rechtliche Lage + Krankenversicherung

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

KTPP

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
27 Januar 2011
Beiträge
1
Bewertungen
0
Hallo zusammen,
vorab möchte ich sagen, dass dieses Thema evtl. nicht so ganz an der richtigen Stelle ist, dann bitte ich um Verschiebung.

Ich helfe den ausländischen Mitbürgern und Spielern unseres Vereins so gut ich kann und habe dort folgende Situation geschildert bekommen.
Mir ist unklar, wer welche Leistungen erbringen muss/soll/könnte.

Situation:
Ayse (22J.) ist Türkin und lebt in Deutschland bei ihren Eltern. Sie arbeitet sozialvers. pfl. als Warenpackerin bei Firma A. Firma A geht in Insolvenz. Ayse wird von der nachfolge Firma B übernommen.
Chef A hat allerdings keinerlei Unterlagen oder Abrechnungen herausgegeben. Da Ayse zu ihrem zukünftigen Mann 100km ziehen will, lässt sie sich nach 6 Monaten bei Firma B kündigen.

Ayse beantragt AlG (1?) und bekommt von Amt Leistungen.
-Ist sie über das Amt auch krankenversichert? :icon_frown:
Ayse war immer bei der A.. Wenn sie krank war ging sie zum Arzt und ihre KArte wurde uneingeschränkt akzeptiert.

Da Chef A keine Unterlagen herausgab, wurde nur 6 Monate lang ALG (1?) gewährt. Ayse ging frühzeitig zum Amt und wollte weiter ALG (1?) beantragen. Da sie ihren Anspruch nicht nachweisen konnte wg. der fehlenden Unterlagen (welche?) wurde ihr gesagt, dass sie ALG 2 beantragen soll.
Gesagt getan ging sie sofort in die nächste Abteilung. Das Amt lehnt ALG 2 ab schon mündlich, da sie bei ihrem Freund wohnt. (dort wohnen auch die Eltern des Freundes)

Der Freund muss nun von seinem Gesellenlohn für seine Eltern (200 Euro Rente) und seine Freundin sorgen. Ist das so richtig?
Vor Zuzug der Freundin bekam der Freund Azubi Lohn und die Eltern ihre volle Rente(700 Euro)

Nun wird Ayse schwanger. Geht zu den Untersuchungen und bringt mit 23 Jahren ein Kind zur Welt. Da es Komplikationen gab musste eine Not OP sein. (Kind und Mutter sind gesund:icon_smile:)

Kaum zu hause, bekommt Ayse von der KV eine Nachricht, dass sie seit Mitte August 2010 je Monat ca, 150 euro für ihre KV zahlen soll.
Dabei hat sie doch gar kein Einkommen.
-Frage wie ist hier der Sachstand bezgl. KV ???

Schon vorab vielen Dank für sachdienliche Hinweise.
Gruß KTPP

PS: Am 02.02.2011 will Ayse ihren Freund heiraten.

Gruß
 
E

ExitUser

Gast
Hallo,

wie lange hat Ayse bei Fa. A und B gearbeitet?
Je nachdem, wie lange es war, berechnet sich die Bezugsdauer von ALG1
(ggf. könnte man durch Kontoauszüge nachweisen, dass sie entsprechend lange schon arbeitete)

Vermutlich hat Arbeitgeber A keine Arbeitsbescheinigung ausgefüllt.Hier hätte aber das Amt auch nochmal Arbeitgeber A dazu auffordern müssen.
Ayse könnte Arbeitgeber A auf Herausgabe der Unterlagen verklagen. Eine Klage vor dem Sozialgericht ist kostenlos. Sie kann auch probieren, für 10 Euro einen Beratungsschein zu bekommen, damit sie zum Anwalt gehen kann.

Dass ALG2 von vornherein abgelehnt wurde, halte ich für nicht rechtmäßig. Hat sie den Antrag schriftlich gestellt?
(Kleiner Tipp: Niemals !!!!! auf mündliche Auskünfte verlassen, alle Anträge schriftlich stellen, ggf. sogar mit Fristsetzung und Bitte um einen rechtsmittelfähigen Bescheid).
Wurden denn die Einkünfte des Freundes, mit dem sie dann eine Bedarfsgemeinschaft bildete, von Seiten des Amtes geprüft?
Oder wurden auch die Eltern des Freundes in die Bedarfsgemeinschaft mit eingerechnet?

Wie man da rückwirkend vom Amt was kriegt (Überprüfungsantrag?), kann ich Dir nicht sagen, ich denke, andere User werden dazu noch was schreiben.

Mit der Krankenkasse würde ich auf jeden Fall sprechen, auf die schlechte finanzielle Situation hinweisen und um Ratenzahlung bitten.
Nach der Hochzeit ist Ayse dann familienversichert. Aber bitte der KK auch den Hochzeitstermin mitteilen, damit die Ayse und das Kind dann entsprechend in den Unterlagen führen.
Ist das Kind denn jetzt über den Vater versichert?

Grüße
Arbeitssuchend

P.S. Ich wünsche Alles Gute für die junge Familie! Cok selamlar
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten