• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Pressefreiheit

E

ExitUser

Gast
  Th.Starter/in  
#1
Ich habe doch das Gegenteil behauptet: bisher ist noch kein Journalist, der für den ÖR tätig ist, wegen seiner Meinung in den Knast gewandert.
Das ist mit dieser Einschränkung erheblich zutreffender, als die Suggestivfrage des Vorschreibers:

https://www.reporter-ohne-grenzen.de/

Deutschland steht in der Weltrangliste der Pressefreiheit auf Platz 14.
 

sixthsense

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
28 Aug 2011
Beiträge
2.026
Gefällt mir
386
#2
AW: ARD ZDF drohen mit Erzwingungshaft, Wohnungszwangsöffnungen

Das ist mit dieser Einschränkung erheblich zutreffender, als die Suggestivfrage des Vorschreibers:

https://www.reporter-ohne-grenzen.de/

Deutschland steht in der Weltrangliste der Pressefreiheit auf Platz 14.
Das habe ich dem auch schon mal gezeigt, aber interessiert hat es nicht die Bohne. Dieser Hinweis wurde einfach wegignoriert. *Schulter zuck*
 

Don Vittorio

Forumnutzer/in

Mitglied seit
11 Jul 2013
Beiträge
3.792
Gefällt mir
1.168
#3
AW: ARD ZDF drohen mit Erzwingungshaft, Wohnungszwangsöffnungen

Das habe ich dem auch schon mal gezeigt, aber interessiert hat es nicht die Bohne. Dieser Hinweis wurde einfach wegignoriert. *Schulter zuck*
Dann erwähne auch,dass Russland auf Platz 148 steht.
Platz 14 ist sogar noch vor der Schweiz und bestimmt kein Grund,an der Pressefreiheit in Deutschland zu zweifeln.

https://www.reporter-ohne-grenzen.d...ste_2014/140211_Rangliste_Deutsch_Tabelle.pdf

Und nochmal,kein Journalist ist wegen eines Artikels seit der Spiegel Affäre in Haft genommen worden und kein Journalist ist in Deutschland ermordet worden.
 

Paolo_Pinkel

Super-Moderator/in
Mitglied seit
2 Jul 2008
Beiträge
12.851
Gefällt mir
6.297
#4
AW: ARD ZDF drohen mit Erzwingungshaft, Wohnungszwangsöffnungen

Hinzu kommt, dass unsere Pressefreiheit immer an wohlwollenden Journalismus gekoppelt ist. Sobald man seine Arbeit ernst nimmt, verläuft die Karriere schlagartig anders als erwartet, nämlich schlechter. Stichwort: Brender, um nur ein Beispiel zu nennen. So läuft das auch in der Politik. Ja-Sager und Abnicker kommen weiter. Vonwegen jeder ist frei in seiner Entscheidung und kein Fraktionszwang. Die Schröder-Dikatatur hat ja gezeigt, wie das auf Parteiebene geht. Und so läuft das in allen Parteien mit unterschiedlicher Intensität. Also nichts anderes, als in autoritären Diktaturen, nur eben mit subtilieren Mitteln. Das Ergebnis ist jedoch das Selbe. Eine kleine Clique von Personen bestimmt den politischen Kurs. Dieses Repressionssystem ist auf alle gesellschaftlichen Ebenen übertragbar. Wirtschaft, ja sogar in den JCn. Alle halten ihre Fre§§e, weil sie Karriere machen wollen oder Angst vor dem selben Schicksal haben.
 

sixthsense

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
28 Aug 2011
Beiträge
2.026
Gefällt mir
386
#5
AW: ARD ZDF drohen mit Erzwingungshaft, Wohnungszwangsöffnungen

Und nochmal,kein Journalist ist wegen eines Artikels seit der Spiegel Affäre in Haft genommen worden und kein Journalist ist in Deutschland ermordet worden.
Das hat doch hier auch niemand behauptet.

Willst Du das mit Absicht nicht verstehen oder wie bist Du eigentlich drauf ??

Und deine nervige Russlandhetze kannste Dir auch langsam mal schenken.

Ich bin kein Russe und die Welt besteht nicht nur aus Russland. Kapier das bitte mal.

Und wenn ein Gebilde für sich beansprucht die Wiege der freien und unabhängigen Berichterstattung zu sein, aber nur auf Platz 14 landet, dann ist das einfach lächerlich.
 

Don Vittorio

Forumnutzer/in

Mitglied seit
11 Jul 2013
Beiträge
3.792
Gefällt mir
1.168
#6
AW: ARD ZDF drohen mit Erzwingungshaft, Wohnungszwangsöffnungen

Und wenn ein Gebilde für sich beansprucht die Wiege der freien und unabhängigen Berichterstattung zu sein, aber nur auf Platz 14 landet, dann ist das einfach lächerlich.

Russlandhetze ist also,wenn man einfach Fakten hier einstellt,wie die Aufzählungen von Reporter ohne Grenzen ?

Dann schau Dir einmal an,welche Länder auf den 14 Plätzen vor Deutschland liegen.Das sind Länder,an denen die grosse Weltpolitik vorbeigeht,dort sagen sich teilweise Fuchs und Hase Gute Nacht.Beispiel Luxemburg,Island,Andorra und Liechtenstein.Bei manchen dieser Ländern sind Journalisten eine kleine überschaubare Gruppe,die man fast an den Fingern der Hand abzählen kann..
Von daher ist Platz 14 alles andere als lächerlich.
Übrigens,den Titel " Wiege der Pressefreiheit " nimmt Grossbritannien in Anspruch,das auf Platz 33 liegt.
 

sixthsense

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
28 Aug 2011
Beiträge
2.026
Gefällt mir
386
#7
AW: ARD ZDF drohen mit Erzwingungshaft, Wohnungszwangsöffnungen

Dann schau Dir einmal an,welche Länder auf den 14 Plätzen vor Deutschland liegen.Das sind Länder,an denen die grosse Weltpolitik vorbeigeht,dort sagen sich teilweise Fuchs und Hase Gute Nacht.Beispiel Luxemburg,Island,Andorra und Liechtenstein.Bei manchen dieser Ländern sind Journalisten eine kleine überschaubare Gruppe,die man fast an den Fingern der Hand abzählen kann..
Ok, also folglich: "Je größer das Land und je zahlreicher die Journalisten, desto mehr ist Einschränkung der Pressefreiheit tolerierbar".

Habe ich Dich so jetzt richtig verstanden? Ich denke schon.

Dann schneidet Russland ja als von der Fläche her größtes Land der Erde und seiner nicht unbeträchtlichen Einwohnerzahl mit Platz 148 ja noch ganz schön gut ab muss ich mal sagen... und die große Weltpolitik zieht an diesem Land alles andere als vorbei. Und Australien als von der Fläche her sechstgrößtes Land der Erde mit Platz 28 ebenso.

Aber wo wir gerade bei "Weltpolitik" und "vorbeiziehen" sind... zu behaupten das an Finnland, Österreich, Niederlanden, Norwegen und Dänemark die Weltpolitik vorbeiziehen würde, halte ich fast schon für grotesk.

daher ist Platz 14 alles andere als lächerlich.
Übrigens,den Titel " Wiege der Pressefreiheit " nimmt Grossbritannien in Anspruch,das auf Platz 33 liegt.
Na ja, wenn man mal bedenkt dass selbst eine ehemalige Sowjetrepublik und ein ehemaliger Staat des Warschauer Pakts besser abschneiden... aber das wird sicherlich wieder an der Einwohnerzahl, der Fläche und Anzahl der Journalisten oder, dass an den Ländern "die Weltpolitik vorbeizieht" liegen. :icon_neutral:
 

Indeclinabilis

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
5 Jun 2012
Beiträge
1.398
Gefällt mir
365
#8
Öhm. Bitte vergesst nicht zwischen Meinungs- und Pressefreiheit zu differenzieren. Die Herstellung der Medien an sich und deren Verbreitung ist durch die Pressefreiheit erfasst. Wohingegen der Inhalt der Medien durch die Meinungsfreiheit geschützt ist. Welche bei uns hervorragend zum tragen kommt.

Eingriffe in die Pressefreiheit ergeben sich also durch das verbieten des Druckes, der Verbreitung oder durch Anordnung von Richtigstellungen zuvor falsch getätigter Berichte, bzw. Aussagen - etc.

Der Druck und die Verbreitung von Medien ist dabei i.d.R nicht betroffen. Vielmehr sind es die angeordneten Richtigstellungen die bei uns und unserer anschließenden Platzierung ins Gewicht fallen.

Und wenn man als Journalist die Hand beißt die einen füttert, dann brauch man sich natürlich nicht wundern wenn die Karriere anders als erwartet verläuft. Wer also für ÖffR tätig wird, der brauch sich nicht wunderen das seine Karriere nicht so rosig verläuft, wenn er ständig gegen die herrschende Politik wettert. Wohingegen der bei einer linken Gruppierung angestellt Journalist wohl einen Karrieresprung macht, je besser er wettert. :wink:

m.A

:icon_pause:
 

Don Vittorio

Forumnutzer/in

Mitglied seit
11 Jul 2013
Beiträge
3.792
Gefällt mir
1.168
#9
AW: ARD ZDF drohen mit Erzwingungshaft, Wohnungszwangsöffnungen

Ok, also folglich: "Je größer das Land und je zahlreicher die Journalisten, desto mehr ist Einschränkung der Pressefreiheit tolerierbar".
Du hast schon verstanden wie es gemeint war.So jedenfalls nicht.


Na ja, wenn man mal bedenkt dass selbst eine ehemalige Sowjetrepublik und ein ehemaliger Staat des Warschauer Pakts besser abschneiden... aber das wird sicherlich wieder an der Einwohnerzahl, der Fläche und Anzahl der Journalisten oder, dass an den Ländern "die Weltpolitik vorbeizieht" liegen
Oh weh,ein ganz schlechtes Beispiel,oder kennst Du die Geschichte Estlands nicht ?
Dort wird die Pressefreiheit besonders hochgehalten,gerade weil man einst zur UDSSR gehörte,das aber alles andere als freiwillig :

Unter massivem Druck und Gewaltandrohung wurde Estland zusammen mit Lettland und Litauen 1940 von der Sowjetunion annektiert. Nach offizieller sowjetischer Lesart traten die baltischen Staaten der UdSSR bei. Die Estnische Sozialistische Sowjetrepublik wurde mit Unterstützung von sowjetischen Emissären proklamiert, nachdem Estland zuvor bereits sowjetische Truppen auf seinem Territorium dulden musste. 1940/41 erfolgten Massendeportationen von Esten, besonders aus dem Besitz- und Bildungsbürgertum, in das Innere der Sowjetunion. Viele von ihnen kamen in den Straflagern des Gulag um.
Estland ? Wikipedia

So ähnlich ist auch die Krim " freiwillig " Russland beigetreten.
 

Vincet

Elo-User/in
Mitglied seit
26 Jun 2009
Beiträge
548
Gefällt mir
65
#10
AW: ARD ZDF drohen mit Erzwingungshaft, Wohnungszwangsöffnungen

So ähnlich ist auch die Krim " freiwillig " Russland beigetreten.
Du vergleichst die Krim-Situation mit 1940, als schon der Krieg über Europa hinwegfegte (Hitler-Stalin-Pakt). In der Zeit haben sich Hitler und Stalin Europa aufgeteilt.
Ich verstehe das nicht. Warum sagst du dann nicht auch, dass Deutschland Österreich annektiert hat ("Heim ins Reich"). Und was ist mit Polen? Dieses Land ist schon seit Jahrunderten ein Spielball der Mächtigen.
Apropos hat die Sowjetunion, welche Estland annketierte, den USA bei der Befreiung Europas von den Nazis geholfen. Es waren nicht nur die Amis, die hier die Nazis bekämpft haben. Komisch, dass immer nur das Negative über die Russen ausgegraben wird. Das Positive wird fallen gelassen, genau wie das Negative der USA auch fallen gelassen wird. Und dabei bin ich nicht mal ein Russland-Freund, denn ich weiß was die Russen meinen Vorfahren (dmals in Polen lebend) angetan haben.

Und dein "freiwillig" bei der Krim kannst du dir schenken. Es gab immerhin eine Abstimmung. Das Land wurde nicht überrollt. Und wenn man jetzt kritisiert, dass unter diesen Umständen eine Abstimmung nie abgehalten werden durfte, dann frage ich, warum es eine Präsidentenwahl gab, während im Osten der Ukraine immer noch Menschen starben.
Und diese Heuchelei kotzt mich auch an. Hast du eigentlich auch die Völkerrechtsverletzungen der USA so stark angegriffen oder machst du das nur bei den Russen, weil, ja weil, ja ... keine Ahnung, wieso man den USA das alles durchgehen lässt aber gegen die Russen weiterhin so gehetzt wird. In Russland gibt es keinen Kommunismus mehr!!

Indeclinabilis sagte :
wenn er ständig gegen die herrschende Politik wettert
Wieso wettern? Es reicht doch, wenn man auch mal objektiv über Themen berichtet. Beide Seiten zu Wort kommen lassen, die Zuschauer sollen sich dann selbst eine Meinung bilden. Stattdessen wird doch immer wieder die Regierungsposition kritiklos übernommen. Ich weiß nicht, was das mit Wettern zu tun hat!
Ich habe da sogar ein eher belangloses Beispiel. Thema "Killerspiele". Die Position der Regierung war klar. Und was machen die Öffis? Die berichten tendeziös mit Lügen, Halbwahrheiten, Falschinformationen, etc. Es wäre also Wettern gegen die Bundesregierung, wenn man das Thema Ego-Shooter, Gewaltspiele differenzierter betrachtet hätte? Nein! Mir scheints, dass Menschen, die von der Norm abweichen, keine tolle Karriere machen. Und dabei brauchen wir Leute, die aufdecken, die Informationen beschaffen, die mal in eine Wunde packen.

Ich nehme mal an, dass Woodward und Bernstein auch gegen die Regierung gewettert haben, denn sie haben investigativ ermittelt und damit einen Präsidenten zu Fall gebracht. Schade, dass es solche Journalisten mit Eiern kaum noch gibt. Und wenn solche Journalisten tätig sind, heißt es, dass sie ja nur gegen die Regierung wettern. Es gibt ja nichts dazwischen.
 

Don Vittorio

Forumnutzer/in

Mitglied seit
11 Jul 2013
Beiträge
3.792
Gefällt mir
1.168
#11
AW: ARD ZDF drohen mit Erzwingungshaft, Wohnungszwangsöffnungen

Und dein "freiwillig" bei der Krim kannst du dir schenken. Es gab immerhin eine Abstimmung.
Kleiner Tipp,einfach einmal nach Krim Referendum gockeln.

Ein freie Abstimmung sieht anders aus.:wink:

Oder was würdest Du z.B.sagen,wenn Du bei Wahlen in Deutschland einen offenen Stimmzettel in eine Plexiglas Box werfen müsstest ?

Ich nehme mal an, dass Woodward und Bernstein auch gegen die Regierung gewettert haben, denn sie haben investigativ ermittelt und damit einen Präsidenten zu Fall gebracht. Schade, dass es solche Journalisten mit Eiern kaum noch gibt. Und wenn solche Journalisten tätig sind, heißt es, dass sie ja nur gegen die Regierung wettern. Es gibt ja nichts dazwischen.
Gutes Beispiel,das zeigt,dass die Journalisten in den USA die Macht haben,einen Präsidenten zu stürzen.
Und was passiert in Russland mit Journalisten ,,die " Eier haben ".
Da schau Dir einfach die Liste der Toten von Reporter ohne Grenzen an.
 

Indeclinabilis

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
5 Jun 2012
Beiträge
1.398
Gefällt mir
365
#12
[...] Nein! Mir scheints, dass Menschen, die von der Norm abweichen, keine tolle Karriere machen. [...]
Das meinte ich eigentlich.

[...]
Gutes Beispiel,das zeigt,dass die Journalisten in den USA die Macht haben,einen Präsidenten zu stürzen.
Und was passiert in Russland mit Journalisten ,,die " Eier haben ".
Da schau Dir einfach die Liste der Toten von Reporter ohne Grenzen an.
Öhm. M.W.n haben die Jungs in den USA gerade deshalb veröffentlicht, weil sie einen Tipp bekommen haben, dass "Freunde" der CIA (?) bereits ihre Fährte aufgenommen haben. Nachdem sie veröffentlicht hatten, war es für ihre "Freunde" natürlich nicht mehr möglich sie rechtzeitig zu "besuchen", weil das wäre gleich ein neuer mega Skandal geworden. :wink:
 

sixthsense

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
28 Aug 2011
Beiträge
2.026
Gefällt mir
386
#13
AW: ARD ZDF drohen mit Erzwingungshaft, Wohnungszwangsöffnungen

Und dein "freiwillig" bei der Krim kannst du dir schenken. Es gab immerhin eine Abstimmung. Das Land wurde nicht überrollt. Und wenn man jetzt kritisiert, dass unter diesen Umständen eine Abstimmung nie abgehalten werden durfte, dann frage ich, warum es eine Präsidentenwahl gab, während im Osten der Ukraine immer noch Menschen starben.
Und diese Heuchelei kotzt mich auch an. Hast du eigentlich auch die Völkerrechtsverletzungen der USA so stark angegriffen oder machst du das nur bei den Russen, weil, ja weil, ja ... keine Ahnung, wieso man den USA das alles durchgehen lässt aber gegen die Russen weiterhin so gehetzt wird. In Russland gibt es keinen Kommunismus mehr!!
So sieht das nämlich mal aus! :danke:

Oh weh,ein ganz schlechtes Beispiel,oder kennst Du die Geschichte Estlands nicht ?
Dort wird die Pressefreiheit besonders hochgehalten,gerade weil man einst zur UDSSR gehörte,das aber alles andere als freiwillig :
Das macht die Sache nicht unbedingt besser, denn ein ehemaliger Sowjetstaat hat in nur 23 Jahren das geschafft, was der BRD nicht mal in 65 Jahren gelungen ist.
 
G

Gast1

Gast
  Th.Starter/in  
#15
AW: ARD ZDF drohen mit Erzwingungshaft, Wohnungszwangsöffnungen

Das macht die Sache nicht unbedingt besser, denn ein ehemaliger Sowjetstaat hat in nur 23 Jahren das geschafft, was der BRD nicht mal in 65 Jahren gelungen ist.
Du meinst also, in Deutschland gibt es keine Pressefreiheit. So muss ich Deinen Kommentar verstehen. Selten so gelacht.

Du verdrehst echt alles.
 

Walter999

Forumnutzer/in

Mitglied seit
10 Nov 2013
Beiträge
922
Gefällt mir
535
#16
Kurz und bündig:
Die herrschende Meinung ist stets die Meinung der Herrschenden.
 

sixthsense

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
28 Aug 2011
Beiträge
2.026
Gefällt mir
386
#17
AW: ARD ZDF drohen mit Erzwingungshaft, Wohnungszwangsöffnungen

Du meinst also, in Deutschland gibt es keine Pressefreiheit. So muss ich Deinen Kommentar verstehen. Selten so gelacht.

Du verdrehst echt alles.
Tu mir bitte einen Gefallen und mach einfach mal den Nuhr, ok? :wink:
 

Don Vittorio

Forumnutzer/in

Mitglied seit
11 Jul 2013
Beiträge
3.792
Gefällt mir
1.168
#18
AW: ARD ZDF drohen mit Erzwingungshaft, Wohnungszwangsöffnungen

Tu mir bitte einen Gefallen und mach einfach mal den Nuhr, ok? :wink:
Klar,Meinungsfreiheit gibt es ja auch nicht.

Ups,Halt,wir sind ja immer noch in der BRD,da darf man doch seine Meinung äusseren,selbst wenn einem Foristen etwas nicht passt.:wink:
 
G

Gast1

Gast
  Th.Starter/in  
#19
AW: ARD ZDF drohen mit Erzwingungshaft, Wohnungszwangsöffnungen

Klar,Meinungsfreiheit gibt es ja auch nicht.
Diesen Hinweis wollte ich auch posten.

@Sixthsense: ich soll also meine Klappe halten? Nö. den Gefallen tue ich Dir nicht, so lange Du nicht auch Deine Klappe in Sachen Medien hältst.
 

Lecarior

Elo-User/in
Mitglied seit
18 Mai 2011
Beiträge
2.364
Gefällt mir
599
#20
Deutschland steht in der Weltrangliste der Pressefreiheit auf Platz 14.
Platz 14 von 180. Außerdem ist spontan nicht ersichtlich, welche Wertungen hinter den Platzierungen stehen. Wenn 10,00 vollständige Pressefreiheit im quasi libertären Sinne darstellt und der Erstplatzierte bspw. eine 9,83 erreicht, dann wäre auch ein Platz 14 mit bspw. 9,46 allererste Sahne. Andererseits wäre ein bspw. Platz 3 mit 7,34 weder wünschenswerte. Die Rangliste allein sagt daher über die Verhältnisse in einem Staat wenig aus. Dass Deutschland auf der entsprechenden Weltkarte weiß ausgefüllt ist, deutet aber darauf, dass Deutschland noch mit zu den Musterknaben gehört.

Interessant finde ich allerdings, dass Reporter ohne Grenzen unter "Feinde der Pressefreiheit" Italien aufführt. :biggrin:
 

sixthsense

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
28 Aug 2011
Beiträge
2.026
Gefällt mir
386
#21
AW: ARD ZDF drohen mit Erzwingungshaft, Wohnungszwangsöffnungen

@Sixthsense: ich soll also meine Klappe halten?
Ja, weil Du nämlich keine Ahnung hast dass es nicht um die Behauptung geht, welche Du mir da so waghalsig versucht hast anzudichten, sondern um die Tatsache, dass ein ehemaliger Sowjetstaat von der Pressefreiheit her besser dasteht, als die BRiD.

Und das nach 23 Jahren...

Also, tu Dir lieber selbst einen Gefallen, betreibe Schadensbegrenzung und mach einfach den Nuhr. :wink:

Klar,Meinungsfreiheit gibt es ja auch nicht.

Ups,Halt,wir sind ja immer noch in der BRD,da darf man doch seine Meinung äusseren,selbst wenn einem Foristen etwas nicht passt.

Und Du?

Fährst jetzt auch die Provo-Schiene weil Dir die Argumente ausgehen, ja?

Dann erübrigt sich ja jede weitere Diskussion mit Dir. *winke* :biggrin:
 

Don Vittorio

Forumnutzer/in

Mitglied seit
11 Jul 2013
Beiträge
3.792
Gefällt mir
1.168
#22
AW: ARD ZDF drohen mit Erzwingungshaft, Wohnungszwangsöffnungen

Ja, weil Du nämlich keine Ahnung hast dass es nicht um die Behauptung geht, welche Du mir da so waghalsig versucht hast anzudichten, sondern um die Tatsache, dass ein ehemaliger Sowjetstaat von der Pressefreiheit her besser dasteht, als die BRiD.

Und das nach 23 Jahren...

Also, tu Dir lieber selbst einen Gefallen, betreibe Schadensbegrenzung und mach einfach den Nuhr. :wink:



Und Du?

Fährst jetzt auch die Provo-Schiene weil Dir die Argumente ausgehen, ja?

Dann erübrigt sich ja jede weitere Diskussion mit Dir. *winke* :biggrin:
Du verbietest anderen Usern ihre Meinung zu äussern und wirfst mir Provokation vor ?
Ehrlich gesagt,dass was Du hier so von Dir gibst,prädestiniert Dich zum russischen Musterbürger.

Und nochmal,dass Estland auf den oberen Plätzen steht,liegt wohl daran,dass man dort nach dem Genuss von Jahrzentelanger Unterdrückung durch die UDSSR sehr sensibel mit der Presse-und Meinungsfreiheit umgeht.
Aber das passt ja nicht in Dein Weltbild.
 

Paolo_Pinkel

Super-Moderator/in
Mitglied seit
2 Jul 2008
Beiträge
12.851
Gefällt mir
6.297
#24
Die USA sind da schon weiter. Die fragen erst garnicht mehr bei den Firmen an, sondern übertragen die Kompetenzen den Geheimdiensten:wink: EIn Garant für Demokratie im Land der unbegrenzten Unmöglichkeiten.
 
G

Gast1

Gast
  Th.Starter/in  
#25
Die USA sind da schon weiter. Die fragen erst garnicht mehr bei den Firmen an, sondern übertragen die Kompetenzen den Geheimdiensten:wink: EIn Garant für Demokratie im Land der unbegrenzten Unmöglichkeiten.
Habe ich jemals geschrieben, dass ich ein USA-Fan bin?
 
Oben Unten