• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Psychologischer Dienst - Bitte um eure Hilfe bei Mathe (kurz)

gb86

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
13 Jul 2011
Beiträge
31
Gefällt mir
0
#1
So da ich meinen alten Beruf nicht mehr aus geundheitlichen Gründen weiter ausüben kann, bekomme ich eine Umschulung aber nur wenn der Psychologischer Dienst gut ausfällt.

So nun habe ich mir alles durchgelesen sowie die ungefähren Tests:

Psychologischer Dienst - www.arbeitsagentur.de

Ich hab gutes logisches denken, so das ich meist gar nicht wirklich länger rechnen oder nachdenken muss...

Ja gut, da ich aber seit 7 Jahren nicht mehr in der Schule war, habe ich alles in diesem Bereich vergessen wie:

Testaufgaben - Beispiele - www.arbeitsagentur.de

1. Grundrechenarten

Aufgabe 13:
8342 - 537 =
Aufgabe 14:
76423 x 91 =
Aufgabe 15:
2584 : 34 =


2. Bruchrechnung

Aufgabe 16:
5/8 - 1/4 =
Aufgabe 17:
1/3 + 10/12 + 2/6 =


3. Dezimalrechnung

Aufgabe 18:
1027,38 - 16,5213 =
Aufgabe 19:
9,3 x 1,9 =

Habe leider echt voll vergessen, wie man diese am leichtesten rechnet, wer könnte mir da Bitte schnell kurze Infos und Erklärungen dafür geben?

Habe Einzelhandelskaufmann gelernt und es gut abgeschlossen damals, war auch seit Jahren nicht mehr im Beruf...

Es braucht Bitte keiner was schreiben, was gar nicht nützlich ist. Sonst bin ich sehr Dankbar an die, die mir wirklich helfen.
 

Donauwelle

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
7 Jan 2008
Beiträge
1.406
Gefällt mir
125
#2
Willst du Hilfen, wie man das am elegantesten rechnet?

Aufgabe 13
8342 - 537
8342 - 542 + 5 = 8347

Aufgabe 14 und 15
da gibt es keine elegante Lösung, einfach nur schriftliches Multiplizieren bzw. dividieren

Aufgabe 16
5/8 + 1/4 = 5/8 + 2/8 = 7/8

Aufgabe 17
1/3 + 10/12 + 2/6=
2/6 + 5/6 + 2/6 = 9/6=3/2 oder 1 1/2

Aufgabe 18
1043,9013
kann man im Kopf ohne Trick

Aufgabe 19
9,3 *1,9 = 9,3 * 2 - 9,3*0,1= 18,6 - 1,93=16,67

---------------

Das ist alles Schulstoff 6. Klasse, teilweise Grundschule. Sollte eigentlich absolutes Grundwissen sein. Helfen kann dir hier nicht wirklich jemand. Mit Schule hat das wenig zu tun - ich brauche solche Sachen in meinem Leben ständig, gerade addieren von Kommazahlen im Kopf im Supermarkt, weil die Kassenzettel oft nicht stimmen. Wenn du mit Mathe Probleme hast - im Netz gibt es Trainingsprogramme für die Grundrechensachen und auch Hilfeseiten zum Schulstoff der späteren Klassen.

Wenn du Aufgaben zum Üben suchst. Z.B. unter ISB - Staatsinstitut für Schulqualität und Bildungsforschung München findest du alle möglichen Jahrgangsstufenarbeiten etc. in Mathe.
 

nordlicht22

Elo-User/in

Mitglied seit
8 Jun 2010
Beiträge
3.755
Gefällt mir
1.032
#3
wieso komme ich auf 7805 :icon_kinn:

Aufgabe 13:
8342 - 537 =

im Kopf recht schnell
42-37=05
83-5=78

zusammengesetzt 7805

oweia - wenn ich so einen Test mal bestehe - in meinem Alter :cool:
 
E

ExitUser

Gast
#4
Oh je!

Willst du Hilfen, wie man das am elegantesten rechnet?

Aufgabe 13
8342 - 537
8342 - 542 + 5 = 8347 falsch (richtig wäre: 7800 + 5 = 7805)

Aufgabe 14 und 15
da gibt es keine elegante Lösung, einfach nur schriftliches Multiplizieren bzw. dividieren

Aufgabe 16
5/8 + 1/4 = 5/8 + 2/8 = 7/8 falsch - noch nicht mal die Aufgabe richtig abgeschrieben! (5/8 - 1/4 = 5/8 - 2/8 = 3/8)

Aufgabe 17
1/3 + 10/12 + 2/6=
2/6 + 5/6 + 2/6 = 9/6=3/2 oder 1 1/2 richtig!

Aufgabe 18
1043,9013
kann man im Kopf ohne Trick falsch - vielleicht doch nicht im Kopf rechnen? (richtig wäre: 1010,8587)

Aufgabe 19
9,3 *1,9 = 9,3 * 2 - 9,3*0,1= 18,6 - 1,93=16,67 falsch - 9,3 x 1,9 = 9,3 x 2,0 - 9,3 x 0,1 = 18,6 - 0,93 = 18,6 - 1,00 + 0,07 = 17,6 + 0,07 = 17,67
---------------

Mathematik Note 6 - setzen! :biggrin:
 

Donauwelle

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
7 Jan 2008
Beiträge
1.406
Gefällt mir
125
#5
wieso komme ich auf 7805 :icon_kinn:

Aufgabe 13:
8342 - 537 =

im Kopf recht schnell
42-37=05
83-5=78

zusammengesetzt 7805

oweia - wenn ich so einen Test mal bestehe - in meinem Alter :cool:
Weil ich richtig geschrieben und falsch gerechnet habe... ;)

8342 - 542 + 5 = 7805 ...
 

Donauwelle

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
7 Jan 2008
Beiträge
1.406
Gefällt mir
125
#6
@Gurkenaugust

ja, das kommt mit Matheleistungskurs heraus, wenn man so müde ist, dass man Minus statt Plus rechnet etc. Die eine Aufgabe hatte ich schon korrigiert, weil ich das selbst gemerkt habe...

...und wenn man 1,9 *0,1 zu 1,93 macht...

Ich glaube, ich gehe ins Bett... :biggrin:

Doof ist, dass ich ansonsten bei so einfachem Zeugs seltenst Fehler mache... - eigentlich gebe ich sogar ab und zu Mathenachhilfe (erfolgreich) und wollte das mal studieren...
 

nordlicht22

Elo-User/in

Mitglied seit
8 Jun 2010
Beiträge
3.755
Gefällt mir
1.032
#7
:icon_klatsch: na Prima

ob die bei solchen Tests auch kollektive Unterstützung zulassen?


Schon faszinierend was das Gehirn so alles als "wertlos" entsorgt, wenn so etwas längere Zeit nicht genutzt wird.

Grundrechenarten - ich mag gar nicht dran denken wie viele Jahre das her ist. Wahrscheinlich länger, als der Sarg auf mich wartet :icon_twisted:
 
E

ExitUser

Gast
#8
Du kannst bei so einem Test nicht durchfallen. Es geht nur um eine erste Einschätzung. Und Mathe ist auch nur ein Gebiet von vielen anderen. Bei mir kamen Grundrechenarten, glaube ich, gar nicht vor. Der Test wird auch angepasst.

Es wird dir in der Vorbereitung auf die Umschulung genug Zeit gegeben eventuelle Lücken zu schließen. Bei uns gab es sehr viele, die mit einfachen Rechenaufgaben nicht mehr zurecht kamen.

Man schreibt die Zahlen bei Addition und Subtraktion üblicherweise untereinander und rechnet von hinten die einzelnen Ziffern aus, hier: 2 minus 7 geht nicht, also 12 - 7=5, dann 4 -4=0 (3 + 1, die 1 von der 12!), 13 - 5=8 und schließlich 8 -1=7

8342
- 537
=7805

schau mal hier, wenn du dich wirklich vorbereiten willst Grundrechenarten und Rechenregeln, Rechenvorteil
 

gb86

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
13 Jul 2011
Beiträge
31
Gefällt mir
0
#9
also sagen wir mal ich bin in den anderen bereichen besser als in mathe, dann könnte ich trotzdem noch diesen wunschjob bekommen?
 

Erolena

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
7 Nov 2007
Beiträge
5.939
Gefällt mir
1.507
#11
also sagen wir mal ich bin in den anderen bereichen besser als in mathe, dann könnte ich trotzdem noch diesen wunschjob bekommen?
Ich denke alle Ergebnisse werden zusammen betrachtet.
Aber es kommt bei der Bewertung auch darauf an, welche Kenntnisse und Fähigkeiten in deinem speziellen Beruf benötigt werden.

In einem Beruf wie Altenpflegerhelfer macht es sicher nicht viel, wenn Mathe eine Schwachstelle ist. Hauptsache man kommt durch die Prüfung. Aber in der Ausbildung zum Laborassistenten bricht sicher die Katastrophe aus ohne Mathematik.

Ich weiß nicht, ob du diese Seite schon gelesen hast.
Fragen und Antworten zum Psychologischen Dienst - www.arbeitsagentur.de

Bei der Frage "Wozu werden psychologische Testverfahren durchgeführt?" schreiben sie auch davon, dass das Berufsgebiet bei den Tests und bei der Auswertung eine gewisse Rolle spielt.
 
E

ExitUser

Gast
#12
also sagen wir mal ich bin in den anderen bereichen besser als in mathe, dann könnte ich trotzdem noch diesen wunschjob bekommen?
Was ist denn dein Wunschjob? Wenn du da schon Vorstellungen hast, setzt dich dafür ein und mache z.B. die Berufsfindung und Eignungsabklärung bei einem Berufsförderungswerk mit.

Der PD gibt generell nur eine Empfehlung ab, die für den Rehaberater nicht bindend ist. Da spielen psychische Stabilität, soziale Kompetenzen und sicher auch die Kassenlage der Kostenträger eine große Rolle.

Mach dich nicht verrückt. Ich habe meine Umschulung gegen den Willen des PD durchgesetzt. Warte erst mal ab, was sie dir sagen, dann sehen wir weiter.
 

Monogenes

Elo-User/in

Mitglied seit
12 Feb 2010
Beiträge
39
Gefällt mir
2
#13
@gb86

Ich hatte vor kurzem auch diesen Test gemacht, und das Hinterhältige daran waren nicht die Aufgaben (allesamt relativ leicht), sondern die Zeit. Für ein gutes Ergebnis muss man ziemlich schnell sein.
Mir ist jetzt auch klar wie das sein kann, dass eigentlich normale Leute vom Jobcenter als quasi schwachsinnig eingestuft werden. Wer die Aufgaben kann, aber etwas länger braucht, hat schon verloren.
 

Purzelina

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
26 Nov 2010
Beiträge
5.709
Gefällt mir
2.047
#14
Wer die Aufgaben kann, aber etwas länger braucht, hat schon verloren.
Was heißt das? An der Schnelligkeit arbeiten, Übung macht den Meister. Im Job hat man auch nicht ewig Zeit.
 

gelibeh

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
20 Jun 2005
Beiträge
23.595
Gefällt mir
17.046
#15
Man sollte auch nicht den Fehler machen, sich zu lange an einer Aufgabe festzubeißen. Wenn das nicht auf Anhieb klappt, die nächste nehmen und wenn dann am Schluß noch Zeit ist, sich die ungelösten wieder vornehmen.
 
E

ExitUser

Gast
#16
@gb86

Ich hatte vor kurzem auch diesen Test gemacht, und das Hinterhältige daran waren nicht die Aufgaben (allesamt relativ leicht), sondern die Zeit. Für ein gutes Ergebnis muss man ziemlich schnell sein.
Mir ist jetzt auch klar wie das sein kann, dass eigentlich normale Leute vom Jobcenter als quasi schwachsinnig eingestuft werden. Wer die Aufgaben kann, aber etwas länger braucht, hat schon verloren.
Jetzt macht gb86 doch nicht verrückt.

Die Arbeitsgeschindigkeit ist auch nur ein Aspekt von vielen anderen.

Dass sie jemanden so leicht als schwachsinnig einstufen, glaube ich nicht. Man hat ja nicht in allen Bereichen starke Defizite.
 

gb86

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
13 Jul 2011
Beiträge
31
Gefällt mir
0
#17
ich hab vor 7jahren verkäufer gelernt aber nie in dieser branche gearbeitet bin da in die zeitfirmen gerutscht... naja wegen der gesundheit is dies ja nicht mehr machbra deshalb währe mein traumberuf tourismuskaufmann(reiseverkehrskaufmann) ich glaub in diesem bereich wird etwas mathe kommen, misst hab echt die wege vergessen wie sie nochmal funktionieren aber ich schau mir die seite jetzt gut an und mache etwas mit hoff des wird wieder, war so gut in mathe liebslingsfach...
 
Oben Unten