Propaganda in der Sendung Polit Talk Das Erste 18.3.08 Thema Agenda

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

captain midnight

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
29 Januar 2008
Beiträge
13
Bewertungen
0
Spätestens, wenn man im Polit-Talk von Anne Will am 16.3.08 zum Thema Arbeitslosigkeit den eingeblendeten Beitrag sah, in dem das "Fördern und Fordern" als Erfolgsmodel gelobt wurde, mußte auch dem letzten klar werden, dass es hier um übelste Propaganda handelte.

Eigentlich mußte man sich fragen, was der schlimmste Politmafiosi aller Zeiten Clement als abgehalfterten Politiker, jetziger Addecco-Mitinhaber und Volksverhetzer von Arbeitslosen dort sollte und warum ein Arbeitsloser (quasi als Alibi der Sendung) nur als Randfigur auftreten durfte, während sich die, die nicht allzuviel über die wahren Verhältnisse in den Arbeitsagenturen wissen, sich am meisten auslassen durften.
Noch dazu wurde ein Arbeitsloser ausgewählt, der nicht umbedingt zu den redegewandtesten zählte. Aber so etwas hat ja bei manchen Moderatoren Methode.
Das mangelnde Detailwissen der Herrenrunde wurde spätestens klar, als man die Ratlosigkeit sah, als der einzige eingeladene Arbeitslose beim "Fördern und Fordern" ganz richtig erklärte, dass sich das meistens auf sinnlose Bewerbertrainingsmaßnahmen beschränkt. Diese Maßnahmen schien bei der Runde nur Ratlosigkeit auszulösen. Davon gehört hatten sie wohl noch nie.

Die Propagandatendenz der Macher der Sendung wird allerdings klar, wenn man über den Weg von Frau Wills Lebenspartnerin, Miriam Meckel, bescheid weiß..
Von 2001 bis 2002 war sie Staatssekretärin für Medien und Regierungssprecherin beim nordrheinwestf. Minister Clement.
Das erfährt der Zuschauer natürlich nicht.

captain midnight
 

Erntehelfer

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
20 Februar 2007
Beiträge
551
Bewertungen
2
Ganz so eng würde ich das nicht sehen. Dieser Filmausschnitt war natürlich überspitzt, wurde aber von Frau Will auch so angekündigt. Die Diskussionspartner haben es dann auch auf angemessene Art widerlegt. Es kam sogar zur Sprache, daß das Fordern Gefahr laufe sich in Richtung Kriminalisierung zu entwickeln und daß beim Fördern der Aspekt Qualifikation zu kurz kommt, durch Zeitarbeit gar verhindert würde.

Dieser Filmausschnitt hat einen Kontrast erzeugt, der beim Zuschauer sicher nicht als wahr aufgenommen wurde. Vielmehr wurde dem Zuschauer dadurch die Möglichkeit gegeben zu erkennen, wie realitätsfremd die Beschlüsse der Regierung Schröder waren.
 

Erntehelfer

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
20 Februar 2007
Beiträge
551
Bewertungen
2
Die Propagandatendenz der Macher der Sendung wird allerdings klar, wenn man über den Weg von Frau Wills Lebenspartnerin, Miriam Meckel, bescheid weiß..
Von 2001 bis 2002 war sie Staatssekretärin für Medien und Regierungssprecherin beim nordrheinwestf. Minister Clement.
Das erfährt der Zuschauer natürlich nicht.

captain midnight
Direkte Rückschlüsse von Meckel zu Will sind auch gewagt. Als Vermutung interessant, aber nicht wirklich haltbar.
 

Mario Nette

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
13 Dezember 2007
Beiträge
12.325
Bewertungen
847
Kurz mal Thread kapern: Wo wir schon beim 18.03.2008 sind (siehe Thread-Titel) - im ZDF kommt an diesem Tag die Sendung: "Mir ging's mal richtig gut - Von obdachlosen Akademikern" um 23:15 Uhr (einige Tage später als Wiederholung auf 3sat). Geht dabei um drei Einzelschicksale.

Zum Thema: Der Erwerbslose (ob er Arbeit hat oder nicht, darüber mag ich nicht urteilen) wurde zumindest in meinen Augen als persönlich anwesendes Fallbeispiel, nicht als Diskussionpartner, einbezogen. Was ich allerdings recht ungehörig fand, war das Geflüster und Getuschel, während der Erwerbslose bezüglich der Bildungsmaßnahmen Stellung bezog.

Mario Nette
 

wolliohne

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
19 August 2005
Beiträge
14.321
Bewertungen
831
dann müsst ihr und andere Euch aber die frage gefallen lassen,
warum ihr für diese Art der Diffamierungs/Propaganda Sendungen hier auch noch Werbung betreibt bzw. diskutiert ?

ABSCHALTEN
 

Erntehelfer

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
20 Februar 2007
Beiträge
551
Bewertungen
2
dann müsst ihr und andere Euch aber die frage gefallen lassen,
warum ihr für diese Art der Diffamierungs/Propaganda Sendungen hier auch noch Werbung betreibt bzw. diskutiert ?

ABSCHALTEN
Wie Du vielleicht in dem Fernsehumfragethread gelesen hast, besitze ich keinen Fernseher, ich wollte die Sendung trotzdem sehen da mich das Thema betrifft. Ich halte selbst meinen Gesprächspartnern bei diesem Themenkomplex immer wieder vor, daß es sich in den Medien immer wieder um Lügen und Propaganda handelt.

In jüngerer Zeit, besser gesagt nach dem Durchbruch der LINKEN bei den letzten Landtagswahlen ist mir aufgefallen, daß die Wahrheit auch in den öffentlich rechtlichen, sogar mehr wie bei den privaten Sendern immer mehr durchbricht. Dazu haben hauptsächlich die Reportagemagazine beigetragen. Diese Entwicklung kann man nicht einfach immer nur ablehnen, weil man sich von vorne herein darauf festlegt daß diese Sender wie immer nur Propaganda senden.

Wenn ich die Beiträge zu dieser Sendung hier lese habe ich den Eindruck, daß die Leute bereits so übersensibilisiert auf die Lügen sind, daß allein die Ankündigung eines Lobbyisten zu Geschrei ausartet. Das selbe kenne ich auch aus meiner eigenen Erfahrung und betrachte die Sendungen deshalb auch besonders kritisch. Gestern aber hatte ich den Eindruck, daß die Moderatorin nicht so sehr daneben lag mit der Wahl ihrer Gäste und der Argumentationsgrundlage. Obwohl ich von der selben Not betroffen bin, bin ich froh wenn auch bei großen TV-Stationen etwas richtig gestellt wird und das gelang dort ganz gut. Man sollte nicht annehmen, daß das was Clement sagte von allen Fernsehzuschauern bedingungslos geglaubt wurde, jedoch die Argumente von Geißler nicht verstanden würden. Die Menschen verstehen das sehr genau, weil sie überall darin involviert sind.
 
S

sogehtsnich

Gast
So lange die Propagandamaschine noch vom Michel finanziert wird, wird sich da nichts ändern!
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten