• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.
    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc...
    Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.
    (Dieser Hinweiß kann oben rechts, für die Sitzung, ausgeblendet werden)

Private können alles besser

Don Vittorio

Forumnutzer/in

Mitglied seit
11 Jul 2013
Beiträge
3.792
Bewertungen
1.168
Der muss schon einen großen BlackOut gehabt haben,wenn er einen zwangsgebremsten Zug wieder anfährt.:icon_mrgreen:
Oder dachte er bei der Zwangsbremsung,dass nur die Bremsen blockiert hätten.:icon_hihi:
Vielleicht hatte er einen kleinen Schok durch die Zwangsbremsung und dadurch den Blackout.
Es gibt Dinge,die passieren einfach ohne das man sie wirklich erklären kann.Erinnern wir uns an den Spanischen Lokführer der mit weit überhöhter Geschwindigkeit in die Kurve raste und den Zug entgleisen liess.
Und das ist unabhängig davon ob Privat-oder Staatsbahn,denn es sind immer noch Menschen im Führerstand und keine Roboter.
 

USERIN

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
11 Mrz 2014
Beiträge
2.141
Bewertungen
393
Und das ist unabhängig davon ob Privat-oder Staatsbahn,denn es sind immer noch Menschen im Führerstand und keine Roboter.
Das geht auch OHNE das teure Gesindel:


Die Kopenhagener Metro ist die U-Bahn der dänischen Hauptstadt Kopenhagen. Sie wurde im Jahr 2002 in Betrieb genommen und besteht aus zwei Linien. Sie ist komplett fahrerlos und vollautomatisch.

aus

Metro Kopenhagen ? Wikipedia
 

Der aufmüpfige

Elo-User*in
Mitglied seit
15 Jul 2013
Beiträge
593
Bewertungen
229
Allgemein kann man da zu sagen das "private" und die Privatisierung von (Bau) Aufträgen oft mit vollen Taschen und guten Posten verbunden ist.

Wie war das mit dem ehemaligen Bürgermeister aus Hamburg, erst öffentliche Baumaßnahmen "privatisieren" (gegen den Willen der Bevölkerung und aller Widerstände durchgewunken, war auch in den Medien als Doku...) und dann...weg war er...ein Schelm wer böses dabei denkt.

Das gilt aber nicht nur für ihn, da gibt es noch jede Menge anderer die sich da gegenseitig großzügig bedenken, und natürlich werden die "geplanten Baukosten" um ein vielfaches gesprengt, die Bevölkerung zahlt und wo die ganze Kohle wohl bleibt?

Das dann anschließend rein zufällig Aufsichtsratsposten oder Geschäftsführer o.ä. eingesetzt werden oder horrende "Berartungshonorare" gezahlt werden ist sich auch nur "rein zufällig"

Ja ja, die privaten können alles besser, alles länger und alles um ein vielfaches teurer, wo die so erscheffelte Kohle dann letztendlich bleibt kann man sich denken oder?

Und die deutsche bahn? Das Schienennetz wird so lange nicht gewartet bis es vergammelt, dann zahlt das nämlich nicht die bahn (die immer kräftig die Gelder dafür kassiert) sondern mal wieder die Allgemeinheit.

Zur Privatisierung des Wassers und anderer Lügenmärchen braucht man wohl nichts mehr zu sagen, das sollte auch der letzte durchschaut haben um was es da tatsächlich geht?
 
Oben Unten