Reaktion auf NSA-Skandal Künstler verwanzt Wald

wolliohne

VIP Nutzer*in
Thematiker*in
Mitglied seit
19 August 2005
Beiträge
14.328
Bewertungen
840
Reaktion auf NSA-Skandal Künstler verwanzt Wald Warum internationalen Geheimdiensten die Überwachung von Privatmenschen überlassen, wenn man auch selbst ganz leicht abhören kann - da, wo die Menschen sich völlig unbeobachtet fühlen? Dachte sich der Künstler Florian Mehnert und installierte Mikrofone in deutschen Wäldern. Seine Abhörprotokolle sind nun online. Von Ruth Schneeberger mehr...
 
F

fünfvorzwölf

Gast
"Der 44-jährige gebürtige Kölner, in Niederweiler (bei Freiburg) und Le Parfondrupt (Frankreich) als Künstler tätig, will die Menschen aufrütteln. Indem er in ihr Heiligstes vordringt. Den Deutschen wird nicht erst seit der Romantik ein besonders inniges Verhältnis zum Wald nachgesagt, und auch für den Künstler selbst bedeutet er: "Ursprung, Rückzug, Schutz". Bisher. Denn Florian Mehnert will über den Wald als letzte Rückzugsmöglichkeit des modernen Menschen die unsichtbare Bedrohung im Netz sichtbar machen. Und damit zur Reflektion auffordern. Wenn nicht mal mehr die freie Natur vor Ausspähung sicher ist - was soll dann noch sicher sein? Keine Panikmache, sondern die Absurdität der Überwachung im und durch das Netz will Mehnert demonstrieren."
NA toll gerade jetzt wo ich nie Handys mitnehme und mich immer zur internen Besprechung im Wald traf und erst letzte Nacht so ungeheuerliche Vorgänge hier im Forum erlebte neben Aufklärungen von Neudenkenden usw.

Mein gesamtes Weltbild beginnt zu bröckeln......auch was man so zunehmend privat erlebt lässt das Fass überlaufen...

Ich denke es ist wie mit allen da wird es keine Streiks geben weder in Köln noch in Bärlin da schläft der Bär ob in der Stadt oder im Wald den juckt es nicht auch nicht wenn er dabei überwacht wird und die meisten ohnehin eher sich beschützter fühlen durch Überwachung... Kameras ohne Ende bis in das Klo, Handys auch cool man könnte ja in Not sein um geourtet zu werden... die niedlichen Mautkästen sehen auch wie Nistkästen aus die dann bestimmt auch was "zwitschern" wenn der Motor jedes PKW "summt"

Hier geht keiner verloren und wer was vergisst kann ja beim Verfassungsnutz nachfragen, ist doch ungemein beruhigend gerade wenn die dann schon was wissen was erst noch kommt :biggrin:

Ach ja der kommende Chip bitte ins linke Ohr halt wie bei den Bären mit Knopf im Ohr.....

Steuernummer wie lang doch gleich 20 Ziffern merkt sich kein Schw... macht nichts dafür alles diese sogar 20 Jahre nach den tot.

Noch was vergessen? Ich werde mal die Nachbarn fragen ob die was gehört haben.... ansonsten die anderen dann von den Nachbarn....

Mahlzeit :icon_party::icon_pause:
 
Oben Unten