• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Prüfung meines Minijobs von der DRV

losana

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
19 Mai 2014
Beiträge
1
Bewertungen
0
Guten Abend, ich habe mal eine Frage die mir seit Tagen keine Ruhe lässt. Ich beziehe im Moment noch die volle EM-Rente bis 2014. Seit 01.05.2013 habe ich einen Minijob mit acht Stunden in der Woche angenommen und habe immer unter dem Satz verdient. Habe diesen Job bei der RV selbst angemeldet. Habe den Vorvertrag mit der Stundenzahl und des Bruttoverdienstes vorgelegt. Einige Tage später kam ein Schreiben von denen das sie alles geprüft haben und es keinen Anlass für eine Kürzung meiner vollen EM-Rente gibt.

Ab dem 01.05.2014 habe ich einen Verdienst durch eine Tariferhöhung über diese 450 Euro. Was natürlich zu einer Kürzung kommt. Habe das der RV auch mitgeteilt.

Nun soll ich nachweisen ob ich ab dem 01.5.2013-30.04.2014 überhaupt einen Anspruch auf EM-Rente hatte. Wieso????? Muss ich dieses Schreiben von meinem AG überhaupt ausfüllen lassen oder kann ich mich auf den ihr Schreiben beziehen was sie mir geschickt hatten, das sie das alles geprüft und für richtig empfunden haben??? Das ich das ab Mai 2014 nachweisen muss ist mir verständlich und sehe ich auch ein. Aber für den Minijob wo ich unter den 450 Euro verdient habe??? Ich hoffe, dass ich hier Hilfe finde. LG Sandra
 

Doppeloma

Teammitglied
Super-Moderator/in
Mitglied seit
30 Nov 2009
Beiträge
10.974
Bewertungen
12.416
Hallo Losana,

Guten Abend, ich habe mal eine Frage die mir seit Tagen keine Ruhe lässt. Ich beziehe im Moment noch die volle EM-Rente bis 2014. Seit 01.05.2013 habe ich einen Minijob mit acht Stunden in der Woche angenommen und habe immer unter dem Satz verdient. Habe diesen Job bei der RV selbst angemeldet. Habe den Vorvertrag mit der Stundenzahl und des Bruttoverdienstes vorgelegt. Einige Tage später kam ein Schreiben von denen das sie alles geprüft haben und es keinen Anlass für eine Kürzung meiner vollen EM-Rente gibt.
Das war ja auch soweit alles korrekt, die Rentenkasse hat geprüft und festgestellt, dass du den Zuverdienst bei Voller EM-Rente nicht überschritten hast.

Ab dem 01.05.2014 habe ich einen Verdienst durch eine Tariferhöhung über diese 450 Euro. Was natürlich zu einer Kürzung kommt. Habe das der RV auch mitgeteilt.
Damit ist das aber kein "rentenunschädlicher" Minijob mehr, denn ab 451 € beginnt bereits der versicherungspflichtige Bereich und den solltest du meiden wenn du deine EM-Rente nicht gefährden willst und eventuell sogar eine Verlängerung beantragen möchtest /musst.

Nun soll ich nachweisen ob ich ab dem 01.5.2013-30.04.2014 überhaupt einen Anspruch auf EM-Rente hatte. Wieso?????
Es ist nun mal so gesetzlich geregelt, dass man auf volle EM-Rente nur Anspruch hat wenn man (eigentlich) nicht mehr ausreichend Erwerbsfähig ist um irgendeinem versicherungspflichtigen Job nachzugehen ... bei Vollrente ist das unter 3 Stunden täglich und die 450 € sind die Höchstgrenze für Zuverdienst.

Man kann aber bis zu 2 Mal im Jahr das Doppelte verdienen, z.B. bei Prämienzahlungen /Weihnachtsgeld u.ä. Einkünften wäre das ja leicht erklärt.

Muss ich dieses Schreiben von meinem AG überhaupt ausfüllen lassen oder kann ich mich auf den ihr Schreiben beziehen was sie mir geschickt hatten, das sie das alles geprüft und für richtig empfunden haben???
Die Bedingungen haben sich geändert, um mehr zu sagen müsste man das Schreiben der DRV (und die Rechtsgrundlagen die da drin stehen) genauer kennen ... es gibt Bescheinigungen zu deren Ausstellung der AG dann (vom Gesetz her) verpflichtet ist.

Ob das aktuell zutrifft kann ich nicht beurteilen, ich kenne das Schreiben ja nicht, die DRV geht wohl davon aus, dass es dir vielleicht doch schon (länger) deutlich besser geht und will das jetzt überprüfen auch ob der angegebene Zeitraum berechtigt ist kann ich nicht beurteilen.

Vielleicht kannst du mit deinem AG eine Regelung finden, die den Bedingungen für Zuverdienst bei einer Vollen EM-Rente entspricht, kommt ja drauf an um wieviel Geld mehr es da jetzt monatlich geht ... vielleicht kann er das anders aufteilen und als gelegentliche "Sonderzahlung" bezeichnen, um das nur im erlaubten Maß auszuzahlen... :icon_kinn:

Ich weiß es nicht, kenne ja weder den Job noch den AG, vielleicht drückt sich auch die DRV nur mal wieder missverständlich aus in dem Anschreiben, kann hier wohl keiner beurteilen ohne das Schreiben lesen zu können ... natürlich nur anonymisiert.

Das ich das ab Mai 2014 nachweisen muss ist mir verständlich und sehe ich auch ein. Aber für den Minijob wo ich unter den 450 Euro verdient habe???
Vielleicht meldet sich ja noch jemand der Erfahrungen damit hat und weiß wie du jetzt reagieren solltest ... ich selber beziehe zwar auch volle EM-Rente aber einen Nebenjob hatte ich dazu noch nicht, kommt auch gesundheitlich aktuell nicht in Frage.

MfG Doppeloma
 

maday

Elo-User/in
Mitglied seit
22 Jan 2012
Beiträge
187
Bewertungen
70
Ja, die Rentenversicherung kontrolliert einmal im Jahr, ob man die Einkommensgrenze in der Vergangenheit eingehalten hat. Es reicht eigentlich aus, wenn du die monatlichen Gehaltsabrechnungen in Kopie einreichst. So habe ich es im März 2014 gemacht. War überhaupt kein Problem, danach kam wieder ein neuer Bescheid, auf der Grundlage des Verdienstes der vergangenen Monate. Wenn man einen Verdienst bis 450 Euro einreicht, bekommt man die Bestätigung, dass die Summe verdient werden darf. Einmal im Jahr muss man aber dann nachweisen, dass die 450 Euro Grenze eingehalten wurde.

Gruß maday
 
Oben Unten