Regierungsstudie Wirkungslose Familienpolitik

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

wolliohne

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
19 August 2005
Beiträge
14.317
Bewertungen
831
Der Zwischenbericht einer Studie der Bundesregierung beurteilt die Familienpolitik von Schwarz-Gelb als "wirkungslos bis kontraproduktiv", meldet der "Spiegel". Deshalb soll der Bericht angeblich nicht vor der Bundestagswahl veröffentlicht werden. Mehr...


Streit um Familienförderung Steinbrück drängt auf grundlegende Reform der Familienpolitik "Es kann nicht darum gehen, an einzelnen Instrumenten herumzutricksen": Ein vom Familienministerium in Auftrag gegebenes Gutachten zeigt angeblich, dass ein Großteil der Milliarden, die in Leistungen wie Kindergeld oder Ehegattensplitting gesteckt werden, wirkungslos verpufft. SPD-Kanzlerkandidat Steinbrück will sich daher auf eine bessere Kinderbetreuung konzentrieren. mehr...

genau Hr. P. S. im rumtricksen seit gerade ihr Weltmeister siehe
: Arbeitsmarktpolitik

wobei die Sozen lediglich von ihren eigentlichen Taten ablenken wollen !
 

hartaber4

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
8 September 2011
Beiträge
11.612
Bewertungen
2.631
Ist ja kein wichtiges Thema..... :biggrin:.... weiter so Mädels!

Zum Verpuffen aus Beitrag 1:

Schön wär´s..... wenn es nur das wäre:

Aus dem aktuellen Spiegel-Titel:

Derweil steigen die Kosten für die Allgemeinheit:

Da Mütter bei einer Kindergeld-Erhöhung weniger arbeiten, entgehen dem Staat Steuereinnahmen sowie Einnahmen der Sozialversicherungen", heißt es in der Studie.


"Damit liegen die tatsächlichen Kosten einer Kindergeld-Erhöhung in etwa beim Doppelten der nominalen direkten Kosten."



Nenngröße zu Kindergeld nominal: ca. 40 Mrd € p.a.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten