Private Krankenversicherung (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Winnie

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
13 Januar 2007
Beiträge
23
Bewertungen
6
Vielleicht weiß das hier jemand.
Folgender Fall: Ehepaar (verheiratet) Mann berufstätig. privat krankenversichert; Frau wird demnächst arbeitslos, gesetzlich krankenversichert, 4 Kinder bei der Frau mitversichert.
Wenn die Frau demnächst Arbeitslosengeld I erhalten wird, wird sie mit den Kindern weiterhin gesetzlich krankenversichert sein. Aber was ist danach? Möglicherweise wird sie wegen Verdienst des Mannes kein Arbeitslosengeld II erhalten. Ihr wurde gesagt, sie und die Kinder müßten dann mit bei dem Mann in die private Krankenversicherung. Kann das sein, dass man gezwungen wird, aus der ges. Krankenversicherung auszutreten?
 
E

ExitUser

Gast
hallo Winnie,

Nein sie kann sich dann freiwillig in der gesetzlichen Krankenkasse weiterversichern.

LG von Barbara
 
H

HolgerKanns

Gast
Richtig! Aber bitte auf rechtzeitige Beitrittserklärung achten (Nahtlosigkeit).
 
Oben Unten