Rechtsfreier Raum - Bundesregierung berät über Hartz-IV-Verschärfungen

Kaleika

Redaktion
Redaktion
Thematiker*in
Mitglied seit
20 August 2006
Beiträge
4.132
Bewertungen
368
E

ExitUser

Gast
Danke Kaleika, genau das, der organisierte Widerstand und die Einflussnahme auf die Politiker ist jetzt wichtig!

Der Landeserwerbslosenausschuss ist bereits am Start! Wir müssen uns dringend solidarisieren um mehr Druck ausüben zu können!

Harald Thomé weist auf allen seinen Seminaren auf diese Problematik hin, sie müsste aber auch in allen anderen Medien ständig präsent sein!

Edith: es fehlen noch einige Kleinigkeiten, z. B. dass U 25 nur noch 30 qm bewilligt werden soll - Ende offen

Und dass Menschen die vorher in Kleinen Wohnungen gelebt haben auch nur noch diese zustehen soll!
 
E

ExitUser

Gast
Das hier z.B. wird noch ein ganz dicker Klops:

Vom Jobcenter gewährte Darlehen, etwa für Stromschulden, sollen Erwerbslose künftig mit 30 Prozent vom Regelsatz – derzeit erhalten Alleinstehende 391 Euro zuzüglich Miete – abstottern. Bisher durfte die Behörde nur zehn Prozent monatlich zurückverlangen, um »das Existenzminimum nicht zu unterschreiten«. Steigende Stromkosten bringen Hartz-IV-Bezieher häufig in Bedrängnis.
Denn gerade die Strompreise steigern sich rasant.

:icon_sad:
 

Vincet

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
26 Juni 2009
Beiträge
547
Bewertungen
65
Arbeitslose werden sanktioniert, Abgeordnete erhöhen sich ihre Diäten. Ich fühle mich wie auf der Animal Farm. Und wenn ich jetzt sage, dass meine Vertreter die Schweine sind, dann wird das doch hoffentlich nicht als Beleidigung aufgefasst, oder doch?
 

HartzVerdient

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
29 August 2012
Beiträge
4.329
Bewertungen
4.014
Denn gerade die Strompreise steigern sich rasant.
Es sind nicht nur die Strompreise. Trotz der Erhöhung des Regelsatzes um 9€ sinkt deine reale Kaufkraft 2014 gegenüber 2013.

Deutsch: Obwohl du mehr Kohle bekommst, kannst du dir im Jahr 2014 weniger kaufen als im Jahr 2013, da alles teurer wurde. Im Gegenteil, es kann sogar deinen Schuldenberg vergrößen.
 

Kleeblatt

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 März 2008
Beiträge
2.451
Bewertungen
845
Tja, na und jetzt ? Wen interessieren denn diese Dinge im deutschen Land ? Den Reichen ist es egal, den mittleren Einkommen ist es egal, den mies Bezahlten ist es egal und den meisten Betroffenen letztendlich doch auch, weil sie sich selbst bei den bereits vorliegenden Sauereien nicht wehren. Somit ist es also fast Allen egal und wozu noch aufregen. Irgendwo müssen die doch damit beginnen die bestehenden Grundrechte aufzuweichen bzw. auszusetzen. Wo / bei wem sollen die denn sonst damit anfangen ?
 
E

ExitUser

Gast
Tja, na und jetzt ? Wen interessieren denn diese Dinge im deutschen Land ? Den Reichen ist es egal, den mittleren Einkommen ist es egal, den mies Bezahlten ist es egal und den meisten Betroffenen letztendlich doch auch, weil sie sich selbst bei den bereits vorliegenden Sauereien nicht wehren. Somit ist es also fast Allen egal und wozu noch aufregen. Irgendwo müssen die doch damit beginnen die bestehenden Grundrechte aufzuweichen bzw. auszusetzen. Wo / bei wem sollen die denn sonst damit anfangen ?
Ich denke, dass Viele gar nicht informiert sind und daher kein Interesse haben können. Das ist nur ein Punkt!
 
S

Snickers

Gast
Ich denke, dass Viele gar nicht informiert sind und daher kein Interesse haben können. Das ist nur ein Punkt!
Der Punkt ist das die meisten resigniert haben, da eh nichts zu ändern ist. Die armen werden ärmer und die reichen immer reicher.

Da dieses Volk aus welchen Gründen auch immer, nicht zusammenhält..es nicht schafft wie die Franzosen, die Ukrainer endlich mal für ihre Rechte und Freiheit zu kämpfen außer die Tastaturen zu bearbeiten, bleibt es wie es ist.

Es muss noch sehr viel schlimmer kommen, bevor die JC brennen und die Politiker im Ausland um Asyl betteln.
 

libertad

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
24 Januar 2014
Beiträge
1.313
Bewertungen
514
Im JobCenter-Beirat unserer Stadt gibt es wenigstens ein Mitglied, das die geplanten Einschränkungen scharf kritisiert, mit dem Argument, ein rechtsfreier Raum würde so gegen die Arbeitsuchenden geschaffen.
Man kann also auch in solchen Gremien Widerstand finden.
Nicht jeder verhält sich so, wie die Beamtenschaft der Weimarer Republik.
Wir sollten solche Leute, die sich für demokratische Grundsätze stark machen, unterstützen, und die Verfassung verteidigen.
 

0zymandias

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
31 Juli 2012
Beiträge
7.279
Bewertungen
14.177
Interessant dürfte auch die Frage sein, welche Veränderungen tatsächlich kommen, wenn jetzt nicht protestiert und widersprochen wird.
 
S

Snickers

Gast
Interessant dürfte auch die Frage sein, welche Veränderungen tatsächlich kommen, wenn jetzt nicht protestiert und widersprochen wird.
Das werden wir sehen........................bevor der brave deutsche auch nur etwas seine Stimme erhebt...........oder gemeinschaftlich auf die Strasse geht, davor verzichten Politiker auf Diäten.
 

hartaber4

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
8 September 2011
Beiträge
11.617
Bewertungen
2.632
Wir werden Leistungen des Staates kürzen, Eigenverantwortung fördern und mehr Eigenleistung von jedem Einzelnen abfordern müssen.

G. Schröder in seiner "Agenda 2010"-Rede 2003


(Das Konzept wurde übrigens mehrfach vom deutschen Wahlvolk bestätigt)
 

hartaber4

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
8 September 2011
Beiträge
11.617
Bewertungen
2.632
Interessant dürfte auch die Frage sein, welche Veränderungen tatsächlich kommen, wenn jetzt nicht protestiert und widersprochen wird.
Kurzform gefällig ?

Massenunterkünfte und Suppenkelle (Bedarfsdeckung)


Teilhabe wird über den "Arbeiter-Strich" (wer da nicht nach dem Frühstück steht bekommt vom Teilhabe-Blockwart die erste Sanktion übergebraten) ermöglicht (im korrekten Politiker-Deutsch: " Multifunktionale Beschäftigungsoptionen für erwerbslose Leistungsberechtigte im Nahbereich der Unterkunft" oder so > Abk. MUBELNU)
 
Oben Unten