Randstad Vertrag (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Daniel70

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
9 November 2012
Beiträge
16
Bewertungen
2
Hallo,

ich habe von Randtat einen Vertrag mit nach Hause genommen und verstehe wirklich einige Sachen nicht.

1. Beispiel

Ich habe nicht angegeben das Bundesweit arbeiten will bzw kann.

2 Beispiel was mir überhaupt nichts sagt

Ausnahmsweise findet die monatliche verstetigte Vergütung nicht statt, wenn die ununterbrochnene Dauer der Bschäftigung unter zwei Beschäftigungsmonaten liegt.

3 Beispiel

das Zeitkonto finde ich derb das dürfte doch nicht rechtens sein.

macht es Sinn den Vertrag Anonym hier reinzustellen ? kann mir da jemand helfen ? Ich bräuchte in relativ kurzer Zeit auch eine Antwort spätestens Mittwoch.
 
S

silka

Gast
Hallo,
ja, stells mal anonymisiert hier rein.

1. einem Alg2-bezieher ist auch bundesweites Arbeiten zuzumuten---u.Umständen und wenn alles paßt.
2. wenn du erst weniger als 2 Monate dort bist, hast du keinen Anspruch auf die übliche monatliche Vergütung. Erst ab 3. Monat stehe dir das zu.
3. Zeitkonto ist ganz sicher rechtens. Das haben auch ganz viele *normale* Arbeitgeber längst. Was findest du daran derb?
 

Daniel70

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
9 November 2012
Beiträge
16
Bewertungen
2
Die verbreitete Praxis, für Tage des Nichteinsatzes Stunden vom Arbeitszeitkonto des Leiharbeitsnehmers abzuziehen ist illegal, da das Recht auf Vergütung nicht durch Arbeits- oder Tarifverträge eingeschränkt werden darf.


Also wenn ich wärend der Zeit wo die ZAFirma keine Arbeit hat zu Hause bin,
darf doch mir nicht ins Minus gerechnet werden denn diese wäre ja nicht meine Schuld. So verstehe ich das momentan oder liege ich da Falsch ?
 

Lilastern

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
21 Mai 2011
Beiträge
7.873
Bewertungen
2.316
Hallo,

ich habe von Randtat einen Vertrag mit nach Hause genommen und verstehe wirklich einige Sachen nicht.

1. Beispiel

Ich habe nicht angegeben das Bundesweit arbeiten will bzw kann.

2 Beispiel was mir überhaupt nichts sagt

Ausnahmsweise findet die monatliche verstetigte Vergütung nicht statt, wenn die ununterbrochnene Dauer der Bschäftigung unter zwei Beschäftigungsmonaten liegt.

3 Beispiel

das Zeitkonto finde ich derb das dürfte doch nicht rechtens sein.

macht es Sinn den Vertrag Anonym hier reinzustellen ? kann mir da jemand helfen ? Ich bräuchte in relativ kurzer Zeit auch eine Antwort spätestens Mittwoch.

Die Sache mit dem Zeitkonto ist schon mal im Fernsehen gekommen.
Die Zeitfirma muss dir dein Gehalt auch weiterhin zahlen, wenn also kein Einsatz für dich da ist.

Daher dürfen sie dir die Stunden hierfür nicht von deinem Zeitkonto nehmen.

Wenn du vor das Arbeitsgericht gehen würdest, müssen sie dir die ganze Stunden nachzahlen.

Da ging es sogar um die von dir genannte ZAF.
 

Daniel70

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
9 November 2012
Beiträge
16
Bewertungen
2
@ Silka zu Punkt 2

soll das jetzt heisen für den befristeten Einsatz von einem Monat würde ich nicht mal Gehalt bekommen ? :icon_eek: ich glaub damit liege ich falsch das kann man nicht machen.

@Lilastern

Ja der Beitrag ist mir sogar noch im Hinterkopf geblieben, den hatte ich gesehen auf Ard oder ZDF bin mir nicht mehr sicher.
 

Baerbel2012

Elo-User*in
Mitglied seit
26 Oktober 2012
Beiträge
32
Bewertungen
2
@ Silka zu Punkt 2

soll das jetzt heisen für den befristeten Einsatz von einem Monat würde ich nicht mal Gehalt bekommen ? :icon_eek: ich glaub damit liege ich falsch das kann man nicht machen.
.
das ist reichlich Blödsinn das man kein Geld bekommt

die Zeiten des Nichteinsatzes müssen bezahlt werden
 

arbeitslos in holland

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
16 August 2010
Beiträge
9.562
Bewertungen
1.947
richtig @baerbel so soll das sein und so ist das auch gesetzlich geregelt.

oft wird aber versucht das durch tricks zu umsegeln
 

Baerbel2012

Elo-User*in
Mitglied seit
26 Oktober 2012
Beiträge
32
Bewertungen
2
Bei den ZAF ist ja das normale
das sofort gekündigt wird wenn die wissen das der Einsatz zu Ende geht

und wenn es wieder einen Einsatz gibt dann gibt es eben einen neuen Vertrag
 
G

gast_

Gast
Hallo,

ich habe von Randtat einen Vertrag mit nach Hause genommen
Laß ihn doch von der Gewerkschaft prüfen...

ich habe mir mal einen Randstad Vertrag angeschaut und dem Betreffenden gesagt:

Hätte ich nicht unterschrieben, weil:

Es ist kein unbefristeter Arbeitsvertrag

Probezeit fast so lang wie Vertrag

Kannst im gesamten Bundesgebiet eingesetzt werden!

Du mußt dich schon in 3 Monaten wieder arbeitslos melden...und dich weiter bewerben!

Minusstunden, wenn die keine Einsätze haben...das geht gar nicht!

Verträge kann man verhandeln!

Und wenn sie einem gar nicht zusagen, unterschreibt man eben nicht. Man sollte das aber gegenüber dem JC begründen können.
 
S

silka

Gast
Hallo, Daniel70
ich habe nicht geschrieben, daß es KEINEN Lohn gibt in den ersten beiden Monaten, sondern nicht den ÜBLICHEN wie den ab 3. Monat.

Lade doch mal hoch, auch wegen des Zeitkontos.
Was findest du denn --derb-- beim Zeitkonto?
 
S

silka

Gast
Hallo,
es werden aber leider keine 40 Std. angeboten.
Das ist der ach-so-tollen Flexibilisierung der Arbeitswelt zu verdanken.
Träumen von einem Job von 8-4 ist nicht mehr angesagt.
Jetzt gehts --just in time---

Die Frage ist, was sich hinter dem Begriff --Zeitkonto-- verbirgt.
Daniel70 findet das derb---ich wollt nur wissen, was überhaupt unter Zeitkonto bei Randstad verstanden wird.

Es gibt ja durchaus gängige Zeitkonten-Regelungen und nicht nur bei ZAF, die für AN durchaus underb, sogar recht angenehm sind.

Mal abwarten, ob Daniel70 was hier hochlädt.
 

ZynHH

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Juli 2011
Beiträge
16.719
Bewertungen
19.446
Es fängt doch damit an, dass du 40 h arbeitest und nur z.B. 35h bezahlt werden, 5 gehen aufs Zeitkonto. da ist ja erstmal egal, was in zeiten passiert, wo die zaf keinen abnehmer für dich hat.
Sondern du arbeitest und sollst wöchentlich 5h deiner Arbeitskraft der zaf als zinsloses darlehen zur verfügung stellen.
 
S

silka

Gast
Hallo, ZynHH
ja? steht das so bei Randstad in den ZAF-Verträgen?
Ich wollte ja gern lesen, was dort steht.
Ob Daniel70 40 Std. arbeiten soll, lese ich auch noch nicht. Wie lange die Probezeit ist, auch nicht.
Ob 5 Std./Monat aufs Zeitkonto gehen, auch nicht.

Ich wart jetzt mal, was bei Daniel70 überhaupt Fakt ist.
 

Daniel70

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
9 November 2012
Beiträge
16
Bewertungen
2
Es ist eher die Frage ob ich diesen Vertrag ohne weiteres hier reinstellen darf ?
 

Daniel70

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
9 November 2012
Beiträge
16
Bewertungen
2
weitere

also 35 stunden stehen drinne ich gehe aber davon aus das es mehr sein werden die dann auf das Zeitkonto kommen
 

SrgtSmokealot

Elo-User*in
Mitglied seit
14 Juli 2011
Beiträge
180
Bewertungen
135
Klar darfst Du den Vertrag hier reinstellen, allerdings müssen alle Persönlichen Daten wie Namen, Adressen, Telefonnummern usw geschwärzt werden.

Gruß Micha :cool:
 

Thillie82

Elo-User*in
Mitglied seit
5 September 2010
Beiträge
63
Bewertungen
18
Und wenn sie einem gar nicht zusagen, unterschreibt man eben nicht. Man sollte das aber gegenüber dem JC begründen können.
Kann man sanktionsfrei Arbeitsverträge ablehnen, wenn diese gesetzeswidrige Absätze enhalten? Gerade wenn es um das Thema Zeitokonto geht, verstossen die Verträge ja gerne gegen das AÜG.

Hat da schon jemand Erfahrung gemacht?
 
E

ExitUser

Gast
Das Zeitkonto an sich ist nicht gegen das AüG.
Nur die Handhabung, wie sie in den meisten Zeitarbeitsfirmen gemacht wird, die ist gegen das Gesetz.
Aber die genaue Handhabung wird meistens zu ungenau in den Arbeitsverträgen beschrieben.
Also eine Stelle bei einer ZAF nur wegen des Zeitkontos ablehnen, dass könnte Folgen haben.
 

Daniel70

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
9 November 2012
Beiträge
16
Bewertungen
2
Sanktionieren obwohl ich keine Egv habe na ich weis nicht zumal ich ja über all immer hin gehe wo die mich schicken. Ich habe ja interesse blos einige Sache muss ich halt vor Ort besprechen und wenn die dann der meinung sind mich nicht unter vertrag nehmen zu wollen dann darf darauf auch keine Sanktion gegeben werden.

4 Schichten darf ich so oder so nicht machen ( was den aktuellen Job nicht Betrifft). Wie schon gesagt komplexe Migräne:icon_kotz:
 
S

silka

Gast
Hallo, Daniel70
1.der Sanktionsparagraf §31ff SGB II ist m.M. auch ohne bestehende EGV gültig.
2. Anonymisiert darfst du den Vertrag hier einstellen.
3. 35 Std.-Woche ist doch o.k.
4. wenn die dich zum Gespräch einladen, dann können und sollten alle wichtigen Dinge erörtert werden. Dann erst entscheidet es sich, ob die dich überhaupt einstellen wollen.
5. Wenn DIE dich nicht nehmen, dann kannst du nicht sanktioniert werden, es sei denn, du läßt rausgucken, daß du die Stelle ganz einfach nicht willst.
6. Wegen deiner Migräne solltest du dir ein ärztliches Attest besorgen. Die tritt ja sporadisch auf, oder?
7. Also laß bitte mal sehen, besonders was zum Zeitkonto im Vertrag steht.
 
Oben Unten