Probleme mit Arzt

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

storm37

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
16 Dezember 2011
Beiträge
25
Bewertungen
1
Erstmal Hallo an alle Hier und ein Gutes neues Jahr:icon_party:

Zu meinem Problem ich bekomme seit 09.04.2012

Krankengeld.Bin zu einem Neurologen vom Hausarzt überwiesen

worden der auch meine Behandlung Weiterfürte bis gestern.

Da kam die aussage er könne mir nicht weiterhelfen,suchen sie

sich einen Psychiater der kann weiterhelfen. Einen Psychiater ??:confused:

Ich lag im Krankenhaus damalige Diagnose fazialisparese.

Dann kam der besagte Neurologe macht Untersuchungen und

stellt Fest Schlaganfall im Kleinhirn diverse nerven im Gesicht

geschädigt.Bin seit Monaten in Logopädischer Therapie. Sprechen

lernen und Gesichtsgymnastik.Habe alles gemacht was er sagte

immer die aussage sie müssen sich schonen,das kann Lange

dauern. Gestern dann ich schreibe sie nicht mehr krank.Ich wieß

nicht was jetzt zu machen ist.Soll ich mich wieder arbeitslos

melden oder einen neuen Arzt suchen??

Bitte um Konstruktive Vorschläge:biggrin::biggrin:

Danke im voraus
 

Kleeblatt

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 März 2008
Beiträge
2.451
Bewertungen
845
Schlaganfall ist nicht gleich Schlaganfall, - unterschiedlicher Schweregrad und unterschiedliche Regionen betroffen.

Seinerzeit hatt ich einen rechtsseitigen vollständigen Schlaganfall, - also vom Auge bis zur kleinen Zehe kompletter Ausfall, natürlich auch Mund, Zunge ect.

Bin damals nach intensiver Betreuung und gehfähig aber mit rechtsseitiger schwerer Schwäche und mit Sprechproblemen einfach wieder in das pralle Leben zurückgekehrt, - nach 5 Monaten und auf eigenen Wunsch.

Da ich stetig gefordert worden bin jeden Tag habe ich mich - zum Erstaunen meiner Ärzte damals - sehr schnell erholt.
Nach 18 Jahren ist nur eine allgemeine rechtseitige aber relativ leichte Schwäche zurück geblieben und an der Sprache merkt man es nicht mehr, - außer ich bin etwas müde und vergesse ganz bewußt und deutlich zu artikulieren.

Du bist jetzt 8 Monate lang in Behandlung und hast dich entsprechend geschont. Vielleicht einmal wirklich darüber nachdenken das der Sprung ins pralle Leben für die Wiederherstellung schlußendlich wirklich besser ist, - weil dann eben Schluß mit "Schonung" i.S.v. "Faulheit" bzw. "ich mache was ich will und wann ich will und wie ich es will" , - sondern der Druck von außen es tun zu MÜSSEN.
Versteh mich nicht falsch, - aber ich kenne das Problöem doch recht genau und weiß auch das man oft genug zu sich selbst sagt, - ach nöö, nicht jetzt, später am Tage, hat ja Zeit.
Wenn man allerdings nicht ausweichen KANN und MUSS und das jeden tag stundenlang, - DANN geht es in Riesenschritten vorwärts mit der Wiederherstellung.
Ich jedenfalls habe es bis heute nicht bereut nach so kurzer Zeit wieder ins Leben gestolpert zu sein und würde es sogar empfehlen.

Kann gut sein das deine Ärzte genau DAS ebenfalls so sehen, - zu deinem Besten, auch wenn du das nicht glaubst heute.
 

storm37

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
16 Dezember 2011
Beiträge
25
Bewertungen
1
Danke Kleeblatt

Aber mir geht es nicht um ach warum jetzt .sondern ich bin Krank jeder der

mich sieht erkennt das.Ich kann immer noch nicht richtig sprechen meine rechte

gesichtshälfte ist Taub.Bei Anstrengungen wird mir schwindelig dauernd Kopfschmerzen.

Wenn ich mich am Wochenende mal richtig belastet habe(Bruder beim Renovieren

geholfen)das ist das sofort wieder alles schlechter geworden.Das rechte Auge kann ich

immer noch nicht schließen. Jede Nacht dieses Augenpflaster am Tag Tropfen weil das

Auge trocken wird.Bitte wie soll das gehen ?? Ich würde auch Lieber Arbeiten!!

MFG storm37
 

hellucifer

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
24 Dezember 2005
Beiträge
1.757
Bewertungen
456
... Gestern dann ich schreibe sie nicht mehr krank.Ich wieß

nicht was jetzt zu machen ist.Soll ich mich wieder arbeitslos

melden oder einen neuen Arzt suchen??

Bitte um Konstruktive Vorschläge:biggrin::biggrin:

Danke im voraus

Einen neuen oder anderen Arzt darfst du Dir jederzeit suchen, und das würde ich an deiner Stelle auch tun.

Dass dein bisheriger Arzt dich nicht mehr krankschreiben will, würde mich veranlassen, mich arbeitslos zu melden. Eventuell würde ich dann aber angeben, dass ich nicht erwerbsfähig bin, das heißt, zum Sozialhilfefall werden.

Eventuell bist du durch deine Krankheit berufsunfähig und erwerbsunfähig geworden, sodass dir Ansprüche aus der Rentenkasse zustehen.

Ich nehme an, das Jobcenter bzw. die Agentur für Arbeit wird Dich zum Amtsarzt schicken, und der Amtsarzt wird dann schon feststellen, ob du noch erwerbsfähig bist.

Da die Angelegenheit wahrscheinlich recht kompliziert ist, empfehle ich Dir, die Beratung eines Rechtsanwaltes in Anspruch zu nehmen, der sich im Sozial- und Arbeitsrecht auskennt.

Einen Rat wie deine gesundheitliche Situation zu verbessern habe ich nicht. Aufgeben und nicht kämpfen wäre für mich aber keine Alternative. Dass man mir eine Krankheit ansehen könnte, wäre mir persönlich egal. Es ist nichts schlimmes daran, krank zu sein. Schlimm ist nur, wie manche Leute mit Kranken umgehen. Und auf solche Leute kann man pfeifen.
 

storm37

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
16 Dezember 2011
Beiträge
25
Bewertungen
1
Hallo und Danke

Also morgen zum Arbeitsamt mich wieder Arbeitslos melden?

Einen Neuen Arzt suchen ?Was ist wenn der mich dann weiter krank schreibt und ich

habe mich bei der Arge gemeldet?Bin ich dann nicht raus aus dem Krankengeldbezug

Dann noch zum Sozialhilfefall werden.Die KK weiß noch nicht das mein Arzt mich nicht

weiter krank schreibt der Auszahlungsschein ist bei mir. Geld für einen

Rechtsanwalt habe ich auch nicht.

MFG storm37
 
G

Gelöschtes Mitglied 31400

Gast
Würde auch zum Hausarzt gehen und dem sagen, dass der Neurologe dich nicht Weiterbehandelt und dich nicht mehr Krank schreibt, er muss das jetzt tun.
 

storm37

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
16 Dezember 2011
Beiträge
25
Bewertungen
1
Hallo Sinuhe


Nein Habe ich nicht .Wie die Ärzte die ich Versucht habe zu erreichen Urlaub .

das kommt ja noch zu meinem Problem.Ich muss mich doch bis morgen Arbeitslos


melden .Oder nicht ?Da ist doch was wegen der 3 tage Regelung??Die Ärzte in der

Umgebung sind erst Montag wieder da.

MFG storm37
 

ZynHH

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Juli 2011
Beiträge
19.304
Bewertungen
26.829
Hallo Sinuhe


Nein Habe ich nicht .Wie die Ärzte die ich Versucht habe zu erreichen Urlaub .

das kommt ja noch zu meinem Problem.Ich muss mich doch bis morgen Arbeitslos


melden .Oder nicht ?Da ist doch was wegen der 3 tage Regelung??Die Ärzte in der

Umgebung sind erst Montag wieder da.

MFG storm37

Dann gehste halt für die Krankschreibung zu einem der da ist und erklärst ihm die Situation.

Und jetzt kein weiteres "Aber..." wenn du das nicht willst melde dich eben arbeitslos.
 
G

Gelöschtes Mitglied 31400

Gast
Also wenn wirklich keine Ärzte da sind, geh ins Krankenhaus, bei uns ist da immer eine Notfallpraxis die offen hat.

Er fährt Notarzt gleichzeitig aber auch eben die Notfallpraxis.

Ich glaube aber kaum, dass wirklich alle Ärzte zu haben, irgendeiner muss da sein, Notfallmäßig.
 

verona

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
30 Mai 2008
Beiträge
2.604
Bewertungen
889
Du kannst dich ja vorsorglich erst mal arbeitssuchend melden.
Von heute auf Morgen wird man dich wahrscheinlich nicht vermitteln.
Dann suchst du dir einen neuen (guten) Arzt. Wenn der dich krankschreibt, bist du eben wieder krankgeschrieben und stehst dem Arbeitsmarkt nicht zur Verfügung.
Ansonsten habe ich ganz gute Erfahrungen mit Patientenorganisationen gemacht.
Startseite 
 

storm37

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
16 Dezember 2011
Beiträge
25
Bewertungen
1
Hallo



So war das nicht gemeint,Mein Hausarzt Ist im urlaub Die Neurologen in der Nähe sind im Urlaub.



Bitte Ich brauche keine bemerkungen Nicht Aber mach das jetzt so oder gar nicht!
(ZynHH)

MFG storm37
 
Mitglied seit
20 Februar 2011
Beiträge
1.897
Bewertungen
441
Wurde bei dir in den Auszahlscheinen immer ein datum eingetragen bis wann krankgeschrieben wird?

bei mir wurde immer "bis auf weiteres" reingeschrieben und ich bin nach Lust und Laune zum Doc, so wies mir grad passte mit dem Geld, waren mal 4 Wochen, dann mal 7 Wochen, keiner hat sich beschwert :)
 

Anna B.

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 Juli 2011
Beiträge
7.798
Bewertungen
5.420
Hallo,

manche KK erlauben sich einfach, dem Arzt und dem patienten vorzuschreiben, wann der Arzt den patienten wieder sehen darf und wann der patient zum Arzt muss...
oftmals BKK und AOK:...!!!

1. ist der Behandlungstermin und somit der Termin zur Abgabe des Zahlscheins nicht vom Mitarbeiter der KK vorzugeben...
das macht immer noch der Arzt selber...

2.wenn dein Arzt ein Bis-Datum notiert hat, dann mußt du sehen, dass du jetzt vor diesem Bis-Datum noch zu einem anderen Arzt kommst...ggf. Hausarzt oder dessen Vertretung..der dann den Zahlschein weiter ausfüllt...das geht, keine Angst..

3. stelle deine Frage auch noch einmal im Krankenkassenforum..da wirst stehen, wird dir eine direkte Information von KK-Mitarbeitern gegeben...
 

Kleeblatt

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 März 2008
Beiträge
2.451
Bewertungen
845
Danke Kleeblatt

Aber mir geht es nicht um ach warum jetzt .sondern ich bin Krank jeder der mich sieht erkennt das.Ich kann immer noch nicht richtig sprechen
Das konnte ich auch erst nach knapp einem Jahr wenigstens verständlich und nach 4 Jahren fast normal.

meine rechte gesichtshälfte ist Taub.
Das ist meine noch immer, ebenso der rechte Arm. Manches geht eben leider niemals mehr ganz weg.
Bei Anstrengungen wird mir schwindelig dauernd Kopfschmerzen.
Das kenne ich gar nicht aus diesem Krankheitsbild. Ist es möglich das du zusätzlich noch eine andere Erkrankung hast ? Laß das mal abchecken, denn das kommt mir komisch vor.

Wenn ich mich am Wochenende mal richtig belastet habe(Bruder beim Renovieren geholfen)das ist das sofort wieder alles schlechter geworden.Das rechte Auge kann ich immer noch nicht schließen. Jede Nacht dieses Augenpflaster am Tag Tropfen weil das Auge trocken wird.Bitte wie soll das gehen ?? Ich würde auch Lieber Arbeiten!!
Nach 8 Monaten sollte sich allerdings das Augenlid wieder fast ! normal schließen lassen.
Bei mir war das problem das es eben herunterhing und nicht zu öffnen war damals. Rechtes Auge also stetig geschlossen gewesen. Hat sich bei mir auch wieder erholt. Das es sich nicht schließen läßt nach einem Schlaganfall ... äußerst merkwürdig.

MFG storm37
ganz ehrlich, - wechsele mal dringend den Arzt und lasse nochmals alles "abklopfen". Mir scheint es so als wäre da noch etwas Anderes nicht in Ordnung.
 
M

Minimina

Gast
ganz ehrlich, - wechsele mal dringend den Arzt und lasse nochmals alles "abklopfen". Mir scheint es so als wäre da noch etwas Anderes nicht in Ordnung.

@ Kleeblatt:

Unterlasse hier gefälligst Deine unqualifizierte und amateurhafte Meinung bezüglich der Kankheit von Storm!

Erstens hat er/sie Dich nicht danach gefragt und zweitens bist Du weder Arzt/Ärztin, noch bist Du mit dem Einzelfall oder der Diagnose vertraut.

Dass Du selber einen Schlaganfall hattest tut hier nichts zur Sache und macht Dich noch lange nicht zu einem Experten in Sachen Medizin.

Es kann nicht angehen daß sich Storm noch zusätzlich zu seiner Notlage hier, in einem Hilfeforum rechtfertigen oder verteidigen muß!

LG MM
 

storm37

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
16 Dezember 2011
Beiträge
25
Bewertungen
1
Hallo an Alle Die mir Helfen wollen und Antworten.

Ich war jetzt Monate Lang bei einem Neurologen,der hat festgestellt dass es ein schlaganfall



im Kleinhirn gewesen sein soll.Ich war in der zeit nur bei ihm in behandlung.Einmal musste ich zu meinem Hausarzt weil Urlaub



angesagt war bei dem Neurologen.Habe alle Untersuchung gemacht ,medikamente genommen die mir der Neurologe verordnet



hat.Aber jetzt kommt meiner meinung nach noch was tolles.Ich bin am freitag zu der Praxis meines Hausarztes



noch mal gucken wegen öffnungszeiten.und ob was von vertretung angeschrieben ist an der Tür.Wie es der zufall so will kommt



mein Arzt zu Tür Raus.Ein frohes Neues jahr und wie gehts Ihnen.Zwei Minuten Geschprochen Mein Arzt stinksauer,Wir rein in die



Praxis der Pc an Gelesen was in meinen Unterlagen neu ist.Bis Heute hat mein Hausarzt keine Informationen vom Neurologen trotz



mehrmaligem auffordern.Er hat mich sofort weiter krankgeschrieben geschrieben.Nach seinem Urlaub soll in die Praxis zu weiter



beschprechung.Er konnte mir aber nur eine Normale Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung ausfüllen,weil den Auszahlungsschein für



die KK hat der Neurologe am 02,01.13 bis zum 02.01.2013 Normalerweise schreibt er immer Nur weiterhin AU.



Naja Ich Hoffe Jetzt Gehts berg auf,und es werden Untersuchungen gemacht die was bringen.



Nochmal vielen Dank An Alle
storm37
 
G

gast_

Gast
@ Kleeblatt:

Unterlasse hier gefälligst Deine unqualifizierte und amateurhafte Meinung bezüglich der Kankheit von Storm!
Was ist dir denn für eine Laus über die Leber gelaufen?

Hier hat jemand gepostet, weil er Meinungen haben möchte!

Bis Heute hat mein Hausarzt keine Informationen vom Neurologen trotz mehrmaligem auffordern.
Ich würd den Hausarzt bitten, daß der selbst mal einen Bericht anfordert.
 

Anna B.

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 Juli 2011
Beiträge
7.798
Bewertungen
5.420
Hallo,

hat dein HA daran gedacht auf die Au.Bescheinigung "Folgebescheinigung" zu schreiben?
Nicht das es durch die KK noch Streß gibt und du kein KG mehr bekommst....
 

storm37

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
16 Dezember 2011
Beiträge
25
Bewertungen
1
Hallo noch mall

Zu Früchtle = Mein Hausarzt hat schon dort die Unterlagen angefordert.
(Telefonisch und Schriftlich)
Zu Anna B. =Ob er Jetzt Folgebescheinigung eingetragen hat weiß nicht genau.

Zu Kaffeesäufer =Auszahlschein bis 2.1.2013 AU vom Hausarzt hat er ab 03.01.2013 geschrieben

Nochmal vielen Dank An Alle
storm37
 

Anna B.

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 Juli 2011
Beiträge
7.798
Bewertungen
5.420
Hallo,

hast du keine Kopie der AU-Bescheinigung gemacht?

wo ist denn die Durchschrift, die eigentlich für den AG ist, geblieben?
 

storm37

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
16 Dezember 2011
Beiträge
25
Bewertungen
1
Hallo Leute



Entschuldigung das ich erst heute antworte.:icon_redface:

Anna B
Mein Hausarzt hat mich ab den 03.01.2013 neu krankgeschrieben.Er meinte so wäre es richtig,

Der Neurologe hat ja auf dem Auszahlungsschein Nein,letzter Tag der Arbeitsunfähigkeit den 02.01.2013 Ausgefüllt.

Nicht wie sonst Weiterhin arbeitsunfähig ohne eine Datum.

Jetzt soll ich mir einen Neuen Neurologen suchen . Nur ich habe bis Heute 9 anrufe bei Ärzten gemacht Termine sind in 9 bis 12

wochen erst zu bekommen.Am Freitag Habe ich wieder einen Termin bei meinem Hausarzt,mal sehen was er sagt.

MFG storm37

PS.Minimina

Ich habe gelernt hier im Forum das solche antworten hilfe stellungen kommen.:icon_hmm:

So Etwas Ignoriere ich.Aber Du Hast Natürlich Recht.DANKE
 

alexander29

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
11 Mai 2011
Beiträge
1.527
Bewertungen
373
Bei den gesundheitlichen Einschränkungen, die du hast, bist du in meinen Augen ein Notfall.
Also einfach in die Facharztpraxis gehen, am besten gleich morgens, dien Beschwerden schildern und um eine Untersuchung bitten.
In vielen Fällen geht das.
Du brauchst dann nicht einen Termin abzuwarten.

Oder geh in ein Krankenhaus, die haben da oftmals Notfallstationen; aber auch Stationen, zu denen man gehen kann, wenn die Ärzte schon geschlossen haben.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten