Privat Darlehen von Freundin anrechenbar? (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

nikki74

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
30 August 2009
Beiträge
18
Bewertungen
0
ich würde vielleicht als Überbrückung bis zur ersten Rentenzahlung/EM-Rente (Ende vom Monat 30.10.) ein Darlehen von einer Freundin erhalten damit ich die Miete (01.10.) zahlen kann. Kann das Sozialamt mir das dann gewährte Privat Darlehen anrechnen?
ein Darlehenesvertrag würde ich bekommen aber statt Kontoüberweisungen möchte sie monatliche Ratenabzahlung in Bar. Sie mag ihre Kontodaten nicht angeben. Sie wohnt bei mir in der Nähe. Ich hoffe das reicht?
 

alexander29

Elo-User*in
Mitglied seit
11 Mai 2011
Beiträge
1.527
Bewertungen
373
Du solltest dir dieses Thema mal anschauen.

https://www.elo-forum.org/schwerbehinderte-gesundheit-rente/95063-zahlungsluecke-monat-ubergang-algii-bewilligter-voller-em-rente.html

Ich bin der Meinung, ein Zuschuß ist hier immer zwingend erforderlich; aber kein Darlehen.
Sonst müsste man ja einen Teil des Monats von seinem Geld leben, das ist vom Gesetzgeber nicht gewollt.

Zu deiner Frage, wenn ein Kreditvertrag mit Rückzahlung schriftlich exestiert; du bei der Rückzahlung immer ein Quittung bekommst, sollte meiner Meinung nach alles in Ordnung sein.

Du kannst einen Antrag auf Zuschuß beim Sozialamt stellen; und eine einstweilige Anordnung an das Gericht, da es eilt; darauf, dir das fehlende Geld für den Monat als Zuschuß zu gewähren, da dir sonst das vergassungsgemäße Existenzminimum nicht bleibt; bzw du darunter bist.
 
Oben Unten