• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Presse 24.3.07 Von Kurt Beck (SPD) wird dringend eine Erklärung erwartet

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

Martin Behrsing

Mitarbeiter
Redaktion
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
16 Jun 2005
Beiträge
22.306
Gefällt mir
4.155
#1
Von Kurt Beck (SPD) wird dringend eine Erklärung erwartet http://www.erwerbslosenforum.de/index2.php?option=com_content&do_pdf=1&id=160 http://www.erwerbslosenforum.de/index2.php?option=com_content&task=emailform&id=160&itemid=3 24.03.2007 [FONT=verdana,geneva]Mainzer Staatskanzlei hält ihre Versprechen der Wasch- und Rasieraktion nicht ein. Ergebnis: [/FONT][FONT=verdana,geneva]„[/FONT][FONT=verdana,geneva]Ein Euro Job" (offener Brief an Kurt Beck)

[/FONT]
[FONT=verdana,geneva]Mainz. Gut drei Monate nach der Wasch- und Rasieraktion ([/FONT][FONT=verdana,geneva]„Waschen und Rasieren. Kur Beck gibt uns einen Job") haben mittlerweile einige Bewerber Post von der Staatskanzlei oder von den Arbeitsagenturen erhalten. Die Krönung sei das Angebot eines Ein Euro-Jobs für einen Hamburger Diplompsychologen, um Obdachlose zu beraten. Damit wäre die Absprache mit dem Chef von Kurt Becks Staatskanzlei, Martin Stadelmaier (SPD) nicht eingehalten worden, wonach den Bewerbern der Aktion nur Jobs angeboten werden sollten, wovon sie leben können. In einem offenen Brief an den rheinland-pfälzischen Ministerpräsidenten drückte das Erwerbslosen Forum Deutschland seine Empörung aus und forderte den SPD-Vorsitzenden zu einer umgehenden Stellungnahme auf. Dies wäre eine Politik des Nichternstnehmen und zeige erneut, dass für Hartz IV-Betroffene keine Perspektiven geschaffen werden. Zudem sei das Angebot dieses Ein-Euro-Jobs weder zusätzlich und sei die Selbstbedienung von hoch qualifizierten Fachkräften zum Nulltarif. Kurt Becks wichtiger arbeitsmarkpolitischer Beitrag, wonach „Waschen und Rasieren" zu einem Job führen würde, entpuppe sich als „[/FONT][FONT=verdana,geneva]Schaumschlägerei".[/FONT]

weiter geht es hier:
http://www.erwerbslosenforum.de/nac...ine_erklarung_erwartet_242007240324_160_3.htm
 

a f a

Mitarbeiter
Redaktion
Mitglied seit
23 Nov 2006
Beiträge
1.159
Gefällt mir
2
#2
Welche Erklärung sollte kommen, wenn es nicht möglich scheint 20 Menschen[!] seriös in Arbeit zu vermitteln ? Der Offenbarungseid ?



Gruss
Norbert
 
E

ExitUser

Gast
#3
Ich finde den Brief sehr kritisch geschrieben und man liest genau das raus was wir wollen. Nämlich eine Reaktion.

Aber auf die wartet man vielleicht vergeblich:(

Wenn das war sein sollte, kann man erst richtig in der Öffentlichkeit vordringen. Den dann bestätigt Herr Beck ja nur das die Erwerbslosen in Deutschland abgeschrieben sind und nicht mal mehr eine stellungsnahme mehr wert sind. Bürger zweiter Klasse halt.

Aber trotzdem klasse Aktion:icon_daumen:
 
Mitglied seit
14 Jun 2006
Beiträge
114
Gefällt mir
2
#4
Der Brief fasst alles zusammen. Und Herr Beck hat sich selbst aber damit auch seiner Partei, dem Prinzip " Fordern und Fördern " ein Armutszeugnis ausgestellt, wenn man angesichts von Massenarbeitslosigkeit aber zugleich auch spürbaren Aufschwung, 20 Personen nicht vernünftige Arbeitsplätze anbieten kann.
 

Kaleika

Redaktion

Mitarbeiter
Redaktion
Mitglied seit
20 Aug 2006
Beiträge
4.326
Gefällt mir
365
#5
Ich finde den Brief sehr gelungen.
Bloß rechne ich auch nicht mit einer wirklichen Antwort. Höchtens im Stil von Bla-Blubb. Was sollte Herr Beck inhaltlich antworten? Er wird kaum zugeben wollen, sollen oder dürfen, dass er - entgegen seiner menschenverachtend großen Klappe - nichts im Angebot hat!
Eine Nicht-Reaktion ist ja auch eine Reaktion, weil es unmöglich ist, sich NICHT zu verhalten. Damit macht Herr Beck dann eine unausgesprochene Aussage, über die sich reden lässt!
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten