Pressemitteilung FDP NRW zu Sanktionen- FDP im Kreis Euskirchen

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Tetorya

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
29 Februar 2012
Beiträge
513
Bewertungen
55
E

ExitUser

Gast
AW: Pressemitteilung FDP NRW- FDP im Kreis Euskirchen

Es ist gut, dass die Jobcenter mit Augenmaß handeln und gründlich abwägen, ob eine Sanktion notwendig ist. Diese Entscheidung machen sich die Jobcenter nicht leicht
:eek:Wo ich das eben gelesen habe wollte ich erst in die Maus beißen...:icon_kotz:
 

Homer450

Elo-User*in
Mitglied seit
13 März 2012
Beiträge
434
Bewertungen
261
AW: Pressemitteilung FDP NRW- FDP im Kreis Euskirchen

pohh ich sehe weiße Elefanten und Megatomaten. Hey FDP egal was ihr geraucht habt, ich möchte auch so ein Joint:biggrin:
 

Piccolo

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
23 Juni 2010
Beiträge
1.586
Bewertungen
727
AW: Pressemitteilung FDP NRW- FDP im Kreis Euskirchen

Sanktionen werden nur nach sorgfältiger Prüfung verhängt.

na sicher. die sind so sorgfältig dass es grosszügiger weise sanktionen für vorgeblich versäumte termine gibt, die es nie gegeben hat.
aber wahrscheinlich meinen die mit 'sorgfältiger prüfung' das durchforsten der akten nach leuten die bislang noch keine sanktion hatten.
es soll ja schliesslich jeder mal drankommen.
 

Couchhartzer

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
30 August 2007
Beiträge
5.550
Bewertungen
9.769
AW: Pressemitteilung FDP NRW- FDP im Kreis Euskirchen

"..Sanktionen werden nur nach sorgfältiger Prüfung verhängt. Es ist gut, dass die Jobcenter mit Augenmaß handeln und gründlich abwägen, ob eine Sanktion notwendig ist. Diese Entscheidung machen sich die Jobcenter nicht leicht.." - FDP NRW
Hat schonmal jemand diese Person auf Erwerbsunfähigkeit untersucht?
Ich meine, Menschen in der Politik die geistig nicht ansatzweise wirklich gesund sind hatten wir schonmal von 1933 bis 1945 und die brauchen wir sicherlich nie wieder in politischen Ämtern.
 

Hutplazer

Elo-User*in
Mitglied seit
12 März 2011
Beiträge
50
Bewertungen
16
AW: Pressemitteilung FDP NRW- FDP im Kreis Euskirchen

Sanktion ist eine sanfte Gewalt.
Sie kann Negatives in Positives umwandeln.
Es ist eine Waffe
Wer die Waffe besitzt, kann seine Interessen mit sanfter Gewalt durchsetzen.
Zum Beispiel die Interessen der Parteien

Aber sind es auch die Interessen der Bürger ? ich sage nein

gibt es Sanktionen für Parteien oder Politiker ? ich sage nein

Warum ?

Sanktionen für Politiker und Parteien sollten genauso ausgesprochen werden und nur dann kann sich was Positives für die Bürger entscheiden.
 
E

ExitUser

Gast
AW: Pressemitteilung FDP NRW- FDP im Kreis Euskirchen


Die rauchen noch ganz was anderes:
Cannabis : Berliner FDP-Chef Lindner raucht Joint im Fernsehen - Aktuelle Nachrichten - Berlin Aktuell - Berliner Morgenpost - Berlin

Sanktionen für Politiker und Parteien sollten genauso ausgesprochen werden und nur dann kann sich was Positives für die Bürger entscheiden.

Dann würden nicht wenige hinter Gittern landen und die übrigbleibende Mehrheit wäre handlungsunfähig.

Wobei... handlungsunfähig...:icon_kinn:
Das wäre tatsächlich mal was positives für die Bürger. :biggrin:
 
H

hass4

Gast
ja sicher, vorsorglich auf verdacht sanktionieren. unvorstellbar was sich eine partei raus nimmt die vom volk kaum noch beachtet wird.

ich wünsche denen im september 4,99 % wählerstimmen damit endlich schluss ist mit der verhöhnung von mittel und erwerbslosen.

die eigenen faulpelze wie mehrin-koch, die in brüssel nur rum gammelt wird von denen geschützt. das nennen die liberal, heuchler sind das, mehr nicht!
 
E

ExitUser

Gast
die eigenen faulpelze wie mehrin-koch, die in brüssel nur rum gammelt wird von denen geschützt.

Frau Möchtegern Doktorin nicht vergessen.
Auch hier gerne wiederholt:
Knapp 15000€/Monat vom Steuerzahler plus knapp 300€ pro geleisteter Unterschrift in die Anwesenheitsliste. Ebenso vom gemeinen Volk finanziert.

Als ob das nicht schon, politisch korrekt gesagt: Unanständig genug wäre, nein, das steht natürlich auch einer überführten Urkundenfälscherin zu.

das nennen die liberal,

Ach, liberal ist das durchaus, nur ob liberal per se was Tolles ist, ist die andere Frage.

heuchler sind das, mehr nicht!

Auch hier wiederhole ich mich allzu gerne, Zitat Frau Süßmuth: "Die Demokratie ist aufrichtig und ehrlich."
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten