Probleme mit KdU+Pauschalmiete (2 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Status
Dieses Thema ist derzeit geschlossen.
Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

moepke

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
25 Oktober 2017
Beiträge
1
Bewertungen
0
Hallo,

hier eine kurze Schilderung der Sachlage.

Ich habe bis 10/2015 ALGII bezogen, dann keines mehr beantragt.
Als dann Job etc pp nicht klappten musste ich 08/2016 doch wieder ALGII beantragen u.a. auch da ich nicht KV war und schwanger wurde.
Den Bescheid zu meinem ALGII und erste Zahlung erfolgte dann immerhin schon im Februar 2017...

Habe bis ca Mai bei meinem Vater im Gästezimmer campiert.
Ab 06/2017 habe ich mit Hund und Kind eine Wohnung beziehen können.
Anlage KdU gab ich mit meinem WBA erstmals ab. Hatte bis dato noch keinen Mietvertrag o. ä. da der Vermieter in Urlaub und Reha war mehrere Monate.

Ich habe einen Mietvertrag über eine Gesamtmiete incl Nebenkosten und Betriebskosten. Also incl Heizung Strom etc.
Eine Abrechnung soll nicht erfolgen und ist nie erfolgt (Wohnung ist zum ersten mal vermietet).
Der Vermieter will nichts mit dem JC zu tun haben. Somit habe ich ihm entsprochen und seinen Namen geschwärzt im Vertrag.

Nun, nach 2 Monaten, bekam ich ein Schreiben vom JC das ich eine Kopie des ungeschwärzten MV und eine detaillierte Mietbescheinigung einreichen soll-binnen 2wochen.

Beim Versuch die Dame telefonisch zu erreichen wurde ich an der Anmeldung sehr wirsch auf folgendes hingewiesen:
Ich solle zu den Stadtwerken und mir eine Verbrauchsberechnung erstellen lassen. Und dann die Bescheinigung einreichen.
Einwände meinerseits wurden abgeschmettert ("wenn die das wollen dann tun Sie das, sonst gibts kein Geld").

Ist das Rechtens?
Der Vermieter hat bisher noch keine einzige Miete von mir erhalten(hab ja seit Juli kein Geld mehr bekommen), wenn ich dem nun mit sowas komme, kann ich gleich wieder gehn.

Gibt es eine Möglichkeit das wenigstens ein Teil der bisherigen Miete bis zur endgültigen Bewilligung meines WBA´s übernommen wird?

Danke schonmal.
 

ArNoN

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
29 Oktober 2008
Beiträge
965
Bewertungen
152
nur kurz: eine generelle Erfordernis, dem JC den Vermieter bekanntzugeben, gibt es nicht - die Schwaerzung ist also ok.

Solange keine Direktueberweisung an den Vermieter ansteht (auch die muss begruendet sein!), sehe ich das so als richtig an, zumal der Vermieter nix mit JC zu tun haben will, Dir also uU eine Wohnungslosigkeit drohen wuerde, wenn die sich an ihn wenden!
 
Status
Dieses Thema ist derzeit geschlossen.
Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten