Putin bietet Griechenland Kredite (2 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 2)

E

ExitUser

Gast
Kremlchef Wladimir Putin hat dem schuldengeplagten Griechenland Kredite für große Infrastrukturprojekte in Aussicht gestellt. Zwar habe die Regierung in Athen keine Finanzhilfe bei Russland beantragt, doch seien Kredite für konkrete Projekte möglich, sagte Putin nach einem Treffen mit dem griechischen Regierungschef Alexis Tsipras am Mittwoch in Moskau.

„Die griechische Seite hat uns nicht um Finanzhilfe gebeten“, sagte Putin. Allerdings sei die russische Wirtschaft an „Großprojekten“ in Griechenland insbesondere im Energiebereich interessiert. Sollten diese realisiert werden und Gewinn bringen, könne dies dem griechischen Staat helfen.
Quelle:

Putin stellt Athen Kredite für Infrastrukturprojekte in Aussicht
 

Jürgen3

Elo-User*in
Mitglied seit
27 Juli 2008
Beiträge
444
Bewertungen
171
Tsirpras kehrt mit leeren Händen nach Griechenland zurück.
Weder hat er er konkrete Zusagen erhalten, noch hat Russland das Einfuhrverbot für griechische Waren gelockert.

Putin ist ein kühler Machtpolitker, und er weiß, dass er finanziell in ein Fass ohne Boden investieren würde, ohne dafür etwas substantielles zu erhalten.
Nur für ein bisschen Streit in der EU riskiert er nicht hunderte von Millionen Euro oder eine weitere Verschlechterung des Verhältnisses zur Europäischen Union.

Die Verhandlungsposition von Tsipras ist durch die Reise noch schwächer geworden, denn nun hat er auch das vermeintliche Druckmittel Russland verloren.
 
E

ExitUser

Gast
Weder hat er er konkrete Zusagen erhalten, noch hat Russland das Einfuhrverbot für griechische Waren gelockert.
Das passiert bei einem Blitzbesuch nicht gleich sofort.

Um die aktuell fällige Schuldenrate zahlen zu können, hat die griechische Regierung bei allen Staatsunternehmen wie Bahn u. Post aber auch im Bildungswesen usw. alle vorhandenen Guthaben abgezogen. Alle Kassen sind ausgeräumt u. kein roter Heller Reserve mehr da.
 
Oben Unten