Raus auf die Straße zum 01. Mai 2017 !

Leser in diesem Thema...

Dagegen72

StarVIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
11 Okt 2010
Beiträge
6.425
Bewertungen
1.024
Überall und weltweit werden am 01. Mai 2017 wieder Aktionen stattfinden in der Solidarität mit allen die vom Verkauf ihrer Arbeitskraft existentiell abhängig sind und im Angedenken daran, dass es ArbeiterInnen waren, die dafür eintraten, dass es Pausenregelungen und Urlaubszeiten gibt und es war die Arbeiterbewegung im !9. Jh. die Bismarck dazu brachte, die Sozialversicherung einzuführen!

Von allein ging es nicht ! Und von allein kommt auch nichts, was gut für Arbeitsabhängige ist :cheer2:

Und natürlich sind auch Erwerbslose gemeint.
 

flandry

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
25 Feb 2013
Beiträge
1.187
Bewertungen
209
Ein Demo nur um der Demo willen?
Hast du denn auch ein paar praktische Anliegen, was du erreichen willst?
 
E

ExitUser

Gast
Ein Demo nur um der Demo willen?
Hast du denn auch ein paar praktische Anliegen, was du erreichen willst?

Warum nicht?

Nenn' es eine Machtdemonstration.
Nenn' es ein Zeichen dafür, daß "die da unten" immer noch zusammenstehen, wenn es nötig ist.
Nenn' es Solidarität.

Find' ich gut.
 

Gollum1964

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
12 Mrz 2015
Beiträge
1.630
Bewertungen
3.422
nö, ich geh am 1.Mai lieber radeln.

Die ganzen Mai-Aufläufe werden wahrscheinlich von den Gewerkschaften organisiert.
Wer dem als ELO, LAN oder sonstwie Prekärbeschäftigter beiwohnt, gehört gepudert.
(Stichwort: Gewerkschaften unterlaufen Gesetze zur Eindämmung der Leiharbeit)

Ist aber nur meine Meinung, die man nicht teilen muß!
 

Rotten

Elo-User*in
Mitglied seit
15 Nov 2015
Beiträge
447
Bewertungen
158
Mit DIESEN Gewerkschaften, die sich in Niedersachsen erneut zum Dieber der Arbeitgeber gemacht haben, indem sie absolut unfairen Regeln zur Zeitarbeit zugestimmt haben, kann man nicht zusammen demonstrieren, ohne dass es einem schlecht wird.

Wind,Kälte,Regen und Gewitter und das alles nicht zu knapp über diese Gewerkschaftsverräter am 1. Mai und deren scheinheilige Ansprachen!!!!!!!
 
Z

ZarMod

Gast
Wer dem als ELO, LAN oder sonstwie Prekärbeschäftigter beiwohnt, gehört gepudert.
Also denen das Feld ganz überlassen? Nö, man kann auch teilnehmen und gegen die Machenschaften der "Gewerkschaften" demonstrieren.
Gleichsam, wie gegen die SPD:

Wer hat uns verkauft,
wer hat uns verraten?
Es sind die asozialen
Scheindemokraten.

In SPD Zentralen,
Gewerkschaftsdachverband
geben sich Konzerne
die Klinke in die Hand.

Solche oder ähnliche Strophen muß ich gezwungenermaßen laut singen,
wenn ich an SPD- oder Gewerkschaftsständen vorbeikomme.
Das endet meist in heftigen Diskussionen. :peace:

Ich gebe zu, noch immer in der IGM zu sein. Aber ich habe nicht die Wahl, anders einen erschwinglichen Rechtsschutz zu erhalten.
Sollen sie mich wenigstens minimal dagegen unterstützen, was sie mir mit fehlendem Kündigungsschutz und Agenda eingebrockt haben.
 

Gollum1964

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
12 Mrz 2015
Beiträge
1.630
Bewertungen
3.422
Also denen das Feld ganz überlassen? Nö, man kann auch teilnehmen und gegen die Machenschaften der "Gewerkschaften" demonstrieren.
Gleichsam, wie gegen die SPD:

Wer hat uns verkauft,
wer hat uns verraten?

In SPD Zentralen,
Gewerkschaftsdachverband
geben sich Konzerne
die Klinke in die Hand.

Ich gebe zu, noch immer in der IGM zu sein. Aber ich habe nicht die Wahl, anders einen erschwinglichen Rechtsschutz zu erhalten.
Sollen sie mich wenigstens minimal dagegen unterstützen, was sie mir mit fehlendem Kündigungsschutz und Agenda eingebrockt haben.

Hallo Aufgewachter,

ich für mich persönlich würde es als schizophren empfinden, wenn ich als Elo der Gewerkschaft beitreten würde und auf der anderen Seite mit ZAF-VV zugemüllt werde, wobei ich weiß, daß die Gewerkschaften die Stellung der LAN als Arbeitnehmer 2. Klasse am zementieren sind (speziell über die ZAF-Tarifverträge und mögliche Ausweitung der Beschäftigung von LAN im Metallbereich auf bis zu 48 Monate).

Außerdem werden die Mai-Demonstrationen zumeist über die Gewerkschaften und damit eng verbunden der SPD organisiert. Wie soll denn der Widerstand des einzelnen bei so einer Veranstaltung aussehen? Für körperliche Randale bin ich mittlerweile zu alt.

Außerdem benötige ich als Hartz4- Empfänger keinen speziellen Rechtsschutz, da ich diesen auch kostenlos erhalte, falls es mit dem Jobcenter hart auf hart kommt.

Aber wie gesagt halte ich es mit dem "alten Fritz": "Jeder möge nach seiner eigenen Fasson selig werden."

Gerade bei der SPD und den Gewerkschaften habe ich seit Jahren schon den Eindruck, daß zwar nach "links" angetäuscht wird, aber letztendlich nach rechts abgebogen wird.
 

Rotten

Elo-User*in
Mitglied seit
15 Nov 2015
Beiträge
447
Bewertungen
158
Raus zum 1.Mai -- ok. Aber nur dahin, wo das Gewerkschaftspack nicht ist, das ja eben gerade wieder Arbeitslose und Arbeitnehmer an die Unternehmer verraten hat.

Gibt es nicht eine LINKE Demo, wo gegen den Verrat der Gewerkschaften protestiert wird? Hie komm ich hin, wenn mir Jemand sagt , wo sowas stattfindet. Hier in Südniedersachsen hat ÜBERALL der DGB seine scheinheilige Fratze drin- da gehe ich lieber eisessen.
 

bla47

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
31 Mai 2014
Beiträge
1.608
Bewertungen
324
Hallo Aufgewachter,

ich für mich persönlich würde es als schizophren empfinden, wenn ich als Elo der Gewerkschaft beitreten würde und auf der anderen Seite mit ZAF-VV zugemüllt werde, wobei ich weiß, daß die Gewerkschaften die Stellung der LAN als Arbeitnehmer 2. Klasse am zementieren sind (speziell über die ZAF-Tarifverträge und mögliche Ausweitung der Beschäftigung von LAN im Metallbereich auf bis zu 48 Monate).

Außerdem werden die Mai-Demonstrationen zumeist über die Gewerkschaften und damit eng verbunden der SPD organisiert. Wie soll denn der Widerstand des einzelnen bei so einer Veranstaltung aussehen? Für körperliche Randale bin ich mittlerweile zu alt.

Außerdem benötige ich als Hartz4- Empfänger keinen speziellen Rechtsschutz, da ich diesen auch kostenlos erhalte, falls es mit dem Jobcenter hart auf hart kommt.

Aber wie gesagt halte ich es mit dem "alten Fritz": "Jeder möge nach seiner eigenen Fasson selig werden."

Es gibt eine weitere -kostenlose- Variante zum Kündigungsschutz und Vermeidung von Leiharbeit als dann Arbeitsloser:
Den Schwerbehinderten Ausweis oder Gleichstellung.
Denn: Ob mit oder ohne Gewerkschaft, bei einer Sozialauswahl rollt eh der Kopf mit Steuerklasse 1 oder/und ohne Kind. Auch die aktuelle "gegen rechts" Bewegung der Gewerkschaften ändert leider nichts an der Auswahl zwischen wertvollen und wertlosen Mitarbeitern, die dann gehen können ( in Arbeitslosigkeit oder Leiharbeit ). Finde ich ziemlich scheinheilig.
Deshalb meine Empfehlung: Das SGB IX nutzen ! Wenn möglich.
 

bla47

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
31 Mai 2014
Beiträge
1.608
Bewertungen
324
Gerade bei der SPD und den Gewerkschaften habe ich seit Jahren schon den Eindruck, daß zwar nach "links" angetäuscht wird, aber letztendlich nach rechts abgebogen wird.

Ich habe das mit einer Sozialauswahl sogar 2009 ERLEBT. Ich war der Menschen-Müll, der weg konnte. Nix mit Solidarität. Nix mit jeder ist wertvoll.
Das gebrannte Kind scheut das Feuer und ich nun den offensichtlich unnötigen und unwirtschaftlichen Gewerkschaftsbeitrag.
 

Gollum1964

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
12 Mrz 2015
Beiträge
1.630
Bewertungen
3.422
Es gibt eine weitere -kostenlose- Variante zum Kündigungsschutz und Vermeidung von Leiharbeit als dann Arbeitsloser:
Den Schwerbehinderten Ausweis oder Gleichstellung.
Deshalb meine Empfehlung: Das SGB IX nutzen ! Wenn möglich.

Hallo bla47,

danke für den Vorschlag. Leider bin ich mit 53 noch "fit wie ein Turnschuh".

Außerdem winken in meinem Alter und bei meiner "Überqualifikation" so langsam auch alle ZAF ab. Das kann ich allerdings gut verkraften.
 

bla47

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
31 Mai 2014
Beiträge
1.608
Bewertungen
324
Hallo bla47,

danke für den Vorschlag. Leider bin ich mit 53 noch "fit wie ein Turnschuh".

Gern geschehen. Den Gesundheitszustand weiter scharf beobachten und Diagnosen / Klinik Zeiten sammeln. Nicht wegwerfen.
Trotzdem alles gute !
Übrigens ist der 1. Mai nur Tag der Arbeit. Nicht Tag des Arbeitnehmers ! Wird leider gern verwechselt.
 
E

ExitUser

Gast
ich für mich persönlich würde es als schizophren empfinden, wenn ich als Elo der Gewerkschaft beitreten würde und auf der anderen Seite mit ZAF-VV zugemüllt werde, wobei ich weiß, daß die Gewerkschaften die Stellung der LAN als Arbeitnehmer 2. Klasse am zementieren sind (speziell über die ZAF-Tarifverträge und mögliche Ausweitung der Beschäftigung von LAN im Metallbereich auf bis zu 48 Monate).


Jeder wie er mag.
Aber ein Elo hat als Gewerkschaftsmitglied immerhin einen günstigen Rechtsschutz.
 

Gollum1964

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
12 Mrz 2015
Beiträge
1.630
Bewertungen
3.422
mal eine andere Frage,

wiese verschwindet dieser Thread immer aus der Themenübersicht. Zensieren hier Gewerkschaftsfreunde????
 

bla47

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
31 Mai 2014
Beiträge
1.608
Bewertungen
324
mal eine andere Frage,

wiese verschwindet dieser Thread immer aus der Themenübersicht. Zensieren hier Gewerkschaftsfreunde????

DAS werden wir später sehen, was von unserem Gemecker noch so übrig bleibt.:icon_hihi:
Zur Frage: Du siehst nur noch neue Sachen. Wenn du was gesehen hast, und keiner schrieb bisher dazu was Neues, dann gehe auf "Kontrollzentrum" zu "abonnierte Themen".
 

Gollum1964

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
12 Mrz 2015
Beiträge
1.630
Bewertungen
3.422
Zur Frage: Du siehst nur noch neue Sachen.

nein bla47,

nachdem einige eher nicht so gewerkschaftsfreundliche Beiträge erstellt wurden, verschwand dieser Thread plötzlich aus der Themenübersicht, obwohl andere ältere Beiträge zu anderen Threads noch sichtbar waren. Glaub mir, ich leide noch nicht an Halluzinationen.
Das ist mir gestern schon zeitweise aufgefallen.
 

bla47

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
31 Mai 2014
Beiträge
1.608
Bewertungen
324
Mir noch nicht.
Kleiner Nachtrag: Als bezahlbare Alternative zur Gewerkschaft bietet sich noch z.B. der VdK an. Viel Leistung für wenig Geld. Und besserer Bezug zur persönlichen Situation. Muss jeder selber wissen.
 

Dagegen72

StarVIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
11 Okt 2010
Beiträge
6.425
Bewertungen
1.024
es gibt auch Veranstaltungen am ersten Mai, mit den unterschiedlichen Themen. Bspw. gute Arbeit für guten Lohn oder bezahlbares Wohnen. Die Linke bei euch vor Ort wird vielleicht was veranstalten oder vielleicht mal auf der Seite linksunten.de mal schauen ...

Ich bin ganz bei Vladimi und Posting # 3

In der aktuellen Mitgliederzeitung publik von verdi steht auch was drin, kann man ja online vielleicht mal abfragen, später kann ich es evtl. mal posten. Auch Frauenthemen sind wichtig für eine Demo, man kann auch was ganz eigenes organisieren.

Jedenfalls alles ist gut, als die Odyssee des "Kleinen Mannes" zu leben. grins

habe ein tolles Gedicht von Erich Kästner entdeckt, hier ist es "Das Lied vom kleinen Mann"

https://obermichelbacherweltspiegel.wordpress.com/2012/08/26/mit-uns-kann-man-es-ja-machen/

ich entdeckte es im Buch von Erich Kästner das heißt "Was nicht in den Schulbüchern steht"

auch gut, das Buch "Frau Neumann haut auf den Putz - WArum wir ein Leben lang arbeiten und trotzdem verarmen" - eine Putzfrau erzählt
 

bla47

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
31 Mai 2014
Beiträge
1.608
Bewertungen
324
Ein schiefer Blick zum Polizisten/zur Polizistin und ...

Sicher heutzutage weniger risikoreich als ein schiefer Blick zum Super Checker.
Tja, wie guckt man ( zurück ), damit es nicht sofort was auf dem Ballon gibt ?
Ich selber muss am 01.05.2017 arbeiten. Zwar erst auf Spätschicht (=Tanz in den Mai ist möglich), aber für eine Demo ist keine Zeit.Sorry. Vielleicht hab ich nächstes Jahr frei ?!
 

Lighthouse

Elo-User*in
Mitglied seit
16 Aug 2017
Beiträge
95
Bewertungen
4
Hallo liebe Foren Interessierten,

Ich vermisse die Erfolgsmeldungen zu dem Artikel "Raus auf die Straße zum 01. Mai 2017"

Jetzt sind schon ein paar Tage vergangen und mich würde interessieren, wie Ihr Eure Interessen am Tag der Arbeit verteidigt habt. Bitte seid nicht so bescheiden und posaunt Eure Erfolge heraus.

NUR SO KÖNNEN WIR GEMEINSAM ERFOLGE GENIEßEN UND VORTEILE DARAUS ZIEHEN

Wer sich selbst nicht bewegt, kann auch nichts bewegen.​
 
Oben Unten