Qimonta vor dem AUS

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

physicus

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
1 März 2008
Beiträge
6.713
Bewertungen
1.086
der erste hersteller von chips wird wohl in kürze abgewickelt.
wie die dresdner morgenpost berichtet handelt es sich alleine in dresden um ca. 3000 beschäftigte die betroffen sind.

konkursantrag wurde in münchen gestellt, alle versuche die firma zu retten scheiterten am firmenmanagement und dem endlosloch welches fabriziert wurde.

schlecht geht es auch dem chiphersteller AMD, ebenfalls mit einer firma ansässig in dresden.

quelle: dresdner morgenpost vom 24.01.2009

damit hat sich wohl der arbeitsmarkt noch mehr verschlechtert in dieser region :(

mfg physicus
 

amondaro-no1

Elo-User'in - eingeschränkt
Mitglied seit
29 Juli 2008
Beiträge
365
Bewertungen
0
der erste hersteller von chips wird wohl in kürze abgewickelt.
wie die dresdner morgenpost berichtet handelt es sich alleine in dresden um ca. 3000 beschäftigte die betroffen sind.

konkursantrag wurde in münchen gestellt, alle versuche die firma zu retten scheiterten am firmenmanagement und dem endlosloch welches fabriziert wurde.

schlecht geht es auch dem chiphersteller AMD, ebenfalls mit einer firma ansässig in dresden.

quelle: dresdner morgenpost vom 24.01.2009

damit hat sich wohl der arbeitsmarkt noch mehr verschlechtert in dieser region :(

mfg physicus
Und wenn schon,da würde ich auch kein Cent mehr reinschieben.Die haben schon Milliarden kassiert und die Manager dort plus Inhabersollte man wegen Versgen auf ganzer Linie zu Rechenschaft ziehen !!


Den diese haben doch ihr Schäfchen im Trockenen in dem sie Kassiert haben
in Millionen höhe. Die einzigen die das nachsehen haben,die Beschäftigten !!

Der Inhaber sollte sich am besten so schnell wie möglich ver****en !!




greatz
 
E

ExitUser

Gast
Es muss eben schlimmer kommen, damit noch viel mehr Menschen einsehen, dass es auch anders gehen kann ...
 

McMurphy

Elo-User*in
Mitglied seit
2 Januar 2009
Beiträge
220
Bewertungen
1
Die ersten Zulieferer und die Ersatzteilogistik (Hessen) entlassen Zeitarbeitskräfte bedingt durch Qimonta Krise, eventuell geht sogar ein Dienstleister für AMD/Intel/Qimonta demnächst Pleite/Insolvenz- 120 Mitarbeiter wären betroffen.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten