Pressemeldung 13.03.2008: Die Bilanz der Agenda 2010 ist verheerend (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Martin Behrsing

Redaktion
Startbeitrag
Mitglied seit
16 Juni 2005
Beiträge
21.601
Bewertungen
4.190
Pressemitteilung des Erwerbslosen Forum Deutschland, 13.03.2008

Die Bilanz der Agenda 2010 ist verheerend

Das Erwerbslosen Forum Deutschland zu fünf Jahren Agendapolitik

Berlin/Bonn - Fünf Jahre nach der Agenda-Rede des damaligen Bundeskanzlers Gerhard Schröder (SPD) hat das Erwerbslosen Forum Deutschland eine verheerende Bilanz der Reformen gezogen. Martin Behrsing, Sprecher des Erwerbslosen Forum Deutschland bezeichnete die Agenda 2010 als schlimmsten Auftakt des Sozialkahlschlags in der Nachkriegsgeschichte Deutschlands. Einzig für Finanz- und Großunternehmen sei die Agenda ein kapitaler Erfolg gewesen, indem –trotz Rekordgewinne – massiv Arbeitsplätze abgebaut und Hungerlöhne salonfähig gemacht wurden. Dank der Agenda gebe es heute wieder ein Heer von verarmten Menschen, stetig steigende Kinderarmut, Zweiklassen-Gesellschaft in Bildung und Gesundheit.


weiterlesen auf: PR-SOZIAL, das Presseportal...
 

Kleeblatt

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 März 2008
Beiträge
2.451
Bewertungen
845
Abgesehen von den typischen politischen Meinungsäußerungen = Schönreden von totalem Versagen der Politik jeder Partei, - wir haben keine 2-Klassen-Gesellschaft !
Schön wäre es, denn mit dieser konnten wir jahrzehntelang noch relativ gut leben. Jetzt haben wir, mal am Beispiel der Krankenversorgung aufgezeigt:

1. diejenigen welche sich jede Behandlung unabhängig von irgendwelchen Kosten leisten können (hatten wir schon immer)
2. solche die sich eine sehr gute bis gute Versorgung problemlos leisten können (war bis vor wenigen Jahren normal für alle Bürger)
3. diejeingen, welche sich eine gute Versorgung leisten können, wenn sie genau nachrechnen und etwas sparen
4. Menschen die sich eine gerade noch anständige Versorung leisten können wenn sie Angespartes auflösen oder in der Verwandtschaft oder bei Freunden nachfragten
5. solche Menschen die sich nicht einmal mehr die Zuzahlungen zu den notwendigen Medikamenten leisten können, geschweige denn eine Brille, eine dringende Reha oder gar noch eine chronische Erkrankung, die bereits bei Auftauchen einer Erkrankung oftmals feststellen müssen das sie sich die 10 € "Eintritt" nicht leisten können im Moment und daher Krankheiten nicht kurieren lassen, mit den hinlänglich bekannten Folgen

Unsere Gesellschaft ist eben NICHT mehr eine 2 Klassen-Gesellschaft, sondern aufgesplittert in 2 große Teile, - Nr. 1 und Nr. 5 -, und in 3 weitere kleine Teile.
Genauso sieht es bei der Bildung aus, beim Lebensstandart ect.

DAS ist das wahre Problem und zuzüglich wurden und werden alle diese 5 Schichten erfolgreich gegeneinander aufgehetzt seit Jahren.
Die Jungen gegen die Alten, die Arbeitsplatzinhaber gegen die Arbeitssuchenden, die wenigstens noch halbwegs ausreichend Verdienenden gegen die welche zu Hungerlöhnen schuften, ect. pp.

Und so lange DAS klappt, sich die Gesellschaft immer weiter auseinander divergieren läßt, werden sich die üblichen Verdächtigen weiterhin die Hände reiben, sich die Gewinne und Einkünfte erhöhen, sich gegenseitig Posten und Pöstchen zuschanzen.

Solange sich die letzten 3 Schichten um die Brosamen der Tische der oberen 2 Schichten drängeln und prügeln anstatt einmal klarzustellen WER hier den Reichtum erwirtschaftet, solange wird das nicht nur so bleiben sóndern sich weiterhin verschärfen.

So langsam aber sicher werden wir einen Punkt erreichen, an welchem viele Bürger feststellen "der Worte sind genug gewechselt" und sich auflehnen.
Jeder Tag, an welchem ausschließlich über etwas diskutiert wird was ALLEN Beteiligten völlig klar ist, bringt Rendite, bringt zusätzliche Arbeitslose, bringt die Gesellschaft in größere Schieflage, bringt die Gefahr eines unkontrollierbaren Aufstandes ein Stückchen näher.

DAS erschüttert mich, davor habe ich auch Angst. Denn ein kochender Topf dem mit aller Gewalt der Deckel darauf festgehalten wird, der explodiert zwar etwas später, jedoch dann um so kraftvoller und zerstörerischer.

Und wenn ich mich so umsehe, die Ohren aufstelle und den Menschen zuhöre, dann wird mir klar das auch wir Deutschen mit unserem zurückhaltenden Wesen der steten Harmonibedürftigkeit inzwischen einen Punkt erreicht haben, der auch von Schäuble und Co. bereits festgestellt wurde. Oder wer glaubt allen Ernstes daran das Lauschangriff und EINSATZ DER BUNDESWEHR IM INNEREN irgendetwas mit Alcaida zu tun hat ?
Knallhart gesagt, - den oberen 2 Schichten geht seit einiger Zeit der "***** auf Grundeis".

Die Bürger wollen Taten sehen, Worte haben sie bis zum Erbrechen gehört.
Und wer allen Ernstes glaubt das man Kapital mit Diskusionen inmitten eines jahrelangen Renditerausches zu Umkehr und zur Besinnung erfolgreich auffordern kann, der verkennt gesellschaftliche Anzeichen auf sträfliche Weise und hat vom wahren Wesen des Kapitals kaum 1 % wirklich verstanden. Seine Existenzberechtigung beruht auf maximaler Ausbeutung inklusive maximaler Rendite und so kurzer Zeit wie irgend möglich und so lange wie nur möglich.

Da es auch ein Rausch, ein Zwang ist, werden sie erst damit aufhören wenn absolut wirklich nichts mehr zu holen ist oder wenn die Bürger sich zusammentun und sich wehren. Vorher ist da nichts zu machen. Einem jahrelang Süchtigen ausreden zu wollen sich die nächste Spritze zu setzen hat denselben Effekt, - = 0

Die Börse ist deren Spielcasino, der Einsatz sind alle Bürger, deren Familien und deren Eigentum. Solange der Einsatz das mit sich machen läßt oder lediglich den Spieler darum bittet doch damit aufzuhören wird er wohl nur Gelächter ernten. WARUM sollte der Spieler = Kapitalist denn aufhören, zumal es seit Jahren für ihn prima läuft ?
 
E

ExitUser

Gast
Die meisten von uns sind eben darauf geeicht, dazu erzogen, sich nicht gegen die unmenschlichen Umstände oder diejenigen, die sie verursachen, aufzulehnen, sondern sich gegen "Mitbrüder" und "Mitschwestern" aufhetzen zu lassen.

Das wird auch so bleiben, bis genügend Leute aufgewacht sind, was hier passiert.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten