• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

reguläre Jobangebote VOR dem 1 Euro Job?

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

Endorphin

Elo-User/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
21 Aug 2008
Beiträge
10
Gefällt mir
0
#1
Wackere 1 Euro Jobber! ;-)

Mich würde im Rahmen der aktuellen Arbeitsmarktpolitik (fordern und fördern) interessieren, wieviele reguläre Arbeitsmarktangebote der Agentur für Arbeit im Durchschnitt angeboten wurden. In meinem etwas naiven Verständnis von arbeitsmarktpolitischer Gerechtigkeit, gehe ich davon aus, dass mindestens 6 Angebote pro Monat unterbreitet werden.
Vielleicht kann man hier im Forum eine Datenbank anlegen, wo man die Angebote für den ersten Arbeitsmarkt entsprechend aufnimmt.
Angebote von Zeitarbeitsfirmen sollten nur dann als Angebot des ersten Arbeitsmarktes aufgenommen werden, wenn sie eine Übernahmequote zu den Ausleihunternehmen des ersten Arbeitsmarktes von mindestens 20% aufweisen.
Ziel dieser Datenbank ist es, die großartigen Erfolge und die enormen Anstrengungen der staatlichen Stellen objektiv darzustellen, und statistisch relevante Daten zu gewinnen.

-------------------------------------------------------------
Die Wirtschaft muss dem Menschen dienen, und nicht der Mensch der Wirtschaft
 

kleine

Elo-User/in
Mitglied seit
2 Jun 2009
Beiträge
713
Gefällt mir
21
#2
Wackere 1 Euro Jobber! ;-)
Ohne mich. :icon_twisted:

Mich würde im Rahmen der aktuellen Arbeitsmarktpolitik (fordern und fördern) interessieren, wieviele reguläre Arbeitsmarktangebote der Agentur für Arbeit im Durchschnitt angeboten wurden. In meinem etwas naiven Verständnis von arbeitsmarktpolitischer Gerechtigkeit, gehe ich davon aus, dass mindestens 6 Angebote pro Monat unterbreitet werden.
Kurz und Knapp: 0,0 Stellenangebote in satten fast nunmehr 12 Monaten. Eigentlich sind es schon mehrere Jahre mit Unterbrechungen, ich zähle hier nur mal die Monate nach meinem letzten Antrag auf ALG II.

Eigeninitiative wird blockiert.

Vielleicht kann man hier im Forum eine Datenbank anlegen, wo man die Angebote für den ersten Arbeitsmarkt entsprechend aufnimmt.
Wie genau meinst du das? Meinst du nur die Stellenangebote die man als Arbeitssuchender zugesendet bekommt? Das dürfte mager ausfallen.

Ziel dieser Datenbank ist es, die großartigen Erfolge und die enormen Anstrengungen der staatlichen Stellen objektiv darzustellen, und statistisch relevante Daten zu gewinnen.
Statistik ... wenn ich das schon lese ... was denkst du könnte das Ergebnis sein?

-------------------------------------------------------------
Die Wirtschaft muss dem Menschen dienen, und nicht der Mensch der Wirtschaft
Dazu folgendes ...

„Niemand kann zweien Herren dienen. Entweder er wird einen hassen und den andern lieben, oder wird einem anhangen und den andern verachten. Ihr könnt nicht Gott dienen und dem Mammon.“

– Mt. 6:24 (Bibel Zitat)
 
Mitglied seit
10 Jan 2007
Beiträge
4.189
Gefällt mir
344
#3
Zahl des Tages.
In meiner gesamten ALG II Karriere hat meine SB mir genau 0 in Worten keine Vorschläge unterbreitet.
Eine Weiterbildungsmassnahme, z.B. eine intensive Unterweisung in einem branchenspezifischen Buchhaltungsprogramm konnte innerh alb von 32 Monaten nicht gefunden werden. Und das obwohl mehr als nur eine aktuelle Qualifikation vorliegt, Führerscheine vorhanden sind, kein InsO läuft.
EEJ hat sie sich nicht getraut. Hätte ich wohl mitgemacht. Erstmal. Um dann mal das ArbG zum Thema Arbeitsvertrag zu befragen. Ich soll schließlich alles versuchen aus Hatz4 herauszukommen. Wenn das die Klage gegen einen Maßnahmeträger, ARGE bzw SB bedeutet, dann müsste ARGE mir sogar noch helfend zur Seite stehen.
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten