• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Raum Stuttgart - Esslingen - Göppingen

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

unicorn

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
25 Feb 2007
Beiträge
261
Gefällt mir
1
#1
Hallo,

wäre hier jemand aus dem Raum Stuttgart interessiert, dass man sich zusammenschliesst und/oder sich mal trifft?

Meiner Erfahrung nach ist die Solidarität noch nicht weit hier, bzw. traut sich kaum jemand vor. Daher will ich das jetzt einfach mal offen angehen.

Weitergehend wäre auch eine Vereinsgründung oder auch nur eine Interessengemeinschaft (hier absoluter Mangel!) denkbar für mich.

Primär jedoch denke ich an Austausch und dass man sich nicht so alleine und ohnmächtig fühlt.

Ich bin ja nun wirklich gespannt, ob Ba-Wü mal aus den Latschen kommt :mad: Die rosarote Brille darf gerne abgenommen werden.

Wer Interesse hat, meldet sich bitte über pn.

PS: Ich hoffe, dass ich gegen keine Forumsregel verstosse. :confused:
 

Rounddancer

Forumnutzer/in

Mitglied seit
30 Aug 2006
Beiträge
7.151
Gefällt mir
1.531
#2
Oh weh

Nette Idee, nur: Vielleicht sollten wir erstmal herumfragen, ob es da nicht doch schon was gibt,- denn es nutzt nicht viel, wenn wir den zwanzigsten, mangels Teilnehmern, etc. nicht recht lebensfähigen Verein machen...

Es soll ja beim DGB einen sich regelmäßig treffenden ERwerbslosenkreis geben,
S.A.L.Z. ist ja leider tot, weil die Stadt ihnen die Subventionen strich.
Die Montagsdemo scheint noch irgendwie zu vegetieren, der Cannstatter Kreis hat sich von ihr getrennt. Die EIS hat sich von der Montagsdemo getrennt,- und mit der Waiblinger Arbeitslosen- Initiatitive zusammengetan, dann seien, so eine der EIS-Damen kürzlich mir gegenüber, die von ein, zwei Leuten übernommen worden, die alles bestimmen wollten,- und untergegangen. Die Linke/WASG macht m.W. auch was mit Erwerbslosen in Stuttgart, dann gibt es einen Cannstatter Pfarrer und dessen Kreis, der wiederum mit dem Cannstatter Kreis zusammenschafft oder in Personalunion ist.

Vielleicht wissen ja einige User(innen) hier mehr über die aktuelle Situation in Stuttgart...
 

unicorn

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
25 Feb 2007
Beiträge
261
Gefällt mir
1
#3
Nette Idee, nur: Vielleicht sollten wir erstmal herumfragen, ob es da nicht doch schon was gibt,- denn es nutzt nicht viel, wenn wir den zwanzigsten, mangels Teilnehmern, etc. nicht recht lebensfähigen Verein machen...
Hallo Rounddancer :)

Schön dass Du dich meldest. Das freut mich. Nun, ich recherchiere schon lange, leider kann man wirklich bislang alles knicken. Es gibt nichts Wirkliches.

Es soll ja beim DGB einen sich regelmäßig treffenden ERwerbslosenkreis geben,
Weisst Du, wo das sein soll ?

S.A.L.Z. ist ja leider tot, weil die Stadt ihnen die Subventionen strich.
Irgendwie scheint man hier wirklich etwas dagegen zu haben, sich zu wehren, dieses Gefühl kann ich nicht mehr loswerden.

Die Montagsdemo scheint noch irgendwie zu vegetieren,
Ich habe nur eine ganz klitzekleine mitbekommen im Jahre 2005......danach nix mehr. Null, nada.

der Cannstatter Kreis hat sich von ihr getrennt.
Weisst Du warum ?

Die EIS hat sich von der Montagsdemo getrennt,- und mit der Waiblinger Arbeitslosen- Initiatitive zusammengetan, dann seien, so eine der EIS-Damen kürzlich mir gegenüber, die von ein, zwei Leuten übernommen worden, die alles bestimmen wollten,- und untergegangen.
Ist echt übel :(

Die Linke/WASG macht m.W. auch was mit Erwerbslosen in Stuttgart, dann gibt es einen Cannstatter Pfarrer und dessen Kreis, der wiederum mit dem Cannstatter Kreis zusammenschafft oder in Personalunion ist.
Von Caritativen Einrichtungen und dergleichen nehme ich inzwischen total Abstand. Die haben ihre Verträge mit den ARGEn. Und ich habe zufälligerweise erfahren, dass unsere hiesige ARGE-GL Beirat ist bei einem Wohlfahrtsverband hier.

Erwerbslosenberatung sagt: "Wir sind auf Koopreration mit ARGE angewiesen".

Sagt auch alles aus *finds*.....nun gut, es stecken da auch Erfahrungswerte dahinter, die ich hier nicht äussern möchte ;)

Vielleicht wissen ja einige User(innen) hier mehr über die aktuelle Situation in Stuttgart...
attac hatte ich auch angeschrieben. Keine Antwort. Und noch so ein paar mehr.....keine Antwort.

Es wäre schön, wenn noch jemand etwas wüsste. Ich bin wirklich gescheitert.

Weisst Du wie es Ri GP aussieht?
 

Rinzwind

Elo-User/in

Mitglied seit
10 Apr 2006
Beiträge
768
Gefällt mir
0
#4
Aufruf zu Stuttgarter Treffen

[...] Primär jedoch denke ich an Austausch und dass man sich nicht so alleine und ohnmächtig fühlt.

Ich bin ja nun wirklich gespannt, ob Ba-Wü mal aus den Latschen kommt :mad: Die rosarote Brille darf gerne abgenommen werden. [...]
Moin Unicorn,

Vor gut einem halben Jahr habe ich einen Aufruf für Hannover gestartet (siehe Link in meiner Signatur). Dazu hat mir Martin den Tipp gegeben zuerst einen Raum zu suchen und einen Termin festzulegen, danach habe ich dann alle mit Ort eingetragenen UserInnen aus dem Umkreis angeschrieben.
Nach kurzer Anlaufzeit hat sich hier eine, wie ich finde, schlagkräftige Gruppe gebildet, die sich inzwischen wöchentlich trifft und die Montagsdemonstration unterstützt, die Teilnehmerzahl hat sich seither ca. verdreifacht!!!
Außerdem empfinde ich unsere Gruppe nicht als Aufsplittung der Kräfte, im Gegenteil inzwischen haben wir Kontakte zu anderen Gruppen aufgenommen, wie z.B. die „Verdi-Erwerbslosen“ und den „Arbeitslosenkreis Linden“.

Leider musste ich feststellen, dass diese „etablierten“ Gruppen, die Zusammenhänge von Weltpolitik (Globalisierung etc.) und der Situation in Dummland noch nicht so ganz begriffen haben. (Ein kurzes Beispiel findest du im PS.)

Lass dich aber bitte durch solche kleinen „Rückschläge“ nicht entmutigen!
Wir brauchen Initiativen in allen Städten, die ein funktionierendes Netzwerk aufbauen, um unsere Kräfte zu vereinigen und breite Proteste zu organisieren.

Wenn du magst, können wir uns auch gerne über PN oder Email austauschen. :smile:


Schönen Gruß, Andreas

PS: Vor kurzem habe ich beim Treffen der Verdi-Erwerbslosen eine Diskussion miterlebt. Ich war ziemlich enttäuscht, als sogar der für den 01. Mai vorgesehene Sprecher für die Elos nicht den Unterschied zwischen den Begriffen „arbeitslos“ und „erwerbslos“ verstanden hat und starr behauptet hat, dass das Wort arbeitslos schon immer verwendet wurde und deshalb auch heute nicht falsch sei :icon_neutral: !
Ich werde ihn wohl nächstes Mal darauf hinweisen, dass er am 01. Mai zu betonen soll, dass er nicht für uns Elos spricht, sollte er bis dahin nicht zur Einsicht kommen!
 

unicorn

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
25 Feb 2007
Beiträge
261
Gefällt mir
1
#5
Huhu :)

Ich will nur kurz berichten, das wir eigentlich schon 3 wären ;)

Sogar ein Raum wäre u. U. schon vorhanden. Dazu wird dann aber eine eigene Wortmeldung kommen. Ich will auch nicht vorgreifen.

Ich möchte damit nur die Ernsthaftigkeit untermauern.
 

unicorn

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
25 Feb 2007
Beiträge
261
Gefällt mir
1
#6
Hallo Andreas :)

Ich danke Dir. Werde auf Dich zurückkommen ;)

Let`s begin.....................

PS: Ich finde es Klasse, dass Du mich ermutigst und aufzeigst, dass es nicht wirklich sinnlos ist. Ich hoffe, dass die Menschen hier auch endlich aus ihren Latschen kommen. Schlurfen ist out ;) Handeln ist in oder anderst:

Es gibt eine Zeit des Redens und eine Zeit des Handelns.

Ich glaube nun ist die Zeit des Handelns. Und wer jetzt nicht handelt, braucht es ewig nicht mehr tun.

Danke nochmal :)

PS: Meine Devise ist übrigens: Miteinander Füreinander
 

Dopamin

Elo-User/in

Mitglied seit
29 Jan 2007
Beiträge
1.077
Gefällt mir
0
#7
Hallo Andreas

Ich danke Dir. Werde auf Dich zurückkommen

Let`s begin.....................

PS: Ich finde es Klasse, dass Du mich ermutigst und aufzeigst, dass es nicht wirklich sinnlos ist. Ich hoffe, dass die Menschen hier auch endlich aus ihren Latschen kommen. Schlurfen ist out Handeln ist in oder anderst:

Es gibt eine Zeit des Redens und eine Zeit des Handelns.

Ich glaube nun ist die Zeit des Handelns. Und wer jetzt nicht handelt, braucht es ewig nicht mehr tun.

Danke nochmal

PS: Meine Devise ist übrigens: Miteinander Füreinander
:icon_daumen: :icon_daumen: :icon_hug:

Dopamin

P.S.: Musste leider Schmeilies kürzen *urgs*
 

Eppi

Elo-User/in

Mitglied seit
18 Jun 2005
Beiträge
141
Gefällt mir
1
#8
Denke mal das ist eine sehr gute Idee, bin auch dabei. Hab dir eine PN geschickt
 

unicorn

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
25 Feb 2007
Beiträge
261
Gefällt mir
1
#9
Hi Eppi :)

Mit Dir sind wir dann 4 :) Er meldet sich vermutlich im Laufe des Tages persönlich.

Die Nummer 5 habe ich schon im Visier ;)
 

Erntehelfer

Elo-User/in

Mitglied seit
20 Feb 2007
Beiträge
551
Gefällt mir
2
#10

Hexe45

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
26 Nov 2006
Beiträge
1.785
Gefällt mir
526
#11
Komme zwar aus dem Rhein-Neckar Kreis wäre aber auch interessiert und so weit ist Stuttgart dann ja doch nicht :)
LG
Hexe
 

Curt The Cat

Redaktion

Mitarbeiter
Redaktion
Mitglied seit
18 Jun 2005
Beiträge
7.467
Gefällt mir
2.122
#13
Moinsen zusammen!

Ich verschieb' den Thread mal ins regionale, muß ja kein Geheimnis bleiben....

;)
 

unicorn

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
25 Feb 2007
Beiträge
261
Gefällt mir
1
#14
Danke @ Martin und @ Curt the Cat,

das motiviert und baut auf :icon_daumen:

Übrigens habe ich doch noch was gefunden und Kontakt aufgenommen zu einer neuen und sehr kleinen Gruppe (2 - 3), gefunden über Erwerbslosenberatung bei ver.di. aus Stuttgart. Scheint auch noch in den Startlöchern zu stecken.

Vielleicht kann ich, bzw. können wir da noch einen Schulterschluss erreichen.

Da habe ich nun auch ein Hilfetelefon. (Dies werde ich aber erst nach Rücksprache herausgeben, also mit Einverständnis)

Ziel bzw. meine Vorstellung ist: Gemeinsam stark machen und aus kleinen Gruppen eine grosse Gruppe zu machen, bzw. eine Vernetzung, wo man:

- Begleitpersonen hat - dies soll einen weiten Bereich vom Süd-Westen abdecken, ein kleines Netzwerk

- sich austauschen kann, wenn man ganz unten ist

- Informationen mittels Flyer, etc.

- Treffen und und und


Da wir nun auch eine eigene regionale Rubrik haben, möchte ich Euch mitteilen, dass ich auch eine Vereinigung von arbeitslosen Anwälten ausfindig machen konnte aus unserer Region.

Wer hierzu Angaben möchte, meldet sich bitte per pn. Erfahrungen dazu habe ich noch nicht. Der Beitrag je Monat ist für Hartz IV- Empfänger 1 € pro Monat.


Da ich gerade dabei bin:

Die zuständige Landesbeauftragte von Baden-Württemberg ist:

Frau Neugart
Urbanstr. 32

70182 Stuttgart

oder

Postfach 102932
70025 Stuttgart
 
E

ExitUser

Gast
#15
Ich habe diesen Beitrag erst heute gelesen, allerdings habe ich auch mit Unicorn schon Kontakt aufgenommen. Wie aus meiner HP ersichtlich, führe ich praktisch als Einzelkämpfer (habe im Moment kein Forum im Rücken) Sprechstunden für Hilfesuchende im Raum Stuttgart / Rems-Murr-Kreis durch.

Der Caritasverband Roncalli hat mir dafür dankenswerterweise einmal wöchentlich ein Büroraum mit Internetanschluss zur Verfügung gestellt.. An einer regionalen Zusammenarbeit, auch in Verbindung mit dem Elo-Forum, bin ich sehr interessiert. Martin, ich werde dich noch per PN diesbezüglich kontaktieren.

Hier noch mal der Link zu meiner HP, die allerdings aktualisiert werden muss.

www.ruediger-v.de

Interessenten können mich auch über das Kontaktformular ansprechen, oder auch hier per PN. Ich werde hier zukünftig wieder regelmäßig on sein.
 

unicorn

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
25 Feb 2007
Beiträge
261
Gefällt mir
1
#16
Hi Rüdiger :)

An einer regionalen Zusammenarbeit, auch in Verbindung mit dem Elo-Forum, bin ich sehr interessiert.
hmmm.......ok, wie würdest Du dir die Zusammenarbeit vorstellen?
 

unicorn

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
25 Feb 2007
Beiträge
261
Gefällt mir
1
#17
Hi Hexe :)

Komme zwar aus dem Rhein-Neckar Kreis wäre aber auch interessiert und so weit ist Stuttgart dann ja doch nicht :)
LG
Hexe
super! Entschuldige, ich habe deinen Beitrag nicht gesehen *schäm*

Dann fasse ich mal zusammen:

Rounddancer
Eppi
Erntehelfer
Hexe45
Meine Wenigkeit

Wie gesagt, ich habe hier noch regional einen Zusammenschluss von arbeitslosen Anwälten ausfindig gemacht, die für 1 €/Monat Beitrag tätig werden. Allerdings noch keine praktischen Erfahrungswerte, da recht neu.

Ich habe gestern auch noch wo aus dem Raum Esslingen einen Verein von Anwälten gesehen.

+ jemand, der auch begleitet und hilft aus der Erwerbslosengruppe.

Was haltet Ihr von einem gemeinsamen Treffen?

Ich habe diese Woche noch einen harten (zukunftsweisenden) Termin, von dem noch Einiges abhängt und weshalb ich mich noch nicht bei allen persönlich gemeldet habe.

Wer schnell Begleitung braucht, darf sich gerne an mich wenden.
Allerdings habe ich kein KFZ, sollte nicht allzu weit weg sein.
Nicht dass ihr meint, da müsste man auf etwas warten ;) Der Aufbau läuft nebenher, doch es gibt ja Sachen die dringlich sind :)

Heute war ich auch bei der OB und habe nochmal versucht von dieser Seite klar zu machen, was da mit unseren Kindern passiert und in welcher bescheuerten Lage z. Bsp. Alleinerziehende stehen, die nicht mehr Kinder mit 1 -3 Jahren haben. Auch das Thema 1-€-Job habe ich dabei aufgegriffen, dass die Darstellung nicht so der Realität entspricht, etc.

Ich bin also schon länger aktiv und versuche dies nicht als Einzelfall sondern als allgemeinen Misstand aufzuzeigen, doch hat dies kein Gewicht, wenn nicht mehr dahinter stehen mit dem gleichen Problem, so dass es dann als Einzelfall wieder heruntergespielt wird. Fakt ist, es geht darum Bewegung reinzubringen und Aufklärung.

Selbiges habe ich mit den 1 €-Jobs gemacht.

Es ist mir sehr sehr wichtig, dass alle an einem Strang ziehen. Bisher ist dies in der Ich-Form und freue mich, wenn ich in der Wir-Form schreiben kann.
 

Eppi

Elo-User/in

Mitglied seit
18 Jun 2005
Beiträge
141
Gefällt mir
1
#18
Anwalt für uns

Ich kann euch einen sehr guten Anwalt empfehlen, vertritt mich schon seit 2004 hat auch meinen Prozess gewonnen. Es hat den Vorteil das er nicht aus Stuttgart ist, aber in der Umgebung, geht alles per Fax und e-mail.
 

unicorn

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
25 Feb 2007
Beiträge
261
Gefällt mir
1
#19
Ich kann euch einen sehr guten Anwalt empfehlen, vertritt mich schon seit 2004 hat auch meinen Prozess gewonnen. Es hat den Vorteil das er nicht aus Stuttgart ist, aber in der Umgebung, geht alles per Fax und e-mail.
:icon_daumen: :icon_daumen: :icon_daumen:


Gut, mal konkret gefragt:

Wer ist grundsätzlich bereit, Begleitung anzubieten?

Wer von Euch hätte da noch Freunde/Bekannte, etc. die evtl. auch Interesse hätten da mitzumachen aber nicht im Internet vertreten sind?

Wer hat noch Ideen, wen man mit ins Boot holen könnte?

Wer wäre oder denkt bei welchem Thema die Stärke liegt?

Wer würde mitmachen bei Flyer erstellen und verteilen?

Und dann bitte: Vorschlag über einen gemeinsamen Treff, wer Interesse hat
 

Hexe45

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
26 Nov 2006
Beiträge
1.785
Gefällt mir
526
#22
:icon_hug: tz tz unicorn mich einfach zu überlesen. Ne ist schon ok das kann passieren.
Du gehst ja richtig mit Elan an die Sache:) , na da kann ja dann nichts mehr schief gehen. Mal sehen wem ich noch mobilisieren kann.
LG
Hexe
 

unicorn

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
25 Feb 2007
Beiträge
261
Gefällt mir
1
#23
:icon_hug: tz tz unicorn mich einfach zu überlesen. Ne ist schon ok das kann passieren.
Du gehst ja richtig mit Elan an die Sache:) , na da kann ja dann nichts mehr schief gehen. Mal sehen wem ich noch mobilisieren kann.
LG
Hexe
Schön, ich freue mich :)

Ich habe vor einiger Zeit eine Broschüre als pdf-Datei gefunden. Dies ist hier für die Region Esslingen. Es trägt zwar den Übertitel zu Ein-Elternfamilien (Alleinerziehend, na und ? genau genommen, gibt es ja auch in Vater-Version), aber es enthält sehr viele Informationen, die auch für Andere interessant sein könnten oder wenn jemand Bekanntes Probleme hat. So z. Bsp. über Wohngeld, günstige Einkaufsmöglichkeiten etc. Ich finde sie sehr gut und vielleicht kann sich die Eine( oder der Andere) davon etwas rausziehen.
Am Ende davon sind auch allerlei Adressen und Anlaufstellen genannt

http://www.esslingen.de/servlet/PB/show/1191249/Allein_Erz_naund_1105.pdf
 

unicorn

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
25 Feb 2007
Beiträge
261
Gefällt mir
1
#24
Das ist wohl ein Witz, oder?



............Dass Menschen nicht in die Wohnungslosigkeit getrieben werden, darauf wurde im Landkreis besonderen Wert gelegt....

..........Unter dem Motto "Hilfe aus einer Hand" nimmt der Landkreis in Baden-Württemberg eine Vorreiterrolle im Bereich des Fallmanagements ein.
..........
AHA
.............
der mit Spannung der Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts über die Rechtmäßigkeit von Hartz IV entgegensieht. Das Urteil wird im Frühjahr erwartet...........
Alles lesen unter:

http://www.teckbote.de/region/lokales/Artikel909588.cfm
 

Faustus

Elo-User/in

Mitglied seit
26 Sep 2006
Beiträge
307
Gefällt mir
3
#25
Für einander, miteinander

Hallo Andreas :)

Ich danke Dir. Werde auf Dich zurückkommen ;)

Let`s begin.....................

PS: Ich finde es Klasse, dass Du mich ermutigst und aufzeigst, dass es nicht wirklich sinnlos ist. Ich hoffe, dass die Menschen hier auch endlich aus ihren Latschen kommen. Schlurfen ist out ;) Handeln ist in oder anderst:

Es gibt eine Zeit des Redens und eine Zeit des Handelns.

Ich glaube nun ist die Zeit des Handelns. Und wer jetzt nicht handelt, braucht es ewig nicht mehr tun.

Danke nochmal :)

PS: Meine Devise ist übrigens: Miteinander Füreinander
welcher Andreas mag hier gemeint sein? Trotzdem Miteinander ,Füreinander
gefällt mir auf jeden Fall, und Schleimscheisser zum Spargelstechen
 

Faustus

Elo-User/in

Mitglied seit
26 Sep 2006
Beiträge
307
Gefällt mir
3
#26
Anwälte

Hi Hexe :)
H


super! Entschuldige, ich habe deinen Beitrag nicht gesehen *schäm*

Dann fasse ich mal zusammen:

Rounddancer
Eppi
Erntehelfer
Hexe45
Meine Wenigkeit

Wie gesagt, ich habe hier noch regional einen Zusammenschluss von arbeitslosen Anwälten ausfindig gemacht, die für 1 €/Monat Beitrag tätig werden. Allerdings noch keine praktischen Erfahrungswerte, da recht neu.

Ich habe gestern auch noch wo aus dem Raum Esslingen einen Verein von Anwälten gesehen.

+ jemand, der auch begleitet und hilft aus der Erwerbslosengruppe.

Was haltet Ihr von einem gemeinsamen Treffen?

Ich habe diese Woche noch einen harten (zukunftsweisenden) Termin, von dem noch Einiges abhängt und weshalb ich mich noch nicht bei allen persönlich gemeldet habe.

Wer schnell Begleitung braucht, darf sich gerne an mich wenden.
Allerdings habe ich kein KFZ, sollte nicht allzu weit weg sein.
Nicht dass ihr meint, da müsste man auf etwas warten ;) Der Aufbau läuft nebenher, doch es gibt ja Sachen die dringlich sind :)

Heute war ich auch bei der OB und habe nochmal versucht von dieser Seite klar zu machen, was da mit unseren Kindern passiert und in welcher bescheuerten Lage z. Bsp. Alleinerziehende stehen, die nicht mehr Kinder mit 1 -3 Jahren haben. Auch das Thema 1-€-Job habe ich dabei aufgegriffen, dass die Darstellung nicht so der Realität entspricht, etc.

Ich bin also schon länger aktiv und versuche dies nicht als Einzelfall sondern als allgemeinen Misstand aufzuzeigen, doch hat dies kein Gewicht, wenn nicht mehr dahinter stehen mit dem gleichen Problem, so dass es dann als Einzelfall wieder heruntergespielt wird. Fakt ist, es geht darum Bewegung reinzubringen und Aufklärung.

Selbiges habe ich mit den 1 €-Jobs gemacht.

Es ist mir sehr sehr wichtig, dass alle an einem Strang ziehen. Bisher ist dies in der Ich-Form und freue mich, wenn ich in der Wir-Form schreiben kann.
hat es die auch schon erwischt, oder waren die einfach nur zu ehrlich?
 

unicorn

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
25 Feb 2007
Beiträge
261
Gefällt mir
1
#28
Faustus, was soll das?

Es ist mir kein Grund bekannt oder ersichtlich, weshalb Du nun hier blöde Stimmung machst.

Kannst Du mir das erklären?
 

Eppi

Elo-User/in

Mitglied seit
18 Jun 2005
Beiträge
141
Gefällt mir
1
#30
bin gern bereit Begleitung zu übernehmen, auch flyer sind kein Problem
 

unicorn

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
25 Feb 2007
Beiträge
261
Gefällt mir
1
#31
Huhu in die Runde :)

Sodali, dann halten wir auch hier nochmal fest:

Begleitung bieten an:
Eppi
Erntehelfer
Unicorn

Es wäre schön, wenn sich noch mehr melden würden.

Dann grüble ich schon seit ein paar Tagen noch an was rum. Und zwar ist ja oft der Fall, dass jemand einen dringenden Bedarf hat und zwar JETZT und nicht erst dann, wenn es zu spät ist.

So habe ich lange hin- und herüberlegt, ob wir hier eine kleine Tauschbörse gestalten. Solche Sachen gibt es zwar schon, doch ich denke hier an etwas Unkonventionelles, ohne Geldfluss, einfach etwas das man erübrigen kann für jemand, dem es noch schlechter geht.

Beispiel: Jemand hat Kinderkleidung oder jemand ist umgezogen und hat einen Schrank übrig. Der Andere hat vielleicht etwas, das er dann auch nicht (mehr) braucht, etc. Es geht um die schnelle Hilfe, die dann nicht als Einkommen gewertet werden kann (weil dann wäre es auch keine Hilfe und das Loch wäre wieder zu stopfen), also eine Form der "Vermögensumwandlung" o. ä.

Wichtig wäre mir hier, dass dies dennoch "bedingungslos" geschieht, wenn man sich entschliesst zu helfen. Also nicht dann hinterher: "Ich habe das und das und der hat *blablabla* Nein, so geht es dann nicht. Entweder man möchte oder man möchte nicht.

Zumindest würde dies zeigen, wie sehr hier noch Solidarität und Sozialstaatsbewusstsein tatsächlich noch vorhanden ist.

Was haltet Ihr davon? Oder ist es wirklich nicht mehr zeitgemäss?

Ich kam auf den Gedanken, da ich z. Bsp. noch gut erhaltene Schuhe habe von meinem Kid. Zwar könnte ich nun auf Flohmarkt gehen, den Einnahmenskampf mit ARGE aufnehmen und das Problem zu haben, gar nicht mobil zu sein für einen Flohmarkt. Dann ist es ja auch so, dass man nicht mehr viel bekommt. Da denke ich eher, wirklich dort zu helfen der es dringend braucht und sich auch noch freuen kann. Früher hatte ich es an ein Wohlfahrtsinstitut gegeben, weil ich schon immer gerne geholfen habe, auch wenn es bei mir selber eng war. Doch davon habe ich nun ganz gross Abstand genommen (Wohlfahrtsverbände) und werde die gewiss nicht mehr unterstützen. Da habe ich nun doch zu tief Einblick gewonnen......
 

Arania

Elo-User/in

Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Gefällt mir
178
#32
Deinen Vorschlag gab es hier schon mal, wurde aber mit Hinblick auf die zusätzliche Arbeit und ungeklärte Rechtsfragen abgelehnt, aber Du kannst so etwas doch selbst einrichten:wink:
 
E

ExitUser

Gast
#33
Huhu in die Runde :)

Sodali, dann halten wir auch hier nochmal fest:

Begleitung bieten an:
Eppi
Erntehelfer
Unicorn

Es wäre schön, wenn sich noch mehr melden würden.....
Für Stuttgart kann ich auch Begleitung übernehmen, evtl. auch für Esslingen, wenn der Termin nicht zu früh liegt (wegen der Fahrerei). Auf jedem Fall sollten sich dann die Interessenten rechtzeitig bei mir melden zwecks Absprache, bzw. in meine Sprechstunde in Fellbach/Oeffingen kommen. Kontaktdaten findet ihr auf meiner Homepage oder hier per PN melden.
 

unicorn

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
25 Feb 2007
Beiträge
261
Gefällt mir
1
#34
Deinen Vorschlag gab es hier schon mal, wurde aber mit Hinblick auf die zusätzliche Arbeit und ungeklärte Rechtsfragen abgelehnt, aber Du kannst so etwas doch selbst einrichten:wink:
Huhu Arania :)

Es war nicht so gedacht, dass die - wie nenne ich es *grübels* ich sag mal "Forumsbetreuer- u. Inhaber" - damit belastet sind. Ich weiss, dass sie so schon genug um die Ohren haben.

Daher der Gedanke, man könnte - sofern Interesse - einfach privat anbieten, dass man etwas hätte, so ungefähr. Es soll nicht einmal ansatzweise kommerziell sein. Dennoch könntest Du Recht haben, dass es hier ungeklärte Rechtsfragen aufwirft *grübels* Oh man, das ist echt schlimm - für jeden Satz muss man sich bald in die Rechtslage einlesen und dann noch verstehen :icon_rolleyes:
 
E

ExitUser

Gast
#35
:icon_kinn: Je nachdem.

Gibt es in dem Landkreis keine getrennten Fallmanager und Leistungsgewährer wie in Stuttgart ? "Alles aus einer Hand"

Weist Du welchen Fall das BVerfG angenommen hat und der zur Entscheidung ansteht? Ich kenne nur eine angenommene Klage verschiedener Träger, deren Klage jedoch, auch wenn sie Gewinnen, nichts für uns verbessert.

Zum Zusammenschluß verhalte ich mich, als gebranntes Kind, erst einmal abwartend. Möge euch die "Partei" nicht in die Quere kommen ;)

Gruß, Anselm
 

unicorn

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
25 Feb 2007
Beiträge
261
Gefällt mir
1
#36
*Huch* Was war denn hier los? :icon_cry:

Ich weiss nicht, was hier geschrieben wurde, doch wenn ich den Grund der Löschungen lese, bitte ich Euch auch, andere Foren hier nicht mit reinzubringen.

Es geht um ein MITEINANDER - FÜREINANDER, dass ALLE an einem Strang ziehen.

Alles Andere macht keinen Sinn.
 

unicorn

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
25 Feb 2007
Beiträge
261
Gefällt mir
1
#37
Zum Zusammenschluß verhalte ich mich, als gebranntes Kind, erst einmal abwartend. Möge euch die "Partei" nicht in die Quere kommen ;)

Gruß, Anselm
Schade, Anselm Querolant,

der "Wilde Süden" hatte schon bei manchen Beiträgen meine stille Zustimmung gefunden gehabt, hat mir gefallen.

Wir sollten nicht zurück- sondern nach Vorne schauen.

Weisst Du, wenn wir alle abwarten, dann warten wir leider lange.....

Wäre es nicht eine Möglichkeit, dass man sich einfach mal trifft und "beschnuppert"? Ich könnte mir vorstellen, dass Du es Dir schnell anderst überlegst ;)

Wichtig ist allerdings, dass nicht nur ein paar Einzelne dann die Springhanserl machen und Andere sich dann die Rosinen picken. Darin sollte man sich von Vorne herein einig sein.

Ich biete Dir auch ein Telefonat an, wenn Du magst. Bei Interesse bitte kurze nmail.
 
E

ExitUser

Gast
#38
*Huch* Was war denn hier los? :icon_cry:

Ich weiss nicht, was hier geschrieben wurde, doch wenn ich den Grund der Löschungen lese, bitte ich Euch auch, andere Foren hier nicht mit reinzubringen.

Es geht um ein MITEINANDER - FÜREINANDER, dass ALLE an einem Strang ziehen.

Alles Andere macht keinen Sinn.
Siehst du - und genau das fehlende Miteinander und Füreinander wurde hier thematisiert... die Löschung der Beiträge indes ist für mich ok - was ich rüberbringen wollte, habe ich artikuliert. Und Miteinander und Füreinander - das ist einfach mal keine Einbahnstraße.
 
E

ExitUser

Gast
#39
Schade, Anselm Querolant,

der "Wilde Süden" hatte schon bei manchen Beiträgen meine stille Zustimmung gefunden gehabt, hat mir gefallen.

Wir sollten nicht zurück- sondern nach Vorne schauen.

Weisst Du, wenn wir alle abwarten, dann warten wir leider lange.....

Wäre es nicht eine Möglichkeit, dass man sich einfach mal trifft und "beschnuppert"? Ich könnte mir vorstellen, dass Du es Dir schnell anderst überlegst ;)

Wichtig ist allerdings, dass nicht nur ein paar Einzelne dann die Springhanserl machen und Andere sich dann die Rosinen picken. Darin sollte man sich von Vorne herein einig sein.

Ich biete Dir auch ein Telefonat an, wenn Du magst. Bei Interesse bitte kurze nmail.
Nun, mein Problem ist meine Zeit. Ich weiß nicht wieviel beiträge von mir Du gelesen hast bzw. ob Du weist, dass ich sehr ausgelastet bin. Ich bin selbstständig sowohl als Kurierfahrer (365 Tage im Jahr 24 Std am Tag Bereitschaft) als auch dazwischen als Admin verschiedener Foren und Softwareentwickler mit eigenem, aussichtsreichem, aber umfangreichen Projekt. Da ist es schwer verlässliche Zusagen zu machen und ich will niemanden enttäuschen! (Verlässlichkeits- und Sicherheitsextremist ;) )

Gegen ein Treffen habe ich nichts einzuwenden und wo ich helfen kann bin ich jederzeit bereit. Nur muss ich sehr darauf bedacht sein, mein Pulver nicht an zu vielen Fronten zu verschiessen, insbesondere dann wenn es keinen nachhaltigen Sinn hat. Schicke mir eine Festnetz- oder E+ Tel.nummer per PN, dann rufe ich zurück -- kost mich nichts :) -- und wir sprechen Weiteres durch.

Gruß, Anselm :icon_pause:
 

unicorn

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
25 Feb 2007
Beiträge
261
Gefällt mir
1
#40
Aktueller Stand:

WIR haben uns vorläufig darauf geeinigt, dass wir uns gemeinsam stärken und begleiten - hier ist Aktivität gefragt.

Wer Interesse hat mitzumachen oder aus dem Raum Begleitung braucht und bietet, meldet sich bitte per pn. "Fachwissen" ist auch immmer Willkommen ;) Jeder so, wie er kann in seiner Lage zur entsprechenden Zeit.

WIR sind im Hintergrund aktiv und/oder in Verbindung. Diese Verbindungen sind sehr wertvoll. Schon mal aus dem Hintergrund heraus, dass man weiss, dass man verstanden wird und nicht "Aussätziger" ist. Selbst das ist eine grosse Hilfe und für alles Weitere Grundsteine. Und die bitter notwendige Begleitung zum Amt.....

Es gilt, eine Perspektive zu wahren, aufzuzeigen und eine verloren gegangene wieder zu erlangen.....die Menschenwürde nicht unendlich treten zu lassen.

Und - es sind tolle Menschen, die dahinter stehen. SO! Alle, die ich kennen lernen durfte und in Verbindung treten konnte, sind taffe Leute.

PS: Wenn manche ihre Postings so gewinnbringend einsetzen würden, anstatt mit Anfeindungen persönliche Dispute anzubringen, dann wären wir schon viel weiter. Also, wenn ihr hier ein Kommentar ablässt, dann bitte so, wie gedacht - GEMEINSAM und FÜREINANDER. Es war nämlich sehr auffallend, wie viele da waren um jemand anzufeinden, aber wie wenig Hurra schrien, als es um tatsächliches Wirken galt. Da wundert es mich nicht, wenn manche Menschen noch schreien, es geht einem zu gut. So, auch das wollte mal gesagt sein !

Daher: Bitte nur noch Postings, die konstruktiv sind und dem Thema entsprechen oder per nmail. Die (Pseudo)Namen habt Ihr ja ;)
 
E

ExitUser

Gast
#41
Verhandlung mit einer örtlichen Arge

Am Donnerstag nachmittag hatten wir in Sachen „Unicorn“ einen Verhandlungstermin bei der örtlichen Arge.

Es war das große Aufgebot bestellt, von seiten der Arge waren die Geschäftsführerin, die zuständiger Fallmanagerin, die Juristin der Widerspruchsabteilung und zeitweise der Widerspruchsachbearbeiter anwesend. Von unserer Seite neben Unicorn und meiner Wenigkeit eine Bekannte von Unicorn als Protokollführerin und „Erntehelfer“ als moralische Unterstützung. Von Erntehelfer habe ich übrigens kurz vor der Verhandlung von meiner Freischaltung als Redakteur erfahren.

Für das Gespräch waren zwei Stunden vorgesehen. Am Anfang die Vorstellungsrunde, wobei jeder der Anwesenden seine Funktion erklärte.

Ich stellte mich natürlich ganz frech als Redakteur des Elo-Forums vor, was bei der Geschäftsführerin für einige Verwirrung sorgte :icon_mrgreen: . Nachdem ich ihr aber erklärte, dass ich weniger in meiner Eigenschaft als Redakteur, sondern eher als Zeuge und zur Unterstützung anwesnd bin, war die Dame dann beruhigt.

Über die Inhalte des Gespräches möchte ich mich hier nicht äußern, Unicorn hat ihre Probleme mit der Arge ja schon in verschiedenen Threads aufgezeigt.

Insgesamt leif das Gespräch sehr sachlich und konstruktiv ab. Von seiten der Arge wurden sogar Bearbeitungsfehler eingeräumt.

Leider konnten wir nicht in allen Punkten zu einem Ergebnis kommen, da ein Teil bei einem RA anhängig ist und andere Punkte noch einer Klärung bedürfen.

Es ist daher noch ein weiterer Gesprächstermin geplant.

Insgesamt war aus meiner Sicht das Gespräch sehr angenehm, wir wurden als gleichberechtigte Gesprächspartner anerkannt.

Menschlich enttäuschend war, dass ich am nächsten Tag von Unicorn erfahren musste, dass unsere „Protokollführein“ nichts mehr mit der Angelegenheit zu tun haben wollte und weder bereit ist, das Protokoll zu schreiben, noch die Notizen rausgeben möchte. Aus Gründen, die nicht nachvollziehbar sind.
 
E

ExitUser

Gast
#42
Menschlich enttäuschend war, dass ich am nächsten Tag von Unicorn erfahren musste, dass unsere „Protokollführein“ nichts mehr mit der Angelegenheit zu tun haben wollte und weder bereit ist, das Protokoll zu schreiben, noch die Notizen rausgeben möchte. Aus Gründen, die nicht nachvollziehbar sind.
Das finde ich schlimm! Könnt ihr da wirklich nichts machen? Die Notizen sind zwingend notwendig...
 

unicorn

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
25 Feb 2007
Beiträge
261
Gefällt mir
1
#43
Danke für die Ausführung Rüdiger :)

An dieser Stelle auch noch mal ganz lieben Dank an meine Begleiter aus dem Elo-Forum. Wir haben festgestellt, dass wir ein gutes Team abgeben ;)

PS: Ich hoffe, das ist in Ordnung, wenn ich das schreibe ;)

Mit grossem Unverständnis von uns allen ist ja nun das Protokoll nicht greifbar. Ich bin immer noch etwas fassungslos und kann es beileibe nicht nachvollziehen. Es kam aus heiterem Himmel, ohne Voranzeichen und ohne richtige Begründung. Und daher habe ich daraus gelernt, dass man sehr gut überlegt, wo man sich outet und wo nicht. Nun gut, das hatte ich ja auch reiflich überlegt. Ausgerechnet von da, wo bei mir immer gerne um Hilfe und Rat gefragt wurde, damit hatte ich natürlich nicht gerechnet.

@Katze im Netz: Ich freue mich sehr, dass Du hier Interesse zeigst. Ach, ich weiss nicht, was das soll, was es ihr vor allem bringen soll, wenn sie sich plötzlich so verbohrt zeigt.

Vor allem muss man ja bedenken, dass es ungewöhnlich ist, dass man es bei einem solchen Termin zulässt, dass jemand von uns protokolliert, sich darauf verständigt, dies ins Reine zu schreiben und jeder das unterschreibt. Dann sagt plötzlich jemand: "Nein, ich gebe das nicht raus, weil ich damit nichts zu tun haben will". Auch die ARGE hatte sich darauf verlassen.

Schade, weil es war echt ein gutes Gespräch mit dem Versuch, eine Linie reinzubekommen. Und das ist ja wirklich lobenswert.

Tja, nun stehen wir dumm da :icon_rolleyes:
 
E

ExitUser

Gast
#44
Es bleibt uns nichts anderes übrig, ein Gedächtnisprotokoll zu schreiben und dieses der Arge vorzulegen.

Auch mir gegenüber war die "Protokollführerin" am Telefon sehr abweisend, sie gibt defenitiv ihre Notizen nicht raus. Begründung: Sie könnte die Ausführungen von Unicorn nicht nachvollziehen und daher auch nicht dazu stehen.

Zwingen können wir sie nicht.

Wie Unicorn auch schon ansprach, es ist ungewöhnlich, dass die Arge eine außenstehnde Person als Protokollführerin anerkennt, und das zeigte auch das Entgegenkommen seitens der Arge.
 

Erntehelfer

Elo-User/in

Mitglied seit
20 Feb 2007
Beiträge
551
Gefällt mir
2
#45
Das mit dem Protokoll ist ein unglückliches Mißgeschick. Es ist analog zum Wesen des Gesetzes an dem sich dieses Gespräch zu orientieren versuchte (SGB II) nachvollziehbar, wenn sich Leute von jemand abwenden man ihnen nicht mehr vertrauen kann. Am Gesprächsinhalt jedenfalls hat es nicht gelegen. Ich denke das Protokoll ist verzichtbar.

Ich hatte am selben Tag selbst auch einen Termin bei der ARGE. Dieser war sehr arg für mich aber auch ich hatte einen Begleiter. Man vereinbarte mit mir per Amtshandlung eine Eingliederung, mit der nun meine "beruflichen Integrationschancen möglichst kurzfristig" verbessert werden sollen. :icon_hug: :icon_neutral: :icon_klarsch:

Das bekommen wir noch in den Griff!

Gruß Erntehelfer
 
E

ExitUser

Gast
#46
Das mit dem Protokoll ist ein unglückliches Mißgeschick. Es ist analog zum Wesen des Gesetzes an dem sich dieses Gespräch zu orientieren versuchte (SGB II) nachvollziehbar, wenn sich Leute von jemand abwenden man ihnen nicht mehr vertrauen kann. Am Gesprächsinhalt jedenfalls hat es nicht gelegen. Ich denke das Protokoll ist verzichtbar.
Hallo Erntehelfer,

jetzt habe ich den fettmarkierten Teil deines Zitates mehrfach gelesen und verstehe den Sinn bzw. die Bedeutung dahinter nicht... wärst du so lieb, mir das bitte mal aufzudröseln?

PS. mit einem Gedächtnisprotokoll sollte man nicht allzu lange warten - besser wären schon die konkreten Stichpunkte, die eure Protokollführerin auf ihrem Zettel notiert hat.... subjektive Wahrnehmung verfälscht am Ende auch Gesprächsinhalte - vor allem wenn man sich über Auslegung und Wortlaut/bzw. Zusammenhang nach einigen Tagen nicht mehr so ganz sicher ist.
 

unicorn

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
25 Feb 2007
Beiträge
261
Gefällt mir
1
#47
Hallo Erntehelfer,

jetzt habe ich den fettmarkierten Teil deines Zitates mehrfach gelesen und verstehe den Sinn bzw. die Bedeutung dahinter nicht... wärst du so lieb, mir das bitte mal aufzudröseln?
ich habe es auch nicht richtig verstanden :eek:

Erntehelfer sagte :
Am Gesprächsinhalt jedenfalls hat es nicht gelegen.
Sonst gab es für mich auch keinen Grund, es hatte nie etwas gegeben, was diese Reaktion hervorrufen hätte können.

Nun, das Einzige das ich festgestellt habe ist, dass, seit ich mich geoutet habe (Hartz-Betroffen) Mobbing einsetzte. Letztendlich steht doch dahinter - so habe ich es verstanden und empfunden - dass es einem nicht zusteht zu wehren bzw. rechtskonformer Auslegung "fordern", das steht einem als Hartzer nicht zu. Auf das lief es nun halt heraus und zeigt sich mir als Grund. Nähere Nachfragen werden geblockt und muss ich nun akzeptieren. Ich denke, sie ist sich nicht bewusst, was sie da überhaupt macht. Vor allem hat sie nicht verstanden, um was es eigentlich ging und was dahinter steht.

Es ist keine egoistische Motivation von mir (natürlich geht es auch um meine Existenz und dass einfach zu wenig zum Leben), sondern mehr der Kampf für Viele in dieser Region (ich fühle mich als Beipiel für Viele andere Betroffene), auf deren Detailles ich jetzt nicht eingehen möchte. Auf jeden Fall steht für mich auch das Ziel dahinter, nicht nur für mich etwas zu erreichen. Nun, die Beeinflussungen hier haben sehr gut gefusst.
 
E

ExitUser

Gast
#48
Hallo Unicorn,

ist wirklich sehr seltsam, das Verhalten dieser Frau. Wie lange kennst Du sie denn schon?

Als Rüdiger V schrieb, (sinngemäß) es sei schon eine Ausnahme, dass die Arge überhaupt einen Protokollführer zulässt, kam mir die Frage: Und warum nun? Vielleicht ist sie ein kleiner Maulwurf? Ich sag das deshalb, weil wir genau das hier in unserer ELO-Selbsthilfegruppe auch hatten. Mein Schatz und ich hatten die Gruppe vor einiger Zeit gegründet, und eine Frau, die gleich am Anfang dabei war, verhielt sich auch etwas seltsam (fragte uns über unsere Verhältnisse aus, sagte über sich selbst aber fast gar nichts). Nach einiger Zeit kam sie dann auch nicht mehr, und wir haben dann rausbekommen, dass sie mit einem SB (Fallmanager) der hiesigen Arge sehr eng ist ... (ist halt fast ein Dorf hier).

Seitdem: trau schau wem. :smile:

Muss aber noch mal sagen, ich finde es absolut toll, was Ihr macht, bzw. was Du initiiert hast. Ich hoffe, dass das auch anderen, die sich mit dem Gedanken des Zusammenschließens auf lokaler Ebene befassen, sich bisher aber noch nicht getraut haben, den Mut gibt, anzufangen ...
 

unicorn

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
25 Feb 2007
Beiträge
261
Gefällt mir
1
#49
Hallo Unicorn,

ist wirklich sehr seltsam, das Verhalten dieser Frau.
Ja, es ist in der Tat seltsam das Ganze.

Wie lange kennst Du sie denn schon?
Über Tätigkeitsbereiche auf kommunaler Ebene, seither war sie eher die Ratsuchende. Wie schon geschrieben, will ich hier keine Detailles schildern, da............

Als Rüdiger V schrieb, (sinngemäß) es sei schon eine Ausnahme, dass die Arge überhaupt einen Protokollführer zulässt, kam mir die Frage: Und warum nun? Vielleicht ist sie ein kleiner Maulwurf?
..........es mich schon seltsam anflog, dass sie plötzlich solche Detailles wissen wollte und das Ganze an sich zeigt Verstrickungen auf. Es deutet alles darauf hin, dass ich nun mehr oder weniger in meiner langjährigen Tätigkeit "abgeschossen" werde.

Ich sag das deshalb, weil wir genau das hier in unserer ELO-Selbsthilfegruppe auch hatten. Mein Schatz und ich hatten die Gruppe vor einiger Zeit gegründet, und eine Frau, die gleich am Anfang dabei war, verhielt sich auch etwas seltsam (fragte uns über unsere Verhältnisse aus, sagte über sich selbst aber fast gar nichts). Nach einiger Zeit kam sie dann auch nicht mehr, und wir haben dann rausbekommen, dass sie mit einem SB (Fallmanager) der hiesigen Arge sehr eng ist ... (ist halt fast ein Dorf hier).
Nun, es ist nicht ganz so, aber die Richtung könnte es einnehmen. So nach und nach ergibt sich dies faktisch. Daher sprach ich auch von Mobbing.

Seitdem: trau schau wem. :smile:
Ja

Muss aber noch mal sagen, ich finde es absolut toll, was Ihr macht, bzw. was Du initiiert hast. Ich hoffe, dass das auch anderen, die sich mit dem Gedanken des Zusammenschließens auf lokaler Ebene befassen, sich bisher aber noch nicht getraut haben, den Mut gibt, anzufangen ...
Danke, das ermutigt sehr. Es hat mich nun schon etwas geschmissen und es war die letzten Monate so viel. Doch das hat nun keinen Raum.

Erntehelfer hat ja auch schon geschrieben, dass es bei ihm nicht so toll lief, wir müssen weitermachen. Ich finde es grosse Klasse dass er trotz der Probleme zur Seite stand. Man muss sich überlegen, ein ganzer Tag ARGE-Probleme und Gespräche. Das wirkt ja auch noch nach. Das gebührt Hochachtung. Dasselbe gilt für Rüdiger. Auch er hat sich unheimlich viel Zeit genommen.

Ein ganz Offizielles danke Erntehelfer und danke Rüdiger. :icon_hug: :icon_hug: :icon_hug:
 

unicorn

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
25 Feb 2007
Beiträge
261
Gefällt mir
1
#50
@Wölfin, jetzt wo ich deine Zeilen bewusster lese, fallen mir da doch noch ein paar Dinge auf.

Man rechnete "nur" mit ihr (obwohl ich mehrere Begleitungen ankündigte). Das äusserte verwundert die GL und es hiess ja, bringen sie die Dame ruhig mit, das dürfen Sie *immer_nachdenklicher_werdende_Unicorn*
 

unicorn

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
25 Feb 2007
Beiträge
261
Gefällt mir
1
#51
Ich hatte am selben Tag selbst auch einen Termin bei der ARGE. Dieser war sehr arg für mich aber auch ich hatte einen Begleiter. Man vereinbarte mit mir per Amtshandlung eine Eingliederung, mit der nun meine "beruflichen Integrationschancen möglichst kurzfristig" verbessert werden sollen. :icon_hug: :icon_neutral: :icon_klarsch:

Das bekommen wir noch in den Griff!

Gruß Erntehelfer
*freundschaftlich_virtuell_umärmels* lieber Erntehelfer, das war ja wirklich sanft beschrieben von Dir ;)

Die erzwungene Vereinbarung per Verwaltungsakt Deines SB ist m. E. so was von rechtswidrig und missachtend und zeigt die Praxis unserer Region hautnah. Ich hoffe sehr, dass wir das in den Griff bekommen.
 
E

ExitUser

Gast
#52
Es deutet alles darauf hin, dass ich nun mehr oder weniger in meiner langjährigen Tätigkeit "abgeschossen" werde.
Hm, so geht es oft Leuten, die zu gefährlich werden. Das ist natürlich der Hammer und eine schlimme Erfahrung, wenn Du da rausgemobbt wirst, aber ich denke, Tätigkeitsbereiche gibt es für Dich auf diesem Gebiet doch genug, oder?

unicorn sagte :
Es hat mich nun schon etwas geschmissen und es war die letzten Monate so viel. Doch das hat nun keinen Raum.
Einspruch!!! Man muss sich - gerade, wenn man "helfend" tätig ist - auch mal Erholung gönnen und sich was Gutes tun, sonst ist man eher früher als später überhaupt keine Hilfe mehr, auch für sich selbst nicht. :icon_pause:

Wünsche Euch (auch Erntehelfer und Rüdiger) weiterhin viel Kraft. :icon_daumen:
 

Erntehelfer

Elo-User/in

Mitglied seit
20 Feb 2007
Beiträge
551
Gefällt mir
2
#53
Hallo Erntehelfer,

jetzt habe ich den fettmarkierten Teil deines Zitates mehrfach gelesen und verstehe den Sinn bzw. die Bedeutung dahinter nicht... wärst du so lieb, mir das bitte mal aufzudröseln?
Ja gerne. Meine Subjektive Meinung zum Charakter dieses Gesetzes ist die, daß es die Menschen entzweit. Das sieht man daran, daß Politiker versuchen im Rahmen der optimierung dieses Gesetzes noch mehr Druck auf Erwerbslose aufzubauen, und dafür in weiten Teilen der Bevölkerung Zustimmung bekommen. Letztlich wird unterstellt man sei faul, ein Schmarotzer und man lebe auf Kosten anderer. Wer dann aber versucht das nicht zu sein, der wird mit menschenunwürdigem Gemache auf einen prekären Arbeitsmarkt gedrückt und plötzlich leben andere auf Kosten des arbeitswilligen. So wird Recht zu Unrecht.

schönen Sonnntag allen Erntehelfer
 

unicorn

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
25 Feb 2007
Beiträge
261
Gefällt mir
1
#54
Ja gerne. Meine Subjektive Meinung zum Charakter dieses Gesetzes ist die, daß es die Menschen entzweit. Das sieht man daran, daß Politiker versuchen im Rahmen der optimierung dieses Gesetzes noch mehr Druck auf Erwerbslose aufzubauen, und dafür in weiten Teilen der Bevölkerung Zustimmung bekommen. Letztlich wird unterstellt man sei faul, ein Schmarotzer und man lebe auf Kosten anderer. Wer dann aber versucht das nicht zu sein, der wird mit menschenunwürdigem Gemache auf einen prekären Arbeitsmarkt gedrückt und plötzlich leben andere auf Kosten des arbeitswilligen. So wird Recht zu Unrecht.

schönen Sonnntag allen Erntehelfer
Hey - das hast Du gut beschrieben :icon_daumen: Danke Erntehelfer
 

animas

Elo-User/in

Mitglied seit
20 Dez 2005
Beiträge
327
Gefällt mir
2
#55
Heute habe ich das hier gelesen.
Eine Person als Protokolführer, die das Protokol nich herausgibt?
Das ist sicher nicht rechtens. Da würde ich zum Anwalt gehen oder aufs Amtsgericht. Datenschutz usw.
Außerdem kann man das Treffen wiederholen. Vielleicht sollte man die Person mal genauer betrachten. Wenn das ein "kleiner Maulwurf" ist dann ist das Protokoll mit dem Vorsatz verfasst worden es nicht zur Verfügung zu stellen. Da die ARGE gönnerhaft dieses Protokoll zuließ, würde ich von arglistiger Täuschung ausgehen. Die Mitarbeiter der ARGE sollten wegen Befangenheit abgelehnt werden.
Zeugen sind genug da und das fehlende Protokoll ist ein Indiz.

P.S.
Für mich sind ARGEN Kriminelle Vereinigungen. Die Täter fühlen sich jedoch im Recht, da sie ihren Vorgesetzen vertrauen und ihr Einkommen nicht verlieren wollen werden sie auch nichts hinterfragen.
Wie war das damals? "Aber das konnten wir doch nicht wissen."
 

Eppi

Elo-User/in

Mitglied seit
18 Jun 2005
Beiträge
141
Gefällt mir
1
#56
@Wölfin, jetzt wo ich deine Zeilen bewusster lese, fallen mir da doch noch ein paar Dinge auf.

Man rechnete "nur" mit ihr (obwohl ich mehrere Begleitungen ankündigte). Das äusserte verwundert die GL und es hiess ja, bringen sie die Dame ruhig mit, das dürfen Sie *immer_nachdenklicher_werdende_Unicorn*
Hallo Unicorn, schock schock, war einige Tage nicht im Netz, was ich da so lese ist ja wirklich nicht zu fassen. Tut mir echt leid für dich, aber es macht sehr nachdenklich und auch vorsichtiger. Ich denke man muss sich kennenlernen, ich meine so hin und wieder mal treffen um sicher zu gehen das alles so ist wie es sein soll- Ruf mich gerne mal an.
Liebe Grüsse Eppi
 

unicorn

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
25 Feb 2007
Beiträge
261
Gefällt mir
1
#58
Hallo Eppi,

schön von Dir zu lesen *freu* An Dich hatte ich ganz viel gedacht. Am Liebsten hätte ich ja von Vorne herein gerne Dich mitgenommen (anstelle der anderen Protokollantin), schon rein vom Gefühl her, sofern es Dir möglich gewesen wäre und hatte zuvor versucht, Dich zu erreichen.

Da in der Woche bzw. der letzten 2 Wochen vor dem Termin bei mir so viel zusammenkam, war es dann auch zu kurzfristig. Ich bin einfach nicht mehr hinterhergekommen und konnte mich auch gar nicht richtig vorbereiten. Aber mein Quasseln hatte noch gut funktioniert *ggg*
 
E

ExitUser

Gast
#59
Unicorn, das tut mir echt leid für dich, daß das so dumm gelaufen ist!

Aber wenn ihr euch gemeinsam hinsetzt und ein Gedächtnisprotokoll erstellt und das alle unterschreibt müßte das auch nützlich sein...

ich denk die menschliche Enttäuschung ist das Schlimmste!
 
E

ExitUser

Gast
#60
Ja, wir sollten uns möglichst schnell wegen dem Protokoll treffen.

@ Unicorn und @Erntehelfer
Dienstag in meiner Sprechstunde? Wir könnten es dann gleich im PC eingeben, ausdrucken und dann gemeinsam unterschreiben.
 

unicorn

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
25 Feb 2007
Beiträge
261
Gefällt mir
1
#61
Unicorn, das tut mir echt leid für dich, daß das so dumm gelaufen ist!
Danke Ludwigsburg. Weisst Du, ich finde den Zuspruch echt schön und sehr wertvoll.

ich denk die menschliche Enttäuschung ist das Schlimmste!
stimmt.

@Ludwigsburg: Hast Du schon gesehen? Das passt doch zur derzeitigen Diskussion *finds* ;)

hier das Thema zur Einkommensanrechnung in BG, Posting von da: http://www.elo-forum.org/arge-pruefung-durch-bsg-und-ueberlegungen-t10595.html

http://www.sh-landkreistag.de/pres.p...D=100. 3441.1&

Ein kleiner Auszug davon:


Zitat:
„Materiellrechtliche Grundlage für die Auslegung des Prozessrechts ist, dass das SGB II keinen Anspruch einer Bedarfsgemeinschaft als solcher, die keine juristische Person darstellt, kennt, sondern dass – außer bei ausdrücklichem gesetzlichen Ausschluss – Anspruchsinhaber jeweils alle einzelnen Mitglieder der Bedarfsgemeinschaft sind, ... Dies belegt bereits der Wortlaut des § 7 Abs. 1 Satz 1 SGB II („Leistungen erhalten Personen“) ...“ [Ziffer 3]

„Andererseits wäre es nicht unangebracht, das Konstrukt der Bedarfsgemeinschaft, das das Sozialgesetzbuch Zwölftes Buch – Sozialhilfe – (SGB XII) nicht kennt, in der bisherigen Ausprägung (insbesondere den § 9 Abs. 2 Satz 3 SGB II) ersatzlos zu streichen.“ [Ziffer 7]

 
E

ExitUser

Gast
#62
Ja, es ist in der Tat seltsam das Ganze.

Über Tätigkeitsbereiche auf kommunaler Ebene, seither war sie eher die Ratsuchende. Wie schon geschrieben, will ich hier keine Detailles schildern, da............

..........es mich schon seltsam anflog, dass sie plötzlich solche Detailles wissen wollte und das Ganze an sich zeigt Verstrickungen auf. Es deutet alles darauf hin, dass ich nun mehr oder weniger in meiner langjährigen Tätigkeit "abgeschossen" werde.

Nun, es ist nicht ganz so, aber die Richtung könnte es einnehmen. So nach und nach ergibt sich dies faktisch. Daher sprach ich auch von Mobbing.

Hallo Unicorn,

so langsam bekommst Du einen Eindruck davon, warum ich ich erst einmal zurück halte. Keine "Sorge" ich melde mich, hab ja die "Daten" ;)

Von staatlichen Angestellten "umgedrehte" sozial Aktive oder Betroffene kommen leider immer wieder vor. Die Spreu trennt sich schnell vom Weizen, dann kommt der Erfolg, nicht Bange machen lassen. :icon_hug:

Zu Viele vergessen in ihrem anfänglichen Enthusiasmus. dass ihr Tun auch Konsequenzen hat, nur wollen sie damit dann nichts mehr zu tun haben, oder schlagen sich auf die "nützlichere" Seite - auch hier im Forum sieht man immer wieder die dahingehenden Ansätze. :(

Bis die Tage, ~Woche
Anselm
 

Eppi

Elo-User/in

Mitglied seit
18 Jun 2005
Beiträge
141
Gefällt mir
1
#63
Hallo Eppi,

schön von Dir zu lesen *freu* An Dich hatte ich ganz viel gedacht. Am Liebsten hätte ich ja von Vorne herein gerne Dich mitgenommen (anstelle der anderen Protokollantin), schon rein vom Gefühl her, sofern es Dir möglich gewesen wäre und hatte zuvor versucht, Dich zu erreichen.

Da in der Woche bzw. der letzten 2 Wochen vor dem Termin bei mir so viel zusammenkam, war es dann auch zu kurzfristig. Ich bin einfach nicht mehr hinterhergekommen und konnte mich auch gar nicht richtig vorbereiten. Aber mein Quasseln hatte noch gut funktioniert *ggg*
Ich weiss in so einer Stress Situation ist es schwierig, ich habe gelernt das man mit denen eigentlich garnicht verhandeln sollte, meistens linken die uns sowieso, aber es gibt auch Ausnahmen.Sie machen es bewust und nicht weil sie zu blöd sind. Hoffe wir können uns mal treffen.
Liebe Grüsse Eppi
 
Mitglied seit
5 Mai 2007
Beiträge
216
Gefällt mir
0
#64
Moinsen,

ich denke mal Eppi, du meinst beides, auch die Ausnahmen!?

Ja, warum ich melde...

Jemand aus dem Raum Albstadt hier?


Ulrich
 

Eppi

Elo-User/in

Mitglied seit
18 Jun 2005
Beiträge
141
Gefällt mir
1
#65
Ja, ich mein sie beide, hab mich da zurückgepfiffen LOL
 

LauraLotte

Elo-User/in

Mitglied seit
19 Aug 2008
Beiträge
35
Gefällt mir
0
#66
AW: Verhandlung mit einer örtlichen Arge

Genau das selbe habe ich mit Rüdiger_V :icon_neutral:erlebt, nämlich dass er nicht im Stande war bei einem sehr wichtigen Gespräch mit der ARGE Leitung unseres Kreises ein verwendbares Protokoll zu erstellen, er war nicht einmal fähig die Namen der Anwesenden richtig zu notieren.
Er sprach, entgegen der Absprache, Punkte an, die nicht zu dem Thema gehörte!! Für das Protokoll brauchte er mehrere Tage, es wurde von Ihm nicht einmal unterschrieben, im Protokoll wurde von ihm seine eigene Meinung dazu beigefügt!! Das Protokoll ist nicht einmal das Papier wert! Ein Protokoll sollte sofort nach Gesprächsende von beiden Seiten unterschrieben werden, und beide Gesprächspartner sollten eine Kopie erhalten.
Wie man aus dem zitierten Beitrag entnehmen kann, bezeichnet er sich NICHT als Beistand, sondern als Zeuge.
Einen Zeugen kann die ARGE ablehnen!! Einen Beistand muss von der ARGE akzeptiert werden.
Er gibt sich als Sozialarbeiter aus, obwohl er diesen Beruf nicht erlernt bzw. schon gar nicht studiert hat. Es wäre auf Grund seiner Lebenserfahrung :icon_neutral:
Auch dieses Gespräch fand er anschließend positiv. :icon_neutral: Ich weiß nicht welche Wahrnehmung er hat, aber das Gespräch verlief sehr schlecht. Nicht zuletzt, weil im Protokoll der ARGE wichtige Punkte unterschlagen wurden und andere gegensätzlich zum Gespräch dargestellt wurden.

Hier im Forum kann er sich zum Glück nicht mehr als Beistand anbieten. Er ist kein Mitglied mehr!!

Ich kann also nur warnen, falls Ihr einen Beistand benötigt, genau hin zuschauen. Nicht jeder, der sich als Beistand anbietet, ist als Beistand geeignet !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

In meinem Fall hat Rüdiger_V nur geschadet.




Am Donnerstag nachmittag hatten wir in Sachen „Unicorn“ einen Verhandlungstermin bei der örtlichen Arge.

Es war das große Aufgebot bestellt, von seiten der Arge waren die Geschäftsführerin, die zuständiger Fallmanagerin, die Juristin der Widerspruchsabteilung und zeitweise der Widerspruchsachbearbeiter anwesend. Von unserer Seite neben Unicorn und meiner Wenigkeit eine Bekannte von Unicorn als Protokollführerin und „Erntehelfer“ als moralische Unterstützung. Von Erntehelfer habe ich übrigens kurz vor der Verhandlung von meiner Freischaltung als Redakteur erfahren.

Für das Gespräch waren zwei Stunden vorgesehen. Am Anfang die Vorstellungsrunde, wobei jeder der Anwesenden seine Funktion erklärte.

Ich stellte mich natürlich ganz frech als Redakteur des Elo-Forums vor, was bei der Geschäftsführerin für einige Verwirrung sorgte :icon_mrgreen: . Nachdem ich ihr aber erklärte, dass ich weniger in meiner Eigenschaft als Redakteur, sondern eher als Zeuge und zur Unterstützung anwesnd bin, war die Dame dann beruhigt.

Über die Inhalte des Gespräches möchte ich mich hier nicht äußern, Unicorn hat ihre Probleme mit der Arge ja schon in verschiedenen Threads aufgezeigt.

Insgesamt leif das Gespräch sehr sachlich und konstruktiv ab. Von seiten der Arge wurden sogar Bearbeitungsfehler eingeräumt.

Leider konnten wir nicht in allen Punkten zu einem Ergebnis kommen, da ein Teil bei einem RA anhängig ist und andere Punkte noch einer Klärung bedürfen.

Es ist daher noch ein weiterer Gesprächstermin geplant.

Insgesamt war aus meiner Sicht das Gespräch sehr angenehm, wir wurden als gleichberechtigte Gesprächspartner anerkannt.

Menschlich enttäuschend war, dass ich am nächsten Tag von Unicorn erfahren musste, dass unsere „Protokollführein“ nichts mehr mit der Angelegenheit zu tun haben wollte und weder bereit ist, das Protokoll zu schreiben, noch die Notizen rausgeben möchte. Aus Gründen, die nicht nachvollziehbar sind.
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten