• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Presse 14.3.06 Zukünftig nur noch 225 EUR statt 345 EUR ALG-

Status
Nicht offen für weitere Antworten.
E

ExitUser

Gast
Alles Roger Kalle.

Wir verstehen uns doch. Alles im grünen Bereich.
Ganz blind bin ich ja auch nicht.
Aber wenn man dem Staatsschutz oder dem BKA das Wort redet, können wir und das hier auch sparen.
Da brauchste kein Forum mehr.
Man MUSS den Säcken auch mal zeigen wie das Volk wirklich denkt. Schlimm genug das wir schon wieder soweit sind.

Sam.
 
E

ExitUser

Gast
Hallo Nada, ich weis ja nicht wie alt Du bist.

Also ich bin 40 u. ich habe die Schnauze mit warten bis Oben hin voll. Und wenn die Kisten brennen, dann brennen sie eben, immer noch besser als wenn Menschen drauf gehen.

Aber wenn es ganz hart kommt, müssen wir auch das einkalkulieren.

Ich habe dieser Tage schon mal in einem anderen Forum gepostet....."der Tag wird kommen, wo der Bruder-(Bundeswehr) wieder auf seinem Bruder-(Zivilist) schießen wird.

Und das planen die in Berlin. Die haben da keine Skrupel.
Daher sollten wir uns den Zahn ziehen lassen.....von wegen nur friedlicher Widerstand.

Das es in der DDR so friedlich abging war nur Krenz, Gorbatschov u. einigen besonnen Offizieren zu verdanken.

Heute steht mehr auf dem Spiel.
 
E

ExitUser

Gast
noch etwas zum MACHDENKEN Nada.

Wer bestimmt denn hier was Strafbar ist....
Dier herrschende Klasse, die wir bekämpfen (wollen),u. das findest Du wohl gut. Weil Du es auch noch extra erwähnst?

Also das verstehe ich echt nicht.

Revoluze machen wollen, aber niemanden dabei weh tun.
Wie soll das gehen ?
 

Norbert 10

Elo-User/in

Mitglied seit
22 Mrz 2006
Beiträge
27
Gefällt mir
0
Wir lassen uns von den Lakaien der Politiker auch nicht mehr einschüchtern, sollen Sie doch ruhíg wissen, wie wir über sie denken!!!!
 

Atlantis

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
18 Jun 2005
Beiträge
2.620
Gefällt mir
127
also ich bin 53 und hatte das maschiengewehr schon vorm kopf
bei der rasterverhandung,
das war die zeit mit onkel schleier da haben die bonzen
versucht aus deutschland ein polizeistaat zu machen.
dort konnte man sehen wie die wirtschaftverbände ausgerastet sind.
 
E

ExitUser

Gast
Norbert...

kannst mir gern mal Privat mailen. Ich denke wir schwimmen auf der gleichen Welle.
Ich hat's noch nicht ganz raus, schon wurde ich zur Ordnung gerufen. Aber nur so funzt Revolution.

Solange man noch Angst vor Gesetzen dieser Bande hat, hat man schon im Ansatz verloren. Ohne dabei jemanden zu nahe treten zu wollen.

Ein Glück kann ich als Ostdeutscher Zonenheinz da gut mit reden. Ich stand auch schon an der Wand.
 
E

ExitUser

Gast
Sorry, alle anderen die mit meiner Meinug(en) einigermaßen Konform gehen können mir auch gern mailen.
Keine Angst. Ich bin nicht von der Neoliberalen Gestapo.
 
E

ExitUser

Gast
Tja wie reagiert man da Nada ????

Du tust ja gerade so als wenn ich nicht wüßte was man mit einer "Kanone" alles anrichten kann.

Dazu muß ich aber kein Staatsdiener "DER BRD" gewesen sein, u. das warst Du, wenn Du beim "Bund" warst.

Ein wenig mehr Lebenserfahrung Nada.....und Du wirst sehen wozu Menschen in der Lage sind. Im Krieg gibt es Menschen denen einer abgeht wenn sie Menschen foltern, demütigen, vergewaltigen etc.

Also bitte las diese Belehrungen, ich weis was eine Armee ist.

Noch etwas Nada....

Menschen können nichts dazu Lernen weil es eben auch nur Tiere sind, vielleicht die primitivsten Lebewesen in der Milchstraße. Nur, daran kann weder ich noch Du etwas ändern.
 
E

ExitUser

Gast
Und ich schreibe das nicht weil ich Angst vor irgendwelchen Gesetzen habe, sondern weil ich dieses für richtig erachte.

Soweit Dein Zitat:
Du magst ein netter Mensch sein Nada...ich wollte Dir auch nicht blöd kommen. Aber Oben stehendes Zitat macht mir Bauchschmerzen.

Im Klartext heist das, dass Du dieses System und sein GG.... denn Verfassung ist es ja keine, da brauchte man ja des Volkes Stimme........ für gut befindest.

Mich würde mal interessieren wie Deine derzeitige wirtschaftlich Situation aussieht.

PS. Belehren war ein falsch gewähltes Wort von mir....ersetze es durch..............
 

Memnoch

Elo-User/in

Mitglied seit
23 Mrz 2006
Beiträge
2
Gefällt mir
0
Darf ich die Revoluzzer hier mal auf etwas aufmerksam machen? Ich denke die Gegenseite wartet förmlich nur auf gewalttätige Aktionen! Mit sowas spielt ihr denen nur in die Hände! Genauer: einen größeren Gefallen könntet ihr denen gar nicht tun!

Und hier ist der Grund: Die Bürger, die von diesen Gesetzen direkt betroffen sind machen so etwa 12% der Bevölkerung aus. Ein Großteil der restlichen 88% kann euch sowieso schon aufgrund eurer bloßen Existenz nicht ausstehen! Die Gründe muß ich wohl nicht extra erläutern! Desweiteren habt ihr auch die Medien gegen euch! Wenn ihr friedlich demonstriert, erreicht man nichts. Das ist korrekt. Wendet man Gewalt an, dann erreicht man etwas, allerdings nicht unbedingt das was man sich vielleicht erhofft hat! Denn für Springer, RTL und Konsorten wäre das ein gefundenes Fressen, und ihr hättet im Nullkommanix nicht nur einen Großteil der Bevölkerung gegen euch, sondern alle! Und die meisten Alos noch dazu!

Als Ergebnis wandern nicht nur alle Täter in den Bau. Nein! Ich sehe schon jetzt wie Beckstein mit hochrotem Kopf nach schärferen Gesetzen verlangt (ja, noch schärfer und noch schlimmer als er es ohnehin schon fordert!) und der Einsatz der Bundeswehr im Inneren nun mit Leichtigkeit bewilligt wird! Als Endergebnis baden alle Betroffenen das aus mit noch restrikiveren Gesetzen und wer weiß was noch! Und jedes weitere Aufmucken wird sofort im Keim erstickt! Notfalls mit Gewalt, nur diesmal von der anderen Seite!

Vielleicht weiß ich einen Ausweg aus diesem Dilemma. Gewaltfrei, garantierte Aufmerksamkeit, und relativ wenige Leute, die benötigt werden. Keine Garantie, aber könnte funzen. Nur bin ich nicht so debil das in einem öffentlichen Forum auszubreiten, in diesem hier schon gar nicht!
 
Mitglied seit
19 Jun 2005
Beiträge
795
Gefällt mir
4
Memnoch sagte :
Vielleicht weiß ich einen Ausweg aus diesem Dilemma. Gewaltfrei, garantierte Aufmerksamkeit, und relativ wenige Leute, die benötigt werden. Keine Garantie, aber könnte funzen. Nur bin ich nicht so debil das in einem öffentlichen Forum auszubreiten, in diesem hier schon gar nicht!
Denn mal her mit dieser grandiosen Idee! :daumen:
 
E

ExitUser

Gast
dann sach ma an Memnoch....

ich gebe ja wenigstens meine mail an. die meisten User sind ja schon dazu zu feige.

Aber daran sieht man was die Menschen für eine Angst haben.
Nur ist den Pöbel nie in den Sinn gekommen, das er in der überzahl ist.

Ich habe da mal wieder OSSI Bonus, ich weis wie das ist wenn man überwacht wird, bzw. das Gefühl hat. Man darf sich nicht einschüchtern lassen. Jeden können die nicht kalt stellen.
Es braucht nur mehr Mut in der Bevölkerung.
Aber dazu braucht man nicht nur Mut sondern auch ein Gehirn.

Ich meine, wenn Menschen in dieser BRD schon Angst haben ihre Meinung zu sagen.

DAS SOLL EINE DEMOKRATIE SEIN????

Ich glaube ich muß noch mal Karl Eduartd v. Schnitzler gucken.

Hatte der eventl. doch recht .......¿¿¿¿¿¿
 
E

ExitUser

Gast
Vielleicht wäre es auch für Mutter Erde das beste wenn wir uns alle gegenseitig umbringen. Die Menscheit hat eh keine Zukunft.

Wie sagte mal ein kluger Mann. Wir töden u. zerstören was wir lieben.

Und Nada glaubt allen ernstes das Menschen intelligent sind.
Man sollte mal Bücher von Steven Hawkin gelesen haben.

Vielleicht fällt dann bei dem einen odere anderen der Groschen worum es überhaupt geht, wie klein unbedeutend wir Menschen sind.

Aber das würde hier zu weit führen.
 

Memnoch

Elo-User/in

Mitglied seit
23 Mrz 2006
Beiträge
2
Gefällt mir
0
Ralf Hagelstein sagte :
Denn mal her mit dieser grandiosen Idee! :daumen:
Nicht mehr heute und besonders nicht hier. Muß zu viel dazu schreiben. Ist aber nicht meine Idee (stammt aus dem Geschichtsbuch), und ob sie grandios ist weiß ich auch nicht. Probieren geht über studieren.
 
E

ExitUser

Gast
@Memnoch

Noch etwas fällt mir an Deinem Posting negativ auf. Du redest jenen Menschen die schon unten sind, die nicht so kämpferich sind wie ich förmlich ein das ein großteil der Bevölkerung gegen sie sei.

Wer so schreibt...macht sich absolut "AGENT PROVOCATEUR"
verdächtig.

Das Gegenteil ist der Fall, zumindest hier bei uns im Osten mit AL. Quoten von teilweise 30%.
Auch Rentner solidarisieren sich schon mit ihren Kindern u. Enkeln. Ich schreibe das hier bewußt.

Leute last Euch nicht desillusionieren wenn hier mal jemand glaubt ales schwärzer zu malen als es eh schon ist.
 
E

ExitUser

Gast
Sorry Memnoch....

Ein Großteil der restlichen 88% kann euch sowieso schon aufgrund eurer bloßen Existenz nicht ausstehen! Die Gründe muß ich wohl nicht extra erläutern!

DAS IST DEIN ZITAT!!!!

Und wozu dienst es, die letzten Zweifler noch milde zu stimmen.
Aber solch konspirativen Müll hätte nicht mal die Stasi geschrieben.
Die Stasi war aber auch der bessere Geheimdienst, versuchs mal unter einem anderen Nickname.

Tut mir leid wenn ich falsch liege, aber so kann man hier nicht argumentieren. Man stellt Dir Fragen u. Du kommst mit dem Geschichtsbuch.

Klar doch, ich schraube auch jeden Abend die Glühbirnen mit der Wasserpumpenzange rein, nachdem ich die Kerze auf meinem Schreibtisch ausgeblasen habe.

Oh man. Jetzt muß ich tief Luft holen.
 
E

ExitUser

Gast
Nun, da ihr euch ja auf einen privaten Austausch eurer Gedanken geeinigt habe, kann ich den Thread ja schließen.

Rebellin, ich rufe dich heute abend an.

Sicherlich bist du eine Menge Flugblätter losgeworden. Laß dich nicht unterkriegen. Wir sehen uns ja spätestens Montag um 17.30 auf dem Alex an der Weltzeituhr.
 

Atlantis

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
18 Jun 2005
Beiträge
2.620
Gefällt mir
127
Dass du Barny, jezt hier mit Admin- und Moderationsrechten ausgestattet, einseitig festlegst, wann ein Gespräch zuende ist, gibt mir schon wider zu denken.... Sicherlich nicht nur mir. Ich sehe allerdings nicht ein, dass meine "Rechte" im Einzelfall anders zu denken, mit einseitigen Moderationsrechten beschnitten werden,
Was ist das für eine Art anderen vorzuschreiben, was sie diskutieren dürfen, und was nicht. Die Steigerung dessen wäre, uns vorzuschreiben, was wir zu denken haben ?
Hier gibt es ungezählte Fragen vieler Verunsicherter, einschließlich mir, Fragen die diskutiert und beantwortet werden wollen. Zensur und vorschreiben was diskutiert wird sieht eher nach althergbrachter Diktatur aus, hat mit Demokratie nichts zu tun.

Barny fang nicht wieder an zum Sperrer zu Mutieren nur weil du jezt hier Moderator bist.
 

peter_S

Elo-User/in

Mitglied seit
15 Feb 2006
Beiträge
473
Gefällt mir
17
@Atlantis

will dir ja nicht zu nahe treten aber das ist genau das was ich an foren immer hasse, ich hab keine Ahnung um was es geht, hab auch keine Ahnung wer nun wo recht hat

aber warum zum Henker muss man sowas in einem Thread ausdiskutieren ? Gibts keine wichtigeren Themen mehr ?

Schonmal daran gedacht sowas per Foren-PM zu klären ?
 

commie

Elo-User/in

Mitglied seit
16 Mrz 2006
Beiträge
91
Gefällt mir
0
Hallo,

ich lese in diesem netten Forum nun schon einige Zeit passiv mit und dies hier ist mein erster Beitrag, also möchte ich zunächst erstmal alle recht herzlich begrüßen!

Aufmerksam auf dieses Forum wurde ich durch einen Beitrag bei Indymedia, in dem es um jene Absenkung des ALG II-Satzes auf 225 € ging, und in dem dieses Forum erwähnt wurde. Dadurch habe ich auch die Diskussion in dem Thread verfolgt.

Das der Thread jetzt geschlossen wurde, ist schade, denn es gab durchaus noch Diskussionsbedarf (Memnochs Idee hätte mich schon sehr interessiert, da ich im weitesten seiner Meinung bin). Ich persönlich denke, eine Ermahnung an die "Streithähne" hätte es auch getan; es ist keine nette Art, so mir nichts, dir nichts einfach zu schließen. Dennoch, und das muss man unbedingt erwähnen, ist dies - zumindest soweit ich es überblicken kann - in diesem Forum die Ausnahme, im Gegensatz zu vielen anderen Foren. Von Zensur kann keine Rede sein.

Dass der Thread zu ins off-topic ging, kann man so auch nicht gelten lassen, schließlich ist aus der Senkung des ALG II bis jetzt noch nichts geworden...


@peter_S: Aus dem Kontext der Diskussion sollte doch eigentlich ersichtlich gewesen sein, worum es ging, und wer Recht hat, das ist Ansichtssache. Außerdem ist die Frage, wie ein Widerstand gegen die aktuellen Verhältnisse auszusehen hat, doch die erste und letzte Frage dieses Forums...
 

kalle

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
5 Jul 2005
Beiträge
1.496
Gefällt mir
11
Um es nochmal zu sagen:
Ich habe Euch in dem Thread schon darauf hingewiesen, das Forenbetreiber für die Inhalte einzelner Threads verantwortlich gemacht werden können. Und wir möchten doch alle, das dieses Forum weiterhin einer Vielzahl von Menschen als Plattform für Ihre Probleme und der aus unserer aller Erfahrungen resultierenden Hilfe zur Verfügung steht. Es kann nicht unser Ziel sein, das unser Forum geschlossen werden müßte.
Diskussionen über die Zustände in Deutschland, die uns alle Bewegen, sind wünschenswert. Aber wenn die Diskussionen dann in Regionen abdriftet, die an Waffen, Gewalt oder andere, illegale Bereiche abdriften, dann können wir das so nicht hinnehmen. Solche Diskussionen könnten von den Interessierten sicherlich auch per E-Mail geführt werden. In diesem Forum lesen sicherlich auch SB und andere Personen der Gegenseite mit.

Im Allgemeinen findet hier keine Zensur statt. Das dürfte sicherlich dem einen oder anderen schon aufgefallen sein. Der Thread ist auch immer noch vorhanden. Nur sollte er nicht mehr ausufern und evtl. noch extremer Meinung auf sich ziehen. Dieses hätte dann sicherlich zu einer Zensur geführt.

In dem Thread wurde auch die Idee eines eigenen, von denjenigen Usern geführtes Forum zu diesem Thema angedacht. Auch hier hätte derjenige, der das Forum dann hostet und betreibt das Problem, das er haftbar ist.
Der User hats leicht, er kann hier ziemlich anonym posten. Der Betreiber und die Redakteure müsten es dann ausbaden.
Also bitte nicht immer gleich von Zensur reden und den bösen Redakteur beschimpfen.

Dieses ist meine persönliche Meinung. Ich denke aber auch, das wir ähnliche Threads auch in Zukunft schließen werden müssen.

Viele Grüße
Kalle

PS: Und ausserdem glaube ich nicht, das Barney oder ein anderer von uns hier zum Diktator mutiert. Wie ich Barney kennengelrnt habe, kann ich mir das nicht vorstellen.
 
Mitglied seit
10 Feb 2006
Beiträge
13
Gefällt mir
0
Was wären die Deutschen ohne Uniform, ohne Buttons ...

Muss ein hervorragender Orgasmusersatz sein.


Schliess mal ruhig Kalle... Ihr seid die größten
 

Arco

Forumnutzer/in

Mitglied seit
11 Feb 2006
Beiträge
4.272
Gefällt mir
1
Peter Stegman sagte :
Was wären die Deutschen ohne Uniform, ohne Buttons ...

Muss ein hervorragender Orgasmusersatz sein.


Schliess mal ruhig Kalle... Ihr seid die größten
Typisch :| :| :| :| :|

genau solche Sprüche sind es, die einem ZWEIFELN lassen :uebel: :uebel:
 

lolobeng

Elo-User/in

Mitglied seit
13 Feb 2006
Beiträge
70
Gefällt mir
0
wer redet denn von gewalt?

wie sagte martin luther king vor millionen?
i had a dream.....

stellt euch mal vor es marschieren 5 mio arbeitslose und naja ein paar sehr gestresste rentner gen berlin , im sternmarsch...
das ist auch ,wenn wir dabei beten, purer horror, seelische gewalt für unsere politiker...

und stellt euch vor,sie wüßten von der demo,(und das tun sie mit sicherheit,)und wiegeln es herab,von wegen ,"da kommt eh keiner"
es kommen busse und züge und pkws und es nimmt kein ende, ...
eine friedliche wallfahrt richtung bundestag?
da brauchts keine gewalt,da reichen die massen...
:motz: :motz: :motz: :motz: :motz:
hallöle leute
irgendwie reden hier viele mit ,aber wenns drauf ankommt,haben plötzlich alle irgendwelche ausreden am 3.6. nicht nach berlin zu kommen und was man da alles hört.....?kein geld,.. keine zeit,..zu weit,..zu unbequem....wollt ihr was ändern oder nur ändern lassen? :tonne:
das wochenendticket kostet 28 € für 5 von 00.00 uhr bis 0.3.00 wers nicht schafft soll eben 2 bezahlen also 56,€ bei 5 personen sind 11 € !!! am 1.6. gibts geld ,dann wird
eben woanders was gespart.ich habe gerade ein angebot für einen bus mit 40 personen eingeholt warte auf angebote bis montag das könntet ihr in den ballungsgebieten wo sicherlich mehr leute als hier in der provinz sind auch machen.das günstigste angebot geteilt durch 40 sollte wohl machbar sein ? und wer weiterweg ist sollte sich mal um billigflüge düsseldorf -berlin 19 € bemühen oder vielleicht sogar noch billiger wir wollen doch was erreichen,aber doch nicht mit 200 leuten wie lächerlich wäre das?
wie bequem habt ihr es denn noch? da wird man das umsteigen und andere sachen doch wohl in kauf nehmen können,oder wollt ihr den vorurteilen von wegen faul und bequem rechnung tragen?
verdammt werdet mal wach und bewegt euren arsch :motz:

und noch was es sind tausende alos in berlin schreibt sie an,die von weit weg,könnt da vielleicht pennen oder so,solidarität ist angesagt,nicht verpissen und andere machen lassen,wir sitzen mit über 5 mio in einem boot,das absäuft,......wo bleibt unsere rettungsaktion?
 

kalle

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
5 Jul 2005
Beiträge
1.496
Gefällt mir
11
Zu diesem organisatorischen Beitrag kann ich gratulieren.
Da ich nicht beweglich bin(laufen und so) , kann ich nicht mit öffentlichen VM fahren. Dabeisein werde ich aber. Und da mein Schlachtschiff ca. 13-15 l braucht, wird mich der Spaß wohl 120€ kosten. Ich spar nun aber auch schon ne Weile drauf. Nur langsam muß man den Hintern hoch kriegen. Also werde auch ich hinkommen. Und ich hoffe, möglichst viele aus dem Forum dort zu treffen.
 

lolobeng

Elo-User/in

Mitglied seit
13 Feb 2006
Beiträge
70
Gefällt mir
0
hallo kalle
finde ich klasse,hatte auch erst hertzinfarkt und leichten schlaganfall wegen geschwindigkeit meines arztes ohne folgen,und bin, naja, auch lahm geworden,ich fahre,und wenn ich nix zu futtern habe
aber ich fahre,wohne in s-h und hier sind wenige die im forum sind ,aber bin dabei zu aktivieren,und versuche bus zu bekommen...da die privaten busunternehmen auch unter auftragsmangel zu leiden haben und fast alle vor der pleite stehen, sind die chancen gut , ansonsten fahre ich mit pkw,schluckt auch ne menge,aber den luxus erlaube ich mir....wenn die leute nur wollten,könnte man viel machen auch organisatorisch,aber ich denke viele wollen gar nicht,ist zu unbequem.... :kotz: :uebel:
aber als alt 68 er hat man die pflicht ,denke ich, sonst würde ich den letzten rest selbstachtung verlieren :twisted:
 
E

ExitUser

Gast
hi

also ich hab mir die beiträge nochmal aufgerufen
ich kann allerdings nicht das problem erkennen

wo ist da der aufruf zur gewalt???????????

da ist vom gg die rede!!!!!!!!!!!!!!!
und von anderen legitimen rechten

nochmal
wo ist da der aufruf zur gewalt???????????
 
E

ExitUser

Gast
nochmal

hallöle leute
irgendwie reden hier viele mit ,aber wenns drauf ankommt,haben plötzlich alle irgendwelche ausreden am 3.6. nicht nach berlin zu kommen und was man da alles hört.....?kein geld,.. keine zeit,..zu weit,..zu unbequem....wollt ihr was ändern oder nur ändern lassen? ab in die Tonne
also "kein geld" ist ein gewichtiges argument

und von wegen:
wollt ihr was ändern oder nur ändern lassen?

mir ist kein fall in deutschland bekannt der durch eine
demo verändert worden wäre
und wenn es einen gibt bin ich mir sicher das da ein
gerichtsbeschluss die grundlage war

das kann der staat sich garnicht leisten
das volk darf demonstrieren aber
das volk hat zu funtionieren

die meinung des volkes interesiert nur
an der wahlurne...........und selbst da machen
die mächtigen anschliessend was sie wollen
 

gelibeh

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
20 Jun 2005
Beiträge
23.595
Gefällt mir
17.046
@lolobeng. Wenn das mit dem Bus nichts wird, kannst Du ja auch bis HH mit dem Auto fahren und dann mit einem von uns Hamburger weiter mit dem Wochenendticket.
Aber es müssen doch wohl einige Dithmarscher zusammenzubekommen sein.
 

lolobeng

Elo-User/in

Mitglied seit
13 Feb 2006
Beiträge
70
Gefällt mir
0
@gelibeh
hi danke ja,würde ich auch machen,habe aber jetzt bereits 14 leute,die fahren wollen und sehe nach dem bus auch nur wegen der kosten und weil ich doch hoffe,daß noch mehr hier eingesammelt werden könnten.und hauptsächlich um gegenargumente an der wurzel zu packen.von burg nach berlin gibts viele möglichkeiten noch jemanden mitzunehmen. :mrgreen:
gruß lolobeng habe mir buttonpresse besorgt will buttons mir dem großen A dem logo vom arbeitsamt pressen

@wombel
nein? demonstartionen haben noch nichts verändert?
martin luther-king,
nelson mandela,
68 ,solidanosc,ddr?
irgendwie mußt du zu jung sein oder hast es halt verpennt verpennt
 

gelibeh

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
20 Jun 2005
Beiträge
23.595
Gefällt mir
17.046
Klasse lolobeng
Ich denk auch das Demos was verändern können, aber nicht nur allein. Wichtig ist auch, vor Ort zu informieren. Die Leute über Ihre Rechte aufzuklären.
Okay, viele wollen das nicht hören. Schmeißen Flugblätter einfach weg, aber wenn ich einen erreicht hab. ist das schon eine Menge, denn der erzählt das vielleicht weiter.
 

lolobeng

Elo-User/in

Mitglied seit
13 Feb 2006
Beiträge
70
Gefällt mir
0
@gelibeh
habe eigentlich nichts auszustehen,die sb meiner arge,oder besser ,unsere arge ist ein eigenes völkchen,absolut fair,helfen,so gut sie können im rahmen dessen,was sie dürfen,auch mit tips,habe die erlaubnis dort flyer hinzulegen,etc.bin seit september krank geschrieben,aber nicht von meiner seite sondern meiner sb,weil sie mich mit ihrer mutter verglichen hat und mir klar gesagt hat ohne artztbesuch vermittelt sie mich nirgendwohin,amtsarzt mußte ich und jetzt habe ich ausser,wenn ich was will,ruhe sie hat nicht nur beide telnummern,und mail addy ,hat mich aber noch nie von sich aus angerufen,ausser ich hatte um rückruf gebeten,also mal ein dickes lob an eine arge,die weder machtkampf betreibt,noch schikanen.übrigens,bescheide immer innerhalb einer woche.
übrigens habe eine wohnung von 88qm für mich alleine,argument meiner sb "solange der preis stimmt kann ich mir ne villa mieten,und nur die,die bekannt sind,am ersten schon kein geld mehr zu haben bzw unbedingt wollen,kriegen ein eurojob,ansonsten machen die sich selber ihre gedanken darüber.kann mit ihr wie mit einer guten freundin reden.....eigentlich mal ein lob fällig oder?und ich bin manchmal ganz schön zickig und lasse mir nichts gefallen.... :dampf:
 

gelibeh

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
20 Jun 2005
Beiträge
23.595
Gefällt mir
17.046
@lolobeng. Ich hab auch keine Probleme mit meiner Arge (noch nicht *ggg* :D ).
Aber wenn ich lese, was mit Anderen gemacht wird, dann bekomme ich einen dicken Hals. Und dafür fahre ich am 3.6. nach Berlin.
 

lolobeng

Elo-User/in

Mitglied seit
13 Feb 2006
Beiträge
70
Gefällt mir
0
@gelibeh
jepp genau das ist es aber das sind nicht die argen,daß dort viele sitzen,die unter profilneurosen oder unfähigkeit,bzw.strafversetzungen leiden ,ist klar,daß es die ewig gestrigen befehlsausführer gibt, auch,daß sie ihren frust weiterleiten auch,....aber es ist die politik,die es so bestimmt der druck geht von oben nach unten.wer die mentalen äusserungen eines clement oder müntefering in den ohren hat,sich mit dem 3.reich beschäftigt und die hetzpropaganda eines göring mit diesen herren vergleicht,na auf was kommt man als denkender mensch dann wohl?
ich könnte 100000 ende argumente und beispiele anführen,wurde wegen meiner kritik auch vom bfs schon auf rechte gesinnung überprüft,aber die vergessen eines nur weil man vergleicht,und sich die möglichkeit dazu verschafft heißt das gar nichts,ich denk daß dieses toxische element rechts, schon längst in unserer regierung sitzt und das heißt es zu beenden
für die politik ist nur die denkende bevölkerung eine gefahr,deshalb sollten wenigstens diese auf die strasse gehen und zeigen,daß es diese noch gibt,auch wenn man versucht sie auszuhungern...
 

lolobeng

Elo-User/in

Mitglied seit
13 Feb 2006
Beiträge
70
Gefällt mir
0

so leute,der bus steht
heide -berlin am 03.06.06

luxusreisebus mit nettem, freundlichem fahrer 50 personen zu 750 €
das heißt wenn ich rechnen kann,15 € hin und zurück !!!!!
abfahrtzeit wir noch festgelegt,fahren aber frühzeitig los.. :mrgreen:
wer sich anschließen will, bitte bei mir melden, halten an bestimmten treffpunkten unterwegs an...
 

Martin Behrsing

Mitarbeiter
Redaktion
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
16 Jun 2005
Beiträge
22.327
Gefällt mir
4.162
ab sofort geht es wieder im alten Thread weiter. Ich führe sie mal zusammen. Allerdings schaut, dass das ganze nicht zu sehr abdriftet. Wir wollen, dass ihr nach Berlin kommt und 15-30 EUR für eine Fahrt wird bis zum 03.06 wohl jeder zusammen bekommen.

Ausdrücklich ist auf der Demo keine Gewalt erwünscht, sondern Protest. Eine Demo wird zumindest bewirken, dass einige Politiker endlich aufwachen und nicht mehr machen können was sie wollen, denn im Herbst stehen die nächsten Wahlen an und wenn genügend Emntschlossenheit gezeigt wird, kann dies in der Gesellschaft ein Umdenkungsprozess in Gang setzen, der von dem neoliberalen Wirtschaftsmodell (der ja bei vielen völlig unkritisch als das einzig mögliche erscheint) zu anderen Modellen übergeht. Es muss darum gehen, dass Gesellschaftlicher Reichtum, Arbeit gerechter verteilt wird und das Arbeit und nichtbezahlte Arbeit (Erziehung) gesellschaftlich einen anderen Stellenwert bekommt>>>bedingungsloses Grundeinkommen
 

Martin Behrsing

Mitarbeiter
Redaktion
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
16 Jun 2005
Beiträge
22.327
Gefällt mir
4.162
Ab sofort ist das Mobilisierungsmaterial auf http://www.protest2006.de online. Ebenso können sich Banner geladen werden, um sie auf der eigenen Homepage mit www.protest2006.de zu verlinken. Außerdem habe ich Design dem Plakat angepasst. Schaut es Euch an.
Wenn irgend etwas nicht funktioniert bitte sofort an martin.behrsing@erwerbslosenforum.de bescheid sagen.

bis 09.04.2006 zum nächsten Vorbereitungstreffen in Bonn. Einladung geht Anfang der Woche raus.
 

Martin Behrsing

Mitarbeiter
Redaktion
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
16 Jun 2005
Beiträge
22.327
Gefällt mir
4.162
lolobeng sagte :

so leute,der bus steht
heide -berlin am 03.06.06

luxusreisebus mit nettem, freundlichem fahrer 50 personen zu 750 €
das heißt wenn ich rechnen kann,15 € hin und zurück !!!!!
abfahrtzeit wir noch festgelegt,fahren aber frühzeitig los.. :mrgreen:
wer sich anschließen will, bitte bei mir melden, halten an bestimmten treffpunkten unterwegs an...
Bitte auch hier eintragen: http://www.erwerbslosenforum.de/mitfahr/index.php
 

rannseier

Elo-User/in

Mitglied seit
3 Jan 2006
Beiträge
129
Gefällt mir
1
So langsam versteh ich auch warum mein Arbeitsvermittler diese Woche meinte:

"Wir sehen uns im Juni wieder".
 

DomiOh

Elo-User/in

Mitglied seit
15 Mrz 2006
Beiträge
367
Gefällt mir
5
rannseier sagte :
So langsam versteh ich auch warum mein Arbeitsvermittler diese Woche meinte:

"Wir sehen uns im Juni wieder".
Den Zusammenhang verstehe ich jetzt nicht...
 

rannseier

Elo-User/in

Mitglied seit
3 Jan 2006
Beiträge
129
Gefällt mir
1
DomiOh sagte :
rannseier sagte :
So langsam versteh ich auch warum mein Arbeitsvermittler diese Woche meinte:

"Wir sehen uns im Juni wieder".
Den Zusammenhang verstehe ich jetzt nicht...
Na vielleicht wartet man ja gerade darauf bei der Demo Arbeitslose zu "finden".

Merke: Wer demonstriert sucht zu dem Zeitpunkt keine Arbeit. (Hier gabs ja schon mal irgendwo einen Artikel das ein A´loser innerhalb zwei Stunden telefonisch erreichbar zu sein ist)
 

DomiOh

Elo-User/in

Mitglied seit
15 Mrz 2006
Beiträge
367
Gefällt mir
5
Ich denke eher dass genau im Juni dieser (von früher bekannte) 3 Monats-Zyklus um ist...
 

rannseier

Elo-User/in

Mitglied seit
3 Jan 2006
Beiträge
129
Gefällt mir
1
Glaub ich eigentlich nicht.

Ich hatte dem Vermittler das letzte mal im März letzten Jahres gesehen (damals hab ich auch die EGV abgeschlossen, ausgelaufen 09/05 ohne weitere Folgen und ohne Kontrolle der Bewerbungen).

Das Gespräch diese Woche fand wegen einem Fax von mir wegen einer Konzeptvorstellung Ich-AG statt. EGV wurde erst gar nicht angesprochen, das ich immer noch in einem EEJ bin wusste sie auch.
 
E

ExitUser

Gast
lolobeng sagte :
@gelibeh

@wombel
nein? demonstartionen haben noch nichts verändert?
martin luther-king,
nelson mandela,
68 ,solidanosc,ddr?
irgendwie mußt du zu jung sein oder hast es halt verpennt verpennt
hi

zu martin luther-king, nelson mandela, grundlage waren da gerichtsbeschlüsse bzw gesetze,
und in amiland war ein boykott der auslöser
in beiden fällen war die betroffene bevölkerungsgruppe
sehr gross und diese hatten nichts zu verlieren

68 das hauptziel war die verhinderung der notstandsgesetze
.........in kraft getretten sind sie doch

und solidanosc,ddr sind der schlagende beweis das der staat es sich
nicht leisten kann........weder die polnische noch die ddr regierung hat es überlebt

und nicht zu vergessen wir sind hier in deutschland

demos interesieren die da oben erst wenn sie das potenzial
einer revolution haben

in deiner auflistung fehlt gandi
aber auch da sind die voraussetzungen völlig anders

nur wenn ein volk bereit ist tot und gefängnis zu
riskieren hat es die kraft veränderungen zu bewirken
und davon sind wir weit weg

ich habs schon mal geschrieben:
besser als demo ist die argen zu überlaufen
jeder HIVler geht jeden tag zur arge
dann kommen die sbs nicht mehr nach hause

wenn ein sb nur 5 min. für einen HIVler hat ist
nach 8 std der hundertste dran
und jeder sb ist glaube ich für weit über hundert
HIVler zuständig
dann ist der auch mit seinen 25 veralteten stellenangeboten
schnell am ende

das system der argen würde binnen kürzester zeit
zusammn brechen
 
E

ExitUser

Gast
nur wenn ein volk bereit ist tot und gefängnis zu
riskieren hat es die kraft veränderungen zu bewirken
und davon sind wir weit weg
Nee, Wombel, du irrst. Ja, einige Male war schon die Polizei in der DDR zugange und hat Randale gemacht. Jedenfalls in Berlin. Allerdings glaube ich nicht, dass das Volk, so wie du es schreibst, bereit war "tot und gefängnis zu riskieren". Vielleicht einige wenige, die Masse aber hat protestiert und demonstriert. Sie wollten friedlich ihrem Unmut Ausdruck verleihen und Änderungen herbeiführen. Endlich demokratische Rechte durchsetzen.

Einige haben mit den Füßen abgestimmt, andere sind Montag für Montag (nicht nur in Leipzig, aber da die meisten) auf die Straße gegangen und haben demonstriert. Schon bevor die Mauer geöffnet wurde, waren Veränderungen spürbar. Es war eine spannende Zeit. Eine Zeit der Vertrauensfragen und der Brüche und Umbrüche bis hin zum Fall der Mauer.

Zu sagen, ich nutze Demonstrationen und Proteste nicht, hieße für mich auf einmal erkämpfte demokratische Rechte zu verzichten und sie nicht zweckentsprechend einzusetzen. Ich bin fest davon überzeugt, dass sie ein Teil der Mittel sind, die dem Volk friedlich ermöglichen, Veränderungen herbeizuführen.
 
E

ExitUser

Gast
Barney sagte :
Nee, Wombel, du irrst. Ja, einige Male war schon die Polizei in der DDR zugange und hat Randale gemacht. Jedenfalls in Berlin. Allerdings glaube ich nicht, dass das Volk, so wie du es schreibst, bereit war "tot und gefängnis zu riskieren". Vielleicht einige wenige, die Masse aber hat protestiert und demonstriert. Sie wollten friedlich ihrem Unmut Ausdruck verleihen und Änderungen herbeiführen. Endlich demokratische Rechte durchsetzen.
war der "gemeine demonstrant" nicht von strafverfolgung bedroht???
oder anderen represalien????

hier ist es etwas anders:
solange du deinen müll korekt entsorgst und den demoweg nicht
verlässt ist alles ok ......gib alles interessiert sowieso keinen

wenn jede woche hunderttausende auf die strasse gehen
kann man die nicht mehr einsperren da gehen dem staat
die gefängnise aus
und wenn man welche findet geht im gleichen moment
die wirtschaft den bach runter

nochmal
vom zwang etwas verändern zu müssen ist der deutsche
staat weit entfernt
die umleitungen sind lokale probleme und die nachrichten
machen einen 30 sek. beitrag wenn überhaupt
das baut keinerlei druck auf und schon garnicht wenn
die demos im 3-6 monatsabstand stattfinden
und von der andersartigen meinungs mache der
blöd zeitung mal ganz abgesehen

wo und wie entsteht da für den staat ein handlungszwang??????

die erste voraussetzung wäre die einigkeit der massen
nur so lässt sich was bewegen

wenn alle HIVler keinen konsum mehr tätigen (keine miete, strom .....)
entzieht das der wirtschaft jeden monat mindestens 5 mrd €
das tut weh (mir ist klar das das nix wird)
aber nur wenn die situation den staat zum handel zwingt wird
sich etwas bewegen

in frankreich ist von generalstreik die rede
die kriegen das auch hin

in deutschland scheitert das schon an der frage der
zuständigkeit

ich hab ganz und garnix gegen demos ich sehe es nur
etwas realistischer...........berlin ist eine reise wert
 

Ichweißnix

Elo-User/in

Mitglied seit
13 Dez 2005
Beiträge
105
Gefällt mir
0
Wombel sagte :
lolobeng sagte :
@gelibeh

jeder HIVler geht jeden tag zur arge
dann kommen die sbs nicht mehr nach hause

Hallo Wombel,

Du bist echt knuffig: Da haben die doch auch schon längst dran gedacht und Riegelchen vorgebaut und große, breite Männer auf die Flure gestellt.
Ohne Termin geht nix beim SB. Vorher musst Du in die laaaange Warteschlange am Servicepoint und sagen, was Du möchtest. Und dann bekommst Du einen Termin in .... Wochen. Es werden nur die Anpöbelungspuffer am Empfangstresen strapaziert (und Deine Nerven) sonst nix ... Der Rest verbarrikadiert sich. Unsere Tresendamen durften mir nicht mal sagen, wo die Widerspruchsabteilung sitzt! Und auf dem Briefkopf stehen kein Name, keine Zimmernr., keine Tel.nr. Noch Fragen?

das system der argen würde binnen kürzester zeit
zusammn brechen
Die Realität ist doch schon so, als wäre es bereits zusammen gebrochen.

Grüße. :stern:
 
E

ExitUser

Gast
hi

ja ja is mir schon klar

aber es ist noch nicht mal wichtig was die wollen
wenn eine arge so ca. 10000 fälle hat und die
tauchen jeden tag auf is da schicht

man kann da anträge oder erklärungen abgeben
(am besten mündlich zur niederschrift)
und das schönste der inhalt ist unwichtig
ich kann alles beantragen (die dürfen ja ablehnen)

so ein gangwichtel kann mich nicht hindern
eine erklärung abzugeben

und wenn das bei der arge nicht geht
dann ab zur nächsten krankenkasse
die ist nämlich auch zuständig
siehe sgb
 

DomiOh

Elo-User/in

Mitglied seit
15 Mrz 2006
Beiträge
367
Gefällt mir
5
Wombel sagte :
hi

ja ja is mir schon klar

aber es ist noch nicht mal wichtig was die wollen
wenn eine arge so ca. 10000 fälle hat und die
tauchen jeden tag auf is da schicht

man kann da anträge oder erklärungen abgeben
(am besten mündlich zur niederschrift)
und das schönste der inhalt ist unwichtig
ich kann alles beantragen (die dürfen ja ablehnen)

so ein gangwichtel kann mich nicht hindern
eine erklärung abzugeben

und wenn das bei der arge nicht geht
dann ab zur nächsten krankenkasse
die ist nämlich auch zuständig
siehe sgb
Tja, in Essen wäre sowas nicht möglich mit der ARGE. Die einzigen, die zu leiden hätten, wären die armen Damen vorner an der Information.
Denn hier kommt keiner ohne Termin zu seinem Fallmanager. Und der ist einer derer, die den ganzen Mist verzapfen, die Leute schikanieren etc.

Von daher völlig sinnlose Aktion hier. Es würde vor allem die Stören, die wirklich WICHTIGE Anträge abzugeben haben...
 

Norbert 10

Elo-User/in

Mitglied seit
22 Mrz 2006
Beiträge
27
Gefällt mir
0
Gestern Abend bei Frau Sabine Christiansen im ARD sagte Wulff von der CDU, wenn 6 Euro Mindestslohn unter dem vom Harz IV liegt, muß Harz IV
noch weiter runter.
Wollte wohl damit sagen, es muß sich wieder lohnen zu Arbeiten.
Arme Matschbirne hin oder her, wir werden wohl wirklich mit 225.- Euro unter die Brücken von Deutschland verbannt werden, selbst wenn wir eine Arbeit bekommen sollten, mit 6.- Euro ist man in der BRD doch nicht mehr lebensfähig
Es ist im Fernsehen angesprochen worden in aller Öffentlichkeit, auf nach Berlin, wir müssen jetzt ALLE SELBER RAN sonst geht es noch weiter steil in dunkle Loch hinein.
Die Politiker werden auch weiterhin nur an sich selber denken.
 

Curt The Cat

Redaktion

Mitarbeiter
Redaktion
Mitglied seit
18 Jun 2005
Beiträge
7.499
Gefällt mir
2.152
DomiOh sagte :
Tja, in Essen wäre sowas nicht möglich mit der ARGE. Die einzigen, die zu leiden hätten, wären die armen Damen vorner an der Information.
Denn hier kommt keiner ohne Termin zu seinem Fallmanager. Und der ist einer derer, die den ganzen Mist verzapfen, die Leute schikanieren etc.
Ja, ja - immer schön stromlinig sein und alles brav mitmachen und sich in den Allerwertesten treten lassen!! So wird das nie was !!

DomiOh sagte :
Von daher völlig sinnlose Aktion hier. Es würde vor allem die Stören, die wirklich WICHTIGE Anträge abzugeben haben...
...und was das angeht, möchte ich nur anmerken, daß ich z.B. am 6 .Januar einen Widerspruch bei meiner ARGE abgegeben habe, von dessen Bearbeitung ich bis heute, also fast drei Monate später, noch nix gehört habe.

Ich hab' zwar nur 24,99 Euronen/ Monat zum leben, aber augenscheinlich hat das dort NULL Priorität !!!
 

DomiOh

Elo-User/in

Mitglied seit
15 Mrz 2006
Beiträge
367
Gefällt mir
5
Curt The Cat sagte :
Ja, ja - immer schön stromlinig sein und alles brav mitmachen und sich in den Allerwertesten treten lassen!! So wird das nie was !!
Was würdest du denn tun? Wenn man dich abwimmelt? Einfach zum Fallmanager gehen und Aufstand machen?

Das mit den Anträgen kann ich nicht bestätigen, wenn ich ALG-II beantrage dauert es ca. 1 - 2 Wochen bis der Antrag durch ist.
 

Martin Behrsing

Mitarbeiter
Redaktion
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
16 Jun 2005
Beiträge
22.327
Gefällt mir
4.162
DomiOh sagte :
Curt The Cat sagte :
Ja, ja - immer schön stromlinig sein und alles brav mitmachen und sich in den Allerwertesten treten lassen!! So wird das nie was !!
Was würdest du denn tun? Wenn man dich abwimmelt? Einfach zum Fallmanager gehen und Aufstand machen?

Das mit den Anträgen kann ich nicht bestätigen, wenn ich ALG-II beantrage dauert es ca. 1 - 2 Wochen bis der Antrag durch ist.
Einfach zum Fallmanager gehen und den sehr klar sagen, dass er sich gefälligst an die Verwaltungsvorschriften zu halten hat und Anträge unverzüglich entgegen zu nehmen sind. Es handelt sich bei ALG-II um Existenzsicherung und die ist nicht von Terminen abhängig.
 

DomiOh

Elo-User/in

Mitglied seit
15 Mrz 2006
Beiträge
367
Gefällt mir
5
Es ging ursprünglich nicht um den Fallmanager der Anträge bearbeitet - sondern darum zu 1000den jeden Tag die Arge zu stürmen... Bis zum Fallmanager wird dann kaum jemand kommen.

Die Anträge bearbeitet in Essen sowieso nicht der Fallmanager sondern eine Person die nur für Leistungen zuständig ist.
 

drucker

Elo-User/in

Mitglied seit
27 Mrz 2006
Beiträge
1
Gefällt mir
0
225€

Passt absolut. Bei Sabine Christiansen gab es einen Beitrag zum Thema Billiglohn, 500000 Leiharbeiter sind mittlerweile für 6 € die stunde unterwegs, was rauskommt ist kaum mehr wie ein Harz vier Empfänger hat. Zwischenruf eines gewissen Herrn Christian Wulff „dann ist Harz vier noch zu fiel „ . Der Mann sitzt im Aufsichtsrat bei VW, warum nur? Für Mathematiker, VW geht nach China um kostengünstiger zu Produzieren! Die Verluste die dort „Erwirtschaftet„ werden macht VW beim deutschen Finanzamt geltet. Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, der Anteil, des Herrn Christian Wulff um diese Praxis legal zu machen.
Ein Richter oder Schöffe bei Gericht kann bei Kleinigkeiten wegen Befangenheit abgelehnt da er neutral und unabhängig nach bestem Recht und Gewissen Recht sprechen muss.
 

Muppel

Elo-User/in

Mitglied seit
17 Jan 2006
Beiträge
22
Gefällt mir
0
Hallo!
Leider weiß ich nicht ob ich es schaffe am 03.Juni 2006 nach Berlin zu kommen,aber ich möchte nicht untätig rumsitzen.
So ,ich habe mir die flyer´s ausgedruckt ,weil ich morgen in die nägst größere stadt fahre ,werde ich die dort verteilen.
Obwohl ich kein ALG2 empfängerin bin ,bewege ich meinen hintern.
Für die ,die hilfe brauchen,nicht reden tut was,so wie ich.
Muppel
P.S Hier auf dem dorf lege ich die in allen geschäfte aus!!!!!!!!!
 

DomiOh

Elo-User/in

Mitglied seit
15 Mrz 2006
Beiträge
367
Gefällt mir
5
So sehr brodeln, wie hier schon jemand sagte, kann es dann doch nicht, denn sonst hätten die Leute gestern in BaWü und Rheinland-Pfalz nicht so eine Sch... gewählt...
 
E

ExitUser

Gast
Curt The Cat sagte :
...und was das angeht, möchte ich nur anmerken, daß ich z.B. am 6 .Januar einen Widerspruch bei meiner ARGE abgegeben habe, von dessen Bearbeitung ich bis heute, also fast drei Monate später, noch nix gehört habe.
Hallo Curt,

wie wär´s denn mal mit ´ner Untätigkeitsklage?

LG
Luna
 

Curt The Cat

Redaktion

Mitarbeiter
Redaktion
Mitglied seit
18 Jun 2005
Beiträge
7.499
Gefällt mir
2.152
Luna sagte :
Curt The Cat sagte :
...und was das angeht, möchte ich nur anmerken, daß ich z.B. am 6 .Januar einen Widerspruch bei meiner ARGE abgegeben habe, von dessen Bearbeitung ich bis heute, also fast drei Monate später, noch nix gehört habe.
Hallo Curt,

wie wär´s denn mal mit ´ner Untätigkeitsklage?

LG
Luna
Jo jo ;)
 
E

ExitUser

Gast
hi

also ich glaub ich muss das nochmal klar stellen

ich wollte deutlich machen das der staat nur
dann etwas unternimmt wenn er dazu gezwungen ist

das zu dem von mir beschriebenen szenario einigkeit
gehört ist mir klar
und genau deshalb geht das nicht aber nur deshalb

wenn die arge versucht das durch "aussperrung" zu
blockieren hagelt es dienstaufsichtsbeschwerden

was will die blöd eigentlich schreiben wenn die
arge die HIVler nicht rein lässt?????

verwaltungen lassen sich nur über den verwaltungsweg
bekämpfen
und bei jeder verwaltung besteht ein rechtsanspruch
auf gehör

gegen eine antragsflut ist die verwaltung machtlos
und jeder antrag zieht eine fülle von verwaltungsakten
nach sich (bewilligung, ablehnung, widerspruch........)

selbst wenn wir einmal annehmen das jeder nur einen
termin haben will
dann rücken diese termine ganz schnell in die ferne
was alleine schon ein beschwerdegrund ist

die argen befassen sich damit den leuten irgendwas
am zeug zu flicken oder sonstwie probleme zu bereiten

wissend das sie das problem (arbeitslosigkeit) nicht
beheben können versuchen sie es so billig wie möglich für
den staat zu machen
eine erfassung der daraus entstehenden kosten (gericht.....)
findet nicht statt

wir sollten nicht vergessen das wir keine lobby haben
ausser uns selbst
 

Curt The Cat

Redaktion

Mitarbeiter
Redaktion
Mitglied seit
18 Jun 2005
Beiträge
7.499
Gefällt mir
2.152
DomiOh sagte :
Was würdest du denn tun? Wenn man dich abwimmelt? Einfach zum Fallmanager gehen und Aufstand machen?
Für jedes Problem gibt's 'ne Lösung. Ich bin im letzten November mit 'nem Gerichtsbeschluß und einem Antrag auf eine angemessene Vorauszahlung auf die zu erwartende Leistung bei der ARGE aufgelaufen. Die SB hat sich stur gestellt. Das war ärgerlich. Erschwerend kam hinzu, daß es gegen Freitag Mittag anging und ich nichts weiter ausrichten konnte.

Am Montag Vormittag aber, bin ich dann nochmal zum zum Sozialgericht nach Köln und hab' mit der Richterin gesprochen und ihr die Vorfälle geschildert. Hättste mal sehen sollen wie zügig das dann bei der ARGE ging.

Das heißt aber leider nicht, dass das beim nächsten Mal dann reibungslos von Statten geht. Siehe meinen Folgeantrag. Encore une fois, wie der Franzose zu sagen pflegt.... :| Aber offensichtlich wollen die das so haben...
 
E

ExitUser

Gast
Wombel, ich muß noch mal auf die Demos in der DDR zurückkommen.

Ja, die Demonstranten und auch die, die sich irgendwo trafen, waren, wenn sie erwischt wurden, Repressalien oder irgendwelchem Druck ausgesetzt. Nicht nur sie persönlich, sondern auch gleich die Familie mit.

Aber den Tod, so wie du es geschrieben hast, waren sie nicht bereit zu riskieren. Nur das wollte ich sagen.

Das Arbeitsamt oder Neudeutsch die Arge zu blockieren, in dem man unsinnige Anträge stellt, halte ich auch nicht für so prickelnd. Ich war heute auch auf dem Amt. Mein Bescheid ist auf rätselhafte Art und Weise ja wieder nicht richtig. Auch die beschiedene Summe stimmt mit der überwiesenen Geldleistung nicht überein.

Nun geht das folgendermaßen. Ich komme aufs Amt. Vor dem Wartezimmer, in dem auch zwei Mitarbeiterinnen hinter einem Tresen sitzen, steht eine lange Schlange. Im Raum warten Menschen.

Wenn man dort bei den beiden Mitarbeiterinnen sein Anliegen vorträgt, entscheiden die, ob man ein Zimmer weiter darf oder ob sie das Anliegen klären können, z.B. eine beglaubigte Kopie für die GEZ entgegennehmen oder einen Neuantrag.

Handelt es sich um kompliziertere Dinge, machen sie nix weiter, als einen zu bitten, im Wartezimmer Platz zu nehmen und zu warten, bis man aufgerufen wird. Dann darf man in ein Büro, in dem drei Abfertigungstische stehen. Will man anonym oder Einzelberatung, muß man das am Tresen sagen. Dafür steht ein Extrabüro zur Verfügung.

Dort gleich und ohne Termin nur mit Wartezeit vorgelassen, trägt man seinen Antrag vor. Die Mitarbeiterin dort entscheidet wiederum, ob sie das Anliegen gleich klären kann oder nicht. Kann sie es nicht, vergibt sie einen Termin und man muß noch einmal wieder kommen. Erst dann kommt man in die Leistungsstelle. Und wenn die Mitarbeiterin das dann auch nicht klären kann, weil der Fall eben sehr verzwickt ist, muß man ein weiteres Mal kommen, um dann von der Chefin persönlich behandelt zu werden.

Also mit Sinnlosanträgen und deren Bearbeitung dürftest du lediglich am Warteraumtresen landen.

Ich denke, andere Aktionen sind sinnvoller.

Aber wenn ich so sehe was gerade gewählt wurde und wieviel Wähler gewählt haben, fällt mir auch nicht mehr viel dazu ein.

In Sachsen/Anhalt müssen die Menschen doch sehr zufrieden mit den Zuständen sein, sonst wären sie doch die derzeitige Landesregierung abwählen gegangen. :motz: :p

Und was habe ich heute gehört? Als MAE (Arbeitsgelegenheit mit Mehraufwandsentschädigung) komme ich gerne arbeiten. Wenn das eine ABM gewesen wäre, hätte ich das nicht gemacht. Richtig arbeiten will ich nur in meinem Beruf.

Noch Fragen? :| :| :|
 

DomiOh

Elo-User/in

Mitglied seit
15 Mrz 2006
Beiträge
367
Gefällt mir
5
Wie ich schon sagte, die Deutschen werden einfach nicht wach. Solange es noch welche gibt, die meinen ihr Arbeitsplatz und ihre Rente ist sicher...

Hauptsache die Politiker erhöhen ihre Diäten und nehmen uns Alos das Geld weg...
 
E

ExitUser

Gast
Barney sagte :
Aber den Tod, so wie du es geschrieben hast, waren sie nicht bereit zu riskieren. Nur das wollte ich sagen.
hi

die ddr war damit auch nicht gemeint!!

zum einen ich bin übrigens alt genug....
möglicherweise kommt meine erkenntnis daher


mir ist keine demo in deutschland bekannt
die ihre verfolgten ziele umgesetzt hätte

das ist auch nicht möglich

heute geht eine demo die contra ist
und morgen eine die pro ist

wenn der staat dem folgen würde
wie und vor allem wem????

was soll den die französische regierung
jetzt machen??????
nimmt sie das gesetz zurück räumt sie ein
erpressbar zu sein

das ist indiskutabel
das kostet sie den kopf
 

Atlantis

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
18 Jun 2005
Beiträge
2.620
Gefällt mir
127
Wie sie sich wieder hochgejubelt haben im fernsehn diese Schmalzköpfe
und meinten doch allen Ernst ihre Politik würde gestärkt sein mit dem Ausgang der Landeswahlen.
Die CDU und SPD Leiden wohl an Amnesie das fast 60 % nicht mehr zur Wahl gehen und 40% die gewählt haben ist keine Mehrheit im Volk, diese 40% muss man noch auf alle Parteien umlegen dann sieht es schon anders aus für CDU und SPD
Die verkaufen uns immer noch für blöd und meinen doch allen Ernst das was sie durchsetzen ist durch dies Wahlen legitimiert.
60 % der Wähler haben von Politiker aller Couleur die Schnauze
gestrichen voll so das dies Ergebnis der Verweigerer von fast 60% aussagt
das Sie mit dieser Politik nicht einverstanden sind.
 
E

ExitUser

Gast
Atlantis sagte :
Wie sie sich wieder hochgejubelt haben im fernsehn diese Schmalzköpfe
und meinten doch allen Ernst ihre Politik würde gestärkt sein mit dem Ausgang der Landeswahlen.
Die CDU und SPD Leiden wohl an Amnesie das fast 60 % nicht mehr zur Wahl gehen und 40% die gewählt haben ist keine Mehrheit im Volk, diese 40% muss man noch auf alle Parteien umlegen dann sieht es schon anders aus für CDU und SPD
Die verkaufen uns immer noch für blöd und meinen doch allen Ernst das was sie durchsetzen ist durch dies Wahlen legitimiert.
60 % der Wähler haben von Politiker aller Couleur die Schnauze
gestrichen voll so das dies Ergebnis der Verweigerer von fast 60% aussagt
das Sie mit dieser Politik nicht einverstanden sind.
hi

ich weis garnicht was du willst
vor der bundestagswahl war klar das keine partei
die grosse sosse will haben auch alle so erklärt

aber nach der wahl wurde es einfach zum wählerwille erklärt
dem man sich "fügen" müsse
 

mercator

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
29 Mrz 2006
Beiträge
1.231
Gefällt mir
56
Also ich habe grad die Ankündigung der Kürzung des ALG2 gelesen. Ist ja wohl z.Z noch ein Gerücht? Jedenfalls bin ich inzwischen angesichts der Umstände in diesem Land bereit, auf die Straße zu gehen. Kommt das durch, werde ich mit Pflastersteinen auf der Straße stehen.
 

Acacia

Elo-User/in

Mitglied seit
6 Apr 2006
Beiträge
72
Gefällt mir
0
wenn das wirklich stimmt,dann muss man sich langsam wirklich schämen,denn auf so ein niveau mit 224 euro, ist wirklich ernidrigend.so schön langsam gibts hier nur noch REIch_oder_ARM!
also gilt man dann in deutschland als asylant?langsam aber sicher solle man das gleiche machen wie in frankreich,und auf die strasse gehen,und mal den ärger luft machen,aber nicht wie bei ver.di,weil das ja alles teil eines systems ist!!mittlerweile wird ja hier nicht mehr für,sondern gegen den bürger gearbeitet.wie soll man dann noch leben,wenn es keine arbeit gibt,und man mit dem geld sein leben finanzieren soll....sorry aber dann Fxxx_off!

Jedenfalls bin ich inzwischen angesichts der Umstände in diesem Land bereit, auf die Straße zu gehen. Kommt das durch, werde ich mit Pflastersteinen auf der Straße stehen.
da wäre ich gleich dabei,nur leider findet man galub ich sehr wenige die sich dann auch tatsächlich auf die strasse stellen,man könnte ja dann seine bezüge oder so verlieren..es wird viel geredet,jeder regt sich auf,wenns aber um die wurst geht,dann kneifen alle...das ist so und wird so bleiben...leider!bin mal gespannt,ob so eine demo wie in frankreich hier zustande kommen würde,eher nicht da dann ja alles mobil gemacht werden würde um das ansehen deutschlands nicht zu schaden. :lol:
 

mercator

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
29 Mrz 2006
Beiträge
1.231
Gefällt mir
56
da wäre ich gleich dabei,nur leider findet man galub ich sehr wenige die sich dann auch tatsächlich auf die strasse stellen,man könnte ja dann seine bezüge oder so verlieren..
Wenn Du an einer Demo teilnimmst, wirst Du wohl keine Bezüge verlieren, gleich welcher Art. Ich sehe das Problem eher in der ist-mir-doch-egal-Mentalität, die ist hier in Deutschland weit verbreitet. Wenn Mädels schon in der Einkaufsstraße verprügelt werden könne, ohne das jemand eingreift (hab ich letztens im Regionalfernsehen gesehen), dann spricht das eine deutliche Sprache.
 

Ichweißnix

Elo-User/in

Mitglied seit
13 Dez 2005
Beiträge
105
Gefällt mir
0
Acacia sagte :
...mittlerweile wird ja hier nicht mehr für,sondern gegen den bürger gearbeitet.
Wieso mittlerweile? Da hast Du was im System nicht begriffen und ansonsten nicht aufgepasst :shock:


wie soll man dann noch leben,wenn es keine arbeit gibt,und man mit dem geld sein leben finanzieren soll....
Du bist noch sehr jung, wenn Du das auf dem Foto an der Seite selber bist, aber einiges kannst Du trotzdem schon wissen: Erst kam die Cola, dann der Kaugummi, die Burger und Mac's usw. - ja es kamen auch die GIs, der Marshallplan, Inlineskates und das Internet - aber es kommen auch die radikale Massenverarmung, die working poor, die fetten Kinder und die Gewalt. Wir und unsere Politiker nennen das auch bei Halbwahrnehmung Freiheit und die wollen wir auch.
Und die Reise sieht so aus: Bei den Freunden aus der westl. Hemisphäre ist es üblich, dass die Wellfare nicht reicht und jeder irgendwie und irgendwas machen muss, um an zusätzliches Geld zu kommen. KV völlig ausgeschlossen. Es interessiert auch niemanden wirklich, denn in besagtem Land ist es üblich, die Gründe (fast) ausschließlich bei sich zu suchen, nicht bei Politik, Wirtschaft und Gesellschaft.
Wenn Du also etwas über die Zukunft in diesem Land wissen willst, schaue in die Vergangenheit - wir hinken so um die 20 Jahre hinterher - jenes Landes und in seine Gegenwart. Wir werden noch froh sein, einen EEJ angeboten zu kriegen und nicht nur selber suchen zu müssen. Nun denk' an die Gerüchte um die Absenkung der Regelleistung auf 225 €, die Misere im Gesundheitswesen, die Rente usw. Wir werden noch ein HIVa, HIVb usw. bekommen. Und für manches Danke sagen, was wir heute empört von uns weisen.
Trotzdem sollten wir etwas tun, um es wenigstens zu verzögern. Aufhalten werden wir es nicht. Schau Dir mal die Gewalt der Politiker an: Schröder rief "Schreihälse" zu den HIV-Demonstranten und Lammert sagt, wir brauchen 1,3 % mehr (der Steuertopf ist angeblich leer aus dem die und wir leben, aber nur bei uns wird jeder Ct negativ angerechnet), ist allgemeine Einkommensentwicklung. Rente und ALGII wird aber nicht 1,3 % mehr. :(
Noch Fragen?

Trotzdem, beste Grüße. :) :stern:
 

AmunRe

Elo-User/in

Mitglied seit
12 Apr 2006
Beiträge
5
Gefällt mir
0
Ohne Kampf wird es wohl keine Änderung geben...

Hier ein kurzer Auszug aus den über 5000 Jahre alten Palmblätterbibliotheken über die Zukunft Europas (Deutschlands):

(...) Ab dem Jahr 2007 nach westlichem Kalender wird es in den großen Städten Deutschlands zu verstärkten Protesten der einfachen Menschen gegen die Politik der Regierung und gegen die wirtschaftlich Mächtigen kommen. Zunächst wird es so scheinen, als ob diese Proteste Auswirkungen auf die Handlungen der Regenten haben, doch dies ist nur eine Täuschung. Die Forderungen und Argumente der Protestierenden werden zerredet und der Lächerlichkeit preisgegeben. Menschen, die sich öffentlich gegen die Mächtigen äußern, werden herabgewürdigt, ihrer Existenz beraubt oder als Verbrecher dargestellt und verurteilt. Die Situation in der Gesellschaft spitzt sich ab dem Frühling des Jahres 2007 nach westlichem Kalender immer mehr zu. Gewalt und Unsicherheit regieren, vor allem in den großen Städten, wo die Probleme am dringendsten sind. Die Regenten sind nicht mehr in der Lage, für den Schutz und die Sicherheit der Menschen in ihren Ländern zu sorgen. Die Situation verschlechtert sich zunehmend, da zu dieser Zeit auch viele Menschen aus anderen Erdteilen nach Europa kommen. Sie flüchten vor Hunger, Krieg und großer Dürre, die ihre Länder in Wüsten verwandelt. Die Gemeinschaft Europas, aber auch die Gesellschaften der einzelnen Länder beginnen von innen her zu zerfallen. (…)

(...) In den europäischen Metropolen wird es Aufstände geben, die sich zum großen Teil auch gegen dort ansässige Ausländer richten werden. Besonders blutige Kämpfe werden sich in Paris und Rom, aber auch in Madrid, London und Prag abspielen. In Rom wird auch der Sitz des Oberhauptes der katholischen Kirche gestürmt. Zahlreiche Würdenträger sterben bei den Plünderungen, auch der Papst, der zwar zunächst fliehen kann, jedoch außerhalb von Rom in einen Hinterhalt von Plünderern gerät. Am wenigsten von der Krise betroffen sind Russland, Indien und China, die ihre Wirtschaftssysteme gegenseitig stützen. (...)

(...) Im Frühling des Jahres 2008, in der ersten Woche des vierten Monats wird es in zwei großen Städten Deutschlands Attentate geben, in der Hauptstadt des Landes und in der Stadt, die als Hauptstadt des Geldhandels gilt (Berlin und Frankfurt / Main - Anm. Th. R.). In der Hauptstadt werden öffentliche Verkehrsmittel das Ziel der Angriffe sein. Es wird an sechs verschiedenen Stellen Explosionen unter der Erde geben. Das gesamte öffentliche Leben wird lahm gelegt werden. Eine Explosion ereignet sich in unmittelbarer Nähe des Regierungsviertels, eine weitere an einem Platz, der in den vergangenen Jahren zum neuen Zentrum der Hauptstadt wurde (möglicherweise der Potsdamer Platz - Anm. Th, R.).

In der Hauptstadt des Geldhandels (Frankfurt) wird es auch Angriffe auf öffentliche Verkehrsmittel geben. Hier finden jedoch nur vier Explosionen im Untergrund statt. Dafür explodieren Sprengsätze in zwei verschiedenen großen Gebäuden, in denen Banken ihre Büros unterhalten. Hier wie auch in der Hauptstadt Deutschlands kommt es zu schweren Verwüstungen mit zahlreichen Toten und vielen Verletzten. Diese Anschläge übertreffen das Maß der Attentate von Madrid. (...)

Die Unruhen in Deutschland und Europa werden bis in den Herbst des Jahres 2016 anhalten. Die bürgerkriegsähnliche Zeit wird in Europa durch den Einsatz von russischen und chinesischen Schutztruppen beendet, die von den Regenten Europas zu Hilfe gerufen werden. (...)

Gruß aus Berlin

AmunRe
 

kalle

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
5 Jul 2005
Beiträge
1.496
Gefällt mir
11
Naja, unheimlich.
Nostradamus Phrophezeiungen sagen ja auch nicht gerade viel Freundliches voraus.
Aber diese Palmenblätter kannte ich noch nicht. Gibts dazu einen Link?
 

pixelfool

Elo-User/in

Mitglied seit
7 Apr 2006
Beiträge
368
Gefällt mir
1
Hier ein kurzer Auszug aus den über 5000 Jahre alten Palmblätterbibliotheken über die Zukunft Europas (Deutschlands):
Wow - die wussten schon vor 5000 Jahren, dass es mal ein Deutschland, Frankreich, Polen etc. und einen Papst geben würde - also lange, bevor so etwas wie Katholizismus, Europa oder gar Deutschland existierten?

Dann ist meine Münze mit der Prägung 500 v. Chr. vielleicht doch keine Fälschung?!
 

Quirie

Elo-User/in

Mitglied seit
23 Mrz 2006
Beiträge
627
Gefällt mir
3
pixelfool sagte :
Dann ist meine Münze mit der Prägung 500 v. Chr. vielleicht doch keine Fälschung?!
Bestimmt nicht!! Ne Münze wo draufsteht "500 vor Chr." Wahnsinn! Und so was hast Du?

Das Thema mit den Palmblättern kann man natürlich auch von allen möglichen Seiten betrachten. Ich habe versucht, mich mal einzulesen.



http://www.olafschreiber.de/palmblatt/gaestebuch.php
 

AmunRe

Elo-User/in

Mitglied seit
12 Apr 2006
Beiträge
5
Gefällt mir
0
Zeit ist kein linearer Prozess wie in der jüdisch-christlichen Tradition, sondern ein zyklisch-fragmentaler und der lässt erstaunlich präzise Vorhersagen zu. Als ehemaliger Religionswissenschaftler darf ich Euch versichern, daß vedische Voraussagen stets sehr präzise waren. Lassen wir uns einfach überraschen…

Ach ja, und noch etwas. Natürlich gab es vor über 5000 Jahren noch kein Deutschland, Frankreich, Polen etc. - zumindest nicht unter dieser Bezeichnung, wohl aber gab es die Gebiete.... und darauf beziehen sich die Aussagen in den Original-Texten.

Falls einer von Euch 'ne Mail-Adresse hat und wirklich interessiert ist, schicke ich ihm gern den ganzen Text, welcher im übrigen nicht von mir stammt, mal als PDF rüber.

Gruß AmunRe
 

pixelfool

Elo-User/in

Mitglied seit
7 Apr 2006
Beiträge
368
Gefällt mir
1
Na ja, dass man aus 5000 Jahre alten Dokumenten vielleicht noch Rückschlüsse auf eine heutige Region wie meinetwegen Deutschland ziehen kann, leuchtet ja auch mir als Skeptiker noch ein - aber aus ebendiesen 5000 Jahre alten Dokumenten Anschläge auf unterirdische Systeme des öffentlichen Personenverkehrs in Frankfurt und Berlin zu ziehen, übersteigt dann doch erheblich die Präzision geografischer Kenntnisse der damaligen Zeit (von Begriffen wie öffentlicher Personenverkehr und Bankenbüro mal ganz abgesehen). Meiner bescheidenen Meinung nach!
 

mercator

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
29 Mrz 2006
Beiträge
1.231
Gefällt mir
56
Zeit ist kein linearer Prozess wie in der jüdisch-christlichen Tradition, sondern ein zyklisch-fragmentaler
Naja, wie wir wissen, gibt es ja keinen absoluten Zeitbegriff, Du sprichst wahrscheinlich von der gefühlten Zeit.

Was ich mich inzwischen bez. der ALG II Kürzung frage ist, ob dann nicht tatsächlich eine Verfassungsklage Erfolg hätte. Die hat es, soweit mir bekannt ist, bereits gegeben. Zwar ist sie seinerzeit abgeschmettert worden, aber ich denke, bei 225 EUR im Monat dürften es die Richter nicht mehr so leicht haben, denn das ist doch nun wirklich menschenunwürdig und deckt nichtmal mehr die minimalen Bedürfnisse.
 

Quirie

Elo-User/in

Mitglied seit
23 Mrz 2006
Beiträge
627
Gefällt mir
3
AmunRe sagte :
Zeit ist kein linearer Prozess wie in der jüdisch-christlichen Tradition, sondern ein zyklisch-fragmentaler und der lässt erstaunlich präzise Vorhersagen zu.
Bezüglich der Frage, was Zeit ist, vertraue ich den Aussagen der christlich/jüdischen Religion genauso wenig wie in anderen Dingen auch.

Da halte ich mich lieber an die Naturwissenschaften ( die in vielen faszinierenden Fällen schon mehr als einmal uraltes mystisches Wissen verifiziert haben).

Das mit dem linearen Prozess der Zeit dürfte spätestens seit Einstein vorbei sein.

Die Sache hat einen ganz anderen Haken. Dieses uralte Wissen, dessen Existenz ich nicht bezweifle, wird immer wieder von Scharlatanen missbraucht, die sich daraus Betrachtungsweisen zaubern, in die sie alles hineininterpretieren, was gerade passt, und die geeignet sind, aus den Zukunftsängsten ihrer Klientel auch noch Geld zu machen.
 

drago

Elo-User/in

Mitglied seit
20 Apr 2006
Beiträge
10
Gefällt mir
0
Glauben ist Mangel an Wissen. Hat überhaupt jemand mal geglaubt, dass die Menschen in der drittreichsten Nation der Erde an die Armutsgrenze getrieben werden? Hat überhaupt jemand mal geglaubt, dass Millionen Menschen sich nur noch von Armentafeln ernähren können? Ich glaube nicht heisst nichts anderes als, ich will nichts anderes glauben. Die Menschen glauben ja sogar an Gott ohne ihn jemals gesehen zu haben aber dass die Regierung, was sie nun vielfach unter Beweis gestellt hat, die Leistungen um 120 € zu kürzen, das will man nicht glauben. Kein Wunder dass wir heute dort angekommen sind, wo wir uns heute befinden.
 

markofreak

Elo-User/in

Mitglied seit
26 Jul 2005
Beiträge
18
Gefällt mir
0
Catweazle sagte :
Guten Morgen Martin,

natürlich - Suizid ist nicht die Lösung.

Aber mit 225,-- Euro im Monat kann ein Mensch in diesem Land nicht überleben! Denn genau dorthin wollen uns Politik und Wirtschaft drängen: In's absolute Nichts!
Ich gebe Dir recht, daß man mit 225,00 EUR Regelsatz nicht überleben kann!

Mfg

Markofreak
 

pixelfool

Elo-User/in

Mitglied seit
7 Apr 2006
Beiträge
368
Gefällt mir
1
Besonders toll finde ich diese Passage:

Unterstützung erhielt Kampeter dagegen vom CSU-Sozialpolitiker Max Straubinger. Er wies in der "Passauer Neuen Presse darauf hin, dass 1,1 Millionen Arbeitnehmer mittlerweile zusätzlich zu ihrem regulären Einkommen Hartz IV-Leistungen erhielten. "Da muss man sich schon fragen, ob die Bedarfssätze nicht zu hoch angesetzt sind."
Ich frage mich da eher, ob das, was manche Leute für Arbeit als Entgeld bekommen, noch als solches zu bezeichnen ist. Aber wenn man ein großkupferter weltfremder Politbonze ist, rechnet man natürlich immer nur in die Richtung, die einem gefällt.
Man, ist der Typ zum kotzen!!!!
 

drago

Elo-User/in

Mitglied seit
20 Apr 2006
Beiträge
10
Gefällt mir
0
Ich frage mich da eher, ob das, was manche Leute für Arbeit als Entgeld bekommen, noch als solches zu bezeichnen ist.


Da sollte man lieber mal über die Lohnentwicklung in unserem Land Nachdenken.Aber das mit dem Nachdenken fällt diesen Leuten offensichtlich schwer.
 

bender

Elo-User/in

Mitglied seit
18 Apr 2006
Beiträge
49
Gefällt mir
0
Raubmord wegen MP3-Player


Im Streit um seinen MP3-Player ist ein Junge am Mittwochnachmittag in Brüssel getötet worden. Er hatte das Gerät gegen zwei jugendliche Räuber verteidigt, die ihm das Gerät zur Hauptverkehrszeit im Hauptbahnhof entreißen wollten. Einer der beiden Täter - wie das Opfer etwa 16 bis 17 Jahre alt - stach den Jungen daraufhin mit einem Messer nahe dem Herzen in die Brust.

Mehrere Stunden nach der Tat erlag das Opfer in einem Krankenhaus seinen Verletzungen, wie die Brüsseler Staatsanwaltschaft mitteilte. Die Täter konnten entkommen. (nz/dpa)
Ähnliche Nachrichten liest man immer öfters ...

Sozialabbau (und Umverteilung nach oben) wird unserer Gesellschaft keine guten Dienste tun ...

Also ich möchte nicht Schlecker, Reemtsma, Oettker, Theo Albrecht (der
Aldi-Milliardär) heißen, die wurden doch alle schon entführt - da kann man
sich doch nur noch hinter Gittern aufhalten (denn die können sich einer
Gesellschaft auch nicht entziehen) ...
 
E

ExitUser

Gast
Da sollte man lieber mal über die Lohnentwicklung in unserem Land Nachdenken.Aber das mit dem Nachdenken fällt diesen Leuten offensichtlich schwer
Womit wir wieder bei den Gewerkschaften wären. Die haben einfach die Zeit verschlafen. Während die Unternehmen zu Weltkonzernen verschmolzen, werkelten die Gewerkschaften jeder in seinem Lande. Ab und an mal eine Streikdrohung oder sogar ein kleines Streikchen, dann floß die Kohle ja wieder in den Zeiten des Wiederaufbaus und der Vollbeschäftigung.

Jetzt, wo die Unternehmen in die weite Welt hinausziehen, jammern sie über neoliberale Politiker, die versagt hätten. Versagt haben die Gewerkschaften mindestens genauso. Sie haben seelenruhig zugesehen und nichts getan, um diesen weltweit agierenden Arbeitsgebern eine weltweit agierende Arbeitnehmerorganisation entgegenzusetzen. Selbst im eigenen Land sind sie nicht in der Lage als Gesamtorganisation der Arbeitnehmer über Parteien hinaus, Protest auf die Beine zu stellen, obwohl sie über die Struktur und Basis verfügen und die Mittel dazu in der Hand hätten. Auch hier schaut die Gewerkschaft wieder ruhig zu, wie ihnen die Arbeitsplätze unterm Hintern weggezogen werden. Oder sind die MAEs nur Peanuts, die man übersehen kann? Man hat`s immer noch nicht nötig?

Zum Glück fangen Unterorganisationen der Gewerkschaften an so ganz langsam wach zu werden. Wir werden sie auch an den Beiträgen zum 3.6.06, zur Großdemo in Berlin, messen. Es wäre zumindest ein Anfang.
 

esox389

Elo-User/in
Mitglied seit
26 Jun 2005
Beiträge
77
Gefällt mir
0
Barney sagte :
Womit wir wieder bei den Gewerkschaften wären. Die haben einfach die Zeit verschlafen. Während die Unternehmen zu Weltkonzernen verschmolzen, werkelten die Gewerkschaften jeder in seinem Lande. (...)

Zum Glück fangen Unterorganisationen der Gewerkschaften an so ganz langsam wach zu werden. Wir werden sie auch an den Beiträgen zum 3.6.06, zur Großdemo in Berlin, messen. Es wäre zumindest ein Anfang.
Genau dieser Schwachsinn spielt den Herrschenden in die Karten. Die Gewerkschaften haben, zusammen mit einigen Wohlfahrtsverbänden, wirklich erkennbar gegen den neoliberalen Kurs der Schröder, Clement, Müntefering & Co. GmbH protestiert. Leider hat halt selbst der Mainstream der Agenda-Gegner das bis heute nicht zur Kenntnis nehmen wollen und eine Zersplitterung der Gegner der derzeitgen Politik spielt doch wiederum nur den Herrschenden in die Karten. Die Katze beißt sich mal wieder in den sprichwörtlichen Schwanz.

Zahlst du eigentlich Gewerkschaftsbeiträge? Ist dir eigentlich klar, dass du aus deinen Beiträgen heraus einen Rechtsschutz genießt?

Übrigens bin ich sehr dafür, dass jahre- oder gar jahrzehntelange Trittbrettfahrer keinen Rechtsschutz haben. Solidarität gibt es nicht nur dann, wenn man selbst in Not ist.

Gruß, esox
 

pixelfool

Elo-User/in

Mitglied seit
7 Apr 2006
Beiträge
368
Gefällt mir
1
Übrigens bin ich sehr dafür, dass jahre- oder gar jahrzehntelange Trittbrettfahrer keinen Rechtsschutz haben. Solidarität gibt es nicht nur dann, wenn man selbst in Not ist.
Erstens widerspricht das doch sehr dem Solidaritätsgedanken, den Du ein paar Zeilen weiter oben vehement einforderst - zweitens ist Gewerkschaft nunmal kein Zwangsclub. Und Solidarität nur für Clubmitglieder ist keine Solidarität.
Übrigens gibt es den Rechtsschutz in der Regel erst ab einer gewissen Mitgliedsdauer.
 

Arco

Forumnutzer/in

Mitglied seit
11 Feb 2006
Beiträge
4.272
Gefällt mir
1
Rechtsschutz gibt es nur für Gewerkschaftsmitglieder, also auf jeden Fall keine Trittbrettfahrer......

Ach so, weiß man eigentlich ob die lieben Gewerkschaften auch EEJ vergeben ? ?

Zuzutrauen wäre es denen.....
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten