Putin will auch Weißrussland, baltische Staaten und Finnland

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
E

ExitUser

Gast
Da will sich wohl jemand wichtig tun.

Immerhin wäre Erwerbslosigkeit dann kein Thema mehr :icon_lol:. Ab in die Waffenschmieden mit dem arbeitsscheuen Gesindel.
 
E

ExitUser0090

Gast
lol? Und ich will die Weltherrschaft. Putin, pah. Aber was manche hier scheinbar regelmäßig für einen Müll zu lesen scheinen... :icon_laber:
 

elo237

RIP
VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
13 Mai 2011
Beiträge
4.154
Bewertungen
996
über Focus funzt der Link
der dann zur Huffington Post weiterführt
 

sixthsense

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
28 August 2011
Beiträge
2.019
Bewertungen
388
Wann wird man versuchen dem Putin auch noch die Schuld dafür zu geben, dass es regnet?
 

arbeitslos in holland

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
16 August 2010
Beiträge
9.533
Bewertungen
1.947
ein EX-ma formuliert also, nicht was putin gesagt haben soll, sondern von was putin angeblich träumen soll.

und aus diesem quark wird dann der WK III zusammengerührt.
zurecht sind das gehirnfürze eines EX.......
dabei wäre doch die frage zu stellen: wie verhindert denn die EU, dass zb die baltischen länder ein referendum abhalten und evtl. freiwillig zurückkehren ?
 
E

ExitUser

Gast
Sagen wir mal so, für Weißrussland wäre es die "Befreiuung" von Lukatschenko und Kumpanei. :icon_lol:
 

elo237

RIP
VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
13 Mai 2011
Beiträge
4.154
Bewertungen
996
das Putin ein Allein Herrscher ist hat sich ja immer wieder bewiesen

solche Befürchtungen von Ex Vertrauten sind meiner Meinung Ernst zu nehmen

Putin nimmt sich was er will - die EU läßt ihn völlig kalt
 
D

Don Vittorio

Gast
Dass Putin als KGB Mann der Zusammenbruch der UDSSR mehr als gestunken hat,dürfte eigentlich jedem klar sein.Genauso klar dürfte auch sein,dass er alles in seiner Macht stehende versuchen wird,die Abtrünnigen wieder heimzuholen.

Die Frage ist nur,wie hoch er dabei pokern wird ?
 

XxMikexX

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
11 Februar 2012
Beiträge
2.858
Bewertungen
10
Putin will auch Weißrussland, baltische Staaten und Finnland
Ich glaube zwar das er dies insgeheim will, aber kein Vollidiot ist.

Das würde mit Sicherheit Krieg bedeuten und ich kann mir nicht vorstellen das er so weit geht.

Das mit der Krim war klar, hier gehts vor allem um die Rusische Schwarzmeerflotte. Die läßt sich kein Rusischer Regierungschef nehmen, es wäre ein dramatischer Verlust, der Rußland 400 Jahre zurückwerfen würde.

Also ein NO-GO


Die Propagandapresse ist voll am kochen, das widert mich an.
 

zalino

Elo-User*in
Mitglied seit
20 Dezember 2011
Beiträge
415
Bewertungen
13
Wie ist es möglich, dass der Repräsentant der Kriegsverbrecherregierung der Vereinigten Staaten von Amerika vor einem europäischen Publikum stehen und über „Rechtsstaat,“ „Rechte des Einzelnen,“ „Würde des Menschen,“ „Selbstbestimmung,“ „Freiheit“ sprechen kann, ohne dass die Zuhörerschaft in Gelächter ausbricht?

Niemand applaudierte Obamas unsinniger Rede. Aber allein schon, dass Europa derartige unverhohlene Lügen von einem Lügner ohne Protest akzeptierte, verstärkt die Triebkraft in Richtung des Kriegs, den Washington anstrebt.

Washington ist die Regierung, die Afghanistan und den Irak auf der Grundlage von Lügen überfallen und verwüstet hat. Washington ist die Regierung, die den Sturz der libyschen und honduranischen Regierung finanziert und organisiert hat und gerade dabei ist, das selbe in Syrien und Venezuela zu versuchen. Washington ist die Regierung, die Bevölkerungen in den souveränen Ländern Pakistan und Jemen mit Drohnen und Bomben attackiert. Washington ist die Regierung, die Soldaten in ganz Afrika stationiert hat. Washington ist die Regierung, die Russland, China und den Iran mit Militärstützpunkten eingekreist hat. Es ist dieser kriegshetzerische Haufen von Washingtoner Kriegsverbrechern, der jetzt versichert, dass er für internationale Ideale gegen Russland aufsteht.


Weiterlesen: Auf dem Weg in den 3. Weltkrieg?

Und Focus? Ein Schmierenblatt wie Blöd...

Zalino
 
P

Public Enemy

Gast
Hund Putin wird nicht mal dem Kaukasus Herr. Die Ratte führt dort einen vergeblichen Kampf gegen freiwillige Söldner, die ihn zum Verzweifeln bringen.
Möge ihm sein Schweinegrunzen das Rückrat brechen!
Obama ist das was Malcolm X einen Housenigger nannte.
Amerikkka hat seinen Black President, der in Greueltaten seinen weißen Vorgängern in wenig nachsteht.
Gibt es überhaupt irgendwo einen Regierenden bei dessen Anblick ich nicht kotzen muss? :icon_kotz2:
 

sixthsense

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
28 August 2011
Beiträge
2.019
Bewertungen
388
Und dann Polen, Slowakai, Tschechien. Das dürfte sicher sein.
Und dann kann man sich auf was gefasst machen.

Den Mond hast Du bei deiner Aufzählung vergessen.... :wink:

Ich finde es aber erstaunlich, wie die ganzen Kalten Krieger einerseits den Russen totale Schwäche etc. attestieren, aber zugleich darüber schwadronieren, Russland könne ganz Europa im Handstreich nehmen.

Wie man es gerade braucht....
 

jockel

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
26 November 2006
Beiträge
5.972
Bewertungen
1.353
Der millionenschwere Oligarch Putin macht es vorbildlich wie die russischen Zaren in der russischen Geschichte machten. Er benimmt sich selbstherrlich als Zar. Mich würde es nicht verwundern, wenn er die Leibeigenschaft wiedereinführt, Kriege führt und unliebsame Gesellschaftskritiker in seine eigenen, ausgesuchten Verbannungsorte und Gulags steckt.

Gorbatschow hat mit seiner Perestroika- und Glasnost-Politik den Weg zu dieser Putin-Mafiaentwicklung erst geebnet (Vorbild ist die Mafiarepublik Italien und die USA mit dem Kux-Kux-Clan und Cosa Nostra für Putin) und Gorbatschow und Putin wurden dafür vom Ganovenwesten gelobt und hofiert.

Er erpreßt die Welt so wie es die USA machen als Weltgendarm. Putin baut sein russisches Reich nach Vorbild der Zaren und kolonialisierend anderer Nachbarländer auf, so wie es Spanien, Portugal, Niederlande, England, Frankreich, Japan in vorherigen Jahrhunderten vormachten. Auf diesem Weg will diese neue Putin-Zarenwirtschaft zu alter Weltmachtsbedeutung zurückkehren wie es die Sowjetunion mal war.

Was aus dem Kapitalisten-Nachwende-Russland wird, sehen wir in solchen Sendungen spiegelbildlich

Ich, Putin - Ein Portrait - YouTube

Heimathafen Moskau | ARTE

Russenmafia-Doku auf Arte: Mit Knochenbrechern und Taschenrechnern - SPIEGEL ONLINE

3sat - Swndethemen Russland - Dokureihe makro

100 Tage bis Sotchi - Russland vor den Olympischen Spielen

Russland vor Sotschi - Alles unter Kontrolle, Herr Putin?

Russland greift nach dem Nordpol - Geologen vermuten riesige arktische Gasvorkommen

Superreich statt Wirtschaftskrise -

St. Moritz - ein Wintermärchen -

Hintergrund: Russlands Oligarchen | tagesschau.de

Russische Oligarchen in London - Morgenmagazin - ARD | Das Erste

Die Oligarchen: Aufstieg und Fall einer russischen Elite (arte, 2005) - YouTube
 

Goldfield

Super-Moderation
Mitglied seit
29 Juli 2012
Beiträge
707
Bewertungen
621
Kann mir vorstellen das der irre Russe viel will, aber wollen und handeln sind 2 paar Schuhe.
Denke eher das er versucht die Ukraine weiter zu destabilisieren, andere Länder wird er in absehbarer Zeit wohl in Ruhe lassen, für so Irre halt ich nichtmal den.

Schäuble äusserte sich heute dazu vor Schülern:

Das Vorgehen Russlands gegenüber der Ukraine erinnert Wolfgang Schäuble offenbar an den Expansionsdrang Nazi-Deutschlands. "Solche Methoden hat schon der Hitler im Sudetenland übernommen", erklärte der Finanzminister am Montag bei einer öffentlichen Veranstaltung in seinem Ministerium. "Das kennen wir alle aus der Geschichte."
Schäuble bezog sich dabei auf Argumente, die die russische Regierung unter Präsident Wladimir Putin als Rechtfertigung für die Annexion der Krim anführt. Konkret geht es um die Behauptung, russischstämmige Bürger der Ukraine würden bedroht. Ähnlich argumentierten 1938 die Nazis, als sie vorgaben, "Volksdeutsche" in den tschechoslowakischen Randgebieten schützen zu müssen.
Ukraine-Krise: Schäuble vergleicht Putins Krim-Pläne mit Hitlers Politik - SPIEGEL ONLINE
 
E

ExitUser0090

Gast
Ja klaro, unter Hitler geht es nicht mehr. Madame Clinton hat ja auch schon so absurde Vergleiche gemacht. Ne Nummer kleiner ist wohl heutzutage nicht mehr drin. Ach so, Saddam Hussein war auch schon der neue Hitler. Muss man sich Sorgen um Putin machen?
 
Mitglied seit
22 März 2014
Beiträge
77
Bewertungen
0
Putin ist mir egal, aber das alberne Angst-Gefasel geht mir auf den Zeiger.

Er hat als russischer Präsident dafür gesorgt, daß Tausende von Russen auf der Krim geschützt sind. Was in der Ukraine derzeit abgeht, ist nicht berechenbar. Er hat genau das gemacht, was von ihm erwartet wird. Es ist sein Job, die Bürger Russlands zu schützen.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten