• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Presse 5.3.06 Gottschalks Entschuldigung gegenüber: Outfit versus Hartz IV-Witz

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

Martin Behrsing

Mitarbeiter
Redaktion
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
16 Jun 2005
Beiträge
22.327
Gefällt mir
4.162
#1
Gottschalks Entschuldigung gegenüber der Bild-Zeitung: Outfit versus Hartz IV-Witz
[FONT=verdana,geneva]ZDF will auf Kritik des Erwerbslosen Forums an Gottschalk reagieren [/FONT][FONT=verdana,geneva]

Mainz/Bonn. Das ZDF will auf die Kritik des Erwerbslosen Forums Deutschland an der abfälligen Bemerkung von [/FONT][FONT=verdana,geneva]„Wetten, dass..?" -Moderator Thomas Gottschalk über Hartz IV-Betroffene reagieren. Die Initiative hatte am Sonntag in einem offenen Brief an ZDF-Intendant Markus Schächter eine offizielle Entschuldigung gefordert. Dies bestätigte ein Sprecher des ZDF gegenüber der Nachrichtenagentur ddp. Der Inhalt würde allerdings von Seiten des ZDF vorab nicht öffentlich gemacht.[/FONT]
[FONT=verdana,geneva][/FONT]
[FONT=verdana,geneva]weiter geht es hier:[/FONT]
[FONT=verdana,geneva]http://www.erwerbslosenforum.de/nac...t_versus_hartz_iv-witz_052007050305_150_3.htm


[/FONT]
 

Kaleika

Redaktion

Mitarbeiter
Redaktion
Mitglied seit
20 Aug 2006
Beiträge
4.326
Gefällt mir
365
#2
Ich persönlich finde Thomas G. mit und ohne seine Sendungen einfach nur unerträglich und so habe ich erst hier über seine geschmacklosen -"Witze" über uns erfahren.
Es ist wichtig, dass darauf eine empörte Reaktion gezeigt wurde, weil mensch dies wie Eltern gegenüber einem unsensiblen, über die Stränge schlagengenden Kind nicht einfach grenzenlos durchgehen lassen dürfen!
Kaleika
 

Heiko1961

Forumnutzer/in

Mitglied seit
14 Feb 2006
Beiträge
2.041
Gefällt mir
22
#3
Na dann warten wir mal ab Martin was da noch kommt.
Ich hatte mich mit Absicht aus dem anderen Thread rausgehalten.
Hatte "Wetten Das" auch nicht gesehen und habe persönlich auch nichts gegen Gottschalk. Ist wie mit D. Bohlen. Die sind eben so und kennen tue ich sie auch nicht. Nur finde ich diese Art Witz auch nicht okay. Ich finde es auch gut, dass Martin in unserem Namen diesen Brief geschrieben hat, aber mal ganz ehrlich, solche Menschen wie Gottschalk backen sich ein Ei drauf.

Aber wenn ich sowas wie hier lese, dann kann ich wirklich nur das :icon_kotz2: kriegen. Selten so viel Dummheit auf einem Haufen gesehen.:icon_kotz:

also irgendwie hatt er recht. ich kenne genug arbeitslose, auf die trifft das zu. wer zdf schaut und bild liest, ist selber schuld!!!:icon_lol:
Ich finde nicht, dass er Recht hat. Auch wenn es Arbeitslos gibt, auf die es zutrifft. Das sind aber arme Socken, die eben nicht anders damit fertig geworden sind. Ein labiler Charakter kann schnell dort landen.:icon_frown:
 

LevArris

Elo-User/in

Mitglied seit
6 Mrz 2007
Beiträge
3
Gefällt mir
0
#4
Gugu Heiko,

ich hatte den Link ja ursprünglich im anderen Thread gepostet. (Irgendwie ging mein Account eben nicht mehr oder ich war zu blöd mir das PW zu merken :icon_pfeiff: und neu anfordern ging auch nicht... ), allerdings spiegelt das die Meinung über diese Aktion wieder, wie sie nun mal in der Öffentlichkeit herrscht. Wobei sich auch Erwerbslose negativ zu dem Aufbauschen geäußert haben. Sicher ist die Wortwahl nicht immer angebracht, aber es geht um den Kern der Sache. Wem ist damit geholfen, wenn sich Herr G. ein viertes, fünftes, xtes mal entschuldigt. Glaubt Ihr (bzw der Verfasser) allen ernstes, dass sich deswegen seine Meinung, die er nun mal hat, ändert? Alles was er bekommt ist publicity. Ihr tut Ihm einen Bärendienst und euer Ansehen steigt nicht gerade bei so einer Aktion, die mich persönlich stark an Kleinbürgertum erinnert. Wäre es so schwer gewesen, seine 3 Entschuldigungen zu akzeptieren? Oder dann doch lieber die 5?
 

SebastianM

Elo-User/in

Mitglied seit
2 Mrz 2006
Beiträge
6
Gefällt mir
0
#5
Sozialticker schießt gegen Elo-Forum & gegen-hartz.de

Von heute: "Heftig diskutiert wurde seit dem Wochenende der “humorvolle” Ausrutscher von Thomas Gottschalk in der Sendung “Wetten das …”, als er Bierdosen als “Hartz-IV Stelzen” bezeichnete und sich sowohl innerhalb der Sendung und auch nachfolgend für diesen “Ausrutscher” entschuldigte.

Nun stellt sich die Frage, ob Leistungsempfänger nur humorlos sind, oder ob es sich bei dem Vorfall um ein “willentliche” Entgleisung handelte?

Der Sozialticker ist der Meinung , dass man unterscheiden sollte, ob solche Witze von Personen aus der Politik oder dem Entertainment geäußert werden. Frauenwitze, Witze über Ausländer und Minderheiten sind so salonfähig geworden, wie der Kaffee zum Kuchen. Werden deshalb solche PR-Aktionen gestartet, wie dies nun geschieht? Anerkannte Satire- und Standupcomedy machen vor diesen Themen schon lange kein Halt mehr.

Was also will man erreichen, wenn man einen Entertainer wie Thomas Gottschalk, der sich bereits im wesentlichen für den Vorfall entschuldigt hat, weiter drangsaliert?

Wer sich zur Aufgabe macht solche Vorfälle bis zum “erbrechen” PR-technisch auszuschlachten, hat die wirklichen Nöte von Erwerbslosen nicht erkannt und sollte seine ideologische Ausrichtung nochmals überdenken." Quelle: http://www.sozialticker.com/sind-erwerbslose-wirklich-humorlos_20070306.html

----------

Erst NPD Meldungen veröffentlichen, dann darüber berichten, dass "Kinder ersteinmal richtig erzogen werden müssen (mit Schlägen) und jetzt diese "Kritik" und das Absprechen von politischem Willen im Sinne der Erwerbslosen. Mit dem Sozialticker haben wir auf jeden Fall jegliche Solidarität verloren...
 

a f a

Mitarbeiter
Redaktion
Mitglied seit
23 Nov 2006
Beiträge
1.159
Gefällt mir
2
#6
Frauenwitze, Witze über Ausländer und Minderheiten sind so salonfähig geworden, wie der Kaffee zum Kuchen.
Soll das nun ein Plädoyer dafür sein, primitive Witze auf Kosten anderer Menschen stillschweigend zu akzeptieren ? Das ist ungefähr so wie: In der Menschheitsgeschichte ist immer eine Mehrheit durch eine Minderheit ausgebeutet worden. Ja wenn das schon immer so war, warum also etwas ändern ?

Kriege werden für die Bundeswehr übrigens auch langsam salonfähig.

Ich persönlich hänge mich mehr an Gottschalks Steuersparmassnahmen auf, als an seinen ohnehin doofen "Witzchen", aber so eine hohle Argumentation vom Sozialticker, tickern die noch richtig ?

fragt sich
Norbert
 

Martin Behrsing

Mitarbeiter
Redaktion
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
16 Jun 2005
Beiträge
22.327
Gefällt mir
4.162
#7
Setze mal ein Zuschrift rein, damit Ihr sehr, dass wir nicht alleine so denken


Sehr geehrte Damen und Herren,
Eure Forderungen gegenüber Herrn Gottschalk und dem ZDF unterstütze ich.
Ich habe am Sonntag auch gleich eine Beschwerde-Mail an das ZDF gesendet.
Wie von Euch dargelegt versucht man natürlich alles klein zu reden, aber nicht mit uns.Wir sollten hart bleiben, denn wir es akzeptieren und nachgeben werden wir immer wieder mit diesen missratenden Äußerungen konfrontiert. Ich habe von Herrn Gottschalg eine Entschuligung gefordert und einen Tag in einer Einrichtung einer "Tafel" zu arbeiten. Bitte veröffentlicht die Antwort des ZDF für Alle.
Freundliche Grüße
Ingolf Hanke
2. Sprecher "Bündnis für soziale Gerechtigkeit Cottbus"
Stadt des 2. Sozialforum Deutschland
 

Zita

Elo-User/in
Mitglied seit
2 Feb 2006
Beiträge
410
Gefällt mir
8
#8
Entschuldigung von Th. Gottschalk in "Bild"

Heute habe ich mich "gebildet" Auf Seite 5 fand ich eine Entschuldigung von Th. Gottschalk.

Ich zitiere:
Na klar, ich entschuldige mich für den Witz - und ich rasiere mich, werfe den Hut weg, sagte Thomas Gottschalk.
Es haben sich nämlich viel mehr Anrufer über mein Aussehen beschwert als über den Hartz4-Witz.Die meisten haben geschimpft, ich sähe aus wie ein Penner. Bei denen entschuldige ich mich auch gleich.
Zitat Ende

Komisch, ich entschuldige mich anders! Was muss in Th. Gottschalks Kopf vorgehen. Greift Menschen an, die ihm zu seiner Karriere verholfen haben.

Ab sofort gibt es auch Th. Gottschalk auf meiner Liste, der unmöglichsten Menschen: Übrigens auch Günther Jauch - du bist DEutschland - steht drauf.
 

Arania

Elo-User/in

Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Gefällt mir
178
#9
Ab sofort gibt es auch Th. Gottschalk auf meiner Liste, der unmöglichsten Menschen: Übrigens auch Günther Jauch - du bist DEutschland - steht drauf.
Das wird die schwer beeindrucken:icon_daumen:
 

Martin Behrsing

Mitarbeiter
Redaktion
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
16 Jun 2005
Beiträge
22.327
Gefällt mir
4.162
#11
Schau Dir einfach mal das Meinungsbild in neutralen Foren an... :icon_kinn:
Was sind neutrale Foren. Mal frag?

Etwa soetwas:
Tach zusammen !
Keinen Job, keine GEZ-Gebühren, aber große Fresse und Internet-Zugang.
Weiter so.
an,man,man in was für einer Welt leben wir eigentlich ??!! Sie sollten sich in dem Umfang vielleicht dann doch mal überlegen ob es nicht sinnvoller währe in diesem Umfang etwas für WICHTIGE Themen zu tunwie Z.B.
Unsere Kinder siehe Thema Mitjas, und jetzt kommen sie mit so einer banalen sache an wo es doch nun wirklich wichtigere Dinge gibt!!!
ach ja, das sind nur die harmlosesten Zuschriften an uns
 

Zita

Elo-User/in
Mitglied seit
2 Feb 2006
Beiträge
410
Gefällt mir
8
#12
Ariana
Das ist mir klar! War nur ein Stagment meines Inneren!

Gruß
Zita
 

Arco

Forumnutzer/in

Mitglied seit
11 Feb 2006
Beiträge
4.272
Gefällt mir
1
#13
Wer sich zur Aufgabe macht solche Vorfälle bis zum “erbrechen” PR-technisch auszuschlachten, hat die wirklichen Nöte von Erwerbslosen nicht erkannt und sollte seine ideologische Ausrichtung nochmals überdenken." Quelle: http://www.sozialticker.com/sind-erw..._20070306.html
...... dieser Meinung kann ich mich in diesem Falle mal anschließen, wenn es gestattet ist :icon_exclaim:

Übrigens, es gibt keine neutralen Foren - auch DIESES ist es nicht :icon_pfeiff:
 
E

ExitUser

Gast
#14
Von heute: "Heftig diskutiert wurde seit dem Wochenende der “humorvolle” Ausrutscher von Thomas Gottschalk in der Sendung “Wetten das …”, als er Bierdosen als “Hartz-IV Stelzen” bezeichnete und sich sowohl innerhalb der Sendung und auch nachfolgend für diesen “Ausrutscher” entschuldigte.

Nun stellt sich die Frage, ob Leistungsempfänger nur humorlos sind, oder ob es sich bei dem Vorfall um ein “willentliche” Entgleisung handelte?
...für mich ist dieser Kommentar noch eine zusätzliche Verhöhnung der Erwerbslosen....:mad:

...ich würde mir auch wünschen das es noch Hartz IV- betroffene gibt, die noch Humor haben, oder besser gesagt, den vielen, denen das Lachen schon längst verloren gegangen ist, wieder zu finden, in dem endlich bessere Zeiten, am besten ohne Hartz-Gesetze kommen!


Wer sich zur Aufgabe macht solche Vorfälle bis zum “erbrechen” PR-technisch auszuschlachten, hat die wirklichen Nöte von Erwerbslosen nicht erkannt und sollte seine ideologische Ausrichtung nochmals überdenken." Quelle: http://www.sozialticker.com/sind-erw..._20070306.html
...ich sach mal, im Gegenteil; in der Position, in der sich die Erwerbslosen befinden, nähmlich ziemlich weit unten, war es nur Konsequent von Martin sofort und mit dem offenen Brief zu reagieren, wir, die Erwerbslosen diskutieren ständig, wie Wege gefunden werden können, um die Öffentlichkeit zu erreichen, und wenn wir dann in dieser heutigen Situation nicht reagieren würden, zeugt das nur von Schwäche und wir würden uns lächerlich machen, so wurden aber zumindest andere Medien aufmerksam und so wie ich es aufgenommen habe nicht zum Nachteil des ELO, und es ist doch angeblich oberstes Ziel die Bevölkerung zu erreichen, oder nicht?

....mein Kommentar zum Sozialticker: :icon_kotz2:
 

Martin Behrsing

Mitarbeiter
Redaktion
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
16 Jun 2005
Beiträge
22.327
Gefällt mir
4.162
#15
vielleicht noch ein Kommentar, wie unlustig wir sind. Wir erkennen einfach die Dinge nicht

aus einer Zuschrift:

Festzuhalten ist, dass die Wette aus mehreren übereinandergestapelten Bierdosen bestand und somit rein optisch vom Aufbau her Blechstelzen ähnelte, denen man nicht den Namen Arbeiterstelzen gab und sie somit Hartz-IV-Stelzen nannte.
Hätte man beispielsweise über Krebspatienten oder Behinderte einen Witz gemacht, würde darin für mich eine Grenze des Humors überschritten sein, aber nicht bei so einer Lappalie. Es gibt wichtigere Dinge, worüber man sich aufregen sollte.
Hier darf auch unser Arco-Hündchen sein Wau-Wau zu bellen.
 
E

ExitUser

Gast
#16
Zitat:
Festzuhalten ist, dass die Wette aus mehreren übereinandergestapelten Bierdosen bestand und somit rein optisch vom Aufbau her Blechstelzen ähnelte, denen man nicht den Namen Arbeiterstelzen gab und sie somit Hartz-IV-Stelzen nannte.
Hätte man beispielsweise über Krebspatienten oder Behinderte einen Witz gemacht, würde darin für mich eine Grenze des Humors überschritten sein, aber nicht bei so einer Lappalie. Es gibt wichtigere Dinge, worüber man sich aufregen sollte.
...übrigens, ich möchte ja nicht kleinlich sein, aber es wurden "Fruchtsaftdosen" oder Dosen ähnlichen Inhalts benutzt, auf jeden Fall keine mit Bier- oder Alkoholinhalt!? ...., somit könnte man erst recht spekulieren wie Herr G. auf "Hartz4 - Stelzen" kommt??? :icon_rolleyes:

....nur mal so am Rande....:icon_hihi:
 

a f a

Mitarbeiter
Redaktion
Mitglied seit
23 Nov 2006
Beiträge
1.159
Gefällt mir
2
#17
vielleicht noch ein Kommentar, wie unlustig wir sind. Wir erkennen einfach die Dinge nicht
Jedenfalls sieht es so aus, als hätte die alte TV-Ikone ne starke Lobby und wenn man den nicht lustig findet, ist man schon ne echt humorlose Spassbremse:icon_lol::icon_cry:

Gruss
Norbert
 
E

ExitUser

Gast
#18
Na, mal sehen ob mein Eintrag wieder gelöscht wird (grübel).

Sagt mal, bin ich der einzige, der sich fragt, was das soll?? Nein, ich glaube nicht.
Punkt 1
Da wird im Namen des Erwerblosenforums geschrieben. Mmh....wer ist denn das Erwerblosenforum??
Punkt 2
Ich bin nicht so empfindlich, dass ich mit Kanonen aus Spatzen schießen muss!!
Punkt 3
Das ganze war ein Scherz bzw. Witz., so wir andere Türkisch-, Spanische-, Afrikanische Witze ziehen. Ostfriesenwitz, Bayernwitz, etc.??
4 Punkt
Seit ihr schon so empfindlich, dass jedes Wort auf die Goldwaage gelegt wird??

Ich finde, es gibt schlimmeres, als so ein Witz auf unsere Kosten. Ferner denke ich, dass uns das mehr schadet, solche reaktionen!!
 

Rinzwind

Elo-User/in

Mitglied seit
10 Apr 2006
Beiträge
768
Gefällt mir
0
#19
vielleicht noch ein Kommentar, wie unlustig wir sind. Wir erkennen einfach die Dinge nicht

aus einer Zuschrift:
[...] Hätte man beispielsweise über Krebspatienten oder Behinderte einen Witz gemacht, würde darin für mich eine Grenze des Humors überschritten sein, aber nicht bei so einer Lappalie. Es gibt wichtigere Dinge, worüber man sich aufregen sollte.
1. Wer nicht glaubt, dass Erwerbslose Spaß verstehen, sollte sich den Thread: "Mal wieder was zum Schmunzeln" im Off-Topic bereich anschauen. Da sind teilweise sehr lustige Sachen drin.

2. Was, bitte, ist an dem Ausdruck "Hart-IV-Stelze" lustig???

3. Wieso dürfen keine Witze über Krebspatienten und Behinderte gemacht werden, aber Elos sind zum Abschuss freigegeben? Erwerbslosigkeit ist in vielen Fällen eine lebensbedrohliche Lage (Kürzungen des RS, Nichtanerkennung von Zusatzzahlungen für dringend benötigte Medikamente/Ernährung etc.). Es ist eine bodenlose Unverschämtheit, wenn sich ein Typ, der sich hier "feiern" lässt, aber als Steuerflüchtling seinen sozialen Verpflichtungen nicht nachkommt, auch noch abwertend über Menschen äußert, die davon betroffen sind.

4. Wir Betroffenen werden ständig drangsaliert und unsere Existenz bedroht, da halte ich es für höchst normal, wenn wir auf solche Äußerungen sehr Empfindlich reagieren. Fast jeden Tag sind wir mit Menschen konfrontiert, die uns für "Untermenschen" halten, weil sie ständig durch Aussagen von PolitikerInnen und Wirtschaftsbossen indoktriniert werden, das nicht einmal mitbekommen und stattdessen alles unreflektiert nachplappern.

5. Wann wachen die noch Beschäftigten endlich auf? Ihr erinnert euch an die letzten und an die im Gespräch befindlichen Massenentlassungen? Wo arbeitet ihr eigentlich?
Ein Freund von mir, der noch "sichere" Arbeit hat, hat mir auch mal Schmarotzertum vorgeworfen. Im Verlauf des Gesprächs habe ich dann rausgehört, dass seine Firma einen Hauptkunden hat. Wie sicher ist seine Stelle, wenn der Arbeit"geber" seinen Großkunden verliert? Dieses Beispiel zeigt doch, dass viele Menschen mit Scheuklappen durch die Gegend laufen, indem sie denken, dass sie vor ALG-II sicher sind.

6. Wann wachen endlich die Erwerbslosen auf? Wenn ich diverse Beiträge in diesem Forum lese, habe ich manchmal den Eindruck, dass Einige noch glauben, dass sich in Dummland etwas zum positiven ändert, ohne dass sie einen Finger krumm machen müssen. Wir werden nichts erreichen, wenn wir es uns nicht erkämpfen!

7. Jetzt bin ich am Ende wieder etwas vom Thema abgekommen :icon_mrgreen:, aber egal.

Schönen Gruß, Andreas
 

Rinzwind

Elo-User/in

Mitglied seit
10 Apr 2006
Beiträge
768
Gefällt mir
0
#20
[...]
4 Punkt
Seit ihr schon so empfindlich, dass jedes Wort auf die Goldwaage gelegt wird??

Ich finde, es gibt schlimmeres, als so ein Witz auf unsere Kosten. Ferner denke ich, dass uns das mehr schadet, solche reaktionen!!
Das Problem ist, dass durch solche Äußerungen eine Erniedrigung von Erwerbslosen weiter Salonfähig gemacht wird!
Ganz nach dem Motto: "Wenn jetzt schon der Gottschalk so was sagt, wird da auch was dran sein!"

Persönlich kann ich so eine Verbalentgleisung sicher entschuldigen, zumal sie Live geäußert wurde und ich mich selber auch in Gesprächen von Zeit zu Zeit ungewollt im Ton vergreife. Der Unterschied ist, dass ich mir im Nachhinein nicht zu Schade bin, mich aufrichtig zu entschuldigen, die "Entschuldigung" von Thomas G., in der er auch noch vom Thema ablenkt empfinde ich als zusätzliche Beleidigung und Geringschätzung!

Schönen Gruß, Andreas
 
E

ExitUser

Gast
#21
Punkt 1
Da wird im Namen des Erwerblosenforums geschrieben. Mmh....wer ist denn das Erwerblosenforum??
Wir alle....! oder, die jenigen, die sich hier im Forum mit beteiligen, ob nun aktiv oder passiv...! ...meine ich....! ;)
 
E

ExitUser

Gast
#22
Wir alle....! oder, die jenigen, die sich hier im Forum mit beteiligen, ob nun aktiv oder passiv...! ...meine ich....! ;)
Wenn schon im Namen des ELO-Forum gesprochen wird, wird da nicht vorher abgestimmt, was getan wird??
So schreibt irgendjemand, in meinem Namen, seine Meinung, obwohl ich das nicht gut finde. Nach meiner Meinung hätte hier eine Umfrage statt finden müssen!!
"Na ja, dann kann ich ja jetzt im Namen der ELO beigehen und..........."
Keine Sorge, das mach ich nicht:wink:

Rinzwind
"...solche Äußerungen eine Erniedrigung von Erwerbslosen weiter Salonfähig gemacht....."
Entschuldige, aber wir sind schon lange das gespött der anderen Seite. Da tut so ein kleiner Witz eines Herrn Gottschalk garnichts. Ganz im Gegenteil. Solche Reaktionen sorgen für noch mehr gespött.

Viel wichtiger wäre es z.B., das die Medien endlich aufhören, über negative Einzelfälle zu berichten. Wichtiger wäre es, die Medien dazu zu bewegen, mehr über Katastrophenfälle zu berichten. Wo Fehler der Politik sich auswirken und Menschen in den Abgrund rutschen. Viel wichtiger wäre es, der arbeitenden Bevölkerung klar zu machen, dass sie mit ihrem Stuhl genau neben den Abgründen stehen und jeder in so einer Lage kommen kann. Das wäre meines erachtens viel wichtiger, als sich sich über ein Witz über die Arbeitslosen zu beschweren!!

Andreas, dein Text hat einige Schöheitsfehler. Da ich aber los muss (zur Arbeit), antworte ich heute Abend darauf.
Gruß Wolfsblut
 

diskutant12

Elo-User/in

Mitglied seit
7 Mrz 2007
Beiträge
1
Gefällt mir
0
#25
Wozu die Aufregung

Ich finde die ganze Aufregung über die Entgleisung Gottschalks mehr als belustigend. Gottschalk ist ein Pausenclown, der schneller spricht als er denkt. Mehr will und kann der gar nicht sein. Dieser ZDF-Tanzbär fliegt regelmäßig aus dem sonnigen Florida ein. Was soll der also von Hartz IV wissen? Freut Euch doch lieber! Nun hat einer der bekanntesten Showmaster öffentlich in einer Unterhaltungssendung klipp und klar gezeigt, wie weit die von der Politik emsig seit Jahren geschürten Stammtisch-Parolen gediehen sind. Das öffentliche und ungestrafte Stigmatisieren von Millionen Menschen ist nun salonfähig!

Hat denn die Politik mit jenen Gesetzen etwas anderes gewollt? Doch wohl kaum. Gottschalk hat vermutlich in Berlin unterschwellig riesigen Applaus bekommen. Wie fatal wäre es für die Politik, würde das riesige Heer der Erwerbslosen aufmucken. Damit das nicht geschieht, müssen die ARGEN alles nur Mögliche unternehmen, um diese Menschen so klein und wehrlos zu halten wie es nur geht. Entwürdigen, entkräften, drangsalieren: Wann immer und wo immer es geht. So werden Viele erst gar keine Leistungen beantragen. Und wer es wagt, soll klar im Vorfeld erkennen, dass er fortan einer Außenseiter-Gruppe angehört, mit der (bald ist es geschafft) auch die „arbeitende Bevölkerung“ nichts mehr zu tun haben möchte.

Denn die aufmuckenden Hartz IV-Empfänger klein halten, ist eine Seite. Jedwede Solidarität der (noch) nicht Betroffenen unterbinden, indem man beide Bevölkerungsgruppen gegenseitig aufhetzt, die andere wirkungsvolle Maßnahme. Deshalb war Gottschalks Vorstoß Wasser auf jede Hartz-Gesetzesmühle. Was mit den Menschen teilweise geschieht, ist schon so weit weg von Moral und Anstand, dass man diese Schweinereien auch der „arbeitenden Bevölkerung“ auf Dauer nicht ewig wird verkaufen können. Und auch ständige Hinweise auf Schmarotzer ziehen nicht immer und inzwischen nicht immer gut genug. Nun muss das Bild des saufenden, ungewaschenen, ungepflegten und ungebildeten Randmenschen „Hartz IV-Empfänger“ aktiv aufgebaut und in die Köpfe gebrannt werden. Die Kennzeichnungspflicht durch eine große „IV“ auf der Kleidung dürfte (nach bereits schon ernsthaft diskutierten „Fußfesseln“) zudem nicht mehr weit entfernt sein.

Lange Rede, kurzer Sinn: Wer sich jetzt so immens über Gottschalk aufregt, der sollte sich fragen, wo er denn war bei den Protesten, als die ganze Hartz IV-Misere ihren Anfang nahm? Nun ist es für’s Murren (fast) zu spät. Und Gottschalk & Co. dürfen nun auch weiter ungestraft (ganz im Sinne der Politik) bestimmte Menschen der Lächerlichkeit und dem Spott preis geben….
 

Avensis

Elo-User/in

Mitglied seit
25 Jan 2006
Beiträge
301
Gefällt mir
4
#26
Haribo hat schon geantwortet

Sehr geehrter Herr XXXXXX

vielen Dank für Ihre E-Mail an HARIBO. Wir bedauern es sehr, dass Sie über die Äußerung von Herrn Thomas Gottschalk verärgert sind.

Dennoch können wir Ihnen heute mitteilen, dass sich die Firma HARIBO GmbH & Co. KG völlig von dieser Aussage distanziert! Zwar ist Herr Gottschalk seit Jahren unser Werbeträger, jedoch steht die Firma HARIBO nicht in Verbindung mit der Samstagabend-Show „Wetten Dass..?!“. Bei dieser Sendung unterliegt er den Vorschriften des öffentlich-rechtlichen Senders ZDF.

Die Fa. HARIBO wünscht Ihnen alles Gute und verbleibt
--
mit freundlichen Grüßen
HARIBO GmbH & Co. KG

i.A.
Sarah Möger
-Verbraucherservice-

-- -----------------------------------------------------
http://www.haribo.com
--------------------------------------------------------
HARIBO GmbH & Co. KG
Sitz der Kommanditgesellschaft: Bonn
Registereintragung: Amtsgericht Bonn HRA 593
Persönlich haftende Gesellschafterin:
HARIBO Verwaltungs GmbH
Sitz der Gesellschaft mit beschränkter Haftung: Bonn
Registereintragung: Amtsgericht Bonn HRB 2927
Geschäftsführer: Dr. Hans Riegel, Paul Riegel
--------------------------------------------------------
 

Martin Behrsing

Mitarbeiter
Redaktion
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
16 Jun 2005
Beiträge
22.327
Gefällt mir
4.162
#27
Haribo hat schon geantwortet

Sehr geehrter Herr XXXXXX

vielen Dank für Ihre E-Mail an HARIBO. Wir bedauern es sehr, dass Sie über die Äußerung von Herrn Thomas Gottschalk verärgert sind.

Dennoch können wir Ihnen heute mitteilen, dass sich die Firma HARIBO GmbH & Co. KG völlig von dieser Aussage distanziert! Zwar ist Herr Gottschalk seit Jahren unser Werbeträger, jedoch steht die Firma HARIBO nicht in Verbindung mit der Samstagabend-Show „Wetten Dass..?!“. Bei dieser Sendung unterliegt er den Vorschriften des öffentlich-rechtlichen Senders ZDF.

Die Fa. HARIBO wünscht Ihnen alles Gute und verbleibt
--
mit freundlichen Grüßen
HARIBO GmbH & Co. KG

i.A.
Sarah Möger
-Verbraucherservice-

-- -----------------------------------------------------
http://www.haribo.com
--------------------------------------------------------
HARIBO GmbH & Co. KG
Sitz der Kommanditgesellschaft: Bonn
Registereintragung: Amtsgericht Bonn HRA 593
Persönlich haftende Gesellschafterin:
HARIBO Verwaltungs GmbH
Sitz der Gesellschaft mit beschränkter Haftung: Bonn
Registereintragung: Amtsgericht Bonn HRB 2927
Geschäftsführer: Dr. Hans Riegel, Paul Riegel
--------------------------------------------------------
Kannst Du mir das mal einscannen (gute Qualität) ich würde dann Deinen Namen schwärzen. Aber dies könnten wir in unserem Protal veröffentlichen. Wirkt doch gut Wenn HAnsRIegelBOnn sich davon distanziert.
 

a f a

Mitarbeiter
Redaktion
Mitglied seit
23 Nov 2006
Beiträge
1.159
Gefällt mir
2
#29
Mmhh,

hab aber mal gehört HARIBO sei nicht gerade ein Hort der betrieblichen
Mitbestimmung und verlagert auch gern mal die Produktion ins Ausland,
was dann allerdings nicht so funktioniert haben soll.:icon_redface:



Gruss
Norbert
 

Avensis

Elo-User/in

Mitglied seit
25 Jan 2006
Beiträge
301
Gefällt mir
4
#30
Kannst Du mir das mal einscannen (gute Qualität) ich würde dann Deinen Namen schwärzen. Aber dies könnten wir in unserem Protal veröffentlichen. Wirkt doch gut Wenn HAnsRIegelBOnn sich davon distanziert
mach ich Dir gleich fertig
 
E

ExitUser

Gast
#31
Ich finde die ganze Aufregung über die Entgleisung Gottschalks mehr als belustigend.
Schön. :icon_hug:

Gottschalk ist ein Pausenclown, der schneller spricht als er denkt. Mehr will und kann der gar nicht sein. Dieser ZDF-Tanzbär fliegt regelmäßig aus dem sonnigen Florida ein. Was soll der also von Hartz IV wissen? Freut Euch doch lieber! Nun hat einer der bekanntesten Showmaster öffentlich in einer Unterhaltungssendung klipp und klar gezeigt, wie weit die von der Politik emsig seit Jahren geschürten Stammtisch-Parolen gediehen sind. Das öffentliche und ungestrafte Stigmatisieren von Millionen Menschen ist nun salonfähig!
Eben darum und im Angesicht des "Stiches" in die Empfindung der Menschen deren reales gequält werden nun zur Volksbelustigung dienen kann, entsteht "die ebenso belustigende Aufregung".

Hat denn die Politik mit jenen Gesetzen etwas anderes gewollt? Doch wohl kaum. Gottschalk hat vermutlich in Berlin unterschwellig riesigen Applaus bekommen. Wie fatal wäre es für die Politik, würde das riesige Heer der Erwerbslosen aufmucken. Damit das nicht geschieht, müssen die ARGEN alles nur Mögliche unternehmen, um diese Menschen so klein und wehrlos zu halten wie es nur geht. Entwürdigen, entkräften, drangsalieren: Wann immer und wo immer es geht. So werden Viele erst gar keine Leistungen beantragen. Und wer es wagt, soll klar im Vorfeld erkennen, dass er fortan einer Außenseiter-Gruppe angehört, mit der (bald ist es geschafft) auch die „arbeitende Bevölkerung“ nichts mehr zu tun haben möchte.
:icon_daumen: Ich bin überrascht dass dies auch bei dieser sozial und geistig prekären Lage unserer Gesellschaft noch erkannt wird. ;)

Denn die aufmuckenden Hartz IV-Empfänger klein halten, ist eine Seite. Jedwede Solidarität der (noch) nicht Betroffenen unterbinden, indem man beide Bevölkerungsgruppen gegenseitig aufhetzt, die andere wirkungsvolle Maßnahme. Deshalb war Gottschalks Vorstoß Wasser auf jede Hartz-Gesetzesmühle. Was mit den Menschen teilweise geschieht, ist schon so weit weg von Moral und Anstand, dass man diese Schweinereien auch der „arbeitenden Bevölkerung“ auf Dauer nicht ewig wird verkaufen können. Und auch ständige Hinweise auf Schmarotzer ziehen nicht immer und inzwischen nicht immer gut genug. Nun muss das Bild des saufenden, ungewaschenen, ungepflegten und ungebildeten Randmenschen „Hartz IV-Empfänger“ aktiv aufgebaut und in die Köpfe gebrannt werden. Die Kennzeichnungspflicht durch eine große „IV“ auf der Kleidung dürfte (nach bereits schon ernsthaft diskutierten „Fußfesseln“) zudem nicht mehr weit entfernt sein.

Lange Rede, kurzer Sinn: Wer sich jetzt so immens über Gottschalk aufregt, der sollte sich fragen, wo er denn war bei den Protesten, als die ganze Hartz IV-Misere ihren Anfang nahm? Nun ist es für’s Murren (fast) zu spät. Und Gottschalk & Co. dürfen nun auch weiter ungestraft (ganz im Sinne der Politik) bestimmte Menschen der Lächerlichkeit und dem Spott preis geben….
Ich war und bin dabei :eek:

Gruß, Anselm
 

druide65

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
24 Feb 2006
Beiträge
4.676
Gefällt mir
287
#32
Nun..es stand geschrieben das "ein Raunen" durch die Zuschauermenge ging.
Würde mich mal interessieren wie das Raunen zu bewerten ist.
Als Empörung?
Oder als unterschwelliger Applaus?
 

Arco

Forumnutzer/in

Mitglied seit
11 Feb 2006
Beiträge
4.272
Gefällt mir
1
#33
vielleicht noch ein Kommentar........


Hier darf auch unser Arco-Hündchen sein Wau-Wau zu bellen.

... ´muß mann/frau + Hund jetzt schon hier im Forum die Erlaubnis zu schreiben + bellen bekommen Herr Behrsing ? ?

Übrigens bin ich nicht IHR Hündchen - oder zahlen SIE meine Hundesteuer ? ?
 

Heiko1961

Forumnutzer/in

Mitglied seit
14 Feb 2006
Beiträge
2.041
Gefällt mir
22
#34
"Humor ist, wenn man trotzdem lacht"

Zu Gottschalk. Ich finde es auch nicht witzig was er gesagt hat, aber ich sehe es auch nicht so verbissen.
 
E

ExitUser

Gast
#35
Gottschalk: “Hartz IV-Wette” verloren !
Hartz4-Plattform lädt den Moderator ein, diesen Fehler mit seinem Wetteinsatz in Wiesbaden
wieder gut zu machen
“Wir haben reichlich Erfahrung mit öffentlichen Patzern in Sachen Hartz IV”, erklärt die
Vorsitzende der Hartz4-Plattform zum gestern vermasselten Scherz von Gottschalk in “wetten
dass!”. Brigitte Vallenthin hatte jüngst Deutschlands “berühmtesten Arbeitslosen” nach
Hygienevorschriften von Kurt Beck bis in einen neuen Job begleitet.
“Ich bin ganz sicher”, so Vallenthin, “dass Thomas Gottschalk mit Witz und Würde der Sache
einen guten Ausgang verpasst – im Unterschied zum SPD-Vorsitzende, der trotz wochenlangen
Gezerres nur einen würdelosen Abgang fand.”
Die Hartz4-Plattform lädt deshalb Thomas Gottschalk ein, seine verlorene “Hartz IV-Wette”
gemeinsam mit ihrer Initiative für Hartz IV-Betroffene wieder gut zu machen. Wir bitten
Gottschalk zur Wiedergutmachung seines daneben gegangenen “Witzes”, uns in Wiesbaden einen
unterhaltsamen, fröhlichen Abend zu gestalten. “Für Ort und reichlich Gäste sorgen wir. Termin,
Programm und Show-Gäste erwarten wir von Gottschalk”, formuliert Hartz4-Plattform-Vorsitzende
Vallenthin die Erwartung von Hartz IV-Betroffenen, die sich schon jetzt auf Gottschalks
Wetteinsatz in Wiesbaden freuen. Denn sonst könnten sie sich einen solchen Kulturabend niemals
leisten.
http://www.hartz4-plattform.de/images/PE_Gottschalk_04_03_07.pdf

(pdf-Datei)

Soviel zum Thema "Mediengeilheit".

:icon_lol: :icon_lol:
 
E

ExitUser

Gast
#38
Na, nun ist die Sache ja in besten Händen. ( ironie off):icon_mued:
Wenn Vallenthin sich hierum 'kümmert', können wir sicher sein, dass der negative Touch sich noch verstärkt. Sie hat wohl bei der Sache 'Enrico' nicht bemerkt, wie sie ihm geschadet hat.

Also meine Bitte an die Dame: heraushalten, bevor's noch schlimmer wird!
 

annette

Elo-User/in

Mitglied seit
21 Dez 2006
Beiträge
138
Gefällt mir
0
#39
Also meine Bitte an die Dame: heraushalten, bevor's noch schlimmer wird!
Ach lasst sie doch, hat sowieso kein Pressevertreter mehr Notiz von genommen. Für mich gehört ihre Hartz4-Plattform-Seite mittlerweile einfach nur noch zur Skurrilitätensammlung im Internet. :biggrin:
 
Mitglied seit
26 Feb 2007
Beiträge
35
Gefällt mir
0
#40
Na,
was interessieren schon Verhungernde.

Das Outfit zählt.
Das Geld.
Das Haus.
Der Urlaub.
Das Fernsehen.
Die Karriere.........

Der Mensch, wer ist das?
Das Tier, gibt es das noch?
Die Pflanzen, ist doch alles eh nur Unkraut.
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten