Private Arbeitsvermittler

Leser in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
E

ExitUser

Gast
Hallo zusammen,

ich hätte gern mal ein paar Infos zum Thema Private Arbeitsvermittler. Mein SB hat mich gefragt, ob ich es auf dem Wege schon mal probiert hätte eine neue Tätigkeit zu finden. Jetzt habe ich ja schon sehr viele Schauergeschichten gehört bezüglich PA. Ist da nun was drann oder ist es eher wirklich eine gute Möglichkiet den Wiedereinstieg zu finden? Was sind die Vor-und Nachteile eines PA, auf was sollte man achten..e.c.t..Fragen über Fragen, bin etwas unschlüssig und auch skeptisch.

Muss ich bei meinen Eigenbemühungen auch in einer neuen Eingliederungsvereinbarung die Aufsuche eines PA akzeptieren oder kann ich sowas streichen? Bin sserh unsicher.

Würde mich über ein paar Tipps freuen. Danke.

Gruß
Sarah
 

Mario69

Elo-User*in
Mitglied seit
4 September 2006
Beiträge
53
Bewertungen
0
Du solltest zuerst mit deinem SB klären, ob du einen Vermittlungsgutschein bekommst, denn auch die privaten Arbeitsvermittler wollen bezahlt werden. Wenn du keinen bekommst, würde ich zu keinen gehen. Denn in dem Fall müsstest du ihn aus einener Tasche bezahlen.

Ansonsten gibt es aber auch jede Menge seriöse Arbeitsvermittler. Schwarze Schafe gibt es natürlich in jedem Gewerbe. Zu den seriösen zählen z.B. Adecco, Manpower, Randstad usw. Es wird natürlich auch hier Leute geben, die schlechte Erfahrungen mit ihn gemacht haben.
 
E

ExitUser

Gast
Aha, aber Adecco e.c.t , das sind doch Zeitarbeitsfirmen, da muss man doch kein Gutschein vorweisen oder liege ich da falsch? Die verleihen doch nur Leute und werden für den Ausleih vom Arbeitgeber bezahlt. Übernahme ist da zwar möglich, aber grundsätzlich steht man mit der Zeitarbeitsfirma erstmal unter Arbeitsvertrag. Das wäre dann doch kein PA oder liege ich so falsch?

Gruß
Sarah
 

Bruno1st

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
21 Dezember 2005
Beiträge
3.722
Bewertungen
2
Arania meinte:
Das siehst Du richtig, aber unter Umständen können auch die einen Vermittlungsgutschein in Anspruch nehmen

Eben, das ist für einige Firmen geschenktes Geld und wenn von 2 Bewerbern einer einen Gitschein mitbringt, darfst du einmal raten, wer genommen wird.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten