Provision für Vermittlungstätigkeiten via Maßnahme / AVGS

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Frodo

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
5 Juli 2013
Beiträge
83
Bewertungen
90
Hallo zusammen,

ich bin auf der Suche nach verbindlichen Angaben darüber, wie viel Provision für die Vermittlung in eine sozialversicherungspflichtige Tätigkeit bezahlt wird, wenn das JC dafür einen Dritten beauftragt.
Im Regelfall also in Form einer Zwangsmaßnahme mit Bewerbungstraining und ähnlichem Standardprogramm.
Und auch ob dabei unterschieden wird in Vollzeit / Teilzeit / geringfügig beschäftigt und in befristet / unbefristet.

Die Maßßnahmenträger zocken dabei vermutlich ziemlich ab.
 

DonOs

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
23 Februar 2014
Beiträge
1.930
Bewertungen
3.639
Das wird folgendermaßen aufgeteilt. Die 1 Rate in Höhe von 1000.-€ (von den 2000,-€) wird dem Vermittler nach bestehenden 6 Wochen Beschäftigungsverhältnisses ausgezahlt. Die 2. Rate, wiederum 1000,-€ wird nach 6 Monaten Beschäftigung ausgezahlt. Der Gutschein kann für Langzeitarbeitslose und Behinderte bis zu 500,-€ höher ausgelegt sein. Das Arbeitsverhältnis muß mindestens 15 Wochenstunden umfassen.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten