• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Rehabilitant - Mehrverdienst - beide ALG 2

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

Hermann61

Elo-User/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
29 Mrz 2006
Beiträge
1
Gefällt mir
0
#1
Hallo Leute,

Ich muss demnächst an einer Maßnahme teilnehmen, die mich wieder ins Arbeitsleben zurückkatapultieren soll- na ja, ein frommer Wunsch wohl, denn ich bin im Status eines Rehabilitanden, und es ist stark anzunehmen, dass ich mit meinen 45 nicht gerade so wirklich gefragt ist auf dem Arbeitsmarkt.
Aber sei es drum, mal seh'n, was da wird.

Die Frage, mit der ich mich an euch wende, ist folgende: Ich lebe mit Freundin in einer nicht ehelichen Lebensgemeinschaft. Wir erhalten beide ALG II, somit 311 Euro für jeden.

In der 6 monatigen Maßnahme, die mir nun nun bevorsteht, wird ein 4 monatiges Praktikum Bestandteil derselben sein. Während dieses Praktikums, sofern man denn eines bekommt, wird ein Übergangsgeld bezahlt. Dieses Übergangsgeld wird im Regelfall- so die Auskunft des Maßnahmeträgers- etwas mehr sein wie das ALG II, was auch, wie ich mal gehässigerweise mir anzumerken erlaube, kein besonderes Kunststück ist ;-).

Nun wüsste ich gerne, ob diese Mehrgeld für Person A auf das ALG II seiner Lebensgefährtin negative Auswirkungen hat. Sie hat nämlich gehört, dass das nur dann der Fall ist, wenn die nicht eheliche Lebensgemeinschaft seit mindestens drei Jahren besteht, was in diesem Fall noch nicht gegeben ist, beide sind im Mai 2004 zusammengezogen. Ist das eine richtige Info oder eine Finte?

Gruß

Hermann
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten