• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Presse 14.3.06 Zukünftig nur noch 225 EUR statt 345 EUR ALG-

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

esox389

Elo-User*in
Mitglied seit
26 Jun 2005
Beiträge
77
Bewertungen
0
pixelfool schrieb:
Erstens widerspricht das doch sehr dem Solidaritätsgedanken, den Du ein paar Zeilen weiter oben vehement einforderst - zweitens ist Gewerkschaft nunmal kein Zwangsclub. Und Solidarität nur für Clubmitglieder ist keine Solidarität.
Übrigens gibt es den Rechtsschutz in der Regel erst ab einer gewissen Mitgliedsdauer.
Liest du eigentlich den Schwachsinn, den du postest?
1. Wer hat denn je behauptet, dass du in der Gewerkschaft sein musst?
2. Natürlich gibt es Rechtsschutz erst nach einer gewissen Frist. Mal ein paar Sekunden nachdenken schadet nicht.
3. Die Frist wird übrigens, wenn es denn halbwegs vernünftige Gründe gibt, sehr flexibel gehandhabt.
 

esox389

Elo-User*in
Mitglied seit
26 Jun 2005
Beiträge
77
Bewertungen
0
Arco schrieb:
Rechtsschutz gibt es nur für Gewerkschaftsmitglieder, also auf jeden Fall keine Trittbrettfahrer......

Ach so, weiß man eigentlich ob die lieben Gewerkschaften auch EEJ vergeben ? ?

Zuzutrauen wäre es denen.....
Dir ist anscheinend ohne hin nicht zu helfen. Schade.

Äußert man ein kritisches Wort über eine Debatte, die zunehmend im Sand verläuft, dann wird man zum Freund von EEJ gemacht. :laber:

Ich bin ganz bestimmt kein Freund von EEJ, im Gegenteil, aber anstatt Geplärre würde ich mir wünschen, dass eine Gegenstrategie entwickelt wird, die nicht im Selbstmitleid zerfließt.

Warum - darüber solltest du nachdenken - eigentlich sind 60, 70 oder 80 % der EEJ-ler heilfroh über diese Jobs? Eine Abschaffung ohne Gegenstrategie wird von Vielen gar nicht gewünscht.
 

Arco

Forumnutzer/in

Mitglied seit
11 Feb 2006
Beiträge
4.272
Bewertungen
1
esox389 schrieb:
Arco schrieb:
Rechtsschutz gibt es nur für Gewerkschaftsmitglieder, also auf jeden Fall keine Trittbrettfahrer......

Ach so, weiß man eigentlich ob die lieben Gewerkschaften auch EEJ vergeben ? ?

Zuzutrauen wäre es denen.....
Dir ist anscheinend ohne hin nicht zu helfen. Schade.

Äußert man ein kritisches Wort über eine Debatte, die zunehmend im Sand verläuft, dann wird man zum Freund von EEJ gemacht. :laber:

Ich bin ganz bestimmt kein Freund von EEJ, im Gegenteil, aber anstatt Geplärre würde ich mir wünschen, dass eine Gegenstrategie entwickelt wird, die nicht im Selbstmitleid zerfließt.

Warum - darüber solltest du nachdenken - eigentlich sind 60, 70 oder 80 % der EEJ-ler heilfroh über diese Jobs? Eine Abschaffung ohne Gegenstrategie wird von Vielen gar nicht gewünscht.
Na esox,

machst du hier den radikalen Rundumschlag oder wie soll ich dein :laber: :laber: :laber: :laber: verstehen :kinn: :kinn:
 

esox389

Elo-User*in
Mitglied seit
26 Jun 2005
Beiträge
77
Bewertungen
0
Arco schrieb:
Na esox,

machst du hier den radikalen Rundumschlag oder wie soll ich dein :laber: :laber: :laber: :laber: verstehen :kinn: :kinn:
Nein. Es geht nicht um einen Rundumschlag, sondern "... über eine Debatte, die zunehmend im Sand verläuft, ...". So etwas finde ich nicht gut und einen Smiley :laber: angebracht. Da muss man doch nicht beleidigt sein. Kopfschüttel.

Bitte wirklich etwas tun, nicht nur Selbstmitleid unter "Gleichgesinnten".

Beschäftigt die ARGEn mit Widersprüchen und Klagen, verlangt Akteneinsicht, schreibt Leserbriefe und fragt bei euren Abgeordneten nach usw. usf. Macht lieber eine "richtige" Demo, bevor sich in zig Städten an jedem Montag 50, 80 oder vielleicht auch einmal 200 Leute treffen.

Nicht das ich Montagsdemos für überholt halten würde, aber eine "richtige" Demo hat mehr Öffentlichkeitswirksamkeit, wie die völlige Nichtbeachtung durch die Medien, weil sich halt mal wieder ein paar Leute artikulieren, auf die dann - wenn denn mal berichtet wird - sämtliche Klischees angewandt werden und die auch noch als Beleg hhergenommen werden, dass es ja kaum mehr Widerspruch gibt.

Ich hoffe du erkennst, dass das - Klischees und / oder Nichtbeachtung - NICHT meine Meinung sind.
 

drago

Neu hier...
Mitglied seit
20 Apr 2006
Beiträge
10
Bewertungen
0
Re: 225,00 Euro ?????

Rebellin schrieb:
Habe gerade die Nachricht gelesen und mir pocht ganz dolle das Herz. Aber die Aussage das können "SIE" ja nicht machen, weiß ich, trifft nicht zu. "SIE" KÖNNNE UND MACHEN ALLES! Ich war mein Leben lang auch immer ein friedlicher Mensch, damit meine ich aber nicht, dass ich alles hingenommen habe bzw. zu Ungerechtigkeiten ja und amen gesagt habe. Doch seit Hartz IV schreit es zum Himmel. Ich wehre mich schon seit über einem Jahr gegen diese Diskriminierungen aber nun wird es zeit, sich anders zu wehren!!!! Ich bin 52 Jahre alt, habe 32 Jahre gearbeitet, und ich lasse mir das nicht mehr gefallen!!!!!!!!! Egal ob sich viele H4er wieder verkriechen werden!!!!




Sie können und machen alles,weil wir ihnen erlauben alles machen zu können.Solange niemand dagegen Protestiert werden SIE auch alles so weiter machen.Und wenn ich dann sehe das einige oder eher viele Zuhause sitzen und sich sagen ''warum soll ich mich dafür interessieren oder gar zur Wahl gehen,DIE machen doch eh was SIE wollen'',wird mir kotzübel.Denn genau diese Einstellung führt dazu das SIE machen können was SIE wollen.
 

drago

Neu hier...
Mitglied seit
20 Apr 2006
Beiträge
10
Bewertungen
0
DomiOh schrieb:
Wie ich schon sagte, die Deutschen werden einfach nicht wach. Solange es noch welche gibt, die meinen ihr Arbeitsplatz und ihre Rente ist sicher...

Hauptsache die Politiker erhöhen ihre Diäten und nehmen uns Alos das Geld weg...




Ich bin einer der glücklichen die noch Arbeit haben.NOCH.Für mich stellt sich auch die frage wie lange noch.Aber so lange will ich nicht warten.Lieber handel ich jetzt,als das ich später vielleicht das Nachsehen habe,denn dann brauch ich auch nicht mehr zu jammern.Und über eins sollte sich jeder arbeitnehmer im klaren sein,es kann jeden von uns treffen.ALSO WACHT ENDLICH AUF UND GEHT ZUR DEMO.Ich hoffe ich bin nicht der einzigste der das so sieht.Denn das wäre wirklich schockierend.Rente?Was für eine Rente?Bei meinem Lohn kann ich mir nicht mal die Beiträge leisten für eine Private Versicherung.Apropro Rente,wusstet ihr eigentlich schon:Die Altersarmut Langzeitarbeitsloser wird durch die geplante Halbierung des Beitrages für die gesetzliche Rentenversicherung von 78 € auf 40 € für Bezieherinnen und Bezieher des Arbeitslosengeldes II verschärft.
Altersarmut,wir kommen...
 

Curt The Cat

Teammitglied
Redaktion
Mitglied seit
18 Jun 2005
Beiträge
7.661
Bewertungen
2.303
@drago

Ich denke, daß den meisten hier im Forum diese Erkenntnisse bereits haben. Es ist gut, daß sich das jetzt auch bei den noch Erwerbstätigen ankommt und das meine ich ehrlich. Ich erlebe es oft, daß ich im erwerbstätigen Freundes- und Bekanntenkreis auf Unglauben und Unverständnis stoße.

Versuch' das weiterzutragen und weiterzugeben. Das ist sicher leichter gesagt als getan, denn ich weiß, wenn man so richtig in den Mühlen des Jobs steckt und von den Umständen nicht so betroffen scheint, hat man kein offenes Ohr für solch unangenehmen Dinge.

Es ist aber außerordentlich wichtig, daß der noch arbeitende Teil der Bevölkerung mitkriegt, welches Spiel hier in diesem Land gespielt wird.

Ich wünsche Dir viel Erfolg !! :daumen:
 

qwechsk

Neu hier...
Mitglied seit
14 Okt 2005
Beiträge
17
Bewertungen
0
Ich habe mir die meisten Beiträge, wenn auch nicht alle, durchgelesen. Viele scheinen nun bereit zu sein, endlich aktiv und auch "wirkungsvoll" gegen diese menschenverachtende Politik vorzugehen.

Nur, dass muss jemand organisieren! Es bringt mir und niemanden etwas, wenn ich alleine in die ARGE gehe und dort alles niedermetzel. Mir alleine bringts nur eine Festnahme und eine Anzeige und es bewegt nichts.

Gehen aber gleich 50 mit mir zusammen, weckt das öffentliches Interesse. Nur wie gesagt, es muss organisiert werden.

Wenn mir jemand z.B. sagt ... heute findet in Düsseldorf auf dem bla bla Platz eine "wirkungsvolle" Demo statt, dann weiss jeder was gemeint ist und ich bin dabei! Denn mit hübschen, bunten Plakaten erreicht man hier nichts.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten