• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Reha-Maßnahme steht kurzfristig bevor - Viele Umstände sind jedoch ungeklärt

jambo

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
2 Feb 2014
Beiträge
175
Bewertungen
8
nun habe ich meinen Antritt zur Zwangsreha durch Krankenkasse bekommen. Am 10.06 soll es losgehen :-(
Dabei wurde von den Ärzten ganz klar die ambulante Variante bevorzugt.
Ich bin total fertig, da ich nicht weiss wo hin mit Kind und Tieren. Hinzu mir alles fehlt für eine 5 wöchige Reha. Derzeit leben wir nur von der Tafel, da es gerade hinten und vorne nicht reicht.
Ich möchte zudem nicht fort allein der Gedanke macht mich fertig.
Hatte mit Krankenkasse gesprochen ob sich das in eine ambulante Reha umwandeln lässt, aber der Herr konnte mir nichts sagen. Ich hoffe nicht die Mitarbeiterin mit der ich mich letztens böse überworfen hatte ist zuständig.
Wenn ich Glück habe, bekomme ich Mitte Juni einen sozialvers Job. Dann wäre ich doch aus der Sache heraus oder?
Bitte sagt nicht eine Reha ist das Beste...nein, ich kann es nicht. Ambulant wäre ja ok.
Vielleicht kann mir der Ein oder Andere einen Rat geben
 
E

ExitUser

Gast
AW: Antritt Zwangsreha

Wie alt ist dein Kind?
Könnte es dich u.U. begleiten?

Und die Tiere könnten vllt in eine Pension während der Zeit?
 

jambo

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
2 Feb 2014
Beiträge
175
Bewertungen
8
AW: Antritt Zwangsreha

13 Jahre und in der Versetzung gefährdet.
Pension muss bezahlt werden und das Geld habe ich nicht :-(
Hinzu kommt die Reha wäre Anfang übernächster Woche!!!
Ich will auch nicht fort. Ich habe das schon einmal gehabt und war so unglücklich. Ambulant wäre ja ok
 

Stuart

Elo-User/in
Mitglied seit
14 Jan 2014
Beiträge
209
Bewertungen
58
AW: Antritt Zwangsreha

....
Und die Tiere könnten vllt in eine Pension während der Zeit?

Was für ein Träumer bist du denn? Sie schreibt das sie von der Tafel lebt ! Wie soll sie dann die kosten für die Pension bezahlen ?
 

jambo

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
2 Feb 2014
Beiträge
175
Bewertungen
8
AW: Antritt Zwangsreha

das Traurige ist ja, dass mein behandelnder Arzt ja vor der Krankenkasse gesagt hatte, dass ich meine selbstständige Tätigkeit wieder langsam aufnehmen solle. Das in Art einer beruflichen Reha. Das fand ich auch ganz prima. Plötzlich aber tat er so als hätte er das Niemals geäußert.
Ich könnte natürlich auch sagen Leute bin wieder gesund :-(
Würde ich mit dem Jobcenter da auf einen Nenner kommen wäre das ja super. Nur ob die dann mit mir kooperieren würden?
Wahrscheinlich würde ich da dann mit Dingen bombardiert werden die mich dann am Schluß zusammenbrechen lassen würden.
Ich bin einfach verzweifelt und will nicht fort. Mir würde es nicht helfen. Ich frage mich warum die Ärzte Berichte schreiben, wenn die Rentenversicherung den Inhalt ignoriert.
 

Anna B.

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
5 Jul 2011
Beiträge
7.807
Bewertungen
5.419
AW: Antritt Zwangsreha

ist das eine REHA durch die DRV?

dann muß doch 5 Tage vor Antritt eine Fragebogen bzw. eine Bescheinigung vom beh. Arzt ausgefüllt werden, in der dieser Arzt deine REHA-Fähigkeit bestätigt...

vielleicht bist du ja gar nicht rehafähig?

dann mußt du nicht fahren..die Vordrucke müssen eigentlich bei den Bewilligungsunterlagen der DRV gewesen...
 

liriel

Elo-User/in
Mitglied seit
17 Apr 2014
Beiträge
131
Bewertungen
58
AW: Antritt Zwangsreha

Harter Tobak sowas!
Der Ausweg, den ich sähe:

Dein Arzt muss dir "Reha-Tauglichkeit" bescheinigen vor Antritt!
Wenn der sagt.."Nein, mein Patient jambo ist nicht rehafähig". dann
musst du auch nicht dahin!
Meinst du, dass der das macht?
LG

EDIT:Anna. B war schneller ;-)
 

Lilastern

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
21 Mai 2011
Beiträge
7.896
Bewertungen
2.311
AW: Antritt Zwangsreha

@Anna B.

In #1 steht

Die Zwangsreha kommt von der Krankenkasse.

Diese Reisefähigkeitsbescheinigung sollte man aber höchstens 4 Tage vor Rehabeginn vom Arzt ausfüllen lassen.
 

Kleeblatt

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
5 Mrz 2008
Beiträge
2.454
Bewertungen
845
AW: Antritt Zwangsreha

Meiner Ansicht nach habt ihr hier den falschen Ansatz.
Fakt ist, - ein minderjähriges Kind ist vorhanden, der Aufenthalt für das Kind während der Reha ungeklärt = Vernachlässigung der Aufsichtspflicht wenn Reha ohne angemessene Unterkunft in dieser Zeit für das Kind stattfindet.

Entweder nimmt dein Arzt dein Kind in dieser Zeit bei sich auf und betreut dies oder aber er unterschreibt deine stationäre Reha-Untauglichkeit.
Mal so ganz nebenbei machst du dich strafbar wenn du dein Kind unter 14 Jahren komplett für Wochen alleine läßt.
Summa sumarum, - stationäre Reha für dich hier nicht durchführbar.
Punkt und Ende.

Das Herumgeseiere mit deinem Arzt über DEINE Rehaprobleme bringt hier gar nichts. Ist auch völlig egal, denn da steht ein Kindeswohl auf dem Spiel und DAS alleine zählt de iure.
 

jambo

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
2 Feb 2014
Beiträge
175
Bewertungen
8
AW: Antritt Zwangsreha

danke Euch ich sehe es auch so. Die Reha ist ja eine sogenannte "Zwangsreha" d.h. ich muss hier mit der Krankenkasse reden.
Wie gesagt ich hatte mich mit dene ja schon in der letzten Woche überworfen, da die zuständige Dame mir ins Telefon brüllte "ich sorge dafür , dass sie auf Reha gehen. Ansonsten bekommen sie kein Krankengeld mehr"
Es ist ja auch so, ich kann meinen Sohn nicht irgendwo abgeben. Wir haben doch eine enge Beziehung und eine Pflegefamile oder Ähnliches ist ein no go. Ich kenne meinen Sprössling das gäbe in der Schule ein Desaster.
Und auch wenn es keinen interessiert...leider...meine Tiere sind mir sehr wichtig und sie haben mich schon durch finstere Tage getragen.
Ich kann auch die Meinung teilen, dass es mit meinem Arzt keinen Sinn hat. Ich glaube ihm würde eine Reha gut tun. Mein Eindruck ist zwischenzeitlich, dass die Ärzte Angst vor der Krankenkasse haben.
Ich werde am Montag einen Rückruf von der Krankenkasse erhalten. Und ich glaube, dass die Kooperationsbereitschaft nicht sonderlich groß sein wird.
Ich soll ja eine reine psychosomatische Reha bekommen, obwohl ich kaputte Knie und Rücken usw habe. Aber das scheint unwichtig zu sein.
Mein Arzt meinte, dann ist alles gut. Meine Antwort darauf war, dass er gerne meine othopädischen Akten sichten kann um einschätzen zu können, dass ich kein "Psycho" bin.
Aber nun könnte ich mich einweisen lassen, da mich dieser ganze Mist so dermaßen belastet und nicht sonderlich fröhlich stimmt. Keine Angst werde mich hüten das zu machen ;-)
Mein Arzt ist ja auch der Meinung, dass ich meinen vor 14 Jahren ausgeübten Beruf durchaus wieder aufleben lassen kann. Ein Witz!! Mit mir als Person hat er sich nicht eine Sekunde auseinandergesetzt. Nur die Krankschreibung ausgefüllt...
Leider gibt es hier keine Ärzte aus der Richtung welche ein empathisches Verhalten ihren Patienten gegenüber haben. Finsteres Hinterland
 

Lilastern

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
21 Mai 2011
Beiträge
7.896
Bewertungen
2.311
AW: Antritt Zwangsreha

@jambo;

Das entscheidende ist, was Kleeblatt schon erwähnt hat.

Dein Arzt soll dir bescheinigen, dass du nicht rehafähig für eine stationäre Reha bist.
 

Anna B.

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
5 Jul 2011
Beiträge
7.807
Bewertungen
5.419
AW: Antritt Zwangsreha

Hallo,

jetzt mal genau aufgedröselt..

die KK hat dich schriftlich aufgefordert einen REHA-Antrag zu stellen, weil eine Begutachtung (Aktenlage) durch den MDK das Ergebnis brachte, dass deine Erwerbsfähigkeit bedroht ist.???

hat die KK dir für die Antragstellung die 10-Wochen-Frist eingeräumt?

hast du vor dem Aufforderungsschreiben deiner KK dein Dispositionsrecht bei der DRV gesichert (dann kannst du bestimmen, wann du fährst und nicht die kk)...

hat man dich ordnungsgemäß darüber aufgeklärt?

Wenn alles rechtlich einwandfrei abgelaufen ist, dann verstehe ich nicht, warum du dich jetzt erst meldest?

du hättest z.B. dein Kind mit zur REHA nehmen können..hättest nur rechtzeitig den Antrag stellen müssen...

bei den Tieren...da mußt du überlegen, was passiert mit den Tieren, wenn du mal plötzlich ins Krankenhaus mußt?..dann gibt es auch eine Lösung...

du hättest dich etwas früher melden sollen..oder kümmern sollen..

die SB der KK kann nichts dafür, die muß die gesetzl. Vorgaben erfüllen..

außerdem hat sie sogar Recht..wenn du die REHA verweigerst gibt es kein Geld mehr....
ich persönlich hätte es dir aber anders gesagt..
so daß es nicht zum Streit zwischen KK und Kunde kommt..

ich weiß allerdings auch nicht, wie du dort aufgetreten bist...

aber....beachte bitte: du teilst mit, dass alle keine Ahnung haben und sich nicht um den Patienten kümmern....die KK, die DRV und sogar noch dein Arzt..

vielleicht hast auch du ein wenig mit Schuld, wenn das Verhältnis nicht rosig ist?

überleg mal..

und...beantworte bitte die o.stehenden Fragen...
 

jambo

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
2 Feb 2014
Beiträge
175
Bewertungen
8
AW: Antritt Zwangsreha

@ Anna moment bitte einmal langsam...
was das Dispositionsrecht bei der Rentenversicherung angeht wurde ich nicht aufgeklärt.
Leider gibt es manchmal Dinge für die ich ach nichts kann.
Was die Tiere angeht..ja ich kann morgen sterben,dann muss es auch gehen...gut kann auch morgen vor eine Mauer laufen..
mein Arzt hat mit seinen konfusen Aussagen das Chaos in die Wege geleitet. Stell Dir vor, manchmal kann man für die Dinge nichts. Er hatte eine Aussage getroffen, dass ich nun nicht zur Reha muss!!! Und ich stehe dann dumm vor der KK weil ich sein Urteil dort so wiedergegeben habe. Hallo??? Ist denn das eine Vertrauensbasis?
Man hat für mich eine ambulante Reha gefordert. Und dann gehe ich doch auch davon aus, dass diese lt Ärzte bewilligt wird. warum denn schon die Pferde im Vorfeld scheu machen??
Die ganze Sache hatte sich ja heute erst so ergeben.
Was mein Kind angeht sagte man mir, dazu kommen noch Anträge. gut da ich ja grundsätzlich ein Mensch bin der an das Gute glaubt, dachte ich, dass dieses dann auch vor eine Reha passiert.
Und heute war dann der Mist in der Post...
Manchmal frage ich mich aus welcher Sparte einiger User kommen....???
Ich wende mich hier an Euch weil ich nicht weiter weiss..egal wie was war. Vorwürfe oder Ähnliches bringen doch nichts. Die Situation ist leider nun so wie sie ist.
 

Anna B.

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
5 Jul 2011
Beiträge
7.807
Bewertungen
5.419
AW: Antritt Zwangsreha

Hallo,

wenn dir geholfen werden soll...dann beantworte die Fragen:

hat die KK dich schriftlich aufgefordert einen REHA-Antrag zu stellen?..unter Nennung einer Rechtsgrundlage und das Ganze schriftlich...unter Fristsetzung von 10 Wochen?

Hast du auf dem Antrag "ambulante REHA" angekreuzt?

hast du Unterlagen der DRV erhalten..Bewilligung der REHA...und ist dort der ausfüllbare Bogen bei zur "REHA-Fähigkeit"?
 

Anna B.

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
5 Jul 2011
Beiträge
7.807
Bewertungen
5.419
AW: Antritt Zwangsreha

im übrigen habe ich dir keinerlei Vorwürfe gemacht...

ich habe nur eine andere Sichtweise aufgezeigt und dir klare Fragen gestellt...

so ist das leider nun mal, wenn dir geholfen werden soll, geht es um Fakten...

vor Gericht und auf hoher See und im deutschen Gesetzesdschungel..kannst du nur gegen bestimmte Entscheidungen etwas unternehmen, wenn du die Fakten kennst..

bitte beantworte doch die Fragen, die ich gestellt habe..ansonsten kann es keine klare Antwort geben...
 

jambo

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
2 Feb 2014
Beiträge
175
Bewertungen
8
AW: Antritt Zwangsreha

wie gesagt alles war ordnungsgemäß nur über das Dispositionsrecht wurde ich nicht aufgeklärt
Ich hatte ambulante Reha angekreuzt und die behandelnden Ärzte in ihren Berichten auch
ich wurde zur Reha von KK aufgefordert ( auch mit der 10 Wochen Frist)
das ganze Prozedere geht ja schon seit letztem Jahr November
Rentenversichrung war ja heute im Telefonat Kooperativ. Sie meinten eben, dass das mit der Krankenkasse besprochen werden muss. Sie hatten in ihren Unterlagen auch keinen Grund
für eine 5 wöchige stationäre Reha vorliegen
mir bzw den Ärzten wurden ja auch ständig falsche oder fehlende Anträge zugesendet.
Krankenkasse sagte mir, dass ich wegen Kosten und Kind extra Bescheid bekäme...habe ich aber nicht.
eine Bescheinigung für eine Rehaunfähigkeit ist nicht beigelegt
 

Anna B.

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
5 Jul 2011
Beiträge
7.807
Bewertungen
5.419
AW: Antritt Zwangsreha

also weißt du auch schon seit mindestens 3 Monaten, dass du in eine REHA gehst?

wann kam die Bewilligung der DRV über die stat. REHA?

hast du Widerspruch eingelegt, um dann doch noch eine ambulante REHA antreten zu können?

Zum Dispositionsrecht:

Rechtliche Arbeitsanweisungen und Gesetzestexte - Rechtliche Arbeitsanweisungen - R5  Eingeschränktes Dispositionsrecht des Versicherten

d.h. also, dass die KK dich eigentlich hätte informieren müssen...mit der Aufforderung eine REHA zu beantragen ist das Dispositionsrecht auf die KK übergegangen...

d.h. du kannst eigentlich nichts mehr ohne einwilligung der KK regeln...z.B. von stat. auf ambulant...

das solltest du ggf. noch mit der KK, evtl. mit dem/der Vorgesetzten deiner SB klären..schildere die Gründe, die dazu führen, dass du eine ambulante REHA durchführen mußt...

Kinderbetreuungskosten während der stat. Behandlung gibt es nicht..da dein Kind älter als 12 ist...

ist alles bisschen knapp, um das noch ordentlich zu klären...

wann kam denn die Bewilligung der DRV?
 

Dark Vampire

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
7 Apr 2014
Beiträge
1.996
Bewertungen
1.025
AW: Antritt Zwangsreha

@ Anna

ich hatte schon mehrere Rehas durch DRV hatte aber noch nie die Zettel gesehen wegen der Rehafähigkeit/Reisefähigkeit???

@TE

was für Tiere hast du?
Habe selber 3 Katzen und die Notlösung war meine Postbotin da Nachbarn katzenallergien hatten und selbst Tierheime massig Kohle wollten zum aufpassen.

Und wegen Kind gibt es diverse Anträge entweder mitnehmen oder Betreuung durch externe.

Wie siehst du das mit deiner Gesundheit wenn du keine Reha machst? da bleibt doch der Stand so wie es ist?Und das KG fällt ja auch dann weg nach ner zeit.......
 

Anna B.

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
5 Jul 2011
Beiträge
7.807
Bewertungen
5.419
AW: Antritt Zwangsreha

Hallo,

hier hab ich noch was gefunden....direkt bei der DRV..

http://www.deutsche-rentenversicherung.de/cae/servlet/contentblob/232584/publicationFile/56251/mit_reha_fit_fuer_den_job.pdf

Die ganztägig ambulante Rehabilitation kann anstelle
einer stationären Rehabilitation oder zu deren Verkür*
zung in Betracht kommen, wenn medizinische Gründe
nicht entgegenstehen. So kann auch während einer
Leistung ein Wechsel von der stationären in die ganz*
tägig ambulante Rehabilitation stattfinden


vielleicht wäre das noch eine Argumentation für dich bzw. für die KK und die DRV...

also..ich persönlich würde so richtig heftig krank werden...vielleicht einen widerlichen Durchfall, mit Erbrechen usw...so dass du die REHA nicht antreten kannst...vielleicht wird ja dann in einer ambulanten Einrichtung..in Wohnortnähe ein Platz frei...

oder..dein Kind wird krank...oder du selber hast unendliches Heimweh..das du schon ganz krank bist..usw. usw..

das Formular habe ich tatsächlich bei der DRV nicht gefunden..die haben es wohl rausgenommen..damit niemand mehr 2 Tage vor REHA-Beginn "absagen" kann...
 

jambo

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
2 Feb 2014
Beiträge
175
Bewertungen
8
AW: Antritt Zwangsreha

Vielen Dank Anna.Hi bekomm gerade Zahnweh.Es gäbe hier in der Nähe ganz tolle ambulante Rehas die psychosomatisch und orthopädisch abdecken würden. Ich könnt ja nicht einmal mit einem Cent in Vorkasse gehen Ich habe noch Termine beim Rheumatologen und bei einem Orthopäden.Ich hoffe eine Ursache meiner Schmerzen zu finden.Hatte mir der Onkologe empfohlen.
Schade das alles so läuft...ich möchte ja aber nicht so
 

jambo

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
2 Feb 2014
Beiträge
175
Bewertungen
8
AW: Antritt Zwangsreha

Die Dame bei der Rentenversicherung war sehr nett und zeigte Verständnis für mein Anliegen.die KK ist so borstig
 

Lilastern

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
21 Mai 2011
Beiträge
7.896
Bewertungen
2.311
AW: Antritt Zwangsreha

@jambo

Mal so am Rande, wenn du um Hilfe bittest solltest du diese Fragen von Anna B. beantworten.

Ich habe so den Eindruck du willst dich mit Händen und Füssen gehen eine Reha wehren.

Klar muss auch die Betreuung deines Sohnes sichergestellt sein.

Aber wenn man wirklich will, findet man eine Lösung. Und erkundigt sich bezüglich der Reha welcher Kostenträger in Frage kommt und setzt sich mit diesem Thema schon frühzeitig auseinander.

Es ist alleine deine Entscheidung. Aber dass du mal ins Krankenhaus musst, das dann mal ganz schnell passieren, und für solche Situationen braucht man auch eine Lösung. Also ist es leichtfertig so ein Problem immer zu verschieben.

Und wie lange möchtest du vor deinen Problemen noch davonlaufen. Es wird doch immer schlimmer.

Ein Kind kann man auch in die Kur mitnehmen. Und wenn du kein Vertrauen zu deinem Arzt hast, wieso wechselt du dann nicht. Es sind offenbar alle anderen Schuld, nur nicht du.
 

Anna B.

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
5 Jul 2011
Beiträge
7.807
Bewertungen
5.419
AW: Antritt Zwangsreha

mich stört am ganzen Ablauf, dass Jambo jetzt erst...10 Tage vor REHA-Beginn plötzlich die Sache klären muß...

du hattest im November die Aufforderung zur REHA bekommen..spätestens seit Novemeber hättest du dich kümmern können...

jetzt ist es m.E. auch wirklich zu spät, um noch aus der Sache rauszukommen..

und die KK ist nicht garstig..die halten nur die gesetzlichen Regeln ein....

das würdest du im Falle, dass es mal andersrum wäre, auch wollen...

wenn die KK dann die Gesetze nicht einhalten würde, wäre die KK in deinen Augen auch wieder garstig...

die gesetzl.Grundlage, nach der du eine REHA beantragen mußtest, hat die KK dir genannt..die 10 Wochen - Frist haben sie dir genannt...

du hattest 6 Monate Zeit dich zu kümmern...aber 10 Tage v orher fängst du an und...

naja...

ich versuche zu helfen...

hast du denn mal rumtelefoniert? Landwirte in deiner Nähe? Tierpensionen, Tierschutzverein usw.?

übrigens...wenn du im KG bist mußt du die 10 Euro zur REHA täglich nicht bezahlen...!!
 

Lilastern

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
21 Mai 2011
Beiträge
7.896
Bewertungen
2.311
AW: Antritt Zwangsreha

@jambo


Vielen Dank Anna.Hi bekomm gerade Zahnweh.Es gäbe hier in der Nähe ganz tolle ambulante Rehas die psychosomatisch und orthopädisch abdecken würden. Ich könnt ja nicht einmal mit einem Cent in Vorkasse gehen Ich habe noch Termine beim Rheumatologen und bei einem Orthopäden.Ich hoffe eine Ursache meiner Schmerzen zu finden.Hatte mir der Onkologe empfohlen.

Diese Reisefähigkeitsbescheinigung muss beim Bewilligungsbescheid der Reha dabei sein. Da sind doch Anlagen aufgeführt die diesem Schreiben als Anlagen beiliegen.

Und bei dieser Reisefähigkeitsbescheinigung muss der Arzt auch Medikamente eintragen, die du einnimmst.

Hinweise zum Bewilligungsbescheid
Bescheinigung der behandelnden Ärztin / des behandelnden Arztes
Bescheinigung über die Bewilligung für den Arbeitgeber
Bescheinigung für Empfänger von ALG 2

Information zum Übergangsgeld mit Antwortschreiben
Informationsbroschüre

Dieser Befreiungsantrag für die Zuzahlung von diesen 10 Euro pro Tag für die Reha musst auch noch stellen.

Das sind Standardunterlagen
 
E

ExitUser

Gast
AW: Antritt Zwangsreha

Dein psysischer Zustand lässt m.M.n. den Antritt der Reha momentan völlig sinnlos erscheinen. Zumal eine ambulante angedacht bzw. vereinbart war...

Erkläre das deinem Arzt und der Krankenkasse. Denn jedweder Zwang ist völlig sinnlos und bringt nix!!!

Sicher ist die ganze Sache jetzt ein "wenig" kurzfristig aber lässt sich nun mal nicht ändern.


liesa



Ps. Ich würde schnell den Arzt wechseln....
 

Anna B.

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
5 Jul 2011
Beiträge
7.807
Bewertungen
5.419
AW: Antritt Zwangsreha

wenn sie im KG ist, muß sie keinen Befreiungsantrag stellen...

ansonsten sicherlich...
 

Dark Vampire

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
7 Apr 2014
Beiträge
1.996
Bewertungen
1.025
AW: Antritt Zwangsreha

@jambo





Diese Reisefähigkeitsbescheinigung muss beim Bewilligungsbescheid der Reha dabei sein. Da sind doch Anlagen aufgeführt die diesem Schreiben als Anlagen beiliegen.

Und bei dieser Reisefähigkeitsbescheinigung muss der Arzt auch Medikamente eintragen, die du einnimmst.
Bei mir war die Reisefähigkeitsbescheinigung noch nie dabei hatte schon mehrere Rehas.Früher war das mal so aber in den letzten Jahren wohl nicht mehr.
 

Anna B.

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
5 Jul 2011
Beiträge
7.807
Bewertungen
5.419
AW: Antritt Zwangsreha

...eben...genau das ist mir auch aufgefallen..meine beiden letzten REHA's waren in 2007 und 2009..da waren die REHA-Unfähigkeitsbescheinigungen noch dabei..

bzw. die REHa-fähigkeitsbescheinigungen...

scheinbar wurde "zuviel" Gebrauch davon gemacht, so dass die DRV nun davon abgesehen hat, diese Formulare mitzusenden...

sie werden ihre Erfahrung gemacht haben, dass plötzlich die Anzahl der Absagen viel weniger wurden..


hier in diesem Fall ist ziemlich viel schief gelaufen....allerdings auch deswegen, weil sich TE nicht rechtzeitig gekümmert hat...jetzt steht die REHA an und plötzlich wird sich bewegt...
 

Curt The Cat

Teammitglied
Redaktion
Mitglied seit
18 Jun 2005
Beiträge
7.647
Bewertungen
2.282
AW: Antritt Zwangsreha

Moinsen jambo,

auch Dir, als Newbie hier, möchte ich die Forenregel #11 ...
11. Themen/Threads erstellen
Beim Erstellen neuer Themen/Threads ist darauf zu achten, eine aussagekräftige Überschrift zu wählen. Themen mit Überschriften wie z.B. Alle Reinschauen!!! oder Hilfeee!!! oder Antritt Zwangsreha, sowie Topics mit irreführenden Angaben werden von den Moderatoren i.d.R ohne Ankündigung entfernt!
... wärmstens ans Herz legen!

Unser TechAdmin hat sich die Mühe gemacht und den Editor für die Überschrift auf 85 Zeichen erweitert. Da passt deutlich mehr als ein bis drei Worte rein ...

Ich wünsche Dir weiterhin einen angenehmen Aufenthalt hier im Forum.


:icon_wink:
 

Lilastern

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
21 Mai 2011
Beiträge
7.896
Bewertungen
2.311
AW: Antritt Zwangsreha

Bei mir war die Reisefähigkeitsbescheinigung noch nie dabei hatte schon mehrere Rehas.Früher war das mal so aber in den letzten Jahren wohl nicht mehr.
Ich war ja aktuell dieses Jahr 2014 in Reha.

Ich kann das nur so sagen, weil ich dies bei mir aktuell der Fall war. Und meine Reha liegt gerade mal so 6 bis 8 Wochen zurück.

Und wegen diesem Schrieb musste ich extra nochmals einen Termin beim Arzt machen.

Auf dieser Reisefähigkeitsbescheinigung stand, wenn diese Reisefähigkeit nicht vom Arzt bestätigt ist, wird die Reha nicht durchgeführt.
 

Lilastern

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
21 Mai 2011
Beiträge
7.896
Bewertungen
2.311
AW: Antritt Zwangsreha

@jambo

Wer ist denn nun der Kostenträger für deine Reha? Die Krankenkasse oder dein Rententräger?
 

Anna B.

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
5 Jul 2011
Beiträge
7.807
Bewertungen
5.419
Hi

Kostenträger ist die DRV...allein schon deshalb, weil die KK sie nach § 56 Abs. 1 SGB V aufgefordert hat, einen REHA-Antrag zu stellen....dafür bekommt man dann 10 Wochen Zeit...

d.h. also, dass Jambo schon mal die 10 Wochen Zeit hatte, sich zu überlegen, wie sie vorgehen will...
dann kam nach Monaten die Bewilligung der DRV für diese REHA...von der Bewilligung bis zum Antritt der REHA ist auch noch etwas Zeit..

d.h. sie hat auch nach der Antragstellung noch etliche Wochen Zeit gehabt, zu planen und zu überlegen, wie es gehen soll...

jetzt, als die Einberufung der Klinik vorliegt, fängt sie an...

das ist m.E. einfach zu spät...
 

Dark Vampire

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
7 Apr 2014
Beiträge
1.996
Bewertungen
1.025
AW: Antritt Zwangsreha

Ich war ja aktuell dieses Jahr 2014 in Reha.

Ich kann das nur so sagen, weil ich dies bei mir aktuell der Fall war. Und meine Reha liegt gerade mal so 6 bis 8 Wochen zurück.

Und wegen diesem Schrieb musste ich extra nochmals einen Termin beim Arzt machen.

Auf dieser Reisefähigkeitsbescheinigung stand, wenn diese Reisefähigkeit nicht vom Arzt bestätigt ist, wird die Reha nicht durchgeführt.

War auch erst dieses Jahr wieder und da war nix dabei bin bei DRV Bund.

Anscheinend wird das noch vereinzelt mitgeschickt.



@TE vielleicht könnte das Jugendamt zur Betreuung einspringen? Würde da mal nachhaken.
 
E

ExitUser

Gast
Fass das bitte nicht falsch auf, aber darf ich mal ganz hart fragen, ob Du wirklich niemanden hast, der sich um Dein Kind und die Tiere kümmern könnte? Oder schiebst Du das nur als Grund vor, weil Du partout nicht stationär zur Reha möchtest?

Versteh das nicht falsch, ich versteh Dich da völlig. Aber es gibt Erkrankungen, die wirklich stationär einfach besser behandelt werden können.

Statt Dich darauf zu konzentrieren: ich muss unbedingt verhindern, dass ich da hin muss, könntest Du die Tage bis zur Reha auch nutzen, Dir zu überlegen, wie das mit Kind und Tieren gehen könnte. Gibt's Familie, Freunde, Nachbarn? Gibt es da wirklich keine Möglichkeit? Oder vielleicht die Eltern von Schulfreunden oder oder? Wär natürlich eine harte Zeit für Deinen Sohn, aber wenn Du dann gestärkt aus der Reha kämst, hättet Ihr doch beide was davon.
 

jambo

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
2 Feb 2014
Beiträge
175
Bewertungen
8
irgendwie verdreht Ihr die ganzen Sachen.

Angedacht wurde von den Ärzten eine ambulante Reha! So und nun habe ich 10 Tage vor Beginn eine stationäre Reha an den Hals bekommen. Was hätte ich denn vorher machen sollen???
Fakt ist ich habe niemanden für Kind und Kegel und da suche ich schon lange! KEINER macht es umsonst.
Und das habe ich auch bei der Krankenkasse mehrmals vorgetragen.
Ich gehe gerne auf eine Reha aber nicht stationär. Wer meint das es ihm gut tut..gerne. Ich habe so etwas schon hinter mir und ich habe die Tage gezählt bis Ende war.
Wer rechnet denn damit , dass es so schnell geht?? Der Witz ist ja , dass ich diese Info von der Klink bekommen habe. Hätte ich da nicht angerufen , dann wüßte ich bis heute nicht wann es wäre. Ab Montag sind es nur noch 8 Tage,
Sorry..nicht alle haben einen riesigen Bekanntenkreis die gleich schreien ich helfe dir. Und bitte es geht mir hier nicht um Vorwürfe ec. sondern um Möglichkeiten hier etwas abändern zu können. Wenn Ihr es auch nicht wißt, brauch ja nicht weiter diskutiert werden.
Meine Frage: was kann ich machen,ich habe ja ein Wiederrufsrecht. So hatte ja mit der Krankenkasse telefoniert aber der Ansprechpartner war ncht da. Also am Besten per Post oder?
 

Lilastern

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
21 Mai 2011
Beiträge
7.896
Bewertungen
2.311
@jambo

was kann ich machen,ich habe ja ein Wiederrufsrecht. So hatte ja mit der Krankenkasse telefoniert aber der Ansprechpartner war ncht da. Also am Besten per Post oder?
Wieso jetzt per Post. Suche am Montag die Geschäftsstelle von deiner Krankenkasse auf und kläre das mit der Bearbeiterin persönlich.
Per Post verstreicht zuviel Zeit.

Wie willst du innerhalb dieser kurzen Zeit noch Widerspruch machen. Fakt ist, was dein behandelnder Arzt sagt.
Hier wurden dir doch schon soviele Hilfestellungen gegeben.

Du willst um keinen Preis der Welt eine stationäre Reha.
 

ZynHH

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
6 Jul 2011
Beiträge
13.763
Bewertungen
7.417
Und ruf in der Klinik an, das du nicht kommst. Es warten händeringend Menschen darauf so einen Platz zu bekommen.
 

jambo

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
2 Feb 2014
Beiträge
175
Bewertungen
8
Das wäre sicherlich derzeit ein absolut falscher Weg! Eure Angriffe und persönlichenProbleme machen dieses Forum im Grundgedanken kaputt.Beschimpfungen und Möchtegern psychologen meinen ihre eigenen Defizite hier im Forum Kompensieren zu müssen.Schade der Grundgedanke geht verlordn.Was ist mit Euch die Rehas durch haben??? Warum seit Ihr nicht arbeitsfähig????Warum wollt ihr in solchen Regas flüchten???Ich kämpfe vor Ort und das kostet Kraft
Sorry schreib vom Handy.Ich kann nicht nachvollziehen wie fremd manche der Realität gegenüber stehen
Es scheint sich hier um eine Gemeinde zu handeln die ihre eigene Problematik versucht durch dumme Sprüche zu kompensieten.Und wer eirklivh krank ist bekommt eine Reha!!!Manch einer der Dummschwätzer hier scheint aber nicht auf einen grünen Zweig zu kommen und rehsbilisiert sich hier als Beamter oder Anwalt.
Lieber Forumbetreiber bitte lösche meinen AccountDanke
 

ela1953

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
16 Mrz 2008
Beiträge
6.309
Bewertungen
1.471
Mein Arzt hat mir auch mal eine psychosomatische Reha Beantragt. Den Termin gab es auch sehr kurzfristig. Ich hab in der Kurklinik angerufen hab ihn dann verschoben, weil ich erst meine 3 Kinder unterbringen musste. Es begann dann kurz vor den Sommerferien.. Die Kinder fuhren einen Tag vor mir und kamen einen Tag eher wieder. Nachbarn hatten sich gekümmert . Die Kur hat mir gut getan. Wenn das Kind 13 ist, gibt es keine Mutter Kind Kur. Ich war in Bad Wildungen, die Kinder in Berchtesgaden. Es wurde auch mein Rückenleiden berücksichtigt. Unser Kater, der Vogel und die Kaninchen wurden auch von den Nachbarn versorgt. Ich persönlich ziehe eine stationäre Kur vor. Ist doch wie Urlaub. Bei einer ambulanten Reha muss ich mich foch weiter um meinem Haushalt usw kümmern
 

Dark Vampire

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
7 Apr 2014
Beiträge
1.996
Bewertungen
1.025
Na Jambo dann bleibste eben zuhause und heulst weiter.Dann kommt eben keine Kohle mehr wie Krankengeld und du kannst zum Amt rennen, sehr förderlich für deine Gesundheit.

Die meisten hier sind weitaus erfahrener, habe auch schon mehrere Rehas hinter mir habe mich aber auch rechtzeitig gekümmert um alles und nicht erst den Kopf in den Sand stecken und 10 Tage vorher zu sagen "Oh da war ja noch was" bei allem Verständnis fürs Kind und Tier(e), gerade deswegen muss man sich rechtzeitig kümmern und nicht einfach hoffen dass sich das Problem irgendwie in Luft auflöst.
 

Lilastern

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
21 Mai 2011
Beiträge
7.896
Bewertungen
2.311
@Jambo

Warum seit Ihr nicht arbeitsfähig????
Von einer Reha kann man kein Wunder erwarten. Aber es ist durchaus eine Möglichkeit damit die Beschwerden gelindert werden und man wieder auf die Füsse kommt.

Dem einen hilft Sie und dem anderen nicht. Aber man lernt damit auch besser mit der Krankheit im Alltag umzugehen und welche Möglichkeiten es gibt, was man so alles machen kann.


Warum wollt ihr in solchen Regas flüchten???
Hast du dir vielleicht schon einmal darüber Gedanken gemacht, dass Menschen auch mal Zeit für sich brauchen um neue Kraft für den Alltag zu tanken. Zeit für sich nehmen und Abstand vom Alltag zu bekommen?
Wenn die Tochter die eigene Mutter pflegt meinst du das ist eine leichte Herausforderung die man so einfach wegsteckt?

Hast du dir schon ernsthaft Gedanken gemacht, welchen Sinn eine Reha hat?
Dann würdest du nicht so argumentieren.

Ich kämpfe vor Ort und das kostet Kraft
Jeder Kampf kostet Kraft, ganz egal an welchem Ort es ist. Der Ort spielt hier keine Rolle.

Ich kann nicht nachvollziehen wie fremd manche der Realität gegenüber stehen
Wieso steht man der Realität fremd gegenüber wenn man eine Reha beantragt?

Wieso soll es eine Schande sein, wenn man Phychologische Betreuung in Anspruch nimmt?

Ich kann sehr gut nachvollziehen wie es im alltäglichen Leben zugeht.

Letzt endlich ist es deine Entscheidung was du tust.

Aber dir wurden hier schon soviele zahlreiche Hilfestellungen gegeben, die du aber in keiner Weise annimmst.

Da kann man nur sagen, verschiebe den Rehatermin und kümmere dich um eine Unterbringmöglichkeit für dein Kind und deine Tiere.
 

Anna B.

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
5 Jul 2011
Beiträge
7.807
Bewertungen
5.419
Hallo,

du hast doch weit vor dem Termin bereits die Zusage von der DRV bekommen...

und dann erst den Termin von der Klinik..

spätestens bei der Zusage der stat. REHA durch die DRV hättest du reagieren müssen...

wann kam die Zusage der DRV und was stand da drin?
 

jambo

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
2 Feb 2014
Beiträge
175
Bewertungen
8
...die Zusage kam am Freitag. Den Termin habe ich inoffiziell von der Klink per Anruf bekommen.
Die Rentenversicherung war sehr verständnisvoll und konnte auch keine Begründung für eine stationäre Reha sehen. Hier ist aber als Kostenträger wohl die KK zutändig
 

Anna B.

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
5 Jul 2011
Beiträge
7.807
Bewertungen
5.419
nein...die DRV bezahlt die REHA...

die Zusage kommt doch auch von der DRV..oder?

die KK hat dich lediglich aufgrund der gesetzlichen Regelung, die ich weiter oben schon beschrieben habe, aufgefordert einen REHa-Antrag zu stellen...10 Wochen-Frist usw.

du hast dein Dispositionsrecht an die KK abgegeben..bzw. die haben sich das einfach genommen...

hab ich auch bereits erwähnt...

wenn am Freitag nun die Zusage der DRV kam, dann schreibe einen Widerspruch und weise auf deinen Antrag hin, mit dem du eine ambulante REHA beantragt hast...

dann bleibt abzuwarten, was die DRV dazu schreibt...teile denen mit, dass es eilt und das du für den....Juni..den Aufnahmetermin von der klinik bereits hast..

ich würdce jetzt erst mal alles mit der DRV klären...weil...die KK dich nicht darüber aufgeklärt hat, dass du dein Dispositionsrecht verloren hast....oder stand das etwa in dem SChreiben? vermutlich nicht oder?

also..DRV morgen anschreiben..am besten per FAX und um ambulante REHA bitten...
 

Lilastern

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
21 Mai 2011
Beiträge
7.896
Bewertungen
2.311
...die Zusage kam am Freitag. Den Termin habe ich inoffiziell von der Klink per Anruf bekommen.
Die Rentenversicherung war sehr verständnisvoll und konnte auch keine Begründung für eine stationäre Reha sehen. Hier ist aber als Kostenträger wohl die KK zutändig
Normalerweise muss dir dann noch der Termin schriftlich von der Kurklinik zugeschickt werden.

Aber der Rententräger weist dringend darauf hin, wenn du den Kurtermin nicht einhalten kannst, musst du das dem Rententräger sofort melden.

Von wem hast du jetzt den Bewilligungsbescheid per Post erhalten[? Vom Rententräger oder von der Krankenkasse?
 

Lilastern

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
21 Mai 2011
Beiträge
7.896
Bewertungen
2.311
...die Zusage kam am Freitag. Den Termin habe ich inoffiziell von der Klink per Anruf bekommen.
Die Rentenversicherung war sehr verständnisvoll und konnte auch keine Begründung für eine stationäre Reha sehen. Hier ist aber als Kostenträger wohl die KK zutändig
Bei wem hast du dort bei der Rentenversicherung angerufen? Schon beim zuständigen Sachbearbeiter der deinen Antrag bearbeitet?

Kurz nachdem bei der Rentenversicherung dein Antrag eingegangen ist, müsstest du doch eine schriftliche Eingangsbestätigung erhalten haben.
Wo zuständige Sachbearbeiterin mit Telefon und Fax angegeben ist.

Irgendwie ist das schon sehr eigenartig wenn dir der Rententräger nicht weiterhelfen konnte.
 

jambo

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
2 Feb 2014
Beiträge
175
Bewertungen
8
das ist ja eben das was mich auch so verwirrt. KK meint sie hat hier nur was zu sagen, da sie ja das Krankengeld zahlen.
Der Bescheid kam von der Rentenversicherung. Die sagten mir eben auch, dass die KK zuständig seien. Au f dem Bescheid stand aber eben auch 4 wöchige Wiederspruchszeit.
Ja ich hatte mit dem zuständigen SB gesprochen.
Liegt es daran das es als Eilantrag angegeben wurde?
Ich denke ich werde Rentenversicherung per Mail darum bitten die Reha in eine ambulante Reha zu verändern mit Begründungen und ebenso bekommt das die KK.
Wie gesagt, offiziell weiss ich den Starttermin der Reha ja noch nicht..
 

Anna B.

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
5 Jul 2011
Beiträge
7.807
Bewertungen
5.419
Hallo,

noch einmal...

die KK ist berechtigt, dich zu einer REHA aufzufordern...auch als Eilfall...

die DRV ist dann Leistungsträger...die bezahlen die Reha...

die KK hat dir dein Dispositionsrecht genommen....(ohne Aufklärung darüber) und du darfst eigentlich ohne Einwilligung der KK die REHA nicht verschieben oder verändern..da nutzt dir im Prinzip auch die Widerspruchsfrist nichts...

ich würde an deiner stelle versuchen, ein wenig mich "doof" zu stellen und trotzdem die DRV anschreiben..quasi Widerspruch einlegen..da du eine ambulante REHA beantragt hast und nur eine ambulante infrage kommt...

wenn die KK dann meckern würde..sie dürfen das nicht..und deshalb und blabla..
dann würde ich denen schriftlich die Frage stellen, wo sie dich denn darüber informiert haben...???

eigentlich müssen sie dich mit dem Aufforderungsschreiben zur REHA-Beantragung über die einschränkung des Dispositionsrechts informiert haben...

bist du dir außerdem ganz sicher, dass du beim REHA-Antrag ambulant angekreuzt hast? hast du eine Kopie?
 

jambo

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
2 Feb 2014
Beiträge
175
Bewertungen
8
ja ich hatte es angekreuzt und meine behandelnden Ärzte hatten es ebenfalls in ihren Berichten aufgeführt...
gut ok ich werde das jetzt so machen..
 

jambo

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
2 Feb 2014
Beiträge
175
Bewertungen
8
habe gerade die Unterlagen meinem Arzt geschickt. Auch er war sehr verwundert, dass es so gelaufen ist. Zudem hat die Rentenversicherung das Ganze abgeschickt befor sie den Bericht meines Arztes erhalten haben.
Nun muss ich warten wie er spricht. Er wird sich nun der Sache annehmen. Meine Krankenkasse hat sich bei mir nicht gemeldet obwohl sie mich rückrufen wollten
 

Anna B.

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
5 Jul 2011
Beiträge
7.807
Bewertungen
5.419
du hast das nicht alles wirklich per Post an den Arzt geschickt?

ich denke, es eilt so...???

wenn du Glück hast, es es mittwoch beim Doc..wenn du Glück hast, bearbeitet er das am WE und wann ist REHA-Beginn?

wenn du die REHA nicht antrittst, dann hat die KK das Recht, dir das KG einzustellen..!!!

also..heute noch zum Doc und das persönlich dort vor Ort klären (was soll der eigentlich klären?)...

die DRV heute noch anrufen und um Änderung bei der REHA bitten..von stat. in ambulant...

per FAX den schriftlichen Antrag hinterhersenden..und..der SB soll sich mit der REHA-Klinik in Verbindung setzen..der SB der DRV..damit dort der Aufnahmetag gecancelt wird...sonst streicht die KK dir das KG!!

per Post..ich fasse es nicht...
 

Lilastern

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
21 Mai 2011
Beiträge
7.896
Bewertungen
2.311
@Jambo


habe gerade die Unterlagen meinem Arzt geschickt. Auch er war sehr verwundert, dass es so gelaufen ist. Zudem hat die Rentenversicherung das Ganze abgeschickt befor sie den Bericht meines Arztes erhalten haben.
Hast du nicht alle Unterlagen des Rehaantrags den Teil von dir, Befundbericht des Arztes und der Krankenkasse zusammen in einem Kuvert nach Berlin an die Rentenversicherung geschickt?

Besser wäre du machst bei deinem behandelnden Arzt einen dringenden Termin für heute und er muss diese Unterlagen, Befundbericht sofort fertig ausfüllen und die nimmst du dann wieder mit und faxt diesen Befundbericht zur Rentenversicherung nach Berlin. Desweiteren verlangst du eine Stornierung der stationären Reha und eine Umwandlung in eine ambulante Reha.
 

Anna B.

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
5 Jul 2011
Beiträge
7.807
Bewertungen
5.419
naja.."verlangen"..das ist so eine Sache..

Jambo hat kein Recht mehr, da was zu ändern....

wie nun mindestens 3 x erklärt, hat die KK nun das Dispositionrecht...

es muß eigentlich die KK gefragt werden, ob der Termin verschoben werden darf, ob die REHA umgewandelt wereden darf usw. usw.

wenn die REHA nciht angetreten wird, dann wird das KG eingestellt!!!

Jambo kann versuchen, die REHA noch umstellen zu lassen...einfach nichts über das Dispositionsrecht wissen und so tun als ob alles normal wäre...

wenn dann die KK die Leistung einstellen sollte..dann kann Jambo versuchen, über die fehlende Information der KK über die Abgabe des Dispositionsrecht die Klage zu führen..

Jambo hat keinerlei Recht bzgl. dieser REHA mehr...Jambo kann nur vorsichtig versuchen, da was geändert zu bekommen..."Verlangen" ist ein zu großes Wort dafür...
 

Lilastern

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
21 Mai 2011
Beiträge
7.896
Bewertungen
2.311
Jambo hat keinerlei Recht bzgl. dieser REHA mehr...Jambo kann nur vorsichtig versuchen, da was geändert zu bekommen..."Verlangen" ist ein zu großes Wort dafür...
Ja, aber ihr Kind kann Jambo auch nicht so einfach zuhause sitzen lassen und das muss der Krankenkasse auch bewußt sein.

Sonst bekommt Jambo noch eines auf den Deckel wegen Verletzung der Fürsorgepflicht.

Ich denke Versorgung und die Unterbringung vom Kind muss sichergestellt sein.

Zu dem Minderjährigen kann man nicht sagen, so bist du halt mal 5 Wochen alleine zuhause.
 

Anna B.

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
5 Jul 2011
Beiträge
7.807
Bewertungen
5.419
eben..das ist ja das ganze Dilemma...

in meinen Augen einfach zu spät gekümmert....das Kind ist auch übertag alleine, wenn es sich um eine ambulante REHA handelt..

d.h. da fährt man morgens gegen 8.00 Uhr hin, bekommt über Tag seine Anwendungen und hat erst teils ab 16.30, 17.00 Uhr Feierabend...

in solchen Fällen sind tags auch Kind und Tiere allein...

Jambo, was würdest du eigentlich machen, wenn du wieder arbeiten würdest..wie wäre das dann geregelt?
 

Lilastern

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
21 Mai 2011
Beiträge
7.896
Bewertungen
2.311
@ Jambo

Hast du dir schon Gedanken gemacht, was dein behandelnder Arzt mit den gesamten Unterlagen machen soll?

Der Arzt muss nur seinen Teil ausfüllen und alles andere musst du an die Rentenversicherung schicken.

Auch das wurde dir schon mehrfach erklärt.

Hast du jetzt etwa alle Fragebögen und Unterlagen zu deinem behandelnden Arzt geschickt?

Die braucht aber der Rententräger. Am besten ist, du faxt jetzt alle Unterlagen einschließlich Befundbericht vom Arzt an die Rentenversicherung. Du sagst SB soll sich mit der Rehaklinik in Verbindung setzen und mit der Sachbearbeiterin deiner Krankenkasse. Damit die einen neuen Termin aushandeln.

Ich denke es liegt jetzt alles in deiner Hand wie du dieses Problem am besten löst.
 

jambo

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
2 Feb 2014
Beiträge
175
Bewertungen
8
meine behandelnder Arzt wollte die Unterlagen! Ich habe doch alles erledigt.Was meinst denn Du???
die hat er in Kopi,er hatte seinen Bericht zu spät abgeschickt.Und das will er nun klären
Lilastern bitte lies doch mal was ich screibe.Als ich komme ja nicht vollkommen auf der Brennsuppen daher geschwommen
Erstmal muss nun geklärt werden wg der ambulanten Reha.DenTermi von der Klink hab ich noch immer nicht schriftlich
 

mathias74

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
27 Nov 2009
Beiträge
1.818
Bewertungen
193
Fakt ist ich habe niemanden für Kind und Kegel und da suche ich schon lange! KEINER macht es umsonst.
Und das habe ich auch bei der Krankenkasse mehrmals vorgetragen.

Ich habe so etwas schon hinter mir und ich habe die Tage gezählt bis Ende war.

Wer rechnet denn damit , dass es so schnell geht?? Der Witz ist ja , dass ich diese Info von der Klink bekommen habe. Hätte ich da nicht angerufen , dann wüßte ich bis heute nicht wann es wäre.
Dumme Sache, aber......

du kannst Morgen zur KK gehen und sagen du nimmst die Reha an aber dein Kind und die Tiere nimmst du mit. Mal schauen was dann die KK macht.

Naja das ist doch die falsche Einstellung wenn man die Tage zählt wenn man wieder entlassen wird - da bringt doch die ganze Reha nix.

Das es so schnell gehen kann mit einem Rehatermin hat auch damit zu tun das sie ihre Reha.Häuser voll haben wollen/müssen da wird halt jemand kurzfristig abgesagt haben und sie wollen das Zimmer wieder belegt haben oder jemand hat abgebrochen. Diese Kliniken schreiben einen doch an ob man zu den Zeitpunkt kommen kann oder auch nicht.

Naja wenn du jetzt 6 Monate als schnell bezeichnest ?

Wie weit ist denn die Rehaklinik von dir entfernt ?
 

jambo

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
2 Feb 2014
Beiträge
175
Bewertungen
8
das ist eine gute Idee. Ich hatte denen ja auch schon gesagt, dass ich die Hunde und meinen Sohn gerne in der Geschäftsstelle abgebe und ich erfreut bin, wenn sie mir Geld geben um wenigstens Dinge kaufen zu können um die Reha zu bestreiten und um vielleicht für diese Zeit wenigstens ein paar Euros in der Tasche zu haben. Es löste allgemeine Freude aus ...mehr nicht.
Eine ambulante Reha würde ich gerne machen, denn dann bin ich am Abend bei meinen Lieben und gabe weiterhin alles im Blick.
Nach 5 Wochen hat sich ja an meiner Situation nichts geändert und das Chaos ist vielleicht noch grösser.
Ich habe den Termin von der Rehaklinik auch noch nicht schriftlich.
Nun warte ich ab, ob mein Arzt das Chaos noch beseitigen kann, denn schliesslich hatte er den Termin für die fristgerechte Abgabe seines Berichtes nicht eingehalten.
Ich hoffe, ich bin morgen vielleicht etwas schlauer..oder auch nicht...
 

Lilastern

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
21 Mai 2011
Beiträge
7.896
Bewertungen
2.311
meine behandelnder Arzt wollte die Unterlagen! Ich habe doch alles erledigt.Was meinst denn Du???
die hat er in Kopi,er hatte seinen Bericht zu spät abgeschickt.Und das will er nun klären
Lilastern bitte lies doch mal was ich screibe.Als ich komme ja nicht vollkommen auf der Brennsuppen daher geschwommen
Erstmal muss nun geklärt werden wg der ambulanten Reha.DenTermi von der Klink hab ich noch immer nicht schriftlich
Ich habe gelesen was du schreibst. Aber trotzdem geht es so durcheinander dass man den Überblick leicht verliert.

Hast du jetzt die Unterlagen deinem Arzt per Post geschickt oder persönlich abgegeben. Wie kann man nur so umständlich arbeiten.

Du willst Hilfestelliungen und dir wird 1000mal erklärt was zutun ist, aber na ja, immer das Gegenteil machen.

Wenn du bei deiner Krankenkasse so eine dumme Antwort gibst im Bezug auf dein Kind und deine Tiere da machst du dich mehr als lächerlich.

Du tust alles um eine Reha zu verhindern. Mache was du willst.
 

jambo

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
2 Feb 2014
Beiträge
175
Bewertungen
8
also Lilastern bitte....:popcorn:ich habe den Rehaantrag in Kopie auf einem weissen Ross zum Arzt gesendet.
Und wenn der Arzt hier ersteinmal versucht zu klären,dann ist das denke ich nicht der schlechteste Weg.
Ich kann damit leben, wenn ich bei meiner Krankenkasse zur Beslustigung damals beigetragen habe. Weisst Du wenn ich den Humor nicht mehr habe, dann ist alles rum. Und die machen letztendlich eh was sie wollen.
Und mal ehrlich, eine Reha kann auch kontraproduktiv sein, wenn man sie in dieser Form nicht aushält. Und zudem ist es ja doch sehr ernst gemeint, denn wenn das Ganze schon erzwungen wird und meine persönlichen Umstände in keiner Form berücksichtigt werden, dann bleibt einem auch nichts anderes übrig
 

Anna B.

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
5 Jul 2011
Beiträge
7.807
Bewertungen
5.419
ich warte schon auf den Post:

die blöde KK hat einfach sooo mein KG eingestellt...was kann ich tun?
 

Lilastern

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
21 Mai 2011
Beiträge
7.896
Bewertungen
2.311
ich warte schon auf den Post:

die blöde KK hat einfach sooo mein KG eingestellt...was kann ich tun?
Sie muss dann eben daraus die Konsequenzen tragen. Ist dann nicht unser Problem.

Für jede weitere Diskussion ist doch die Zeit dafür zu schade.

:icon_evil:
 

Muzel

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
15 Dez 2008
Beiträge
12.148
Bewertungen
1.869
Wegen der Kinder wird man eine Lösung suchen, was mit den Tieren passiert ist der KK völlig wurscht, deshalb frage ich mich, ob es klug ist sie mitzunehmen. Wenn du dennoch Tiere anführen willst, solltest du in einer abgelegenen Wohnung wohnen und viele Einbrüche in der Nachbarschaft geben. Behörden sind eisenhart, wenn sie Geld sparen können.
 

Lilastern

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
21 Mai 2011
Beiträge
7.896
Bewertungen
2.311
Wegen der Kinder wird man eine Lösung suchen, was mit den Tieren passiert ist der KK völlig wurscht, deshalb frage ich mich, ob es klug ist sie mitzunehmen. Wenn du dennoch Tiere anführen willst, solltest du in einer abgelegenen Wohnung wohnen und viele Einbrüche in der Nachbarschaft geben. Behörden sind eisenhart, wenn sie Geld sparen können.
Welche Kurklinik erlaubt, dass man seine Tiere mitbringt?

:icon_lol:
 

jambo

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
2 Feb 2014
Beiträge
175
Bewertungen
8
die ambulante Reha bekomme ich. Aber ich habe die Ärzte hinter mir stehen und so wie es ausschaut auch die Rentenversicherung, denn eine reine psychosomatische Reha wäre in meinem Fall nicht das Richtige. Orthopädie steht ebenfalls als große Indikation. Nun habe ich Einspruch erhobe. Die Rentenversicherung kann sich das Chaos auch nicht eklären und meint da läuft etwas ganz arg schief. Vermutet wird, das die "freundliche Dame" der Krankenkasse hier ihre Finger im Spiel hat.
Und nun mal was zum Schmunzeln. Heute rief mich die SB vom Jobc an um unseren Termin auf Juli zu verschieben. Ich habe ihr gesagt, schade das ich keine Sanktionen verhängen kann. Darauf hat sie laut gelacht :)
Ist ne ganz nette und vollkommen ausgepowert. Schade solche halten das wohl nicht lange aus.
Ach mir wurde auch gesagt, ich soll nicht mehr mit der KK telefonieren. Soll sie an den behandelnden Arzt weiter schicken. Er übernimmt es. Ich habe nun einmal soweit alles gemacht was es zu tun gibt..nun heisst es abwarten
 

Lilastern

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
21 Mai 2011
Beiträge
7.896
Bewertungen
2.311
@jambo;

Dann kannst du nur noch hoffen, dass man dich in eine gescheite Klinik zuteilt.
Kannst doch auch für eine Klinik einen Vorschlag machen.
 

Lilastern

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
21 Mai 2011
Beiträge
7.896
Bewertungen
2.311
jambo;1671723]die ambulante Reha bekomme ich. Aber ich habe die Ärzte hinter mir stehen und so wie es ausschaut auch die Rentenversicherung, denn eine reine psychosomatische Reha wäre in meinem Fall nicht das Richtige.
Gibt es schon Neuigkeiten im Bezug auf deine Reha?
 

jambo

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
2 Feb 2014
Beiträge
175
Bewertungen
8
bis jetzt tappe ich im Dunkel. Widerspruch gegen stationäre Reha bei Krankenkasse und Rentenversicherung eingereicht. Die Klinik hat mir für übermorgen nen neuen Termin gegeben lt Krankenkasse soll ich warten was sich tut und naj ,dann morgen absagen.
Also ich stehe im Dunklen und warte jeden Tag ab was nun kommt.
Macht mich ganz mürbe.Aber der Orthopäde und der behandelnde Arzt stehen hinter mir.
Wenn es Neuigkeiten gibt sage ich Bescheid.
 

Muzel

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
15 Dez 2008
Beiträge
12.148
Bewertungen
1.869
Jambo, ich drücke ganz fest beide Daumen.
 

jambo

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
2 Feb 2014
Beiträge
175
Bewertungen
8
Leider hat die RV meinenm Wunsch nicht stattgegeben.Trotz meiner massiven orthopädischen robleme beharren sie auf psychomatisch.Dabei sind meine Schmerzen oft so beeinträchtigende, dass genau dieser Umstand mich so massiv belastet.
Montag habe ich einen Termin beim Arzt, verspreche mir aber nicht viel.
Was kann ich machen? Stationär geht nicht.
Bin schon am Überlegen meinem Arzt zu sagdn er soll mich gesund schreiben.Dann kann das Jobcenter über mich verfügen.Ich kenn so viele die dauernd krank sind und nicht mit einer Reha so transaliert wurden.
Was meint Ihr? Zum Anwalt.Bericht vom Mdk anfordern oder einen neuen Termin beim Mdk anfordern? Dieses Theater macht mich krank.Ambulant hätte ich nun alles prima geregelt
 

Lilastern

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
21 Mai 2011
Beiträge
7.896
Bewertungen
2.311
@ Jambo

Bin schon am Überlegen meinem Arzt zu sagdn er soll mich gesund schreiben.Dann kann das Jobcenter über mich verfügen.Ich kenn so viele die dauernd krank sind und nicht mit einer Reha so transaliert wurden.
Was bringt dir eine Gesundschreibung, wenn es in Wirklichkeit gar nicht so aussieht. Damit schadest du deiner Gesundheit. Und du solltest mal an dich denken. Willst du dich auch vom Jobcenter schikanieren lassen?
Tue nichts unüberlegtes.

Warte mal da kommen sicherlich noch Hilfestellungen.
 

jambo

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
2 Feb 2014
Beiträge
175
Bewertungen
8
@ Lilastern...ja Du hast Recht nur weißt Du was soll ich denn noch machen. Ich hatte erst wieder bis heute so Schmerzen in der Halswirbelsäule und meinen Knien.Morgens kann ich bi s 10.00 Uhr kaum laufen weil mir alles weh tut und dann muss ich zu Schmerzmitteln greifen.
Eine reine Psychosomatische Reha würde mir absolut nichts bringen.
Es wird scheinbar absolut ignoriert und auch meine familiäre Situation findet kein Gehör. Nun hätte ich für meine wauzis Jemanden für Vormittags gefunden und alles wäre prima gelaufen.
Dieses ganze Theater macht mich krank,die Schmerzen welche nachweislich nicht mit meinen Depris zu tun haben. daraus entwickelt sich meine Hoffnungslosigkeit.
Aber was tun. Wie gesagt ich habe
1. um habe einen Umstellungsantrag gestellt mit den Begründungen familäre Situation.
2. meine Ärzte haben eine ambulante reha befürwortet
ob mein Orthopäde nochmals gesondert angeschrieben wurde weiss ich jetzt nicht. Er hatte jetzt 2 Wochen urlaub
Ich denke die Krankenkasse mischt hier mit. das kann ich natürlich nicht nachweisen.
Sollte ich nun einen Wiederspruch einlegen? oder zumindestens ankündigen?
Es wird mir ja nicht mehr viel Zeit bleiben.
Am 27.05 erging der Rehabescheid. ich habe also nur noch wenig Zeit um Einspruch zu erheben.
Gegen eine reha bin ich ja grundsätzlich nicht!
 

Lilastern

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
21 Mai 2011
Beiträge
7.896
Bewertungen
2.311
@Jambo

Das deine Familäre Situation nicht berücksichtigt wird, habe ich mir fast gedacht. Die bei der Rentenversicherung sagen es gibt eine Lösung.

Ich an deiner Stelle würde mich beim Jugendamt erkundigen, welche Möglichkeiten es für eine Unterbringung für dein Kind gibt. Wenn du gar Niemanden hast.

Auf jeden Fall solltest du deine weitere Vorgehensweise mit deinem Arzt besprechen. Und ob nicht dein Arzt sich mit der Rentenversicherung und deiner Krankenkasse in Verbindung setzen kann. Schließlich weiß der behandelnde Arzt besser welche Fachrichtung für dich in Frage kommt.

Warte mal ab, vielleicht meldet sich noch Anna B.

Und dass du nicht einfach so in Reha fahren kannst, ohne eine Lösung für dein Kind zu haben, ist auch einmal ganz klar.

Und bei dir sollte die Fachrichtung Orthopädisch in Verbindung mit einer phychosomatischen Reha wahrscheinlich sein. Oder es gibt ja auch solche Rehakliniken für Schmerzpatienten.
 

Lilastern

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
21 Mai 2011
Beiträge
7.896
Bewertungen
2.311
@jambo;1682173]

Es gibt doch die Möglichkeit dass du dein minderjähriges Kind auf Reha mitnimmst. Und das muss DRV berücksichtigen.

Nur die Kosten musst du mit DRV und der Krankenkasse regeln.

Rufe bei der der Deutschen Rentenversicherung in Berlin an und erkundige dich.

Dann solltest du Widerspruch gegen diese Rehaklinik machen, sofern man da Kinder nicht mitbringen kann.

Dir muss man eine Rehaklinik zuteilen, wo du dein Kind mitnehmen kannst.
Und weil die Fachrichtung ja auch nicht stimmt, besprichst du das morgen unbedingt mit deinem Arzt. Arzt ist ja derjenige der den Schwerpunkt am besten beurteilen kann und nicht die Krankenkasse.

Deine Tiere kannst du die nicht solange in einem Tierheim unterbringen?
 
E

ExitUser

Gast
in die Spessartklinik kann man bspw. sein Kind mitnehmen. mich wollte die DRV da auch mit meinen autistischen Junior hinschicken, da er aber eine 24 Stunden Betreuung etc. braucht, haben sie abgewunken.


Spessartklinik

die haben wohl auch einen orthopädischen Bereich.
 

jambo

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
2 Feb 2014
Beiträge
175
Bewertungen
8
Das Problem ist, Kind ist 13 und die wollen mich lieber heut als morgen schicken.Aber schulisch ist das bis zu den Ferien nicht möglich.Und immer die gleiche Klinik.Will wohl keiner hin
 

Lilastern

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
21 Mai 2011
Beiträge
7.896
Bewertungen
2.311
Das Problem ist, Kind ist 13 und die wollen mich lieber heut als morgen schicken.Aber schulisch ist das bis zu den Ferien nicht möglich.Und immer die gleiche Klinik.Will wohl keiner hin
Es gibt aber auch Einzelfälle. Wie schon geschrieben, rufe bei der Rentenversicherung an. Du brauchst eine Klinik wo man dein Kind mitbringen kann.
Da gibt es dann auch einen Schulunterricht.
 

jambo

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
2 Feb 2014
Beiträge
175
Bewertungen
8
Es gäbe auch Rehas mit Hund....und ib 6 wochen sind Ferien.Er muss viel arbeiten um versetzt zu werden
 

Lilastern

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
21 Mai 2011
Beiträge
7.896
Bewertungen
2.311
Es gäbe auch Rehas mit Hund....und ib 6 wochen sind Ferien.Er muss viel arbeiten um versetzt zu werden
Die Unterbringung deines Kindes steht aber an erster Stelle. Und wenn man will gibt es immer eine Lösung.

Wenn man dich in eine Reha schickt, wo man Kinder mitbringen kann, dann findet dort auch Unterricht statt. Zum anderen weist du ja sicherlich was er trainieren muss.
 

Lilastern

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
21 Mai 2011
Beiträge
7.896
Bewertungen
2.311
@jambo;

Konntest du bei der Rentenversicherung jetzt etwas erreichen, dass du dein Kind mit in die Reha nehmen kannst?
 

jambo

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
2 Feb 2014
Beiträge
175
Bewertungen
8
Nein ich habe Widerspruch eingelegt und die Sache geht zum VDK und dann mal sehen.Ist denke ich wohl der beste Weg
 

Lilastern

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
21 Mai 2011
Beiträge
7.896
Bewertungen
2.311
Nein ich habe Widerspruch eingelegt und die Sache geht zum VDK und dann mal sehen.Ist denke ich wohl der beste Weg
Sofern dieser VDK dich unterstützt.

Regeln die alles für dich?

Oder musst du selber diesen neuen Rehatermin erneut absagen?
 

jambo

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
2 Feb 2014
Beiträge
175
Bewertungen
8
ich habe noch keinen neuen Termin
 

Lilastern

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
21 Mai 2011
Beiträge
7.896
Bewertungen
2.311
ich habe noch keinen neuen Termin
Das kann ja nicht wahr sein. An deiner Stelle würde ich schleunigst einen Termin beim VDK machen.

Und der Termin beim Arzt?

Hast du nicht bei der Rentenversicherung angerufen?

Damit kommst du nicht durch, immer zu sagen, eine stationäre Reha geht nicht wegen meinem Kind und meinen Tieren.


Ich dachte die Zeit drängt.


Du kannst nicht erwarten, dass der VDK alles für dich erledigt.

Und wenn du dich nicht zeitnah darum kümmerst, dann stellt deine Krankenkasse die Zahlung von Krankengeld ein und dann? Dann musst du eben die Konsequenzen tragen. Aber du weist die Sache mit der Reha seit November. Warum hast du dich nicht schon vorher gekümmert.

Egal, für mich ist dieses Thema hier erledigt.
 

jambo

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
2 Feb 2014
Beiträge
175
Bewertungen
8
boah ey lies doch mal richtig!!!
Also nochmal. ICH HABE KEINEN NEUEN REHATERMIN!!!!!!
Hier geht es nicht um Ausreden. Und genau deshalb weil es hier so ein emotionales Geseiere ist und nix bringt bin ich zum VDK!!!!!
So hoffe es hat JEDER gelsesn

So ieber Admin lösche mich aus diesem Forum da es einfach hier nix bringt
VIELEN DANK
 

saurbier

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
7 Mrz 2013
Beiträge
2.888
Bewertungen
2.060
Hallo,

nach lesen des ganzen Thread stellt sich doch die Frage was die TE überhaupt will.

Sollen wir ihre Arbeit machen?

Sie will nicht ohne Kind in die Reha und deshalb muss es eine ambulante sein, hat aber noch einen Hund mit dem sie schon seit Monaten nicht weiss wohin für die Zeit.

Und jetzt lebt die arme Frau auch noch von der Taffel, weil offensichtlich das KG nicht ausreicht.

Sorry aber wie sollen wir den ihre Arbeit machen, wenn sie sich selbst offensichtlich nicht darum kümmert, man schaue mal das ganze geht seit November 2013.

Da kann ich Lilastern schon verstehen.

Vor allem nach dem letzten Eintrag, wonach man unsere Versuche zur Hilfe auch noch als emotionales Geseiere bezeichnet.

Nun ja, bei manchen Menschen darf man keine Kritik üben.


Gruss saurbier
 

Lilastern

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
21 Mai 2011
Beiträge
7.896
Bewertungen
2.311
_____________________________________________________________
 

jambo

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
2 Feb 2014
Beiträge
175
Bewertungen
8
wo bitte löscht man den Account?
Das bier im Forum Einiges schief läuft ist ja bekannt und da stehe ich Gott sei Dank nicht alleine
 

Lilastern

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
21 Mai 2011
Beiträge
7.896
Bewertungen
2.311
@jambo


Und wurde jetzt die Zahlung vom Krankengeld eingestellt, weil du dich geweigert hast in Reha zu gehen?

 
Oben Unten