Quali ohne Sinn und Zweck!

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Headi

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
18 April 2012
Beiträge
204
Bewertungen
58
Gute Morgen zusammen,

ich befinde mich aktuell noch in einer absolut Sinnlosen Maßnahme!
Diese soll Kenntnisse für die Bereiche Metallverarbeitung Gießerrei und Schmiedetechnik beinhalten.
Das ganze findet in Unterrichtsform statt!
Das lächerliche an der Sache ist, dass nichts so ist, wie es mit mir abgesprochen wurde!
Ich habe Schweißerscheine gemacht, aber keine Berufserfahrung im Metallbau.
Durch diesen Lehrgang sollte ich einiges erlernen, damit ich als Schweißer Chancen habe, einen Job zu finden!

Es war abgesprochen, dass ich bei allen Themen welche nicht relevant für mich sind, andere Themen ausarbeiten kann, welche für mich relevant sind!
Bisher ist das in 3 Monaten nicht einmal geschehen!

Punkt zwei ist das Praktikum:
Die Einrichtiung soll uns in ein Praktukum vermitteln. Einer der Hauptgründe, warum ich das Überhaupt mache!
Nun ist es aber so, dass wir uns selbst eine Stelle suchen sollen!
Da verstehe ich den Sinn nicht.
Ich habe mich ja schließlich schon in der Vergangenheit bei diversen Firmen beworben, auch mit dem Hinweis ein Praktikum zu machen.
Ich weiß daher auch, warum sich die Arbeitgeber nicht für mich interessieren! Auf meine Vorschläge, das zu ändern ist das Jobcenter eh nciht eingegangen.
Daher werde ich voraussichtluich auch eine Klage einreichen, da einiges nicht gestimmt hat!

Mir wurden aber auch Vorschläge gemacht: z.B. Praktika als Hilfarbeiter in Firmen , welche mich überhaupt nicht interessiren.
Ich will ja schließlich kein Schmiedehelfer, Gießhelfer oder Machinenbediener werden!

Da ist mal wieder eine unglaubliche Sache in die mich das Jobcenter reingebracht hat!

Meine Scheine sind auch abgelaufen, wenn ich nicht in den nächsten Monaten Schweiße.
Darauf sagte mir der Typ der Veranstaltung, das war doch eh von vornerein klar, dass dass als Schweißer nix wird!
Da hat man den Verbündeten des Jobcenters erkannt.

Letzte Frage: Wie lange darf ich als Hartz IV Empfänger in ein Praktikum? Bzw, was muß ich im Praktikum beachten? Das ganze wird 11 Wochen dauern, ohne Bezahlung. Das heißt doch schon mal, dass es kein Praktikum ist, oder?

Und das Ganze noch als Hilfsarbeiter! Angeblich mit Chancen auf Übernahme. Und dass in einer Zeit wo es mit der Wirtschaft eh gerade Bergab geht!

Es ist unglaublich, für wie dumm man gehalten wird!

Was könnt ihr mir dazu alles sagen?
 

alternator

Neu hier...
Mitglied seit
4 Februar 2013
Beiträge
2
Bewertungen
1
Hey Headi,

das hört sich echt übel an!

Ich kann etwas zu den Praktikum sagen:
Generell gilt eine Grenze von bis zu 6 Wochen. Wenn du entweder unter 25 Jahre alt bist oder schon mindestens ein Jahr arbeitslos bist kann ein Praktikum bis zu 12 Wochen verlangt werden.
Das No-Jobcenter muss verbindlich die Übernahme der zusätzlichen Kosten vor Beginn des Praktikums zusagen.

Zur Maßnahme an sich:
Das ist natürlich der Oberhammer. Bei den Stellenangeboten müssen die deine Neigung, Eignung und Leistungsfähigkeit berücksichtigen (steht so im Gesetz). -Es steht auch in dem Hartz-IV-Gesetz, dass die Erwerbsfähigkeit erhalten, verbessert oder wieder hergestellt werden soll. In deinem Fall ist es ja ein eindeutiger Rückschritt, wenn der Schweißerschein abläuft. Das würd ich mal so der SB vom No-Jobcenter sagen.
 

Erolena

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
7 November 2007
Beiträge
5.939
Bewertungen
1.512
In vernünfigen Maßnahmen sucht man sich das Praktikum selber. Und nur wer selber kein Praktikum findet, bekommt eins vermittelt.

Ich würde in die Bewerbung reinschreiben, dass ich ein Praktikum suche, bei dem ich meine Schweißerkenntnisse anwenden kann.
 

Annkathrin

Elo-User*in
Mitglied seit
20 Januar 2013
Beiträge
162
Bewertungen
45
In vernünfigen Maßnahmen sucht man sich das Praktikum selber. Und nur wer selber kein Praktikum findet, bekommt eins vermittelt.

Ich wäre dir sehr dankbar wenn du mir konkret eine solche benennen würdest.Die Maßnahmen die ich bis dato erlebt haben waren alles nur nicht "vernünftig" Außerdem bin ich der Meinung, daß es nicht zwingend einer (teuren) Maßnahme bedarf um über Praktika zu absolvieren mit dem Zweck darüber auf eine Stelle zu kommen. Das kann man auch wunderbar in den Eigenbemühungen.Diese Maßnahmeträger lassen sich die Eigenbemühungen in deren Räumlichkeiten sehr!! gut bezahlen. Warum also bekommen die viel Geld für etwas was in der Regel jeder auch gut von zu Hause erledigen kann??
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten