RA Brandes Forderung Mahnung Inkasso

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

GlobalPlayer

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
15 Oktober 2007
Beiträge
1.192
Bewertungen
28
Ich habe eine Internetdienstleistung in Anspruch genommen.
Ich habe diese nicht bezahlt und wollte fragen, wie ich weiter verfahrne soll und was ich da bezahlen soll.

Forderung 60,00
Mahnkosten 21, 00
Geschäftsgebühr 39, 00
Zinsen 2,00

Kommt von RA Brandes
 

Arania

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 September 2005
Beiträge
17.178
Bewertungen
178
Zahlen, das wäre das Beste
 

marsupilami

Elo-User*in
Mitglied seit
24 Juli 2008
Beiträge
123
Bewertungen
14
Wenn Du gewusst hast, dass der Dienst kostet, hast Du ein Problem.

Du gehst ja auch nicht zum Bäcker: Bitte ein Brötchen. Reinbeissen und dann: Zahlen tu ich nicht.

Wenn Du es nicht gewusst hast, musst Du nachweisen, dass die Hinweise auf die Kosten ganz klein ganz unten nicht zu sehen waren.

Ansonsten versuchen, Ratenzahlung zu vereinbaren, wenn Du es nicht auf einmal packst.
 

Inkasso

Super-Moderation
Mitglied seit
25 Oktober 2005
Beiträge
3.663
Bewertungen
446
Was für ein Internetdienst ist es ?
 

WorkSeeker

Elo-User*in
Mitglied seit
1 Juli 2009
Beiträge
20
Bewertungen
0
Habe bereits 2 Mal Erfahrung gesammelt mit Forderungen von
Internetdienstleistern. Die Mahnungen kamen 3-5 Mal per e-mail.
Die habe ich allesamt ignoriert und nie wieder was gehört.

Viele Anbieter spekulieren darauf, die Leute einzuschüchtern, damit
diese bezahlen. Leider verdienen auch viele Anwälte ihr Geld mit
dubiosen Methoden.

Wirklich ernst wird es erst, wenn Du einen gerichtlichen Mahnbescheid
bekommst, zu dem Du auf jeden Fall innerhalb der Frist Stellung beziehen
solltest, sonst kann es passieren, daß eine "erfundene" Schuld
rechtskräftig eingetrieben werden kann.

Falls die Forderungen berechtigt sind, d. h. Dir die Kostenpflicht bewußt war, würde ich an Deiner Stelle bezahlen.

Und: Immer Vorsicht, wenn Deine Daten, auch nur e-mail-Adresse,
abgefragt werden.
 
F

FrankyBoy

Gast
Ich habe mir die Webseite deines Gläubigers einmal angesehen und ich konnte nicht feststellen, dass dort die Kosten des Dienstes erkennbar sind - hast du vorher gewusst, welchen Betrag du zu entrichten hast? Falls nein war dieses Rechtsgeschäft möglicherweise unwirksam.
 

WorkSeeker

Elo-User*in
Mitglied seit
1 Juli 2009
Beiträge
20
Bewertungen
0
Rechtsanwalt Mtthias Brandes - D4O Forum

Möglicherweise verdient dieser RA sein Geld mit dem Eintreiben
dubioser Forderungen von ahnungslosen, eingeschüchterten Personen.

Wenn von 10 Zahlungsaufforderungen nur 1 Mal Geld kommt, lohnt
es sich.

Solche "Internetdienstleister", die mit Anwälten zusammenarbeiten,
vermehren sich.

Hast Du die Zahlungsaufforderung per mail oder Brief bekommen ?
 

Kirchenmaus

Elo-User*in
Mitglied seit
27 Oktober 2008
Beiträge
79
Bewertungen
0
WorkSeeker bringt es auf den Punkt!

Für mich sieht das aus wie die "typische" Internet-Abzocke! :icon_kotz:

Selbst bekannte und "scheinbar seriöse" Unternehmen wie
"web.de" und "1&1" arbeiten mit solchen Methoden, ich habe es am eigenen Leib erfahren müssen und habe keine Scheu, das auch auszusprechen! :cool:

Mein persönlicher Rat / Meine Erfahrungen:

Mache es genau so, wie es Dir hier bereits geraten wurde:

MACH NICHTS! Ignoriere alles, was Du bekommst! BIS Du etwas vom Gericht bekommst! Dort musst Du dann nur ankreuzen, dass die Foderung zu Unrecht besteht und damt hat sich die Sache (90%ig) erledigt!

Vermutlich bekommst Du (NACHDEM DU DIE FORDERUNG GERICHTLICH ABGELEHNT HAST) dann noch einen Brief von denen, dass sie Dir zuliebe doch auf ein Gerichtsverfahren verzichten, WENN Du jetzt sofort bezahlst, meistens wird der Betrag dann auch noch auf mysteriöse Weise geringer, weil die so lieb sind und Dir entgegen kommen wollen..!

Wenn Du DAS dann immernoch ignorierst, dann kommt wahrscheinlich nie wieder was von denen!

Wie gesagt, das sind nur MEINE Erfahrungen und mein PERSÖNLICHER Rat, deswegen kann ich nichts garantieren, aber bei mir hat es (mehrere Male) so funktioniert! :icon_daumen:

Hauptsache: Lass Dich nicht von denen fertig machen!!
 

Drueckebergerin

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
11 März 2008
Beiträge
2.218
Bewertungen
68
WorkSeeker bringt es auf den Punkt!

Für mich sieht das aus wie die "typische" Internet-Abzocke! :icon_kotz:

Selbst bekannte und "scheinbar seriöse" Unternehmen wie
"web.de" und "1&1" arbeiten mit solchen Methoden, ich habe es am eigenen Leib erfahren müssen und habe keine Scheu, das auch auszusprechen! :cool:

Mein persönlicher Rat / Meine Erfahrungen:

Mache es genau so, wie es Dir hier bereits geraten wurde:

MACH NICHTS! Ignoriere alles, was Du bekommst! BIS Du etwas vom Gericht bekommst! Dort musst Du dann nur ankreuzen, dass die Foderung zu Unrecht besteht und damt hat sich die Sache (90%ig)edit> 99,9 % erledigt!

Vermutlich bekommst Du (NACHDEM DU DIE FORDERUNG GERICHTLICH ABGELEHNT HAST) dann noch einen Brief von denen, dass sie Dir zuliebe doch auf ein Gerichtsverfahren verzichten, WENN Du jetzt sofort bezahlst, meistens wird der Betrag dann auch noch auf mysteriöse Weise geringer, weil die so lieb sind und Dir entgegen kommen wollen..!

Wenn Du DAS dann immernoch ignorierst, dann kommt wahrscheinlich nie wieder was von denen!


Wie gesagt, das sind nur MEINE Erfahrungen und mein PERSÖNLICHER Rat, deswegen kann ich nichts garantieren, aber bei mir hat es (mehrere Male) so funktioniert! :icon_daumen:

Hauptsache: Lass Dich nicht von denen fertig machen!!
:icon_daumen: Genau das !!!
 

Kirchenmaus

Elo-User*in
Mitglied seit
27 Oktober 2008
Beiträge
79
Bewertungen
0
Ok: 99,9 %ig ! :icon_smile:

Bis auf die Nachforderung, die kommt meistens noch! Aber SPÄTESTENS DANN weißt Du, dass das alles Blödsinn ist, denn sonst würden die das per Gericht durchziehen, die hätten ja schließlich nichts zu verlieren, weil sie ja angeblich im Recht sind..
(Mal ganz abgesehen davon, dass der Betrag, aus einer "echten" Forderung niemals geringer werden würde, sondern immer nur mehr!!)

Tja.. So etwas könnte man dann wohl: legaler Betrug nennen!

Und die "tolle" Bundesregierung kann dagegen nichts machen, weil sie nämlich selber mit solchen Methoden arbeitet! :icon_klatsch:
Und diese (ich nenne sie mal) "Gesetzeslücke", wird (wie von WorkSeeker bereits erwähnt) immer öfter verwendet, um die Leute abzuziehen! Immer mehr Neuzeitverbrecher.. ähh.. ich meine natürlich "Rechtsanwälte" spezialisieren sich auf diese Sch**!!!

-> Wer das zahlt, der hat aber auf jeden Fall verloren!

Die schüchtern die Leute ein und drohen mit Inkasso usw, damit man denkt: "Ach.. ich weiß zwar nicht wirklich wofür, aber das sind ja "nur" 50-60-70-80 Euro, die zahle ich lieber, dann habe ich keinen Ärger..!"

Das versuchen die mit 10.000 Menschen und wenn auch nur 5% davon zahlen, dann haben die einen satten Gewinn macht!

Aber vor Gericht würde das Ganze (in 99,9 % der Fälle) NICHT Stand halten, nichtmal in der BRD!
Deswegen UNBEDINGT auf den Bescheid vom Gericht reagieren und "Forderung besteht zu Unrecht" (oder so ähnlich..) ankreuzen!!!

Wenn Du DAS nicht machst, dann wird das wie ein "Schuldeingeständnis" gedeutet und dann haste die A***karte..! :icon_neutral:

***LASST EUCH NICHT KNECHTEN!***

(Wenn ich solche Ratschläge gebe, dann gehe ich selbstverständlich davon aus, dass diese Forderungen auch wirklich zu Unrecht bestehen! Sollte dies nicht der Fall sein, dann sieht das Ganze natürlich was anders aus..)
 

Inkasso

Super-Moderation
Mitglied seit
25 Oktober 2005
Beiträge
3.663
Bewertungen
446

ist lediglich ein Bezahlsystem !
Welchen Dienst hast Du in Anspruch genommen ?
Falls es sich um eine Erotikgeschichte handelt dann würde ich - wie meine Vorposter bereits erwähnten - ebenfalls einem evtl gerichtlichen mahnbescheid vollumfänglich und begründungslos widersprechen

lg
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten