Reicht eine Quittung bei Barzahlung für gelegentliches Hundeausführen?

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

juliane239

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
5 Februar 2019
Beiträge
4
Bewertungen
0
Hallo,
vorsorglich gefragt,nicht dass ich später Ärger bekomme.
Da ich selbst einen Hund habe wurde ich auf der Gassirunde von einer Frau gefragt,ob ich nicht 2,3 Mal die Woche ihren Hund mitnehmen
möchte,da die zwei sich sehr gut verstehen.
Ich bekäme dies geringfügig bezahlt, keinesfalls mehr als 100 € monatlich.
Und eben bar, reicht es also, wenn ich die Quittungen einreiche oder was muss ich noch beachten?
Vielen Dank.
 

Linuxfan

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
21 November 2014
Beiträge
777
Bewertungen
351
Willkommen im Forum,
Und eben bar, reicht es also, wenn ich die Quittungen einreiche oder was muss ich noch beachten?
wenn es deiner Auftraggeberin nichts ausmacht, Quittungen zu unterschreiben würde ich sagen: Besorg Dir einen Kleinunternehmerquittungsblock und mache den Job neben deinen Bewerbungen. Dem Sachbearbeiter solltest Du die Quittungen aber vorlegen und klar kommunizieren, dass deine Bewerbungen auf eine Vollzeitstelle natürlich Vorrang haben.
 

Linuxfan

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
21 November 2014
Beiträge
777
Bewertungen
351
Was ist denn das besondere an einem Kleinunternehmerquittungsblock gegenüber einem normalen?
Mehrwertsteuer wird nicht explizit ausgewiesen. Natürlich kann man auch einen normalen Quittungsblock nehmen und dann das Feld für MwSt. durchstreichen. Oder sich halt in einem Textverarbeitungsprogramm eine Vorlage besorgen und die ausfüllen.
 

Kerstin_K

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
11 Juni 2006
Beiträge
26.132
Bewertungen
28.583
Naja, die andere Hundebesitzer muss dann abgaben zahlen. Dafüer bist du dann aber auch versichert. Und has Anspruch auf Urlaub und Lohnfortzahlung im Krankheitsfall.

Die Quittungen koennt ihr euch dann eigentlich sparen. Es muessen sowieso Haushaltsscheck ausgefüllt und von beiden unterschrieben werden.
 

juliane239

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
5 Februar 2019
Beiträge
4
Bewertungen
0
Schon richtig, aber es geht ja darum, dass ich bar eigentlich lediglich eine Aufwandsentschädigung bekomme.
Ich hatte es mir auf Gegenseitigkeit gedacht,im Moment habe ich ja Zeit,sollte ich einen fulltimejob bekommen, wäre
auch mein Hund mal ausgelastet.
Versichert bin ich in dem Fall sowieso über die Hundehaftpflicht.
 

Kerstin_K

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
11 Juni 2006
Beiträge
26.132
Bewertungen
28.583
Anmeldung bei der Minijobzentrale geht aber nur so wie beschrieben.

Und die Hundehaftpflicht tritt fuer Schaeden ein, die der Hund verursacht und nicht, wenn du wie zum Beispiel meine Haushaltshilfe heute auf Streusplitt ausrutscht.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten