Profiling

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

kleine

Priv. Nutzer*in
Thematiker*in
Mitglied seit
2 Juni 2009
Beiträge
713
Bewertungen
21
Hallo,
kann mir eventuell jemand näheres zum Thema Profiling erläutern? Soweit ich weiß hat es das bei mir nie gegeben. Ich habe das auch in einem Beschwerdeschreiben angemerkt, und die gute Dame hat sich mit einem Profilbogen herausgeredet, den ich bei Antragsstellung abgegeben habe.

Das ist doch kein Profiling meiner Ansicht nach. Es hat dahingehend keine Gespräche gegebn, ich habe keine Ergebnisprotokolle, und nun handeln die sogar vorsätzlich entgegen meinen Angaben im Profilbogen.

In einer Randnotiz meiner PAP-Nase wurde ich sogar als "Kinderpflegerin" bezeichnet. Ich bin aber staatlich anerkannte Erzieherin, also eine komplett andere Berufsbezeichnung und Qualifikation.

Wäre für ein paar Hintergrundinformationen für eine weitere Stellungnahme dankbar.
 

tzzz

Elo-User*in
Mitglied seit
7 Mai 2009
Beiträge
120
Bewertungen
3
hi ! ich bins nochmal.

ein profiling darf nur durch ein fachkundigen sachbearbeiter gemacht werden.
d.h. dein "gegenüber" muß die gleiche ausbildung haben wie du.
(kommt so gut wie nie vor)

an sonnsten ist es nur schwachsinn.

brauchst übrigens auch keine "intimen" angaben machen.

ich denke, das die angaben nur für sich selbst brauchen um dein verhalten besser einschätzen zu können.
 

kleine

Priv. Nutzer*in
Thematiker*in
Mitglied seit
2 Juni 2009
Beiträge
713
Bewertungen
21
Danke für den Hinweis!

Eine EinV kann z.B. nicht abgeschlossen werden, wenn
- der erwerbsfähige Hilfebedürftige sich weigert (auf §31 Abs.1 Nr.1a
SGB II ist hinzuweisen),
- der eHb keine EinV abschließen kann, z.B. weil er Analphabet ist
oder durch eine Behinderung am Abschluss gehindert ist, und eine
bevollmächtigte Person hierbei nicht unterstützend zur Verfügung
steht,
- eine Pflichtleistung nach § 16 Abs. 1 Satz 2 SGB II Gegenstand der
Vereinbarung ist.
Demnach wäre alleine der Versuch eine Eingliederungsvereinbarung mit mir abzuschließen, in der ein Ein-Euro-Job festgelegt ist, nicht rechtmäßig bzw. entgegen der Geschäftsanweisung. :biggrin: Schade, dass hätte ich früher wissen sollen. Die treiben aber wirklich üble Spielchen mit den Hilfeempfängern.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten