Prozesskostenbeihilfe bei Frührente (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Salvation

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
21 Oktober 2011
Beiträge
29
Bewertungen
0
Guten Abend,
ich hätte da mal eine bescheidene Frage.
Ich selbst bin ALG2 Empfängerin. Mein Freund ist auf Frührente, wegen gesundheitlicher Probleme. Nun stellen wir uns grade die Frage, wie es ist, ob er Prozesskostenbeihilfe bekommt.

Gibt es da Richtlinien?

Vielen Dank schon mal.
Salvation
 

rechtspfleger

Foren-Moderation
Mitglied seit
17 April 2011
Beiträge
921
Bewertungen
321
Frührente hindert PKH nicht, es kommt dann ggf. nur auf die Höhe an, ob also möglicherweise Raten zu zahlen sind.
 

Salvation

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
21 Oktober 2011
Beiträge
29
Bewertungen
0
Okay. Wenn wir von 600 Euro ausgehen, wovon noch einiges abgezogen wird zb Autoraten und so. Wird das berücksichtigt?
 

rechtspfleger

Foren-Moderation
Mitglied seit
17 April 2011
Beiträge
921
Bewertungen
321
Die € 600,00 dürften schon dadurch "verbraucht" sein, dass von den Einkünften ein allgemeiner Freibetrag von € 411,00 und angemessene Wohnkosten (diese ggf. anteilig bzw. kopfteilig, wenn mehrere Personen mit Einkünften in der Wohnung leben) abgezogen werden.

Bezieht Dein Freund noch weitere Einkünfte, insbesondere ggf. aus einem Job auf Geringerverdienerbasis?
 

Salvation

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
21 Oktober 2011
Beiträge
29
Bewertungen
0
Hat er im Moment nicht mehr. Also bekommt im Moment nur dies eine Einkommen. Vor kurzem hat er noch auf 400 € Vasis gearbeitet, je nach dem, hat er's voll bekommen oder eben nur die zeit, wo er gearbeitet hat.
 
Oben Unten