Rechner wird ausgeschaltet, soll das so sein

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

kirschbluete

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
25 Juni 2013
Beiträge
1.513
Bewertungen
677
ist das normal, dass mein Rechner während meines Schreibens in diesem Forum mitten innem Text einfach komplett ausgeschaltet wird?

Soll das so sein? Langsam nervt das ein wenig... immerhin schaltet er sich ja inzwischen "nur aus", bis vor Kurzem hat er sich dann irgendwie total aufgehängt und es ging garnichtsmehr.

In diesem Sinne ist da ja schon ein gewisser Fortschritt, weil er mich dann weiterschreiben lässt, wenn ich ihn aus seinem offensichtlichen Ruhemodus wieder erwecke...

Keine Ahnung, was da los ist. Solche Sachen habe ich sonst nicht. Nur HIER, wenn ich hier in diesem Forum unterwegs bin...

Danke für eine Antwort im Voraus und
LG
 
G

Gelöschtes Mitglied 30227

Gast
Also das Problem tritt nachts von 2 - 6 Uhr häufig auf, da hier Backups usw. gefahren werden. Da dauert eine Seite schon mal 10 Min. Mittlerweile mach ich die Seiten immer in einen neuen Tab auf. Und da dann nach jeweils ca. eine Minute auf neu laden.
 

kirschbluete

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
25 Juni 2013
Beiträge
1.513
Bewertungen
677
:danke: ich hatte das Phänomen bisher noch garnicht zeitlich eruiert, aber jetzt wo du es sagst, kommt es hin!

Super, klasse, dann weiss ich jedenfalls dass es nicht (unbedingt) an meiner Kiste liegt...:icon_party:
 

Admin2

Administrator
Mitglied seit
1 Juli 2007
Beiträge
3.880
Bewertungen
11.304
ist das normal, dass mein Rechner während meines Schreibens in diesem Forum mitten innem Text einfach komplett ausgeschaltet wird?

Danke für eine Antwort im Voraus und
LG

Dass ein Seitenaufruf, oder das Absenden eines Postings zu bestimmten Zeiten länger dauern kann ist durchaus möglich. (S.o.)

Dass dein Rechner jedoch "komplett ausgeschaltet" wird hat mit Sicherheit nichts mit diesem Forum zu tun, schon gar nicht wenn dies beim Schreiben eines Textes passiert, was während dessen ja alleine auf deinem Rechner geschieht und von diesem (bzw. von dir) gesteuert wird.
 

Admin2

Administrator
Mitglied seit
1 Juli 2007
Beiträge
3.880
Bewertungen
11.304
Also das Problem tritt nachts von 2 - 6 Uhr häufig auf, da hier Backups usw. gefahren werden. Da dauert eine Seite schon mal 10 Min. Mittlerweile mach ich die Seiten immer in einen neuen Tab auf. Und da dann nach jeweils ca. eine Minute auf neu laden.

Wann hat die Forennutzung deinen Rechner jemals komplett ausgeschaltet? :eek:
 

Solanus

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
8 August 2006
Beiträge
2.552
Bewertungen
2.344
Für mich sieht dies eher nach einem Wärmeproblem aus. Sprich Kühlkörper und/oder Lüfter des Motherboard und/oder des Netzteiles und/oder der Grafikkarte sind hoffnungslos verstaubt.

Läßt sich aber leicht kontrollieren.

Schraubendreher und Taschenlampe mehr brauchts dazu nicht.

Von achtern in das Netzteil leuchten. Ist da viel Staub zu sehen auf der Schaufel des Lüfters: 1. Indiz

Vor vorn in die Laufwerks- unn Gehäuseritzen leuchten. Sind da Fusseln zu sehen? 2. Indiz

Von der Seite durch die Lüftungslöcher in das Gehäuse leuchten: Sind darin Staubfusseln zu sehen? 3. Indiz

Wer sich traut kann hier weitermachen, der Andere geht zum Fachmann:

Gehäuseschrauben auf der von achtern gesehenen rechten Seite lösen. Seitendeckel abnehmen.

Mit Taschenlampe hineinleuchten. Sind viele Flusen auf dem Gehäuseboden? 4. Indiz

Mit Taschenlampe direkt in den Lüfter auf der CPU, das ist das große Ding mitten auf dem großen Board, leuchten und sich die Kühlkörperrippen darunter ansehen. Sind diese sauber oder eventuell mit Staub verklebt? 5. Indiz

Grafikkarte kontrollieren:

MIt der Taschenlampe die erste Karte von oben, direkt unterhalb des großen Lüfters, anleuchten. Auf einer Seite ist ein großer Kühlkörper bzw. oft auch ein kleiner Lüfter, der ist zu kontrollieren. Zu sehen sind meistens Staubfusseln, die auf den Lüfterschaufeln kleben. Sind da die Kühlrippen dicht, kommt es zum Aussetzer. 6. Indiz

Im Allgemeinen sind die PC so eingestellt, dass sie bei einer bestimmten Innentemperatur abschalten, ist diese zu hoch eingestellt, friert der PC ein. Nichts geht mehr.

Hat man den PC geöffnet, dann auch gleich mal die ELKO'S rund um den großen Lüfter kontrollieren. Das sind die kleinen senkrecht stehenden Zylinder auf dem Board. Sind die Deckel flach und gerade ist alles iO. Sind da eventuell Deckel aufgebeult oder haben sogar verkrustete Ausfluss, gaaanz schlecht. Diese Elkos sind die Spannungsregelung für die CPU, stimmt da etwas nicht, kommt es zum gleichen Effekt wie bei Wärmefehler.

Bestätigen sich die Indizien, dann VORSICHT!!!

Nicht gleich den großen Sauger oder den Kompressor holen. Nicht fachgerecht gereinigt, ist der PC meistenteils anschließend Schrott. Niemals dürfen die Lüfter durch einen Luftstrom durchgedreht werden. Dynamoeffekt!!!!! Auch nicht die Lüfter abbauen und/oder die Kühlkörper rausreisen! Es befindet sich darunter Kühlpaste.

Mit einem weichen LanghaarPinsel und einer Staubsaugerdüse 15 cm oberhalb gehalten alles abpinseln. Lüfter dazu festhalten. Wer hat kann mit einem Kompressor den Staub entfernen. Unbedingt dazu die Lüfter blockieren und ausschließlich die Kühlkörper direkt anpusten und niemals mit vollem Druck.

Trifft dies mit den Elkos zu, mein Beileid. Der PC ist im Sterben.

Übrigens auch Laptop benötigen einen sauberen Lüfter.
 

HajoDF

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
19 Juli 2005
Beiträge
2.561
Bewertungen
1.549
Hat man den PC geöffnet, dann auch gleich mal die ELKO'S rund um den großen Lüfter kontrollieren. Das sind die kleinen senkrecht stehenden Zylinder auf dem Board. Sind die Deckel flach und gerade ist alles iO. Sind da eventuell Deckel aufgebeult oder haben sogar verkrustete Ausfluss, gaaanz schlecht. Diese Elkos sind die Spannungsregelung für die CPU, stimmt da etwas nicht, kommt es zum gleichen Effekt wie bei Wärmefehler.

Ergänzung: in den Deckeln sind sogenannte Sollbruchstellen (eingraviertes Kreuz), damit die Dinger nicht wie früher explodieren.:icon_cry:
 
K

Katzenfreak

Gast
:icon_rolleyes: Manchmal ist es auch einfach nur der zu kurze Zeitraum für den Energiesparmodus in den Einstellungen... :wink:

Aber nicht während der Nutzung!! Während man tippert wird der Rechner genutzt da fährt er nur runter wenn ein Problem vorliegt.


@TE

Wenn du Speedfan runterlädst kannste die Temperaturen auslesen sofern es dein MoBo unterstützt.
 

HartzVerdient

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
29 August 2012
Beiträge
4.354
Bewertungen
4.173
Obwohl die anderen Kommentare durchaus richtig sind, würde ich erstmal mit einem Virenkiller anfangen und das ganze System einfach durchprüfen. Ist erstmal das "Einfachste". Danach mit "CCleaner" (Kostenlos) das System reinigen. Sollten sich die Probleme nicht beseitigt haben, mit anderen Kommentaren fortfahren.
 

pinguin

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
22 September 2008
Beiträge
4.321
Bewertungen
1.152
Für Bastler und Profis:
Trifft dies mit den Elkos zu, mein Beileid. Der PC ist im Sterben.
Diese Elkos lassen sich austauschen, sofern man nicht gleich das ganze Board tauschen möchte.

Ersatzmainbords und Ersatzelkos gibts im Elektronikfachhandel. Man muß nur wissen, was man tut.

Ein Ersatzmainbord mit passenden, bordseitigen Anschlüssen ist in jedem Falle preiswerter als ein gänzlich neuer PC; da liegen u. U. locker 300 Euro Preisunterschied dazwischen.

Sollen nur die Elkos ersetzt werden; die Angaben für die nötigen Ersatzelkos stehen üblicherweise auf jedem Elko drauf. Jeder Fachhändler kann mit diesen Angaben etwas anfangen.

Es gibt auch vereinzelt kleinere Elektronikläden mit angeschlossener Werkstatt, die sowas übernehmen.
 

Solanus

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
8 August 2006
Beiträge
2.552
Bewertungen
2.344
Für Bastler und Profis:
Diese Elkos lassen sich austauschen, sofern man nicht gleich das ganze Board tauschen möchte.

Ersatzmainbords und Ersatzelkos gibts im Elektronikfachhandel. Man muß nur wissen, was man tut.

Ein Ersatzmainbord mit passenden, bordseitigen Anschlüssen ist in jedem Falle preiswerter als ein gänzlich neuer PC; da liegen u. U. locker 300 Euro Preisunterschied dazwischen.

Sollen nur die Elkos ersetzt werden; die Angaben für die nötigen Ersatzelkos stehen üblicherweise auf jedem Elko drauf. Jeder Fachhändler kann mit diesen Angaben etwas anfangen.

Es gibt auch vereinzelt kleinere Elektronikläden mit angeschlossener Werkstatt, die sowas übernehmen.

Das ist halt was für Bastler und nicht für den Durchschnitts-User. Solange man dies selbst machen kann ist dies oK. Sollte aber ein Fachmann sich damit beschäftigen müssen. dann wird es billiger einen Aufrüst-PC oder Neu-Pc zu kaufen.

Jetzt dürft Ihr mich steinigen, weil ich damit Umweltaspekte missachte! Ich betrachte aber dies Problem ausschließlich von der finanziellen Seite.
 

evelyn62

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 Oktober 2011
Beiträge
1.034
Bewertungen
707
Für Bastler und Profis:
Diese Elkos lassen sich austauschen, sofern man nicht gleich das ganze Board tauschen möchte.

Ersatzmainbords und Ersatzelkos gibts im Elektronikfachhandel. Man muß nur wissen, was man tut.
eben. Die Betonung steht auf wissen was man tut. Selbst ich, der Flugzeuge reparieren kann überlasse das jemand der weiss was er tut.
Ein Ersatzmainbord mit passenden, bordseitigen Anschlüssen ist in jedem Falle preiswerter als ein gänzlich neuer PC; da liegen u. U. locker 300 Euro Preisunterschied dazwischen.
Jepp bei einem PC ein mainboard auswechseln sollte kein Problem sein wenn man weiss dass es passt. Beim Laptop ist das schon schwieriger.
Sollen nur die Elkos ersetzt werden; die Angaben für die nötigen Ersatzelkos stehen üblicherweise auf jedem Elko drauf. Jeder Fachhändler kann mit diesen Angaben etwas anfangen.
siehe oben. Wer keine Ahnung hat, besser Finger weg. Elkos verkehrtrum eingelötet kommt gar nicht gut
Es gibt auch vereinzelt kleinere Elektronikläden mit angeschlossener Werkstatt, die sowas übernehmen.
das ist dann die bessere Alternative. Ich hab mir gerade für ganz kleines Geld eine neue Netzteilbuchse einlöten lassen. Ich hätte das auch selber gekonnt, aber ein Laptop unfallfrei auseinander nehmen und wieder zusammen bauen? Nee das soll ein Profi machen.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten