Rege mich grad über BFD auf

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

elo237

RIP
VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
13 Mai 2011
Beiträge
4.160
Bewertungen
996
Hallo

mir ist ja gerade der BFD vom jemanden empfohlen worden
und ich hab mich mal umgekuckt im www.

was soll der Quatsch eigentlich mit BFD und ALG II
das würde ja heißen wenn man sowas machen würde dann
wird einem von einem superschlauen SB das ALG II eingestellt
weil der/die den Verdienstnachweis haben möchte um aufstockend
abzurechnen.

Oder die kommen später auf die Idee den "Verdienst vom BFD" abzurechnen.

Also man wird mit BFD nur bestraft :icon_dampf:

Hartz IV Regelsatz

Kann ein Freiwilliger während des Freiwilligendienstes den Hartz IV Regelsatz beziehen?
Die Antwort scheint eindeutig: Freiwilligen nach dem BFDG stehen dem Arbeitsmarkt nicht zur Verfügung, denn beim Freiwilligendienst handelt es sich nicht um ein Arbeitsverhältnis, sondern um ein Rechtsverhältnis anderer Art. Doch Arbeitslosengeld II kann nicht nur beziehen, wer dem Arbeitsmarkt zur Verfügung steht. Auf Verfügbarkeit kommt es beim Anspruch auf ALG 2 nicht an. GWD-ler, Zivis, FSJ-ler und auch Freiwillige nach dem künftigen Bundesfreiwilligendienstgesetz können aufstockend ALG 2 bekommen, wenn deren Sach- und Geldleistungen den Unterhalt nicht decken.
 

elo237

RIP
VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
13 Mai 2011
Beiträge
4.160
Bewertungen
996
:confused:Wieso :confused:, es kann sehr wohl vorkommen das die Vergütung aus BFD
dem ALG II angerechnet wird, wie bei geringfügiger Beschäftigung


Quelle: https://www.bundesfreiwilligendienst.de/fileadmin/downloads/Merkblatt_BFD.pdf

Wichtiger Hinweis:
Empfänger von Leistungen nach der
Grundsicherung (z.B. ALG II) sollten unbedingt mit der Agentur für Arbeit klären, inwieweit die Leistungen
aus dem Bundesfreiwilligendienst auf die Grundsicherung angerechnet werden. Für Bezieher von ALG II
gilt grundsätzlich, dass ein Betrag in Höhe von 60 € des Taschengeldes, eine allgemeine
Versorgungspauschale in Höhe von 30 € sowie notwendige Ausgaben wie z. B. Fahrtkosten mit
Quittungsvorlage von der Anrechung ausgenommen sind.
 

Anna B.

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 Juli 2011
Beiträge
7.798
Bewertungen
5.420
Hallo,

sorry, aber ich reg mich über den ganzen BFD auf...
wieso sollen da notwendige Tätigkeiten von Freiwilligen durchgeführt werden?
Wenn die Tätigkeiten gemacht werden müssen, warum werden dann nicht reguläre Arbeitsstellen daraus gemacht?

Das hat mich damals schon bei den Zivi-Stellen aufgeregt...
mein Kollege war als Zivi bei einer Behindertenwerkstatt tätig, anstatt auch für die Betreuung der Behinderten eingesetzt zu werden, saß er oben ganz regulär im Büro und macht einen Bürojob...grgrgr..da war wieder ein Arbeitsplatz eingespart worden....
und so läuft es bei dem BFD doch auch...
sie sollen mehr Krankenpfleger, Altenpfleger und Erzieher einstellen, dann bräuchten sie keinen BFD..

Gruß
Anna
 

elo237

RIP
VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
13 Mai 2011
Beiträge
4.160
Bewertungen
996
Hufeland-Haus

Unterstützung bei der Instandhaltung des Gebäudes, Pflege der Außen- und Gartenanlagen, kleine Reparaturen, Einbindung in das Team der Haustechniker in einer Einrichtung der Alten- und Behindertenhilfe
Plätze 1 Dauer nach Absprache Start nach Absprache

Wochenstunden bis zu 40 :icon_neutral::icon_neutral::icon_neutral::icon_neutral:
 

Norlys

Elo-User*in
Mitglied seit
7 Dezember 2010
Beiträge
103
Bewertungen
69
Dich zwingt niemand zu diesem Dienst (noch nicht!). Also warum regste Dich auf ?

Was derjenige allerdings gemeint haben könnte, der es empfohlen hat, ist das Du für die Dauer des Dienstes Ruhe vor den Schergen des JobCenters hast.

Wenn Du allerdings geglaubt haben solltest, das Taschengeld des Dienstes sei für einen Hartzer zusätzlich zum Regelsatz, so sei Dir folgendes gesagt:

Es gibt keinen Weihnachtsmann, auch keinen Osterhasen, den Nikolaus und seine Konsorten auch nicht :icon_eek::icon_eek::biggrin:

*Ironie in diesem Beitrag ist gewollt und völlig kostenlos zu haben ;-)*
 
G

Gelöschtes Mitglied 4560

Gast
BFD uns Hartz4 passt nicht
Ehrenamtliches Arbeiten muss man sich leisten können. Also erst einmal muss die eigene Existenz gesichert sein. Danach kann man den Rest seiner Arbeitskraft gerne verschenken.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten