RD Hessen - RD Rheinland Pfalz ?

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

DirkGrund

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
7 September 2006
Beiträge
44
Bewertungen
5
Hallo Forengemeinde ,

normalerweise ist es nicht üblich das ich Fragen zu Hartz IV , Argen usw stellen müsste , aber man lernt ja in diesem Undurchsichtigen Konstrukt ja nie aus :)

Also ich habe folgendes Problem ,

ich habe einen Bekannten den ich auch aufs Amt ( ARGE ) begleite etc und habe beim durchforsten seiner Aktenberge etwas endeckt das ich auch anhand von Recherchen im Internet , etc mir nicht erklären kann .

Und deshlab meine Frage hier :

Wie kann es sein das jemand der unter dem Einzugsbereich Rheinland Pfalz fällt , sprich zuständigkeit der Regionaldirektion Rheinland-Pfalz-Saarland , aber auf seinen Briefköpfen und Anschreiben die Adressdaten und weiteres der Regionaldirektion Hessen stehen hat an die er sich wenden muss ?

Mein Bekannter wohnt in Ludwigshafen am Rhein wie ich auch und hat auch keinerlei anderweitige Kontakte nach Hessen , weder seinerseits noch aus anderen Gründen in Verbindung mit BA usw.

Ich bedanke mich schon mal im vorraus für eine hoffentlich aufklärende Antwort auch wenn ich da so meine Zweifel habe das es da eine geben kann .......

mfg Dirk
 

Martin Behrsing

Redaktion
Mitglied seit
16 Juni 2005
Beiträge
21.610
Bewertungen
4.268
Handelt es sich um eine rückforderung. Es kann sein, dass für rückforderungen aus RLP die RD-Hessen zuständig ist.
 

DirkGrund

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
7 September 2006
Beiträge
44
Bewertungen
5
Hallo Martin ,

danke für die schnelle reaktion.

Ja es handelt sich um eine Rückforderung die ihm dann aufgerechnet wurde....
weil er vom Finanzamt Steuern zurück bekommen hatte.

Ich entnehme Deiner Fragestellung , das dies dann wohl seine Richtigkeit haben wird.Aber was haben die damit zu run ? Ich dachte in Deutschland ist alles "getrennt" was den Bund betrifft ?

mfg Dirk
 
E

ExitUser

Gast
hallo dirk grund,

komme ebenfalls aus RLP und bekomme die rückforderungen von hessen, hab mich auch schon gewundert, ist aber so.

liebe grüße von barbara
 

DirkGrund

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
7 September 2006
Beiträge
44
Bewertungen
5
Nochmals recht herzlichen DANK an Martin und Barbara für Eure Hilfe :icon_klatsch:

Schade das manche Umstände , Strukturen und Abläufe so undurchsichtig sind , das erschwert natürlich die genaue Erklärung dessen was in diesem Fall von Bedeutung wäre .... aber was solls , glaube ich halt jetzt sozusagen Euch Blind , was ich im übrigen eigentlich beim Elo Forum sowieso tue ;-)
und gleichbedeutend auch ausnahmsweise der ARGEN , Jobcentern und Optionskuddelmuddel :icon_razz:

Mfg Dirk
 

BEA51

Elo-User*in
Mitglied seit
20 August 2007
Beiträge
131
Bewertungen
52
*räusper*

auch bei uns Baden-Württembergern ist bei Rückforderungen Regionaldirektion Hessen zuständig.

Grüssle aus Südwest
BEA
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten