Reform beschlossen: Bundestag schafft den Routerzwang ab (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Hartzeola

StarVIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
10 August 2011
Beiträge
10.203
Bewertungen
3.451
E

ExitUser

Gast
In erster Linie machen es Kabelnetzanbieter wie Kabel Deutschland (vor Kurzen von Vodafone gefressen).

Bei denen zahlst du sogar in der Regel für die WLAN Funktion extra.
 

Wolly

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
3 September 2015
Beiträge
688
Bewertungen
0
Die Provider schließen Verträge mit den Router-Herstellern ab.
Wer viel Geräte abnimmt,bekommt bekanntlich Preisnachlässe,somit bekommen auch wir einen günstigeren Router.
Routerzwang gibt es eigentlich nicht,entweder ich nehme den Router bei Vertragsabschluss dazu oder man lässt es bleiben und kauft sich woanders einen.
Und wenn so ein Kabelanbieter vorschreibt,man müsse den angebotenen Router dazu nehmen,dann macht man einfach keinen Vertrag.
 
E

ExitUser

Gast
Und wenn so ein Kabelanbieter vorschreibt,man müsse den angebotenen Router dazu nehmen,dann macht man einfach keinen Vertrag.
Und wenn es keine echte Alternative zum Kabelanbieter gibt?

Mir geht es so.
Der Telefonanschluss gibt keine 3 Mbit/s her. KD bietet mir bis zu 200 Mbit/s.
 
E

ExitUser

Gast
Besser oder schlechter für die Vorratsdatenspeicherung?

Verschwörung, Verschwörung ...
 
Oben Unten