in diesem trööt nochmal deine Auflistung die du dort eingestellt hast hast https://www.elo-forum.org/kosten-unterkunft/46941-ubernahme-renovierungskosten-laecherlich.html


da schreibst du:
Habe jetzt eine Liste gemacht, die reiche ich der ARGE ein.

Mal sehen was rauskommt. Sind alles Baumarktpreise
...und genau diese Liste halte ich für falsch und würde ich so auf keinen Fall einreichen (du wirst mit dieser aller Wahrscheinlichkeit nach scheitern):

weil
1. keine Mehrwertsteuer in den Artikelpreisen enthalten ist (ich nehme mal an, dass die notierten Preise incl. MwSt sind...aber das ist in der Tabelle nicht erkennbar...da hast du netto=brutto notiert)

2. du hast zwar Artikelnr. angegeben...die sind aber immer von Firma zu Firma rsp. Hersteller- bzw. Verkaufsfirma völlig unterschiedlich...gib auch unbedingt den Baumarkt an

3. Du hast keine notwendigen Tätigkeiten und die dazu benötigten Materialien angegeben bzw. gegenübergestellt.

Du solltest die Tabelle noch mal neu aufdröseln (so wie das SG es im Vergleichsvorschlag unter 1. geschrieben hat), also:

- durchzuführende Arbeiten; benötigte Materialien+Handwerksuntensilien; Kosten bei Baumarkt xy soundsoviel

* X m² Wandfläche tapezieren: X Rollen Tapete - Preis bei z.B. Obi x €

* X m² Wandfläche streichen: X Liter Farbe - Preis...

* usw. usf.

Davor würd ich auch noch schreiben Whg. (Mietvertag liegt der ARGE ja vor)

...X Räume; + z.B. Raum 1 und 2 und Küche müssen renoviert werden; Raumhöhe Xm² ergibt z.B. für Raum 1 X m² Wandfläche (Decke nicht vergessen !!)
 

tomcat

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
8 April 2009
Beiträge
104
Bewertungen
0
Die ARGE ist mit einem VERGLEICH, vorgeschlagen vom Sozialgericht NICHT EINVERSTANDEN.

Was haltet ihr davon. Ich habe bereits dem Sozialgericht meine Einwilligung gegeben, damit ich mit dem VORSCHLAG des Sozialgerichts einverstanden bin.
 

Anhänge

  • Renovierung0001.jpg
    Renovierung0001.jpg
    66,7 KB · Aufrufe: 654
  • Renovierung0002.jpg
    Renovierung0002.jpg
    104,8 KB · Aufrufe: 497
  • Renovierung0003.jpg
    Renovierung0003.jpg
    193,9 KB · Aufrufe: 269
  • Renovierung0004.jpg
    Renovierung0004.jpg
    60,7 KB · Aufrufe: 351

alvis123

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
23 August 2009
Beiträge
2.007
Bewertungen
398
Hi tomcat...

..warum einfach, wenn es auch umständlich geht? :icon_party:

Eine wirklich tolle ARGE hast Du.:icon_neutral:

Stell bitte das Urteil vom Sozialgericht ein.

MfG
 

alvis123

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
23 August 2009
Beiträge
2.007
Bewertungen
398
hi tomcat...

das ist doch der vom Gericht angebotene Vergleich. Da die ARGE den nicht annimmt, muß ja noch ein Endurteil vom Sozialgericht kommen.
Stell den bitte ein, oder willste uns dumm sterben lassen? :icon_party:

MfG
 

tomcat

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
8 April 2009
Beiträge
104
Bewertungen
0
@alvis123

siehe meinen 5 post, 1 Seite.
Termin in dieser Sache steht noch nicht fest, wird erst angeraumt vor
dem Sozialgericht.

Unnötige Kosten für den Steuerzahler... lächel :icon_klatsch:
 

physicus

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
1 März 2008
Beiträge
6.713
Bewertungen
1.087
die kosten für den steuerzahler sind da nebensache, wenn die arge dort schiffbruch erleidet, dann kann sich jeder auf dieses urteil berufen, das heist die deppen deiner ARGE haben der BA einen bärendienst erwiesen...^^

ich gehe ganz stark von einem schiffbruch für die ARGE aus, denn dem richter wird nun die hutschnur reissen ;)

gruß physicus
 

Archibald

Super-Moderation
Mitglied seit
8 August 2008
Beiträge
1.181
Bewertungen
1.658
Die ARGE ist mit einem VERGLEICH, vorgeschlagen vom Sozialgericht NICHT EINVERSTANDEN.

Was haltet ihr davon. Ich habe bereits dem Sozialgericht meine Einwilligung gegeben, damit ich mit dem VORSCHLAG des Sozialgerichts einverstanden bin.

Hallo Tomcat,

wenn ich die Ausführungen der ArGe recht verstehe, beruft sie sich darauf, dass du mit deiner Vermieterin vertraglich (Zusatzvereinbarung) vereinbart hast, lediglich die Kosten für die Einzugsrenovierung übernehmen zu müssen, danach nichts mehr in der Richtung.

Sollte das so richtig sein, dann wird das SG meiner Meinung nach entscheiden, deinen Antrag abzulehnen. Denn so gesehen müsste die Kosten für die anstehende Renovierung deine Vermieterin tragen, nicht du - und damit die Arge. Ergo müsstest du dich mit der Forderung auch an die Vermieterin, nicht aber an die Arge wenden.

Man korrigiere mich falls ich da falsch liege.

LG, Archibald
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten