Raus aus dem ALGII = Teilzeittätigkeit + Minijob...

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Ahnungslos IV

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
10 Dezember 2012
Beiträge
27
Bewertungen
2
Moin! :icon_smile:

Ich hoffe, das ich den Thread im richtigen Bereich eröffnet habe. :icon_kinn:

Folgene Situation:

* Seit dem 7.1.13 übe ich eine Teilzeittätigkeit mit 20h/Woche für 800€ brutto aus.
* Für Januar und Februar 2013 habe ich ergänzend ALGII beantragt und wurde/wird auch bewilligt.
* Ende letzter Woche habe ich eine EGV bekommen und das geht mir ziemlich auf die Nerven. ;)

Vor dieser Teilzeittätigkeit habe ich einen Minijob ausgeübt, wo ich 100€ monatlich bekommen habe.
Diese Tätigkeit könnte ich ab März 2013 wieder aufnehmen und das würde ich auch sehr gerne tun.
Wenn ich allerdings zusätzlich noch ALGII beziehe, lohnt es sich im Prinzip gar nicht, weil mir das meiste vom Minijob wieder abgezogen wird.

Der Chef ist sehr nett und würde mir auch 200€ monatlich bezahlen.
Damit hätte ich zwar immer noch weniger, als wenn ich nur die Teilzeittätigkeit + ALGII beziehe aber dafür wäre ich komplett vom ALGII und dem Jobcenter weg.
Zumindest sind das meine Überlegungen. :icon_kinn:

Meine Fragen:

1) Wenn ich jetzt den Minijob für 200€ im Monat annehme, muss der Arbeitgeber dann noch irgendwelche Kranken/Sozialversicherungsbeiträge für mich abführen?
Wenn ja, würde es sich für ihn nicht lohnen. Wenn nein, könnte ich dort anfangen.
(Die Teilzeittätigkeit ist Sozialversicherungspflichtig)

2) Der Gesamtverdienst von den zwei Jobs ohne ALGII wäre für mich ok.
Gerade auch, weil ich dann komplett vom Jobcenter weg wäre.
Habe ich irgendwas wichtiges vergessen oder könnte ich das so machen?

3) Muss ich mein ALGII irgendwie schriftlich "kündigen" oder geht man in so einem Fall direkt zum Jobcenter und teilt denen mit, das ich zum 1. März kein ALGII mehr haben möchte?


Danke schonmal,

Ahnungslos IV
 
E

ExitUser

Gast
Rein von den SV-rechtlichen Voraussetzungen her kannst du eine SV-pflichtige Tätigkeit (egal ob in Vollzeit oder Teilzeit) ausüben plus eine geringfügige Beschäftigung.

Für diese geringfügige Beschäftigung fallen für den Arbeitgeber allerdings die üblichen Pauschalabgaben an: 15 % für die RV, 13 % für die KV (sofern du gesetzlich krankenversichert bist und nicht privat), Unfallversicherung und Umlagen (U1,U2,INSO), außerdem 2 % Pauschallohnsteuer, wenn er sie wie üblich übernimmt. Also über den Daumen gepeilt so um die 31 % des Lohnes.

Diese Pauschalabgaben muß er auch dann zahlen, wenn du bereits anderweitig sozialversichert bist. Diese gehen ja teilweise (KV) einfach nur in den "allgemeinen Topf" der Krankenversicherung und sind gar nicht für dich bestimmt.

https://www.minijob-zentrale.de/DE/...400_euro_minijob/04_pauschalabgaben/node.html

Dem JC würdest du in so einem Fall einfach mitteilen, daß sich deine Einkommenssituation geändert hat und du ab ... nicht mehr bedürftig bist beziehungsweise sie neu berechnen sollen.
 

couchpotatoe

Elo-User*in
Mitglied seit
21 Dezember 2012
Beiträge
65
Bewertungen
16
google mal nach MIDIJOB denn wenn du unter 850€ brutto bleibst kannst nen reduzierten Satz Steuern und Sozialabgaben zahlen. Bist aber weiterhin voll in allem versichert.

Dann dazu den minijob und wenns dann reicht bist aus ALGII/aufstocken raus.

MfG
 

Ahnungslos IV

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
10 Dezember 2012
Beiträge
27
Bewertungen
2
Ok, dann geb ich ihm das so weiter. Ca. 30% Abgaben meines Lohns für ihn zusätzlich.
Vielleicht wird man sich ja einig, dann könnte ich auf das ALGII inkl. aller Verpflichtungen verzichten.

Ca. 830€ netto für 28h/Woche ist nicht die Welt aber wäre ok für mich.
Dafür wäre ich vom Jobcenter weg.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten