Probearbeiten gewesen, bis heute keine Entscheidung, ist das eine Hinhaltetaktik vom AG? (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Hamlet

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
26 Februar 2017
Beiträge
12
Bewertungen
2
Hallo,
ich war letzte Woche Probearbeiten für einen Tag bei einem Fotografen .Er sagte mir er würde es am gleichen Abend mit seinem Team bereden . Darauf hin hatte ich mich jetzt am Montag telefonisch gemeldet und nach gehakt freundlich ob vielleicht schon eine Entscheidung gefallen ist . Daraufhin sagte man mir :Bitte gebe uns noch ein paar Tage Zeit . Heute morgen sehe ich dass es aktualisiert worden ist auf der Jobbörse .Hab natürlich noch mehrere Sachen offen und kann auch nächste Woche bei einer anderen Firma Probe arbeiten . Aber für mich sieht es so aus als würde man nur hingehalten werden , bis man einen Kandidaten findet der besser auf die Stelle (Ausbildung ) passt oder sehe ich dass falsch ?
 

Pixelschieberin

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
2 Juli 2011
Beiträge
4.817
Bewertungen
11.159
[...] Heute morgen sehe ich dass es aktualisiert worden ist auf der Jobbörse .[...] Aber für mich sieht es so aus als würde man nur hingehalten werden , bis man einen Kandidaten findet der besser auf die Stelle (Ausbildung ) passt [...]
Damit du nicht allzu enttäuscht bist, frag dich ernsthaft:
Wenn du jemanden "haben willst", erneuerst du dann Such-Bemühungen, die dir andere Kandidaten ins Netz spülen sollen?
Falls nicht ein verpeilter Praktikant die Suchanfrage "aktualisiert " hat, ist die Botschaft doch klar...
Falls es dir wirklich gut gefallen hat, check das - ehe du aufsteckst.
Ein letztes Mal.

So wie du das schilderst, klingt es jedoch nach Konfliktunfähigkeit des potentiellen Arbeitgebers.
An dieser Stelle angelangt, kannst du auch konkreter werden und mitteilen, was dir aufgefallen ist.

Die sollen sich ruhig klar machen, daß sich der Bewerber nicht vom Telefon weg traut, keine Ruhe findet, bis Gewißheit herrscht.
 

Hamlet

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
26 Februar 2017
Beiträge
12
Bewertungen
2
Nein theoretisch und praktisch auch nicht . Aber hatte ich mir schon so was in der Art gedacht .Enttäuscht bin ich nicht , da ich noch nächste Woche bei einem Probearbeiten kann . Und noch für dieses Ausbildungsjahr einiges offen habe .
Mich ärgert es einfach nur , dass man dann nicht einfach eine Absage schreiben kann und sagen kann Tut mir Leid es hat nicht gepasst . Anstatt so eine Hinhaltung .
Anrufen werde ich nicht mehr . Denn wenn man mir sagt der gute Herr wird sich garantiert mit mir in Verbindung setzen , macht er es nicht hat er halt Pech .
Ich wollte jetzt nur wissen ob ich es richtig einschätze oder nicht :)
 

lieselotte2

Elo-User*in
Mitglied seit
8 August 2017
Beiträge
7
Bewertungen
2
Wenn es um Probearbeiten geht, ruhig nach weiteren Möglichkeiten suchen und nicht entmutigen lassen. Beim Fotografen würde ich trotzdem nochmals anrufen oder sogar persönlich erscheinen. So viel Zeit müssen die sich schon nehmen!
 
Oben Unten