Ratlos

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Daddy04

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
25 Oktober 2009
Beiträge
11
Bewertungen
0
Hallo..ich bin neu hier im Forum.Grund dafür ist, daß ich ziemlich ratlos und in meiner jetzigen Lebenssituation ziemlich überfordert bin.
Folgende Situation: Im April 09 bin ich aufgrund Unfallfolgen eines alten Arbeitsunfalls erkrankt. In dieser Sache läuft bei der zuständigen BG ein Verschlimmerungsantrag.Zeitgleich habe ich von meinem Arbeitgeber, bei dem ich zu dem Zeitpunkt knapp 1 Jahr beschäftigt war die Kündigung bekommen, weil ich nicht in der Lage war die Leistung die erforderlich war zu erbringen. Dann mußte ich im Mai meinen 14jährigen Sohn bei mir aufnehmen. Bis da hin wohnte ich in einer 40 qm großen Wohnung. Sofort wurden mein Sohn und ich in übelster Form vom Vermieter gemobbt..oftmals wurden meinem Sohn vom Vermieter und seiner Frau Schläge angedroht. Dies setzte mir psychisch so zu, das ich psychiatrische Hilfe suchen mußte. Bin jetzt am 1.10.09 in eine größere Wohnung mit meinem Sohn gezogen.
Ich bekomme zur Zeit 1.150 € Krankengeld. Antrag auf Wohngeld habe ich zum 1.10.09 gestellt.Meine geschiedene Frau kann keinen Kindesunterhalt zahlen.Ich bezahle in meiner neuen Wohnung eine Kaltmiete von 380€, ca 75€ NK und 70€ Heizkosten. Eine Begutachtung zur Feststellung meiner Verschlimmerung steht bevor, in meiner Wohngeldsache habe ich bisher nichts gehört. Mein Geld reicht für 2 Personen hinten und vorne nicht und ich weiß nicht mehr was ich noch machen soll. Da ich zur Zeit noch arbeitsunfähig bin, kann ich mich nicht beim Arbeitsamt melden und ALG 1 beantragen. Ich weiß in dieser verzwickten Situation nicht mehr ein und aus. Kann mir hier jemand helfen? LG...Sam
 

Martin Behrsing

Redaktion
Mitglied seit
16 Juni 2005
Beiträge
21.608
Bewertungen
4.277
Selbst wenn Hartz IV beantragen würdest, bekämst Du mal gerade 51 Euro als ergänzende Leistungen.
Euer beiden Gesamtbedarf würde 1.171 Euro ausmachen. Das Krankengeld würde voll als Einkommen angerechnet und dir bliebe davon nur ein Freibetrag von 30 Euro Versicherungspauschale. Auch das Kindergeld wird voll angerechnet. So müsstest Du aber das kindergeld zur Verfügung haben.
Also mach bitte Druck beim Wohngeld. Auch dort kann man Druck machen
 

Daddy04

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
25 Oktober 2009
Beiträge
11
Bewertungen
0
...erst einmal vielen Dank für die schnelle Antwort. Wie kann man denn beim Wohngeld Druck machen? Etwa telefonisch? Oder muß ich das schriftlich machen?
 

Daddy04

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
25 Oktober 2009
Beiträge
11
Bewertungen
0
Wie lange dauert es denn erfahrungsgemäß bis ein Bescheid ergeht? Amt hat seit 1.10.2009 die kompletten Unterlagen vorliegen.

Sorry wenn ich so nervig hier bin, aber bin mit meiner Situation echt überfordert.Weiß nicht ob ich Antrag auf Erwerbsminderungsrente oder ALG 1 stellen soll.VdK ist Massenabfertigung...man fühlt sich bei Beratung stark unter Zeitdruck.:icon_sad:
 

Mario Nette

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
13 Dezember 2007
Beiträge
12.324
Bewertungen
847
Kommt darauf an, wie viele Anträge das Wohngeldamt zu bearbeiten hat. In Dresden sind es momentan 20 Wochen, in Chemnitz 8 Wochen, andere Werte kenne ich (noch) nicht.

Mario Nette
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten