• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.
    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc...
    Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.
    (Dieser Hinweiß kann oben rechts, für die Sitzung, ausgeblendet werden)

Private Arbeitsvermittler

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

lotteliese

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
20 Oktober 2005
Beiträge
78
Bewertungen
0
Moin,

habe mich neulich bei einem privaten Arbeitsvermittler beworben.
Heute habe ich einen Anruf von einer Zeitarbeitsfirma erhalten, ich solle mich bei denen vorstellen. Der private Arbeitsvermittler hat ohne mich zu benachrichtigen, meine Bewerbungsunterlagen an die Zeitarbeitsfirma weitergegeben!
Dürfen die das?
Und wer bekommt jetzt meinen Vermittlungsgutschein?

Gruss
Lieselotte
 

wolliohne

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
19 August 2005
Beiträge
14.824
Bewertungen
841
Gute Frage ?

Vermittlungsgutschein, bekommt derjenige der auch wirklich in einen Job vermittelt !
Ich warne trotzdem zur Vorsicht !
 
Mitglied seit
14 Februar 2006
Beiträge
28
Bewertungen
0
Wenn staatliche Arbeitsvermittlung (Arbeitsagentur) versagt, wenn private Arbeitsvermittlung versagt bleibt erstmal nur noch die Arbeitszeitfirmen, bis auch die versagen.
 
E

ExitUser

Gast
habe mich neulich bei einem privaten Arbeitsvermittler beworben.
Heute habe ich einen Anruf von einer Zeitarbeitsfirma erhalten, ich solle mich bei denen vorstellen. Der private Arbeitsvermittler hat ohne mich zu benachrichtigen, meine Bewerbungsunterlagen an die Zeitarbeitsfirma weitergegeben!
Dürfen die das?
Anonymisiert dürfen die das. Aber deine Daten in Klartext weitergeben darf er natürlich nicht ohne dein Einverständnis.
 
Mitglied seit
14 Februar 2006
Beiträge
28
Bewertungen
0
Mal ganz ehrlich!

Bekam ich von der Arbeitsagentur letztens einen Brief zugeschickt. Darin stand, dass ein westdeutsches Unternehmen mich als selbständigen Unternehmer will. Doch ich suche einen Arbeitsplatz über die Arbeitsagentur.

Geschrieben hat mir die Arbeitsagentur, dass meine Daten nicht weitergegeben wurden, doch ein paar Tage später, eigentlich ohne meinen Namen und meine Telefonnummer kennen zu können, rief diese Firma aus Westdeutschland bei mir zu hause an.

Wie geht das, wo ich doch schriftlich von meiner Arbeitsagentur hatte, dass meine Daten nicht weiter gegeben wurde.

Hier wird doch alles an Informationen weitergereicht in diesem unserem Staate, damits mit der Wirtschaft voran und bergauf geht!!!!

Die E-Mail-Adressen-Zusammensucher im Internet haben doch auch keine Hemmungen, die zusammengesammelten Privatadressen der Stellensuchenden aus Jobbörsen wirtschaftlich für den Verkauf nutzen zu wollen.
 

lotteliese

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
20 Oktober 2005
Beiträge
78
Bewertungen
0
Moin,

also, ich habe es wirklich satt, mich wie ein dummes unmündiges Weisnichtwas behandeln zu lassen. Ich fühle mich derart entwürdigt, das ich schon physische und phychische Probleme habe.
Naja, trotz alledem habe mich heute morgen bei der Zeitarbeitsfirma über diese Art von Datenweitergabe erkundigt, die waren heute aber nicht mehr so auskunftsbereit. Ich habe nur zu verstehen gegeben, das ich mit dieser Art nicht ganz einverstanden bin und die rechtliche Lage erst mal überpfrüfen muss. :dampf:

Gruss
Lotteliese
 
Mitglied seit
14 Februar 2006
Beiträge
28
Bewertungen
0
Meine Gute,
Du brauchst eine rechtliche Lage nicht überprüfen, das ist Unsinn, denn Du bist arbeitslos und deshalb und somit Freiwild, mit Dir kann wegen Deiner Arbeitslosigkeit jeder Jobversprecher- und vermittler machen was er will, und macht ers nicht offen, so macht ers unüberprüfbar heimlich.
MFG

geändert wg. der Netiquette.
 

DJL-HH

Elo-User*in
Mitglied seit
2 Dezember 2005
Beiträge
143
Bewertungen
10
Auch ich war dann doch etwas überrascht, als mich per Telefon um 16:37 Uhr (interessante Uhrzeit) eine private Arbeitsvermittlung kontaktet hat, sie hätten ein interessantes Angebot für mich in einem sehr kl. Unternehmen. und ob ich denn Interesse hätte, sie würden auch dann umgehend bei der AfA einen Vermittlungsgutschein anfordern... Schaut so aus, als locken die 2.000 Euro Vermittlungsprämie ;) Ich sagte jedenfalls, ich habe nur Interesse an diesem einen Stellenangebot und ich sei schon anderweitig privat gut aufgehoben (stimmt zwar (noch) nicht, aber was soll ich mich lange ablabern.

Auf meine Frage, woher sie meine Rufnummer sowie mein Profiling haben (was ich suche), erwiderte die von der Stimme her sehr!! junge Dame, "wir stehen im Kontakt zu der Afa..."

Schwach kann ich mich noch an Zeiten erinnern, wo noch so was ähnliches wie Datenschutz herrschte, aber längst sind wir bereits ein "gläserner Bürger", jede Behörde kann mit anderen Behörden, Ämtern und sonst. Diensten personenbezogene Daten abrufen und wenn man gegenan geht, ist es eh schon zu spät, völlig unsinnig, noch irgendeine Einverständnisserklärung zu unterschreiben.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten