Realinkasso

Leser in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

takken

Ganz Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
6 Jul 2009
Beiträge
6
Bewertungen
0
Hallo,

ich hatte eine Kreditkarte von der LBB.

Ich konnte die nicht bezahlen, also sind Kosten in höhe von 1000 entstanden.

Realinkasso hat nun eine Aufstellung gemacht:

1000 HF
300 Vergleichskosten / Ratenzahlung
180 Inkassogebühren
20 Kontoführungsgebühren


Ich habe mit denen eine Ratenzahlungsvereinbarung gemacht: 130€ / Monat.

Ich konnte 2 Raten nicht bezahlen, habe aber einen Monat danach die 260€ überwiesen.

Inzwischen bin ich ausgezogen. Hab bei meiner Oma gewohnt. Und da flatterte ein MB und VB rein. Ich habe beide nicht bekommen. Ich war aber schon umgemeldet.

Habe ich Chancen da raus zu kommen?

Ich habe schon 800€ bezahlt.

Gruß
 
E

ExitUser

Gast
Hallo,

ich hatte eine Kreditkarte von der LBB.

Ich konnte die nicht bezahlen, also sind Kosten in höhe von 1000 entstanden.

Realinkasso hat nun eine Aufstellung gemacht:

1000 HF
300 Vergleichskosten / Ratenzahlung Vergleichskosten oder Vergleich? (300 zahlen u. Forderung getilgt)
180 Inkassogebühren Viel zu hoch!
20 Kontoführungsgebühren


Ich habe mit denen eine Ratenzahlungsvereinbarung gemacht: 130€ / Monat.

Ich konnte 2 Raten nicht bezahlen, habe aber einen Monat danach die 260€ überwiesen.

Inzwischen bin ich ausgezogen. Hab bei meiner Oma gewohnt. Und da flatterte ein MB und VB rein. Ich habe beide nicht bekommen. Ich war aber schon umgemeldet.

Habe ich Chancen da raus zu kommen? Hast Du zwischenzeitlich mit denen vom Inkasso nochmal geredet u. wenn, was sagen die?

Ich habe schon 800€ bezahlt.

Gruß
.
 

takken

Ganz Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
6 Jul 2009
Beiträge
6
Bewertungen
0
Hi,

von der Firma Fülleborn kam nun ein Schreiben mit einer Forderungsaufstellung!

Der VB ist vom 15.05.2009!

Der Gläubiger ist nichtmehr die LBB, sondern Real Inkasso!

1295 Saldo bei der LBB
0,80 EV Anfrage
1,80 Kontoführungsgeb.
186,24 Inkassokosten
18,00 vorgerichtliche Mahnkosten
187,43 Vergleichskosten (Es gab kein Vergleich)
1,80 Kontoführungsgeb.
-130 Zahlung "HS"
1,80 Kontoführungsgebühren
-130 Zahlung "HS"
1,80 Kontoführungsgeb.
-130 Zahlung "HS"
1,80 Kontoführungsgeb.
-130 Zahlung "HS"
-260 Zahlung "HS"
1,80 Kontoführungsgeb.
1,80 Kontoführungsgeb.
36,41 RA-Geb Sonstige
0,51 Bankanfrage
1,80 Kontoführungsgebühren.


Inzwischen könnte ich die Forderung in einem Stück bezahlen, aber ich sehe das nicht ein. Wozu ratet ihr mir?
 

Inkasso

Super-Moderation
Mitglied seit
25 Okt 2005
Beiträge
3.667
Bewertungen
446
Der VB ist vom 15.05.2009!

Frage :
Bist Du Sicher das es ein gerichtlicher Vollstreckungsbescheid ist ?
Aus der Auflistung geht dies nicht hervor :confused:

Diese Kosten würde ich nicht begleichen :

186,24 Inkassokosten
187,43 Vergleichskosten (Es gab kein Vergleich)
1,80 Kontoführungsgeb.
1,80 Kontoführungsgebühren
1,80 Kontoführungsgeb.
1,80 Kontoführungsgeb.
1,80 Kontoführungsgeb.
1,80 Kontoführungsgeb.
1,80 Kontoführungsgebühren.
 

takken

Ganz Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
6 Jul 2009
Beiträge
6
Bewertungen
0
Es gibt Neuigkeiten:

1295 Saldo bei der LBB
0,80 EV Anfrage
1,80 Kontoführungsgeb.
186,24 Inkassokosten
18,00 vorgerichtliche Mahnkosten
187,43 Vergleichskosten (Es gab kein Vergleich)
1,80 Kontoführungsgeb.
-130 Zahlung "HS"
1,80 Kontoführungsgebühren
-130 Zahlung "HS"
1,80 Kontoführungsgeb.
-130 Zahlung "HS"
1,80 Kontoführungsgeb.
-130 Zahlung "HS"
-260 Zahlung "HS"
1,80 Kontoführungsgeb.
1,80 Kontoführungsgeb.
36,41 RA-Geb Sonstige
0,51 Bankanfrage
1,80 Kontoführungsgebühren.

Die Kostenaufstellung ist die aktuellste. Der VB ist definitiv vorhanden.

Habe bei Fülleborn angerufen um eine Kostenaufstellung und die Bankdaten zu kriegen. (Ich könnte alles sofort überweisen wenn ich wollte).

Hab nichts von denen bekommen. Hab eben wieder angerufen.

Die Aufstellung oben sind ungefähr 950,00€.

Ich könnte es sofort überweisen.

Der Titel ist da.

Ist es möglich, dass ich jetzt noch immer die Inkassokosten zurückweise? Also nur HF und RA Gebühren bezahle?

Ich hab von denen gestern einen Schufaeintrag bekommen und die scheinen es zu versuchen das ganze rauszuzögern bis ich zahle.

Was könnten die für einen Zweck verfolgen?

Gruß
takken
 

takken

Ganz Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
6 Jul 2009
Beiträge
6
Bewertungen
0
Hi,

es sind um die 950 tituliert.

Keine Ahnung was "HS" bedeutet.

Es wurde einfach überwiesen, ohne Hinweis das es auf die HF verrechnet werden soll.

Hab eben nochmal bei Fülleborn angerufen, die verweigern mir den Kontakt zu dem Herrn Fülleborn persönlich und sagen ich hätte niemals angerufen und eine Forderungsaufstellung angefordert (habe ich schon 4 mal getan, nachweislich). Die zögern das raus, mit allen Mitteln. Warum?

Gruß
takken
 

Inkasso

Super-Moderation
Mitglied seit
25 Okt 2005
Beiträge
3.667
Bewertungen
446
Hab eben nochmal bei Fülleborn angerufen, die verweigern mir den Kontakt zu dem Herrn Fülleborn persönlich und sagen ich hätte niemals angerufen und eine Forderungsaufstellung angefordert
Nebenbei : Du sprichst übrigens bei Deinen Anrufen lediglich mit Call Agenten ( 7 bis 8 € Stundenlohn) :icon_party:
Anrufe bringen nichts und zählen NULL
Da die RAs Masseninkasso betreiben haben sie sicherlich diese Aufgabe an ein externes Call Center ausgegliedert

es sind um die 950 € tituliert.
kann nicht sein da allein die LBB HF lt Deiner Aufstellung 1295 € beträgt
Schau mal auf den Vollstreckungsbescheid !
Was steht da ?
Keine Ahnung was "HS" bedeutet.
Ich auch nicht ich frag mal in einem anderen Forum nach


lg
 

takken

Ganz Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
6 Jul 2009
Beiträge
6
Bewertungen
0
Naja, ich habe nun den Herren von Fülleborn gesagt das sie mir bis Freitag eine Aufstellung schicken sollen.

Ich würde damit vor Gericht ziehen. Wie sehen die Chancen aus?
 

takken

Ganz Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
6 Jul 2009
Beiträge
6
Bewertungen
0
Jetzt haben die eine neue Masche. Ich rufe an, dann fragen die nach meinem Aktenzeichen, Namen, Geburtsdatum und Straße. Und wenn Sie das haben legen die stumpf auf..

Das kann es doch nicht sein oder?
 

Couchhartzer

StarVIP Nutzergruppe
Mitglied seit
30 Aug 2007
Beiträge
5.532
Bewertungen
9.715
Naja, ich habe nun den Herren von Fülleborn gesagt das sie mir bis Freitag eine Aufstellung schicken sollen.

Ich würde damit vor Gericht ziehen. Wie sehen die Chancen aus?

Wenn man schon sich darauf einlässt (einlassen will / muss) mit einem Inkassounternehmen zu verhandeln, dann grundsätzlich erstmal nur schriftlich mit denen kommunizieren (damit man ggfs. Beweise hat) und ebenfallsgrundsätzlich die unterschriebene Vertretungsvollmacht vom Gläubiger vorlegen lassen.
Ohne vorgelegte schriftliche Vollmacht des Gläubigers an das Inkassounternehmen = kein Verhandeln

Ebenso wenn man dann nach Vorlage der Vollmacht mit dem Inkassounternehmen verhandelt, grundsätzlich darauf Hinweisen, dass das Inkassounternehmen wie auch der Gläubiger selbst immer auch eine Schadensminderungspflich nach § 254 BGB haben und man nicht bereits sein wird sämtliche Gebühren und Auslagen zu zahlen (da können dann schnell mal 100,00 Euro oder mehr zusammenkommen, die dann auf einmal wieder aus der angeblichen Gesamtrestschuldsumme verschwinden).

Bei einem Vergleich in Form einer Ratenzahlungvereinbahrung grundsätzlich immer jede Zahlung mit dem Text "Ratenabtrag auf Hauptforderung" versehen.

Ansonsten auch nochmal hier reinschauen, was Inkassounternehmen dürfen und nicht dürfen (z.B. die Belastung mit Kontoführungsgebühren ist bei Inkassoverfahren übrigens grundsätzlich unzulässig, da die Buchungen und Kontenführungen sowieso zum normalen Geschäftsbetrieb jedes Inkassounternehmens gehört):
www.f-sb.de/service_ratgeber/faq/faqinkasso.htm
 

Inkasso

Super-Moderation
Mitglied seit
25 Okt 2005
Beiträge
3.667
Bewertungen
446
@Couchhartzer
Fülleborn sind Anwälte

Naja, ich habe nun den Herren von Fülleborn gesagt das sie mir bis Freitag eine Aufstellung schicken sollen.
Ich würde damit vor Gericht ziehen. Wie sehen die Chancen aus?
Wegen was willst Du klagen ?
Außerdem hast Du doch eine Aufstellung
Die Frage war : Wieviel ist tituliert ???
Du hast geantwortet
es sind um die 950 € tituliert.
Das kann jedoch nicht sein !
 

Couchhartzer

StarVIP Nutzergruppe
Mitglied seit
30 Aug 2007
Beiträge
5.532
Bewertungen
9.715
@Couchhartzer
Fülleborn sind Anwälte

Ich fand es gar nicht so übermäßig schwer das deutlich sichtbare Wort Realinkasso in der Topic-Headline (der Überschrift) zu entdecken und damit zu bemerken, für wen diese Anwälte somit ganz offensichtlich tätig geworden sind (und daher auch nur im Auftrag dieses Inkassounternehmens arbeiten). :icon_wink:
 

Inkasso

Super-Moderation
Mitglied seit
25 Okt 2005
Beiträge
3.667
Bewertungen
446
@Couchhartzer
Stimmt Du hast recht !!:icon_klatsch:
Der GL ist ja nicht mehr die LBB sondern Real Inkasso
Und Fülle vertritt REAL

lg
 

Inkasso

Super-Moderation
Mitglied seit
25 Okt 2005
Beiträge
3.667
Bewertungen
446
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten