Ratenzahlungsvereinbarung beim Gerichtsvollzieher

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

gere49

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
25 Oktober 2011
Beiträge
46
Bewertungen
0
Hallo,
wenn man einem Gerichtsvollzieherstelle bittet den offenen Betrag in kleinen Raten zu begleichen, gibt es denn da bestimmte Zeitvorgaben?
Denn mir wurde gesagt, dass dies in 5 Monaten erledigt sein muss ist das richtig?
Oder gibt es da andere Möglichkeiten.
Freundliche Grüsse
gere
 

arbeitslos in holland

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
16 August 2010
Beiträge
9.562
Bewertungen
1.947
hängt von mehreren faktoren ab

1.) vom betrag und der eigenen leistungsfähigkeit

- einerseits sollten die mtl. raten so hoch sein, dass nicht nur die zinsen beglichen werden, sondern andererseits auch die forderung getilgt wird

2.) vom GL

- der muß entscheiden, ob er eine ratenzahlung(und in welcher höhe)akzeptiert. er hat auch die möglichkeit, die ratenzahlung abzulehnen und per zwangsmittel an seine ausstehendes geld zu kommen. ist aber mit zusatzkosten verbunden, die der GL erst vorstrecken muß

also, ich zahl' gerade eine überzahlte leistung an das JC zurück. gesamtsumme um die 1000€, rate 100€/monat. dauert auch rein rechnerisch, länger als 5 monate.
deswegen: mit dem gerichtsvollzieher sprechen !

idr. sind dem "zahlungswillige" schuldner am liebsten :icon_daumen:
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten