"qualifizierte" Teilnahmebescheinigung

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

akjos12

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
31 Juli 2009
Beiträge
19
Bewertungen
0
Leider bin ich erst spät auf dieses Forum gestoßen, nachdem ich einen Ein Euro Job angefangen habe. Habe beim Lesen reichlich Fehler erkannt.

Hätte gern Info über sog. qualifizierte Bescheinigung die mir am Ende ausgestellt werden kann. Gibt es hierfür Richtlinien ähnlich Arbeitsbescheinigung?
Was kann ich tun, wenn "Beurteilung" falsch, ungünstig ist?
 

Paolo_Pinkel

Super-Moderation
Mitglied seit
2 Juli 2008
Beiträge
12.837
Bewertungen
6.320
Leider bin ich erst spät auf dieses Forum gestoßen, nachdem ich einen Ein Euro Job angefangen habe. Habe beim Lesen reichlich Fehler erkannt.

Hätte gern Info über sog. qualifizierte Bescheinigung die mir am Ende ausgestellt werden kann. Gibt es hierfür Richtlinien ähnlich Arbeitsbescheinigung?
Was kann ich tun, wenn "Beurteilung" falsch, ungünstig ist?

Hi,

nicht bekannt. Aber ich schätze du meinst eine Art Arbeitszeugnis, welches dir attestiert, dass du voll verheizbar bist. Auf sowas würde ich keinen Wert legen wenn du beabsichtigst das deinen Bewerbungsunterlagen beizufügen.

Die Meinungsmache seid der rot/grünen Ära hat beim Volk gewisse Konditionierungen implementiert. Unter anderem bei dem Begriff EEJ. Diese Jobs ehr stigmatisieren als weiterhelfen.

Gruss

Paolo
 

akjos12

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
31 Juli 2009
Beiträge
19
Bewertungen
0
Ich hatte eigentlich gehofft, mit ner Bescheinigung eher eine Fortbildung zu bekommen bzw. den Quereinstieg mit interner Schulung zu schaffen.
Falsch gedacht:icon_evil:
 
E

ExitUser

Gast
solche "Arbeitszeugnisse" für Ein-Euro-Jobs sind nichts wert und helfen auch sonst nichts.

Für eine Weiterbildung oder ähnliches kann man es auch vergessen, denn die von der ARGE gehen eher nach den "Bewertungen" der Träger, die Du nicht bekommst und da kann es ganz anders aussehen.

Für Bewerbungen würde ich es auch keinesfalls nehmen.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten